Kalt-Warm-Kompresse

Kalt-Warm-Kompresse

Beitragvon Kerstin » Samstag 6. März 2010, 15:16

Suche verträgliche Kalt-Warm-Kompresse, die nicht "stinkt" und keine Ausdünstungen hat. Kennt jemand eine Fa., von der so etwas angeboten wird. Habe schon einige probiert. Musste sie aber wegen für mich starkem Geruch zurückgeben.
Gruß Kerstin
Kerstin
Besserwisser
 
Beiträge: 322
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2007, 18:21

Kalt-Warm-Kompresse

Beitragvon Clarissa » Samstag 6. März 2010, 16:44

sorry da kenne ich keine, die müffeln alle. ich verwende eine metallstange die ich im tiefkühler habe und für wärme nehme ich rotlicht oder fürs kreuz so ein körnerkissen.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Kalt-Warm-Kompresse

Beitragvon Lulabee » Samstag 6. März 2010, 17:33

Wenn Du nicht ganz heiß brauchst, dann nimm ein dickwandiges Schraubglas und fülle es mit Wasser.
Ein Abtrockentuch oder Handtuch in heißes Wasser getaucht und auswringen.
Oder eben in Eiswasser tauchen.

Was hast Du denn vor zu wärmen oder zu kühlen? Kopf? Bauch?
Lulabee
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 430
Registriert: Montag 22. Januar 2007, 18:52

Kalt-Warm-Kompresse

Beitragvon Marina » Samstag 6. März 2010, 18:15

Liebe Kerstin,

vielleicht tut es auch ein fest zugeknoteter Gefrierbeutel. Den kannst Du vorher individuell mit warmen Wasser oder Eiswüfel füllen.

Viele Grüße

Marina
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

Kalt-Warm-Kompresse

Beitragvon Schnaufti » Samstag 6. März 2010, 18:35

Es gibt auch Traubenkernkissen, diese kann man warm und
kalt anwenden, gibt es auch in BIO. Vielleicht ist das ja
was für Dich.

LG
Schnaufti
Schnaufti
Besserwisser
 
Beiträge: 318
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 11:34

Kalt-Warm-Kompresse

Beitragvon Juliane » Sonntag 7. März 2010, 09:36

Als Kaltkompresse eignet sich sehr gut Quark in PE Beutel verpackt.

Als Vorrat liegt das bei mir in der Gefriertruhe.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Kalt-Warm-Kompresse

Beitragvon Kerstin » Dienstag 9. März 2010, 20:10

Danke erst mal für eure Tips. Als Kaltkompressen-Ersatz sind ja viele gute ´Hinweise dabei. Werd ich zu gegebener Zeit gerne probieren. Nur im Moment bräuchte ich eher Warm-Kompressen für den Rücken und auch Schulter-Nacken-Bereich. Es wäre schön, wenn man z.B. auch im Bett drauf liegen könnte. Habe noch ein kleines altes Kirschkern-Kissen, was ich leider auch fast nicht mehr erriechen kann. Habt ihr dafür auch noch ne Idee? Wäre schön.
Gruß Kerstin
Kerstin
Besserwisser
 
Beiträge: 322
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2007, 18:21

Kalt-Warm-Kompresse

Beitragvon sunday » Dienstag 9. März 2010, 21:14

hallo,

ich habe eine alte wärmeflasche, die nach nichts riecht.
ruf doch mal freunde ud verwandte an. vielleicht hat da auch noch irgendjemand so eine alte, die er dir geben kann (und du gibst ihm das geld für eine neue).

lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

Kalt-Warm-Kompresse

Beitragvon Juliane » Mittwoch 10. März 2010, 00:18

Prima bei Schulter und Nacken Problemen ist die heiße Rolle:



"Verspannungen oder einen steifen Nacken gibt es ein sehr wirkungsvolles Hausmittel: Ein einfaches heißes Handtuch!

Lassen Sie sich von einem Menschen Ihres Vertrauens verwöhnen. Schnell und ohne Aufwand entspannen sich Ihre Muskeln, die Durchblutung wird gefördert und der Schmerz gelindert.


Legen Sie ein Küchenhandtuch (Halbleinen) und zwei bis drei Frotteehandtücher (50 x 100 cm) bereit. Falten Sie alle drei der Länge nach.
Wickeln Sie das Halbleinentuch nun zu einer festen Rolle zusammen und die Frottee-Tücher leicht schräg außen herum, so dass ein Trichter entsteht. In diesen Trichter gießen Sie etwa ein Dreiviertelliter brühheißes Wasser. So wärmt sich die „heiße Rolle“ von innen her, ohne jedoch außen nass zu werden.
Prüfen Sie nun die Wärme. Erscheint Ihnen der Stoff zu heiß, dann wickeln sie ein weiteres trockenes Handtuch drumherum wie ein Bonbonpapier. Das hat den Vorteil, dass Sie nun handliche Halter haben.
Damit fassen Sie Ihr Werk und rollen es über den Rücken des Patienten, am besten von außen (Schulter) nach innen (Wirbelsäule). Sobald die Rolle kühler wird, nehmen Sie die äußerste Schicht Stoff ab und arbeiten mit der nächst-inneren. Tupfen Sie, rollen Sie, massieren Sie: So wird Ihr Patient sich wohlfühlen und entspannen. Anschließend lassen Sie ihn gut zugedeckt noch eine Weile ruhen.
https://http://www.bkk24.de/typo3/index.php?id=1886


http://www.massage-bergerhoff.de/Leistungen/Neue%20Rolle01.htm

http://www.gesundheit.de/krankheiten/knochen-und-gelenke/erkrankungen-der-schulter-und-erkrankungen-des-nackens/verspannungen-und-steifer-nacken-bloss-nicht-schonen

http://www.paracelsus.de/specials/tips/tip_07.html


Buchtipp


Natürlich gesund mit Kneipp
Robert M. Bachmann German M. Schleinkofer

http://www.amazon.de/Nat%C3%BCrlich-gesund-Kneipp-Robert-Bachmann/dp/3893739459
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Re: Kalt-Warm-Kompresse

Beitragvon Tüpfelponcho » Freitag 21. Februar 2020, 13:09

Hier ein Augenkissen -
auch möglicherweise hierzu einsetzbar,
mit Tonperlen gefüllt
https://www.purenature.de/meraki-yoga-augenkissen
Tüpfelponcho
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 682
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 20:55

Re: Kalt-Warm-Kompresse

Beitragvon Tüpfelponcho » Sonntag 23. Februar 2020, 10:14

und siehe:

Gibt es noch Glaswärmflaschen? viewtopic.php?f=38&t=15277
Tüpfelponcho
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 682
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 20:55


Zurück zu Suche ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste