Dr. zum Winkel : Psychotherapie integrieren

Dr. zum Winkel : Psychotherapie integrieren

Beitragvon Juliane » Dienstag 18. Mai 2010, 12:44

Dr. Albrecht zum Winkel Vorsitzender Ausschuss Umweltmedizin Ärztekammer Hamburg
http://www.aerztekammer-hamburg.de/diekammer/ausschuesse/umweltaus.htm

im Grußwort zur Eröffnung der 9. Umweltmedizinischen Jahrestagung am 2.10.2009 in Hamburg

Zitat


"Wir sollten gemeinsam eine Therapie-Studie als Multi Center
Studie initiieren, um so den Patienten noch mehr gerecht zu
werden. Hier sollten aber auch Psychotherapie-Verfahren mit
integriert werden, da die Psyche eben doch bei vielen Fällen
modulierend den Verlauf mitbestimmt.
Immer noch weigern sich die meisten Krankenkassen - und
auch die KV - Umweltmedizin als Kassenleistung zu übernehmen....


Schade nur, dass Zeichen der Zeit zeitweise übersehen wurden:
so blieb eine Reaktion des Berufsverbands und anderer aus, als
die Bundes-KV und die Spitzenverbände der Krankenkassen am
1.4.08 sämtliche Parameter des Oxidativen Stresses als Kassen-
Leistung gestrichen haben."


Grußwort zur Eröffnung der 9. Umweltmedizinischen Jahrestagung am 2.10.2009 in Hamburg

http://www.igumed.de/images/409_igu.pdf
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Dr. zum Winkel : Psychotherapie integrieren

Beitragvon Juliane » Dienstag 18. Mai 2010, 12:45

Ein Artikel aus dem Jahr 2004


Oxidativer Stress in der Umweltmedizin

Albrecht zum Winkel, Thomas Fenner und Helmut Dietrich Kostet .


http://www.fennerlabor.de/uploads/media/OXIDATIVER_STRESS_IN_DER_UMWELTMEDIZIN.PDF
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Dr. zum Winkel : Psychotherapie integrieren

Beitragvon Wüstenfieber » Dienstag 18. Mai 2010, 17:40

"Wir sollten gemeinsam eine Therapie-Studie als Multi Center
Studie initiieren, um so den Patienten noch mehr gerecht zu
werden. Hier sollten aber auch Psychotherapie-Verfahren mit
integriert werden, da die Psyche eben doch bei vielen Fällen
modulierend den Verlauf mitbestimmt."

Auf welche Studien wird sich bei solcher Vorgehensweise, bzw. Planung für eine
"Multi Center Studie" berufen? Das die Psyche den Verlauf der MCS moduliert ist mir neu.

Kann wer helfen mit Facts?
Benutzeravatar
Wüstenfieber
Besserwisser
 
Beiträge: 397
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 07:15

Dr. zum Winkel : Psychotherapie integrieren

Beitragvon Juliane » Dienstag 18. Mai 2010, 23:15

Hallo Wüstenfieber,

ich werde zu dem Thema Multicenterstudie einen zweiten Strang eröffnen.
Es ist denke ich besser, das Thema gesondert abzuhandeln.

Ich habe diese Zitate aus dem Grußwort hier unter Behandlung eingestellt, damit potentielle Patienten wissen, was Dr. zum Winkel als Behandlungskonzept vorschwebt.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Dr. zum Winkel : Psychotherapie integrieren

Beitragvon Juliane » Mittwoch 19. Mai 2010, 06:54

Und jetzt zum Thema Therapie mit integrierter Psychotherapie "da die Psyche eben doch bei vielen Fällen modulierend den Verlauf mitbestimmt"


Darüber sollte der Grußwort-Autor nochmal nachdenken.

Grundsätzlich kann man natürlich jedem chronisch kranken Menschen einen Psychotherapeuten zuweisen. Aber das macht man ja auch nicht bei anderen chronischen Erkrankungen. Wer sollte das auch ´bezahlen.

Und dann wäre zu fragen welche Art von Therapie denn angedacht ist. Jeder, der sich auch nur einen kurzen Überblick verschafft, wird feststellen, dass es Therapieverfahren gibt, wie Sand am Meer.

Und auch wäre zu fragen, wie kann denn ein MCS Patient eine psychotherapeutische Praxis aufsuchen und dort seine 45 Minuten absitzen?



MCS Therapie mit intergrieter Psychotherapie ist ein unausgegorener Vorschlag.


Kein Mensch käme zum Beispiel auf die Idee, einem Prolaktinom-Patienten eine Psychotherapie zu verordnen in der Annahme, das würde den Verlauf dieser körperlichen Erkrankung verbessern.

Wieso sollte eine integrierte Psychotherapie den Verlauf einer MCS Erkrankung verbessern?

MCS ist kein konditioniertes Verhalten, dass man einfach abtrainieren kann.
Mag sein, dass das für den Laien so aussieht. Der Fachmann sollte aber wissen, dass MCS Reaktionen anders ablaufen.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Dr. zum Winkel : Psychotherapie integrieren

Beitragvon mirijam » Mittwoch 19. Mai 2010, 10:46

Dazu fällt mir ein: wenn es nach diesem Arzt ginge, könnte man genauso Asthmakranken empfehlen, die durch giftige Autoabgase einen Asthmaanfall erleiden, die Luft anzuhalten und sich vorzustellen, sie wären in einem Naturparadies mit sauberer schadstofffreier Luft, um ihr Asthma zu psychotherapieren.

Wie gut werden eigentlich Psychotherapien von den Krankenkassen bezahlt?
mirijam
 

Dr. zum Winkel : Psychotherapie integrieren

Beitragvon Juliane » Mittwoch 19. Mai 2010, 13:45

@ Mirijam



In Verträgen zwischen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und den Verbänden der Krankenkassen ist die Durchführung der Psychotherapie als Kassenleistung festgelegt. Die Psychotherapierichtlinien sehen vor, dass die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, die analytische Psychotherapie und die Verhaltenstherapie Leistungen der Krankenkassen sind


Stundensatz von circa 80 €


Ich denke mal, dass Dr. zum Winkel das nicht so gemeint hat, wie Du es vermutest.

Vielleicht eher als ein Ausdruck der Hilflosigkeit zu bewerten, die Idee.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Dr. zum Winkel : Psychotherapie integrieren

Beitragvon mirijam » Donnerstag 20. Mai 2010, 14:19

@ Juliane

Man weiß zu wenig darüber. Es fällt aber auf, dass die Psychotherapien und Psychodiagnosen Hochkonjunktur haben.

Ein Bekannter von mir, ein intelligenter, gebildeter, bodenständiger junger Mann, der nie psychische Probleme hatte, lebte eine Zeit lang in einer schimmelbelasteten Wohnung. Zum Glück inzwischen dort wieder ausgezogen.

Seit einiger Zeit hat er rheumatische Beschwerden. Der Arzt wollte ihn ohne eingehende Untersuchung sofort mit Psychopharmaka behandeln und meinte, man müsse diese Pillen längere Zeit nehmen, um einen Effekt zu erzielen. Wie nennt man sowas?
mirijam
 

Dr. zum Winkel : Psychotherapie integrieren

Beitragvon Juliane » Montag 26. Dezember 2011, 19:51

Das Thema scheint ja noch aktuell.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54


Zurück zu Behandlungsmethoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste