Schöne farbige Wände und ich bin krank

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Simoni » Donnerstag 14. August 2008, 17:32

Hallo an Alle,

ich habe schon ein bisschen gelesen, aber auf meine spezielle Frage nicht so richtig eine Antwort gesehen.
Es wäre ganz toll, wenn Ihr mir mit einem Rat da weiter helfen könntet.

Habe meine Wände im einzigen mir zur Verfügung stehenden Schlaf-, Wohn-, Ess-Leben und Arbeitsraum gestrichen vor 9 Tagen. Ich habe so schwer allergisch reagiert, dass ein Notarzt eine Cortisoninfusion machen musste und ich seit neun Tagen Cortison und Antihistaminika einnehmen muss. Eine Woche war ich krank geschrieben und konnte kaum schlucken, so "verätzt" fühlte sich alles an. Jetzt habe ich seit neun Tagen und Nächten ununterbrochen beide Fensterflügel weit auf und habe gestern abend einen "kann ich wieder rein - Test" gemacht. Nach geringer Zeit im Raum fängst es wieder an und ich musste zusätzlich 10 mg Cortison einnehmen.

Meine Frage nun: wie krieg ich das Gift da raus? Muss ich die Tapeten runterreißen oder dauert es einfach seine Zeit?
Ich lebe jetzt in meinem 2 qm großen Flur, schlafe dort auch und das geht einigermaßen. Wer weiß Rat? Vielen DAnk schon im Voraus. Ich glaube, der Rest der Welt hält mich für völlig paranoid.
Simoni
 

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Janik » Donnerstag 14. August 2008, 17:38

Welche Farbe hast Du gestrichen?
Wie heißt sie, welche Inhaltsstoffe sind angegeben?

Oder nach was riecht es bei Dir Simoni? Lösungsmittel oder Terpene?

Kannst Du sonstwo Notlager aufschlagen? Bei Freunden oder den Eltern?
Janik
Forenlegende
 
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 15. August 2005, 11:52

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Monja » Donnerstag 14. August 2008, 22:31

Hallo liebe Simoni
hast du MCS oder einzig diese allergische Reaktion? Mein Tipp für
den ersten Moment, damit du wieder ins Zimmer kannst und dich in
Ruhe informieren, wäre:

Setz eine Maske auf, oder mangels dessen, binde dir ein Handtuch
oder Pullover vor die Nase, nimm dir eine Leiter und ganz viel große
Bettlaken und Stecknadeln. Diese oben an die Tapete anpieksen, dass
sie dicht verdeckt ist. Das habe ich jedenfalls anfangs gemacht.

Dann warte ab, was dir hier empfohlen wird mit der Farbe, vielleicht
reicht ja ein ein zweimaliges "überstreichen" mit einer Biofarbe ???
Da müssen dir hier Fachleute raten !!! Ich habe die ersten Wochen auf
dem Balkon und dann im Bad geschlafen. Du brauchst aber auf jeden
Fall jemand, der dir die Wände macht, solltest dich nicht neu belasten
und auch auf keinen Fall diese Farbe weiter aushalten!!! Cortison ist
ebenfalls keine Dauerlösung. Es gibt Biofarben z.B. bei http://www.PureNature.de
Oder auch große Alufolien u.dgl.

Ich hoffe, dies beruhigt dich ertmal ein wenig und auch, dass wir ja alle
irgendwann die richtige Farbe gefunden haben.
Liebe Grüße von Monja
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 21:19

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Marina » Freitag 15. August 2008, 13:27

Hallo Simoni,

wenn es so ist, dass Du die Tapete mit dieser Farbe überstrichen hast, würde ich an Deiner Stelle nicht lange fackeln.
Also wenn Du nach 9 Tagen lüften immer noch nicht diesen Raum ohne Beschwerden betreten kannst, würde ich an Deiner Stelle, die Tapete von jemand anderem herunter machen lassen und dann erst mal testen wie es ohne ist. Wenn es dann besser ist, kannst Du Dir eine gesündere Wandgestaltung überlegen. Da würde ich aber vorher zum Testen ein paar Proben (Farbe z. B. auf Kartonstück streichen) erstellen und erst mal testen, wie Du kleine Mengen davon verträgst.

Viel Erfolg und gute Besserung
Marina
- Editiert von Marina am 15.08.2008, 13:30 -
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 18:55

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Monja » Freitag 15. August 2008, 14:06

Ja runter mit der Tapete ist natürlich das Beste !!!
Aber auch die meiste Schmutz- Arbeit. Und dann neu
tapezieren, das kannst du sicherlich nicht allein?
Wäre schön, wenn dir jemand dabei hilft, vielleicht
findest du ja auch eine nicht-riechende Tapete, die
gar nicht überstrichen werden muss.
LG Monja
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 21:19

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Simoni » Freitag 15. August 2008, 17:27

[quote]Welche Farbe hast Du gestrichen?
Wie heißt sie, welche Inhaltsstoffe sind angegeben?

Oder nach was riecht es bei Dir Simoni? Lösungsmittel oder Terpene?

Kannst Du sonstwo Notlager aufschlagen? Bei Freunden oder den Eltern?[/quote]

Hallo Janik,

Relius Volldecker gemischt aus Relius Living Colours. Eine Chemikerin aus dem Labor hat mir gleich das Sicherheitsdatenblatt geschickt und eine Mail in der sie folgendes schreibt:

(....) sie kann sich als einziges die
Topfkonservierer vorstellen.

Hier setzen wir die beiden Wirkstoffe 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on (CAS Nr.
2634-33-5) und 2-Methylisothiazolinon (CAS Nr. 2682-20-4) ein. Die
Konzentration beträgt jeweils 0,0076%.
Diese beiden Stoffe werden im SDB nicht namentlich aufgeführt, da wir hier
die Schwellenwerte, ab denen die Stoffe im SDB genannt werden müssen,
deutlich unterschreiten.

Bei weiteren Fragen stehe ich dem behandelnden Arzt gerne zur Verfügung.


Ich wünsche Ihnen gute Besserung!

Wie riechen Terpene? Es riecht nach "Schimmelex" mindest als hätte man drei Flaschen ausgekippt. Und das immer noch.

Am WE werden die Tapeten jetzt enfernt und ich habe eine Notwohnung günstig angemietet. Aber ich weiß nicht wie lange ich jetzt dann nicht mehr nach Hause kann. Aber hauptsache, wieder dieses "innen verätzt" sein Gefühl raus bekommen.
Simoni
 

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Simoni » Freitag 15. August 2008, 17:34

DAnke Marina,

genau das hat der Chemiker aus dem Umweltlabor mir eben am Telefon geraten, dem ich das Sicherheitsdatenblatt und die Mail zu geschickt hatte von Relius.

Er meinte, dass diese Isoziath.... wenn jemand allergisch reagiert, sehr aggressiv und gefährlich sein können. Sie sind scher flüchtig, werden also unter 7 Tagen gar nicht abnehmen und man muss die ganze Wohnung feucht wischen und saugen, weil sie sich im Hausstaub auch auf und in den Schränken ansammeln können. Na, ich bin echt bedient.

Wie kann ich denn danach meine Wohnung so renovieren, dass ich das nicht noch mal erleben muss?
Eine Probe probieren und dann kann man dass schon merken?

Ich glaube, ich hätte auf mein Bauchgefühl hören müssen. Mein Körper sagte "NEIN", und meinte es wohl auch so. Ach, ich ärgere mich so.
Kann man denn eine Ökofarbe verwenden? Gibt es etwas ganz und gar ungiftiges?
Simoni
 

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Simoni » Freitag 15. August 2008, 17:45

Hallo Monja,

ich kenne mich gar nicht aus. Was ist denn MCS? Also ich reagiere allergisch und aber auch auf Gerüche, Parfüm, Rosen, Wäschewaschmittel, Fensterglareiniger, WC-Steine, Essigreiniger und vieles andere mehr.

Die Maske habe ich schon an. Aber ich glaube, gasförmige Stoffen gehen da durch?


reicht ja ein ein zweimaliges "überstreichen" mit einer Biofarbe ???

Das würde es wohl schlimmer machen. Ich habe gelesen, dass dadurch die alte Biozidhaltige Frabe sozusagen die Biozide wieder ausdünstet. Dann ist also die Biofarbe gleichermaßen wieder "giftig".

Ja, ich habe Freunde die es für mich abmachen werden. Und dann bleibt das alles erst einmal so zum Auslüften. Und dann??? Was macht man dann am besten mit den Wänden? Nur Tapete ohne Farbe? Keine Tapete und Biofarbe?

Ich hoffe, dies beruhigt dich ertmal ein wenig und auch, dass wir ja alle
irgendwann die richtige Farbe gefunden haben.

Ja, danke. Beunruhigt bin ich dennoch. Ich sehe solch ungewissen Wochen entgegen in denen ich wohl gar nicht weiß, ob diese Chemie sich irgendwann hier ganz verzieht und wie lange das wohl dauert?
Aber lieben Dank für Deine Ratschläge und welche Frbe verträgt Du und wie hast Du es heraus gefunden?

Liebe Grüße von mona
Simoni
 

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Simoni » Freitag 15. August 2008, 17:48

Hallo Monja,

vielleicht
findest du ja auch eine nicht-riechende Tapete, die
gar nicht überstrichen werden muss.

Gibt es dass denn? Und wennja, wie finde ich das heraus?

Liebe Grüße
mona
Simoni
 

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Siss » Freitag 15. August 2008, 20:14

Liebe Simoni,

wenn Du auf Parfüm, Waschmittel, Rosen etc. reagierst, dann am besten nicht wieder eine Tapete ranmachen, nachdem die mit der schädlichen Farbe entfernt ist. Tapeten sind nie wirklich chemiefrei. Einfach die Wände mit einer natürlichen Farbe streichen, nachdem der Geruch unter dem Du leidest aus Deiner Wohnung wieder draußen ist.
Natürliche Wandfarben bekommst Du in einem ökologischen Baumarkt (darauf achten, dass weder Harze noch Citrusterpene enthalten sind) oder bei http://www.PureNature.de.

Gute Besserung und ein gesundes Wohnen
wünscht Dir
Siss
 

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Clarissa » Freitag 15. August 2008, 20:58

Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon neversurrender » Samstag 16. August 2008, 08:43

Wir hatten auch einen solchen Raum - es waren alerdings nicht die Farben, sondern die Tapete selbst. Es hat mehrere Monate gedauert, bei geöffneten Fenstern und Balkontüre bis die Tapete abgelüftet war. Sehr geholfen haben unter anderem speziell ausgesuchte Zimmerpflanzen, die sehr viele Schadstoffe aufnehmen können. schau mal unter: http://www.bn.ebermannstadt.de/html/zimmerpflanzen.html

Ich habe einen Mix aus verschiedenen Pflanzen gekauftes und es ausprobiert, sowohl zu Hause als auch im Büro und das Raumklima ist deutlich besser.
Ich hätte nie gedacht, dass das so viel bewirken kann!

Gruß und alles Gute
NeverSurrender
neversurrender
Greenhorn
 
Beiträge: 49
Registriert: Samstag 29. Dezember 2007, 17:03

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Monja » Freitag 22. August 2008, 11:02

Hallo liebe Simoni,
du fragst mich... \"was ist denn MCS ?\" ... das hier ist das Forum
von MCS- Patienten, die Informationen erhälst du auf allen Seiten,
die hier links anzuklicken sind, z.B. \"MCS und Umweltkrankheiten\" und
von allen Betroffenen hier im Forum, die darüber schreiben, wie der
Alltag mit MCS aussieht. Da ich einige Tage im Grünen war, habe ich
deine Frage gar nicht gelesen/gefunden und bin froh, dass dir hier
schon andere geantwortet haben. Ich vertrage inzwischen schon alle
Wohnungen, in die ich einziehe, in denen vor längerer Zeit gestrichen
wurde, mit ganz normaler Farbe, aber bis dahin war es ein weiter Weg,
das würde ich dir nicht empfehlen. Es gibt auf alle Fälle Biofarben
auf Quark- Basis und dergleichen, hatte ich in den ersten Jahren an
den Wänden. Jeder von uns reagiert aber auf andere Dinge, ich wohl
mehr auf Düfte als auf Wandfarben usw. Aber auch das ändert sich ja
immer mal wieder, man kann nie sicher sein. Die Links für Biofarben
hast du ja schon, in den Läden gibt es sicher auch schadstoff- freie
Tapeten, die man gar nicht streichen muss.
Allerdings schreibst du vom Geruch von \"Schimmel-Ex\", das ändert natürlich
alles, wenn der Vormieter beispielsweise Schimmel in der Wohnung hatte,
was bei MCS extrem gefährlich ist, dann würde ich da raus gehen. Wenn
du aber keine MCS hast, weiß ich die Antwort nicht, da ich mir schon lange
nicht mehr vorstellen kann, wie es ist, was man verträgt, ohne MCS.
Hier wären dann andere gefragt, denn Tapeten waren nie so mein Problem,
Schimmel hingegen sehr.
Liebe Grüße von Monja
- Editiert von Monja am 22.08.2008, 11:08 -
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 21:19

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Simoni » Samstag 6. September 2008, 21:14

Hallo an Alle, die Ihr mir so gut geraten habt

nachdem ich jetzt über zwei Wochen lang aus meiner Wohnung raus war und woanders wohnte, kam ich vorgestern zurück in der Hoffnung, dass sich das "Gift" inzwischen verflüchtigt hätte. Tag und Nacht stand das Fenster auf. Aber Schock....nach ca. einer Stunde Aufenthalt in dem gestrichenen und mittlerweile nackten (abtapezierten) Raum entwickelt sich an meinem Hals eine Art Sonnenbrand; Rötung und die Haut schmerzt wie verbrannt.

Mir bleibt nichts anderes übrig: ich muss hier raus. Das ist finanziell recht aufwändig und auch sonst eine hohe Belastung, aber ich denke, es ist richtig so. Worauf soll man da warten? Was, wenn es nie mehr wirklich gut wird? Ich kann nicht den Herbst über mit weit offenen Fenstern sitzen.

Seit ich so heftig reagiert habe auf die Farbe kann ich nicht mehr in meinem Büro bleiben, wenn der Drucker läuft. Vor Pafüm muss ich regelrecht flüchten, habe alles was riecht aus der Wohnung verbannt. Ich habe, wenn jemand Parfüm an sich trägt sofort einen seltsamen Geschmack im Mund...so, als hätte ich das Parfüm getrunken. Geht das irgendwann wieder ganz weg? Was ist denn jetzt mit mir los?

Die neue Wohnung wird gerade saniert und renoviert. Kann ich dem Vermieter sagen, dass er bitte mit diesen oder jenen Farben streichen möchte? Ich weiß nicht....habt Ihr darin Erfahrung? Wie fange ich es am besten an?

Vielen lieben Dank.

Wie testet man denn, ob man eine Chemikalienunverträglichkeit hat?
Simoni
 

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Monja » Samstag 6. September 2008, 21:43

Liebe Simoni,
deine beschriebenen Reaktionen sind bei MCS normal, es geht
uns allen so, da brauchst du nicht mehr viel zu testen, es
scheint klar zu sein. Auch das mit dem Parfüm flüchten und
schmecken. ABER: Die Renovierung deiner \"neuen\" Wohnung muss
anders verlaufen. Du kannst den Vermieter bitten, Biofarben
zu benutzen, sag einfach, du bist Allergiker, das versteht
jeder und man braucht nichts zu erklären. Wenn er die Mehrkosten
nicht übernehmen will, die anständige Farben ja nunmal kosten,
dann verträgliche Farben selber kaufen und seinen Handwerkern
geben, einzig den Differenzbetrag dann beim Vermieter zahlen.
Achte auch drauf, dass kein Teppichboden drin ist, kein Schimmel
usw. aber das weißt du sicher schon?

Wenn du MCS hast sind sehr viele neue Dinge zu beachten, was Nahrung
und Vitamine betrifft. Ich bin momentan aber ziemlich aus- gepowert,
hoffe, dass dir andere weiter raten können. Am Anfang stand ja noch
die Frage im Raum, ob du MCS oder nur Allergien hast, ich denke das
ist jetzt eindeutig und du wirst einiges umstellen müssen, dann gehts
dir wieder etwas besser. Du schriebst oben von deinem Bauchgefühl, du
solltest besser drauf hören und was für dich \"chemisch stinkt\", meiden.
Liebe Grüße von Monja


- Editiert von Monja am 06.09.2008, 21:47 -
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 21:19

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Simoni » Samstag 6. September 2008, 23:51

Hallo Monja,

ohje, das fehlt mir ja auch noch. Aber wahrscheinlich hast Du ja recht.
Was muss ich denn alles beachten lieber Himmel? Ich meide schon so vieles wegen Allergie und kann schon
Leute nicht mehr besuchen weil sie z.B. Katzen haben etc.. Hat es denn vielleicht heftige Phasen und wird dann auch alleine wieder besser? Ich kenne mich nicht gut aus. Ich werde hier viel lesen.

Dir erst einmal ganz lieben DAnk für Deine ausführlichen Antworten und ich wünsche Dir wieder ein bisschen
mehr Kraft.

Liebe Grüße
Simoni
Simoni
 

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Monja » Donnerstag 11. September 2008, 14:12

Liebe Simoni,
5 Tage später, da dir keiner weiter geantwortet hat, würde ich
an deiner Stelle nochmal einen neuen thread starten, z. B. mit
der Überschrift, dass du vermutlich eine neue MCS- Betroffene
bist und was man dir raten könne... eben so mit deinen Worten.
Liebe Grüße von Monja
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 21:19

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon Toxicwarrior » Donnerstag 2. Dezember 2010, 20:05

Für [b]Isothiazolinon-Allergiker[/b]

Um Wandfarben bzw. den als Biozid/Konservierung enthaltener Stoff -Isothiazolinon zu neutralisieren/inaktivieren hilft Natriumthiosulfat-Pentahydrat (Fixiersalz).

Salzlösung zur Entkonservierung eines Wandanstriches mit „Isothiazolinonen“

* Methylisothiazolinon (MIT, MI)
* Chlormethylisothiazolinon (CMIT, CMI)
* Benzisothiazolinon (BIT)
* Octylisothiazolinon (OIT, OI)
* Dichloroctylisothiazolinon (DCOIT, DCOI)


Zum Ansetzen der Salzlösung wird Natriumthiosulfat-Pentahydrat (Fixiersalz)
Pharmazentralnummer 2279696 verwendet. Das Salz ist in Apotheken erhältlich.
Pro m² gestrichener Fläche werden 0,5 g Fixiersalz benötigt (z. B. 100 m²  50 g Salz). Zum Anmischen sollten jeweils 3 g Salz auf 1 Liter Wasser eingesetzt werden.
Nachdem sich das Fixiersalz vollständig gelöst hat, kann die Lösung auf die Wandflächen aufgebracht werden. Dazu kann z. B. eine Malerbürste (Tapezierpinsel) oder eine Farbrolle verwendet werden.

Um unnötige Verschmutzungen zu vermeiden empfehlen wir Böden, Möbel und andere
Einrichtungsgegenstände wie bei einem herkömmlichen Farbanstrich abzudecken und die
Hände mit Gummihandschuhen zu schützen.

Info: -Isothiazolinonen - http://tinyurl.com/2wjd539

P.S. Falls die Farbe schon auf der Wand ist! -Isothiazolinone-Allergie Typ IV (LTT)
- Editiert von Toxicwarrior am 02.12.2010, 21:31 -
Toxicwarrior
Besserwisser
 
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 31. Mai 2009, 20:46

Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon kf-forum » Donnerstag 2. Dezember 2010, 20:31

Wie wäre es mit Rügener Kreidefarbe, da braucht man den Chemiescheiß erst gar nicht...
kf-forum
 

Re: Schöne farbige Wände und ich bin krank

Beitragvon manfredwang » Donnerstag 26. Juni 2014, 14:42

Toxicwarrior hat geschrieben:Für Isothiazolinon-Allergiker

Um Wandfarben bzw. den als Biozid/Konservierung enthaltener Stoff -Isothiazolinon zu neutralisieren/inaktivieren hilft Natriumthiosulfat-Pentahydrat (Fixiersalz).

Salzlösung zur Entkonservierung eines Wandanstriches mit „Isothiazolinonen“

* Methylisothiazolinon (MIT, MI)
* Chlormethylisothiazolinon (CMIT, CMI)
* Benzisothiazolinon (BIT)
* Octylisothiazolinon (OIT, OI)
* Dichloroctylisothiazolinon (DCOIT, DCOI)


Zum Ansetzen der Salzlösung wird Natriumthiosulfat-Pentahydrat (Fixiersalz)
Pharmazentralnummer 2279696 verwendet. Das Salz ist in Apotheken erhältlich.
Pro m² gestrichener Fläche werden 0,5 g Fixiersalz benötigt (z. B. 100 m²  50 g Salz). Zum Anmischen sollten jeweils 3 g Salz auf 1 Liter Wasser eingesetzt werden.
Nachdem sich das Fixiersalz vollständig gelöst hat, kann die Lösung auf die Wandflächen aufgebracht werden. Dazu kann z. B. eine Malerbürste (Tapezierpinsel) oder eine Farbrolle verwendet werden.

Um unnötige Verschmutzungen zu vermeiden empfehlen wir Böden, Möbel und andere
Einrichtungsgegenstände wie bei einem herkömmlichen Farbanstrich abzudecken und die
Hände mit Gummihandschuhen zu schützen.

Info: -Isothiazolinonen - http://tinyurl.com/2wjd539

P.S. Falls die Farbe schon auf der Wand ist! -Isothiazolinone-Allergie Typ IV (LTT)
- Editiert von Toxicwarrior am 02.12.2010, 21:31 -


Lieber Toxicwarrior,
bin neu in Forum, dein Beitrag habe ich mit großem Interesse gelesen und hätte bitte eine Frage, ist dein Rezept (0,5 g Fixiersalz benötigt (z. B. 100 m²  50 g Salz)) auch für Wandfarbe mit Blaue Engel Zeichen oder ohne Blaue Engel Zeichen, (höheren oder niedrigen Isothiazolinone Prozent/kg) gültig?
Was dann wenn die isothiazolinone-haltige Wände mit Fixiersalz neutralisiert sind, kann man unbedenklich die Wände drüber tapezieren?
Danke für deine Information im Voraus,
manfredwang
Newcomer
 
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 26. Juni 2014, 09:08


Zurück zu Allergien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron