Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Gepaucker » Mittwoch 21. Juli 2010, 18:24

Viele MCS-Betroffene reagieren auf Spanplattenmöbel oder ähnlichem Material. Die Zimmertüren sehr vieler Wohnungen sind heutzutage ebenfalls aus dem gleichen Material. Nun ist es nicht für jeden möglich Glastüren oder Türen aus Metall einzusetzen. Das düfte auch ein finanzielles Problem sein.

Welche Erefahrungen, Tipps und Hinweise habt Ihr diesbezüglich?

Gruß Gerhard
Gepaucker
 

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Amazone » Mittwoch 21. Juli 2010, 18:31

Da kann ich gleich noch eine Frage dranhängen:

Womit streicht ihr Holztüren?


Gruß Amazone
Amazone
Forenlegende
 
Beiträge: 1560
Registriert: Dienstag 6. Februar 2007, 13:50

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Wüstenfieber » Mittwoch 21. Juli 2010, 19:40

Ich habe eben ein wenig im Net nachgeschaut. 200€ kostet eine Glastür ungefähr.
Benutzeravatar
Wüstenfieber
Besserwisser
 
Beiträge: 397
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 06:15

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Blonde Babe » Mittwoch 21. Juli 2010, 19:59

Streichen kann sehr, sehr problematisch sein, weil alter Türlack tückisch ist.
Wenn, dann muss er runter und das ist eine Riesensch.. und mit giftigem Staub verbunden.
Lasst lieber den "Schönheitsfleck".
Blonde Babe
Besserwisser
 
Beiträge: 306
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 19:45

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Clarissa » Mittwoch 21. Juli 2010, 20:06

ab nen kanppen 100er schon hier http://www.tueren-store24.de/pruem-glastuer-klarglas-44050625-produkt/ erhältlich in Baumärkten Strukturglastüren schon ab 69,00
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Gepaucker » Mittwoch 21. Juli 2010, 21:17

Vielen Dank für Eure Tipps!

Die Llinks kann ich über das Pocket nicht erreichen. Muss warten, bis ich zu Hause bin.

Bleibt zu hoffen, dass sich Glastüren auch in Mietwohnungen relativ einfach einbauen lassen, denn da sind baulichen Maßnahmen Grenzen gesetzt.

Hat jemand Erfahrungen mit dem Einbau von Glastüren?

Gruß Gerhard
Gepaucker
 

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon weazer13 » Mittwoch 21. Juli 2010, 23:10

Es gibt auch Türen mit einer Wabeninnenlage aus Pappe. Es gibt auch sogenannte streichfähige Türen, die unbehandelt sind. Das bedeutet, das Furnier ist roh.

Ich komme aus dem Innenausbau.
Glastüren kann man in jede Zarge nach Din - Norm einhängen. Wenn keine Zarge vorhanden ist kann mann eine Glastür auch als Schiebetür verwenden. Da ist dann keinerlei Lack oder Holz mehr dran, nut Glas und Metal.

Mann kann eine furnierte Tür die lackiert ist, abschleifen, natülich nur den Lack. Dann kann man das Furnier ölen, wie einen Parkettboden.
Nur als Politiker kann man lügen, betrügen und Millionen zum Fenster
rauswerfen, ohne dass man zur Rechenschaft gezogen wird!
Mit MCS benötigt man für jeden Cent eine Quittung und hat keine Rechte!
weazer13
Besserwisser
 
Beiträge: 211
Registriert: Dienstag 11. Mai 2010, 09:28

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Karlheinz » Donnerstag 22. Juli 2010, 07:08

Ich habe Nichtglastüren mit Folie abgeklebt. In Mietwohnungen sicher nicht empfehlenswert.

Ist es eigentlich schwer Glastüren selber einzubauen (ohne Hilfe)? Denke auch darüber nach.
Karlheinz
Forenlegende
 
Beiträge: 1483
Registriert: Freitag 1. Juli 2005, 19:01

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Clarissa » Donnerstag 22. Juli 2010, 07:20

[quote]Ich habe Nichtglastüren mit Folie abgeklebt. In Mietwohnungen sicher nicht empfehlenswert.

Ist es eigentlich schwer Glastüren selber einzubauen (ohne Hilfe)? Denke auch darüber nach.[/quote]
Kommt auf die Zarge an, Wenn es schon eine neuere Zarge (Din Zarge) aus Stahl ist gibt es im allgemeinen keine Probleme.
Schau dir doch mal im Baumarkt solche Türen an dann siehst du es sehr schnell ob sie von den Scharnieren her passen würde.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Gepaucker » Donnerstag 22. Juli 2010, 07:58

Ich sehe das auch so, dass es wohl hauptächlich an den Zargen liegt.

Desweiteren muss ja auch das Türschloß nebst Klinke die passende Höhe haben bzw. sich in der richtigen Höhe befinden, damit sie sich wirklich schließen läßt.

Die Glastüren müssen ka auch genau in den Türrahmen passen und auf den Dichtunggummi treffen, sonst würde es ja laufend beim Schließen scheppern oder klirren.

Sind alle Glastüren bruchsicher, oder ist das wieder eine Preisfrage?

Und was kann man machen, wenn der Türrahmen aus dem gleichen Material besteht wie die Tür, die nicht vertragen wird? Auch steht man bei Mietwohnungen vor einem Problem. Man kann den Türrahmen ja nicht einfach austauschen.

Bei den modernen Türen, die ich in Mietwohnungen kenne, scheinen die Türoberflächen nur mit Folie beklebt zu sein, wie die Spanplattenmöbel meist auch. Daher wird ein Abschleifen gar nicht möglich sein.

Gruß Gerhard
Gepaucker
 

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Juliane » Donnerstag 22. Juli 2010, 08:02

Der Dichtungsgummi ist auch ein Problem. Gerhard.

Man kennt es von den Fenstern.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Clarissa » Donnerstag 22. Juli 2010, 08:02

Glastüren sind alle aus gehärtetem Sicherheitsglas. Gummidichtung kann man durch mehrere Silikonpuffer ersetzen.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Gepaucker » Donnerstag 22. Juli 2010, 08:25

Von Gummidichtungen an Fenster kann ich seit kurzem ein Liedchen singen, Juliane. Das habe ich mit Manu während meiner letzten freien Tage durchgemacht. Manu fing plötzlich an, auf Gummi zu reagieren. Nur was mit dem Dichtungsgummi machen? Da Mietwohung und während der Heizperiode auch Rauchgase eindringen, kann ich ihn nicht entfernen. So habe ich ihn mit durchsichtigen Pakettklebeband überklebt. Das stinkt für einige Stunden zwar auch, aber für Manu war das dann verträglich. Beim Auszug das Zeug dann wieder abpiebeln ist das "reinste Vergnügen". Das habe ich beim letzten Umzug auch schon hinter mir...

Gruß Gerhard
Gepaucker
 

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Juliane » Donnerstag 22. Juli 2010, 09:11

Ich habe Gummi mit Aluklebeband überklebt.

http://www.purenature.de/shop/a574/aluklebeband-5-cm-breit-x-100-m-lang.html

Das hat den Vorteil, dass das Band geruchsneutral ist und dass die Verbindungen zwischen Kleber und Gummi von der Aluschicht abgedichtet werden.

Allerdings wird man das wohl auch nicht entfernen können.

Aber was kann man schon entfernen.

Ich hatte in einer früheren Wohnung mal Tesamoll. Der Kleber hatte sich unlösbar mit dem Lack des Holzfensters verbunden.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Juliane » Donnerstag 22. Juli 2010, 09:14

Von Holzölen kann ich nur abraten.

Es gibt kein bei MCS verträgliches Holzöl.

Aber eine Tür im Innenbereich braucht auch kein Holzöl.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Gepaucker » Donnerstag 22. Juli 2010, 10:01

Mit Aluklebeband habe ich auch viel gearbeitet. Es läßt sich sehr gut kleben, aber wenn es wieder entfernt werden muss, ist das eine eine sehr mühselige Geschichte, weil sich meist immer nur kleine Stückchen entfernen lassen.

Zum Abichten haben wir auch schon Tesa-Moll verwendet. Das war für Manu verträglich.

Gruß Gerhard
Gepaucker
 

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon weazer13 » Donnerstag 22. Juli 2010, 21:29

In Din -Holzzargen sind generell Dichtingsgummis wie auch in Din - Stahlzargen.

Generell passt eine Din - Tür, egal ob Holz oder Glas, in eine Din - Zarge!

Man muss bei einer Glastür nur das Schloss, die Drückergarnitur und die Türbänder einbauen, dann die Tür einhängen, evtl. nochmal die Türbänder nachjustieren.

Die Höhe von Schlössern und Schließblechen ist auch genormt. Man sollte jedoch sicherheitshalber die Höhe vorher messen, es könnte sein das eine Holzzarge und die Tür beim Einbau gekürzt wurde. Dann passt eine Din Glastür auch nicht mehr.

Wie Öle sich mit MCS vertragen kann ich nicht beurteilen. Ich habe zumindest keine Probleme damit.
- Editiert von weazer13 am 22.07.2010, 22:31 -
Nur als Politiker kann man lügen, betrügen und Millionen zum Fenster
rauswerfen, ohne dass man zur Rechenschaft gezogen wird!
Mit MCS benötigt man für jeden Cent eine Quittung und hat keine Rechte!
weazer13
Besserwisser
 
Beiträge: 211
Registriert: Dienstag 11. Mai 2010, 09:28

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Karlheinz » Freitag 23. Juli 2010, 06:41

Danke Clarissa, aber meine Frage ziehlte mehr darauf ab, ob man die Dinger als Nichtfachmann/frau ausreichend sicher handhaben kann beim Einbau. Nicht dass das gute Stück versehentlich umfällt (mit oder ohne Heimwerker).
Karlheinz
Forenlegende
 
Beiträge: 1483
Registriert: Freitag 1. Juli 2005, 19:01

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Clarissa » Freitag 23. Juli 2010, 06:58

also mir ist noch keine einzige glastür beim einhängen kaputt gegangen, eine einzige habe ich bisher gekillt und dabin ich durch so ne klarglastür mit der leiter durchgerauscht, das hält die beste tür nicht aus :-)
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Anne » Freitag 23. Juli 2010, 16:37

hallo clarissa,
wo gibt es silikon-puffer? sind diese verträglich? ich kenne nur welche aus polyurethan. sind zwar durchsichtig, aber nicht aus silikon.
gruß anne
Anne
Durchstarter
 
Beiträge: 109
Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2008, 18:55

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Gepaucker » Freitag 23. Juli 2010, 17:08

Was macht Ihr mit den Türrahmen? Sie sind ja aus dem gleichen Material wie die Türen. Manu denkt, dass die von ihnen ausgehende Belastung auch genug Schaden anrichten kann.

Gruß Gerhard
Gepaucker
 

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Marina » Freitag 23. Juli 2010, 17:16

Bei uns sind die Rahmen aus Stahl, lackiert. Mit unseren Türen und Rahmen habe ich zum Glück keine Probleme.
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Gepaucker » Freitag 23. Juli 2010, 17:37

Da hast Du wirklich Glück.

In Mietwohnungen kann man so tiefgreifende Baumaßnahmen nicht durchführen. Einfallen würden mir höchtens Stahlblechverblendungen. Aber diese wird es nicht geben und dann steht noch die Frage, wie diese befestigen, dass sie zum einen Abdichten gegenüber flüchtigen Substanzen und zum anderen müssen sie "spurlos" im Falle eines Umzuges wieder entfernt werden können.
Gepaucker
 

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Marina » Freitag 23. Juli 2010, 18:17

Die Idee mit Stahlblechverblendung hört sich schon mal gut an. Ob man dass dann mit Acryl zur Wand hin abdichten kann??? Aber dann könnt Ihr wohl kein Türblatt mehr einhängen, wenn das alles verblendet ist. Da würde dann wohl doch eher eine Schiebetüre passen.
Aber ob man dann das Acryl wieder gut von der Wand lösen kann, bezweifel ich...

Oh, das schreit nach weiterem Tüfteln!
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Gepaucker » Freitag 23. Juli 2010, 19:13

Extra starkes und breites (10, 15 oder 20 cm) Aluklebeband, dass sich später an einem Stück wieder abziehen lässt. Kleberreste sollten sich ohne Chemie relativ leicht entfernen lassen. Dieses Klebeband könnte über den Türrahm geklebt werden. Aber ob es so etwas gibt?
Gepaucker
 

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Karlheinz » Samstag 24. Juli 2010, 06:46

Dann werd ichs wohl demnächst auch mal probieren, Clarissa.
Karlheinz
Forenlegende
 
Beiträge: 1483
Registriert: Freitag 1. Juli 2005, 19:01

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Juliane » Samstag 24. Juli 2010, 06:59

Zum Verkleiden eignet sich auch starke Alufolie mit Aluband fixiert.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Wie Türen MCS-verträglich gestalten?

Beitragvon Marc » Donnerstag 26. August 2010, 20:29

hi,

ich habe meine kontaminierte holztüre mit maler-abdeckfolie von tesa (diese ist extrem dünn) abgeklebt.
auf die folie selber reagiere ich überhaupt nicht, und sie ist absolut luftdicht.

cu marc
Marc
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 84
Registriert: Samstag 4. Juli 2009, 17:59


Zurück zu MCS & MCS Community

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste