Wodarg hält Schweinegrippe für Panikmache

Wodarg hält Schweinegrippe für Panikmache

Beitragvon Frank-N-Furter » Montag 17. August 2009, 17:11

...Die Angst-Kampagne wirkt: Plötzlich reden alle nur noch davon, wer von dem knappen Grippemittel "Tamiflu" wie viel Tabletten einlagern darf, oder wer sich wie viel des neuen Grippeimpfstoffs "Optaflu" bei Novartis reservieren darf. Politiker rennen Big-Pharma die Türen ein und die Krankenkassen nutzen die Diskussion, um mehr Steuerzuschüsse in den Gesundheitsfond zu ziehen. Was ist die Realität hinter dieser "Medienwelle"? Gibt es eine neue Seuche, eine weltweit sich ausbreitende neue Pandemie?...

...Donald Rumsfeld, langjähriges Vorstandsmitglied und Großaktionär des Pharmaunternehmens Gilead Sciences, war bis zu seinem Amtsantritt als US-Verteidigungsminister Vorstandsvorsitzender des Konzerns und inszenierte danach in der Bush-Administration eine milliardenschwere Verkaufskampagne für das von Gilead Sciences mit dem Schweizer Unternehmen ROCHE produzierte "Tamiflu". Ein Jahr später, nachdem bei einigen toten Vögeln auch in Deutschland festgestellt worden war, dass diese an Vogelgrippe gestorben waren, gelang es, eine ähnliche Panik auch bei uns zu inszenieren, die immerhin dazu führte, dass die Bundesländer insgesamt für etwa 200 Millionen Euro Grippepillen einbunkerten...

...Mediziner warnen vor möglicherweise schweren Nebenwirkungen der geplanten Impfung gegen die so genannte Schweinegrippe. "Was wir hier erleben, ist ein Großversuch an der Bevölkerung", sagte der Herausgeber des pharmakritischen "Arznei-Telegramms", Wolfgang Becker-Brüser. Die Sicherheitstests für das Serum seien viel zu gering. Der Bremer Pharmakologe Peter Schönhöfer erinnerte daran, dass in den USA bereits in den 70er-Jahren ein Impfstoff wegen schwerer Nebenwirkungen zurückgezogen werden musste. Der jetzige Impfstoff sei "nach demselben Strickmuster" gebaut.

Der Flensburger Mediziner und Bundestagsabgeordnete Wolfgang Wodarg (SPD) warf der Pharmaindustrie eine gezielte Angstkampagne vor, um den Absatz an Grippemitteln zu steigern und die Entwicklung teurer Impfstoffe zu fördern. Forschungsinstitute erhielten mehr Mittel, nachdem sie die Panik zuvor geschürt hätten, schreibt Wodarg in einem Gastbeitrag für unsere Zeitung. Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Europarat mahnte einen vorsichtigen, aber unaufgeregten Umgang mit der Grippe an....


http://www.wodarg.de/2651826.html
Frank-N-Furter
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 475
Registriert: Samstag 2. Februar 2008, 07:43

Wodarg hält Schweinegrippe für Panikmache

Beitragvon Juliane » Montag 17. August 2009, 17:54

Bei der Schweinegrippe-Kampagne handelt es sich um mehr als nur um Gewinnmaximierung des Medizinisch-Industriellen Komplexes.

Damit lenkt man von tatsächlichen Problemen ab.

Wieviel Menschen sterben jährlich an Hunger?
Wieviele Menschen sterben jährlich an mangelner Hygiene?
Wieviel Menschen sterben jährlich durch mangelnde Bildung?
Wieviele Menschen sterben jährlich an den Kollateralschäden der Chemieindustrie?
Wieviele Menschen sterben jährlich, weil der MIK Gewinne machen muss?

Show must go on!
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Wodarg hält Schweinegrippe für Panikmache

Beitragvon Amazone » Montag 17. August 2009, 19:48

An der so genannten Schweinegrippe (schon dieser von Medien lancierte Begriff ist falsch) sind in Deutschland statistisch gesehen ca. 0,01% der Gesamtbevölkerung erkrankt.

Aus meiner Sicht ist die geplante Impfaktion eine Verschwendung von Geldern aus Versichertenbeiträgen, die gegen das Prinzip der Solidargemeinschaft verstößt. Diese Gelder fehlen dann wiederum an anderer Stelle.
Amazone
Forenlegende
 
Beiträge: 1560
Registriert: Dienstag 6. Februar 2007, 14:50

Re: Wodarg und andere in Profiteure der Angst Dokumentation

Beitragvon Tüpfelponcho » Mittwoch 8. August 2018, 02:00

20.11.2009
...Immer mehr Wissenschaftler kritisieren das Vorgehen der Behörden. Jutta Pinzler hat für die NDR Dokumentation "Profiteure der Angst - das Geschäft mit der Schweinegrippe" mit Experten in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und der Schweiz gesprochen...
https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitte ... r4958.html


01.01.2013

Profiteure der Angst - Panikmache mit erfundenen Pandemien
https://www.youtube.com/watch?v=0mlim_sQsRI
Tüpfelponcho
Besserwisser
 
Beiträge: 389
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 21:55


Zurück zu Umweltmedizin / Medizin / Umweltpolitik in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste