HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Freitag 7. Januar 2011, 09:28

Hi,

ich kann mich im Moment fast gar nicht konzentrieren, also mach ich's ganz kurz.

Ich habe seit ca 2-4 Wochen ein Schimmelproblem in der Wohnung.
Die Wohnung war bis dahin noch zu tolerieren, jetzt nicht mehr.

Das Problem ist echt so massiv und wächst so schnell, wie ich es noch nie erlebt habe. Eigentlich kann ich da nicht mehr hin.

HILFE!

sehr verzweifelte Grüße
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Gepaucker » Freitag 7. Januar 2011, 09:48

Kannst du mit Borax streichen?
Muss man verdünnen. Soll sogar bis in die Wand vordringen, vielleicht hilft es bis zum frühjahr?

Das soll biologisch Schimmel abtöten.

LG Manuela
Gepaucker
 

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Freitag 7. Januar 2011, 09:49

Vor einiger Zeit hätte es vielleicht noch Sinn gemacht, jetzt nicht mehr.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Freitag 7. Januar 2011, 10:17

So, ich geh jetzt ne Weile an die Luft. Ich hoffe, ich kann die Lage später einigermaßen erklären. Im Moment stehe ich völlig neben mir.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon kf-forum » Freitag 7. Januar 2011, 17:58

Da braucht man wirklich eine genauere Beschreibung der Situation (was ist wie stark wovon betroffen). Sonst kann man nichts sinnvolles raten.
kf-forum
 

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Samstag 8. Januar 2011, 06:11

Also, ich fang noch mal an.

Ich wohne seit August \'10 hier.
Die ersten paar Wochen waren bissi heikel, doch dann war\'s gut. Ich habe die Wohnung mit Möbeln übernommen. Der Schrank im Flur und 2 Regale hab ich zuerst schlecht vertragen.
Die Gegend ist super, ganz nah am Wald. Ich habe wirklich gerne hier gewohnt...bisher :-(

Zuerst waren alle 3 Fenster immer ganz offen, außer wenn ich alleine weg bin und mein Hund in der Wohnung bleiben musste. Da er hier schlecht alleine bleibt (bellt), waren die Fenster zu. [i]Manchmal[/i] war dann eine recht hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung. Ich habe das auch gemerkt, als ich später die Fenster schloss und stoßweise lüftete. Die Fenster beschlugen zuerst, das verbesserte sich jedoch wenn ich die Heizung hoch drehte. Zudem lösten sich auch angeklebte Haken, Fotos wellten sich etwas.
Bei solchen Gelegenheiten wusste ich, dass ich weiter suchen werde. Ich wollte jedoch in Ruhe was Besseres finden..jetzt aber...

Es begann mit kleinen Flecken. Dann, innerhalb weniger Wochen (ca 2), breitete sich dieser Pilz sehr schnell aus. Zuerst in der Küchenzeile, dann im Zimmer und zum Schluss im Flur und Bad. Das ging dann so rasend schnell, fast vergleichbar wie ein Mold Plate- das klingt jetzt seltsam, doch ich weiß nicht wie ich es treffender beschreiben kann. Mittlerweile sind überall Flecken, am Geschirr, Glasschreibtisch Bett, Staubsauger.
Der Abfluss im Bad ist auch pilzig.

Die Flecken sind meist weiß. Anfangs sah es so aus, als hätte es reingeschneit. Wie kleine Sandkörnchen, die dann zu Flecken werden. Oder wie Kalkflecken...leider sind's keine.
Etwas derartiges habe ich noch nie gesehen. Wie \"Blitz-Schimmel\", Befall im Zeitraffer :-(

Kurz bevor ich mir das Ganze genauer ansah, hatte ich nachts einen widerlichen Geschmack im Mund. So, als hätte ich in ein verschimmeltes Brot gebissen *kotz*

Was soll ich denn tun??
HILFE!!
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Samstag 8. Januar 2011, 06:36

Vielleicht sollte ich die Wohnung etwas genauer beschreiben.

Plattenbau, ca 25qm², Küchenzeile ohne Tür, das Bad hat kein Fenster.
Es wurde ein neuer Ventilator eingebaut, der immer auf einer niedrigen Stufe läuft, oder eben stärker bei Badnutzung. Seit er eingebaut wurde riecht\'s im Bad oft komisch. Fast so, als hätte man Eierspätzle gekocht, manchmal auch muffig.

Die Wohnung scheint schnell zu \"kippen\", will sagen, man muss recht aufpassen. Also Lebensmittel nicht lange liegen lassen, Müll schnell weg etc. pp.
Das wäre ja nicht soo schlimm, eine saubere Wohnung ist ja fein. Trotzdem was da jetzt auftaucht ist definitiv nicht normal *grusel*
Das Zimmer hat einen Teppich, darunter einen PVC-Boden.

Gegenüber hat ein Wohnblock eine rießige Antenne, ich habe jedoch keine Reaktion auf Strahlen.

Noch was...
Lüftung: Die ersten 3 Monate fast ständig alle 3 Fenster offen. Später, also im Herbst schoss ich die Fenster und lüftete ca 5-8x am Tag mit Stosslüftung à 5-10 Min. Die Fenster sind nebeneinander, Richtung S/W.
Zum ersten Mal seit vielen Jahren schloss ich die Fenster. Ich heize auch, somit müsste das eigentlich *pupstrocken* sein.

Hat Jemand einen Tipp? Notwohnung, Schlafplatz oder was anderes? Einen Ort, wo ich Stundenweise bleiben kann?Ich brauch leider sofort was, zum durschschnaufen. Meine Lage ist wirklich gerade ziemlich heikel...

Leider hab ich derzeit keinen I-Net-Anschluss und muss wegen jeder Mail ins Internet-Cafe´.Festnetz-Telfon hab ich auch nicht.

- Editiert von Sileah am 08.01.2011, 07:31 -
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Juliane » Samstag 8. Januar 2011, 18:20

@ Sileah

Du solltest Dich am Montag sofort mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung setzten .

Und natürlich auch den Vermieter unterrichten.


Hier lies mal:


"Wenn Sie befürchten, dass in Ihrer Wohnung eine Schimmelpilzquelle vorhandenist, die Ihre Gesundheit beeinträchtigen könnte, dann lassen Sie sich in jedem Fall von Ihrem zuständigen Gesundheitsamt oder Ihrer Verbraucherschutzzentraleberaten."

http://www.umweltdaten.de/publikationen/fpdf-l/2227.pdf




Gesundheitsamt

Haus 2 (Eingang Jägerallee 2)
Hegelallee 6-10
14467 Potsdam

Öffnungszeiten


Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr

Impfsprechstunde:
Dienstag: 14:30 Uhr - 17:30 Uhr
Donnerstag: 09:30 - 12:00 Uhr

Tuberkuloseberatung/Aidsberatung:
Dienstag: 07:30 Uhr - 12:00 Uhr und 13:00 Uhr - 17:30 Uhr
Donnerstag: 07:30 Uhr - 12:00 Uhr



Kontakt


E-Mail: Gesundheitsamt@Rathaus.Potsdam.de
Fax: +49 331 289-2353


http://www.potsdam.de/cms/beitrag/10011128/66476/
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Amazone » Samstag 8. Januar 2011, 18:25

@ Sileah,

ich würde dir empfehlen, diese Stellen auf jeden Fall auch als Beweismittel zu fotografieren.

Vielleicht kannst du die Fotos dann auch hier einstellen.


LG Amazone
Amazone
Forenlegende
 
Beiträge: 1560
Registriert: Dienstag 6. Februar 2007, 13:50

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon kf-forum » Samstag 8. Januar 2011, 18:40

Ehrlich eine soooooo schnelle Verschimmelung über große Flächen (quasi im Zeitraffer) hab ich auch noch nicht erlebt. Diese schlagartigen Veränderungen kennt man ja eher vom Fogging.

Wurde die Wohnung vor Deinem Einzug renoviert (tapeziert / gemalert)? Dann könnte der ganze Schimmel (wenn es denn einer ist) schon unter dem neuen Anstrich / Tapete gewesen sein und ist nun neu durchgekommen. Die sich wellende Tapete könnte darauf hindeuten, zumal ein Plattenbau eben nicht durch den Beton atmet!!!!

Insgesamt scheint die Wohnung nicht geeignet für gesundes Leben (Küche/Bad ohne Fenster). Trotz 5x Stoßlüften immer noch Feuchtigkeit, das ist völlig unakzeptabel.

Geh zum Gesundheitsamt und such Dir ganz schnell was neues. Viel Erfolg!!!!

Gruß kf
kf-forum
 

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon sunday » Samstag 8. Januar 2011, 23:12

das ist leider die neue masche vieler vermieter. schimmelwohnungen werden nicht saniert (was bei baufehlern sehr teuer wäre), sondern es wird nur mal drübergepinselt oder neu tapeziert und wenn nach einiger Zeit der schimmel wieder durchkommt, wird dann behauptet, der neue mieter hätte nicht oft genug gelüftet.
eine frisch renovierte wohnung ist eigentlich immer schon verdächtig.

fast alle wohnungen, die ich mir in den letzten jahren angeschaut habe (ich brauch eigentlich schon sehr lange ganz dringend eine billigere als die jetzige), waren schimmelpilzverseucht und bei allen war es mehr oder weniger gut getarnt.

einmal so gut, daß ich es erst herausgefunden habe, nachdem ich den mietvertrag schon unterschrieben hatte (gottseidank hatte ich meine jetzige noch nicht gekündigt) und sehr große probleme hatte, wieder aus dem vertrag zu kommen. um beweisen zu können, daß da schimmel ist (er war sehr gut getarnt), hätte ich einen gutachter beauftragen müssen, was ich mir nicht leisten kann.

aber nach langem hin und her hab ich es dann mit hilfe eines (leider nicht guten) anwalts geschafft, den vertrag aufzulösen (aber wegen des blöden anwalts mit verlust einer monatsmiete).

inzwischen weiß ich genug darüber, wie man auch den versteckten schimmel feststellen kann (vor allem bei erdgeschoßwohnungen, weil man die auch gut von außen untersuchen kann), daß ich wahrscheinlich nicht mehr darauf reinfallen werde, aber auch keine andere finde (die wenigen, die nicht schimmelig waren, kamen aus anderen gründen nicht in frage).

am besten ist es, wenn du den zustand der wohnung mit photos dokumentierst (am besten auch noch mit neutralen zeugen) und dich dann gleich montag ans gesundheitsamt wendest und falls bei euch die beratung beim anwalt für geringverdiener auch kostenlos ist (hier bekommt man den berechtigungsschein dafür beim amtsgericht) auch an einen guten anwalt, der erfahrung damit hat und auf seite der mieter ist. oder halt an den mieterverein.

und natürlich den vermieter schriftlich von dem befall in kenntnis setzt (es wird ihn nicht interessieren, aber rechtlich ist es ja vórgeschrieben), aber besser erst nach der beratung (eine falsche formulierung kann in so einem fall viel geld kosten), die aber natürlich gleich montag oder dienstag stattfinden muß, da man den vermieter unverzüglich in kenntnis setzen muß.

wenn du glück hast, kannst du nicht nur die wohnung fristlos kündigen, sondern bekommst auch noch schadensersatz vom vermieter (da mußt du aber schon einen sehr guten anwalt haben).

auf jeden fall mußt du da ganz schnell raus, am besten sofort. hast du denn keine freunde oder bekannte, bei denen du vorübergehend unterkommen kannst?
oder falls du nicht allzu knapp bei kasse bist evtl. für ein paar tage in der jugendherberge (im winter ist da wahrscheinlich nicht viel los).

lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Amazone » Sonntag 9. Januar 2011, 13:38

Vorgehen bei Schimmelbefall

Vermieter sofort über Schimmel informieren

Sobald der erste Schimmel auftaucht, muss man den Vermieter informieren und um Abhilfe bitten. Macht man dies nicht, kann man beispielsweise auch nicht die Miete mindern. „Häufig schiebt der Eigentümer den Schimmel dann auf falsches Lüftverhalten, sodass man um ein Gutachten nicht herumkommt“, weiß Mietexpertin Zurek aus Erfahrung.
Rechtliche Schritte einleiten

Im Streitfall habe der Mieter drei Möglichkeiten: ein Privatgutachten, ein Beweissicherungsverfahren oder eine Klage gegen den Vermieter auf Instandsetzung. Bei einem Beweissicherungsverfahren beantragt der Mieter bei Gericht, dass der Mangel offiziell festgestellt wird. Dieser Weg ist insofern empfehlenswert, da eine Rechtschutzversicherung die anfallenden Kosten für das Gutachten trägt. Von einem privat in Auftrag gegebenen Gutachten rät die Mietexpertin hingegen ab. Vor Gericht hat es keinen Bestand. Anders sieht es aus, wenn sich Mieter und Vermieter auf einen Gutachter einigen. Wird diese Übereinkunft schriftlich festgehalten, kann ein solches Gutachten auch vor Gericht verwendet werden. Die Rechtschutzversicherung zahle allerdings bei dieser Lösung nicht, warnt Beatrix Zurek.

Mietminderung statt Kündigung

Bei Beeinträchtigungen durch Schimmel sind – bis der Schaden beseitigt ist – Mietminderungen zwischen fünf und 20 Prozent möglich. Allerdings nur, wenn durch den Schimmel der Gebrauch der Wohnung beeinträchtigt ist. Wann das der Fall ist, ist einzelfallabhängig und letztlich von einem Gutachter zu klären. Sollte sich herausstellen, dass der Mieter den Mangel verursacht hat, muss die einbehaltene Miete nachgezahlt werden. Zurek empfiehlt vor einer Mietminderung die Beratung bei einem Mietverein.

Eine fristlose Kündigung ist nur bei tatsächlicher Gesundheitsgefährdung gerechtfertigt. Diese wird mittels Sporenmessung in der Luft – nicht an der Wand – festgestellt. Liegt keine akute Gefährdung vor, muss der Mieter dem Eigentümer die Möglichkeit einräumen, den Schaden zu beseitigen. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs hervor (Az.: VIII ZR 182/06).
Das Klären der Schuldfrage

Um die Schuldfrage zu klären, stellt ein Gutachter fest, ob bauliche Mängel vorliegen, oder tatsächlich falsch gelüftet wurde. Präzedenzfälle, von denen man sich den Ausgang seines eigenen Urteils ableiten kann, gebe es nicht, sagt Beatrix Zurek. Statistisch gesehen halten sich bauliche Mängel und Eigenverschulden des Mieters als Ursache in etwa die Waage. Für den Schaden zahlen muss dann derjenige, zu dessen Lasten das Urteil ausgeht. Das gilt auch für Folgeschäden wie verschimmelte Sofas oder Kleidungsstücke.

Quelle:
http://www.merkur-online.de/nachrichten/wirtschaft/schimmel-rasch-handeln-mm-612705.html
Amazone
Forenlegende
 
Beiträge: 1560
Registriert: Dienstag 6. Februar 2007, 13:50

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon kf-forum » Sonntag 9. Januar 2011, 16:34

Intereessante Details ! Sonst denken ja viele immer, man bräuchte nur ein privates Gutachten in Auftrag geben, aber das nützt ja offensichtlich nichts.
kf-forum
 

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 17:35

Hi,
ich kann im Moment gar nichts tun. Zuerst muss ich raus, zumindest für einige Tage.

Leute, mir geht\'s richtig schlecht. Hilfe...bitte.


Ich hab festgestellt, dass der Schimmel in der Wohnung auftauchte, als die Bäume vorm Haus auch so moosig aussahen. Im Sommer waren die Blätter eines Baumes so fleckig. Ich dachte zuerst es seien Pestizide und schloss die Fenster.
Später sah ich, dass die Scheiben auch so einen Belag hatten.

Ich schlief auch schlecht, wenn die Rolläden zu waren. Ratet mal was man da sieht.

Ich fühle mich wie in einem Alptraum! Kann mir jemand bitte sagen, dass das nicht war ist.

Was ist denn das???

Zu Beginn war definitiv NIX fleckig.

Kommt niemand aus der Gegend?

Bitte meldet Euch!
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 17:40

[quote]@ Sileah,

ich würde dir empfehlen, diese Stellen auf jeden Fall auch als Beweismittel zu fotografieren.

Vielleicht kannst du die Fotos dann auch hier einstellen.


LG Amazone[/quote]
Ich habe nur eine Handy-Cam und keinen PC-Anschluss. Heute hab ich einen Stein der auf dem Fenstersims liegt fotografiert. Da sieht man\'s recht gut- leider...
- Editiert von Sileah am 09.01.2011, 17:41 -
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 17:45

Noch was vergessen...

Kennt Jemand Ärzte oder andere Ansprechpartner?

Was soll ich denn jetzt machen??
- Editiert von Sileah am 09.01.2011, 17:49 -
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 17:55

[quote]
oder falls du nicht allzu knapp bei kasse bist evtl. für ein paar tage in der jugendherberge (im winter ist da wahrscheinlich nicht viel los).

lg
sunday[/quote]An ein Hostel dachte ich auch schon. Ich schaffe es derzeit aber nicht mehr allein. Ich brauche wirklich jemand, der/die sich das ansieht.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Marina » Sonntag 9. Januar 2011, 18:01

Liebe Sileah,

ist ja schrecklich was Du gerade wieder durchmachst.
Vielleicht findest Du hier, ganz unten, Adressen, die Dir wegen dem Schimmel weiterhelfen könnten:
http://umweltinstitut.org/fragen--antworten/schimmelpilze/schimmelpilze-40.html

Viel Glück.

Marina
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Juliane » Sonntag 9. Januar 2011, 18:01

Kannst Du nicht mal bei den Nachbarn klingeln.
Es ist doch sehr unwahrscheinlich, dass das nur Deine Wohnung betrifft.

Ich würde mich umgehend an das Gesundheitsamt wenden.

Vielleicht kann man dort auch Hilfestellung für einen andere Wohnung geben.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Amazone » Sonntag 9. Januar 2011, 18:02

Hallo Sileah,

sehen die befallenen Stellen so aus?

http://community.fachwerk.de/upload/image/SalzeSalpeter_I1096_20084719229.jpg

LG Amazone
Amazone
Forenlegende
 
Beiträge: 1560
Registriert: Dienstag 6. Februar 2007, 13:50

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 18:11

[quote]Hallo Sileah,

sehen die befallenen Stellen so aus?

http://community.fachwerk.de/upload/image/SalzeSalpeter_I1096_20084719229.jpg

LG Amazone[/quote]Hmmm, nicht wirklich. Ich beschreibe mal den Glastisch. Da kam mit der Kälte beim lüften so weißes Zeug rein. Es sah zuerst aus wie Hagelkörnchen, dann (ich hab's extra liegen lassen) wurde es rund und groß und von der Form her wie kleine Wolken. Als ich den Tisch putzte, wurde es ganz schmierig, ich bekam ihn nicht sauber. Kurz danach (Sylvester) fing es im Bad auch an. Das Zeug klebt am Spülkasten.

Als ich die Wohnung aufräumte, sah ich das plötzlich überall, auch im Abfluss.

Was ist denn das auf dem Foto?
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 18:13

[quote]Kannst Du nicht mal bei den Nachbarn klingeln.
Es ist doch sehr unwahrscheinlich, dass das nur Deine Wohnung betrifft. [/quote]Das dachte ich auch schon.

Ich habe so eine Angst- ich ertrage das kaum noch.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Juliane » Sonntag 9. Januar 2011, 18:17

Das auf dem Foto ist Salpeter.

Das findet man oft in Kellerwänden alter Häuser.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Amazone » Sonntag 9. Januar 2011, 18:18

Das sind Salpeterausblühungen.

Kannst du nicht irgendwie Fotos machen, einscannen und hochladen, damit man das besser beurteilen kann, ob Schimmel oder nicht?

LG Amazone
Amazone
Forenlegende
 
Beiträge: 1560
Registriert: Dienstag 6. Februar 2007, 13:50

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Marina » Sonntag 9. Januar 2011, 18:18

Hört sich ja gruselig an. Vielleicht ist es gar kein weißer Schimmel...???

Hier sind evtl. Stellen, die Dir wegen einer Notunterkunft weiterhelfen können:
http://www.berliner-stadtmission.de/alle_adressen.html?&no_cache=1#c2407
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 18:18

[quote]Ehrlich eine soooooo schnelle Verschimmelung über große Flächen (quasi im Zeitraffer) hab ich auch noch nicht erlebt. Diese schlagartigen Veränderungen kennt man ja eher vom Fogging.


Gruß kf[/quote]Das denke ich doch auch die ganze Zeit. Ich weiß nicht, was das ist. Es kann doch gar nicht sein. Vielleicht gibt es eine Erklärung?
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Juliane » Sonntag 9. Januar 2011, 18:21

Auf einem Glastisch kann Schimmel eigentlich nur wachsen, wenn er einen Belag hat.

Also was da von draußen reingeflogen kam , war wohl eher kein Schimmel.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 18:22

Hier http://www.hausbau-ratgeber.de/sanierung/salpeter-im-mauerwerk-durch-eindringende-feuchtigkeit-von-aussen-720.htm
sieht es schon eher danach aus. Aber was ist das auf den Möbeln?

Besteht nicht die Möglichkeit, dass sich das mal jemand ansieht? Kommt niemand aus Berlin?
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 18:26

[quote]Auf einem Glastisch kann Schimmel eigentlich nur wachsen, wenn er einen Belag hat.

Also was da von draußen reingeflogen kam , war wohl eher kein Schimmel.[/quote]Ich weiß es ja nicht, ich hab keine Ahnung was das sein könnte. Ich brauche dringend jemand, der das ansieht. Ich drehe fast durch.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Juliane » Sonntag 9. Januar 2011, 18:29

Was ist denn in der Umgebung ?

Von irgendwoher muss der Belag auf dem Glastisch gekommen sein.

Vielleicht hat auch Jemand über deinem Fenster was ausgeschüttelt.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Marina » Sonntag 9. Januar 2011, 18:30

Ich wohne nicht in Berlin. Aber vielleicht wohnt in Deiner Nachbarschaft ein Handwerker vom Bau oder Sanitärfachbetrieb, der sich das mal anschauen kann. Die kennen sich da vielleicht auch mit aus.
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Marina » Sonntag 9. Januar 2011, 18:32

Oder vielleicht kann Euer Hausmeister das mal anschauen.
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 18:34

[quote]Was ist denn in der Umgebung ?

Von irgendwoher muss der Belag auf dem Glastisch gekommen sein.

Vielleicht hat auch Jemand über deinem Fenster was ausgeschüttelt.[/quote]In der Umgebung sah ich das an dem Baum im Sommer und an den Scheiben (außen). Seit kurzer Zeit ist das jetzt überall.

Von einer anderen Wohnung kann das nicht sein. Es ist doch auch im Bad, am Hochbett usw.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Juliane » Sonntag 9. Januar 2011, 18:35

Wie riecht es.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 18:36

[quote]Oder vielleicht kann Euer Hausmeister das mal anschauen.[/quote]

Stimmt. Mensch das ist ne gute Idee. Der ist ziemlich nett und kennt ja viele Wohnungen. Ich komme derzeit nicht mal auf so naheliegende Ideen.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 18:37

[quote]Wie riecht es.[/quote]Im Bad riecht's komisch (siehe "Wohnungs"-Post).
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Juliane » Sonntag 9. Januar 2011, 18:43

Im Bad ist es sicher schimmel. Das hat ja kein Fenster.

Aber wenn die Restwohnung nicht nach Schimmel riecht, kann der Belag auch andere Ursachen haben.

Also frage doch mal den Hausmeister, ob er mal schauen kann.


Aber trotzdem würde ich zum Gesundheitsamt gehen.

Auch wenn eine Wohnung soviele Salpeterausblühungen hat, ist das ein Zeichen, dass sie nass ist.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 18:49

[quote]Im Bad ist es sicher schimmel. Das hat ja kein Fenster.

Aber wenn die Restwohnung nicht nach Schimmel riecht, kann der Belag auch andere Ursachen haben.

Also frage doch mal den Hausmeister, ob er mal schauen kann.[/quote] Im Bad fing\'s doch gleichzeitig an. Das IST alles dasselbe. Boah, was für ein Alptraum!

Was vergessen: An dem Zeug selbst hab ich nicht gerochen. Ich hab jetzt nur den Geruch in den Räumen gemeint.
- Editiert von Sileah am 09.01.2011, 18:51 -
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Marina » Sonntag 9. Januar 2011, 18:52

Vielleicht ist es auch Schwefel aus dem Schornstein/Heizungsanlage...???

Ja, lass mal den Hausmeister zum Inspizieren kommen, vielleicht weiß der weiter.

Viel Glück und versuche gelassen zu bleiben.

Liebe Grüße

Marina
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 18:54

Gelassen? Ich schnapp gleich über- viel fehlt nicht mehr...

Ich hab so Angst.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 18:57

Mir ist noch was eingefallen. Kennt Jemand den Stuttgarter Stadtpark? Auf den Platanenblättern hab ich das schon mal gesehen.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 19:04

Noch ne Frage zum Gesundheitsamt: Wie läuft das da? Machen die Proben?

Ich bin jetzt noch 15 Min online, dann gehe ich.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Marina » Sonntag 9. Januar 2011, 19:06

Auf den Plantanen in Stuttgart ist der Juchtenkäfer
http://de.wikipedia.org/wiki/Eremit_(K%C3%A4fer)
Vielleicht ist es ja auch Mulm
http://de.wikipedia.org/wiki/Mulm
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Sonntag 9. Januar 2011, 19:15

Was ist denn Mulm?

Leute, wenn das irgendwas ist, was logisch erklärlich ist... ein Hammer echt.
Doch wieso ist das in der ganzen Wohnung???
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Juliane » Sonntag 9. Januar 2011, 19:25

Wir werden es nicht klären können aus der Ferne.


Es bleibt nur die Nachbarn zu fragen nach ähnlichem Befall, den Hausmeister zu fragen und schliesslich wenn es keine Erklärung gibt, das Gesundheitsamt anzurufen.

Halt mal diese Nacht noch durch. Bei offenenm Fenster vielleicht, wenn es nicht zu kalt ist.

Und Morgen gleich loslegen.

Liebe Grüße Juliane
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Marina » Sonntag 9. Januar 2011, 19:25

Vielleicht hat das etwas mit den Möbeln, die Du übernommen hast zu tun.
Oder mit den Pflanzen vor Deiner Wohnung.
Evtl. sind da Totholzschädlinge oder ähnliche Tierchen drin, die das bei Dir anrichten. Ich hab da auch keine Ahnung. Bin da jetzt nur drauf gekommen, weil Du etwas von diesen Plantanen geschrieben hast.
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Montag 10. Januar 2011, 13:49

Guggug,
Ich habe bei 2 offenen Fenstern geschlafen *schnatter*
Oder, ich versuchte zu schlafen- ging fast gar nicht.

Also: Pflanzen hab ich schon lange nicht mehr...daran kann es nicht liegen.
Gestern sah ich noch mehr dieser \"Flecken\". Jetzt sind sie schon auf dem Bürostuh :-(

Ich hab gestern noch (Handy)Fotos gemacht. Man sieht die Dinger ganz eindeutig, trotz der schlechten Qualität. Leider kann ich sie nicht einstellen. Ich hab versucht sie zu verschicken- klappt auch nicht *nerv*

Ich glaube, der Hausmeister und das Gesundheitsamt sind gute Tipps- ich danke Euch.

Ich sah auch schon ein Büro vom BUND und irgendwo sah ich die Werbung eines \"Schimmel-Sachverständigen\", zumindest letzteres dürfte recht teuer sein.

Vielleicht frage ich mal die Hausverwaltung, denn das dürfte ja auch in deren Interesse liegen.
Eine Nachbarin lebt schon 30 Jahre hier...auch eine Möglichkeit.

Ich war wirklich panisch, und im Grunde hab ich immer noch Angst. Drückt mir bitte die Daumen, ja? Ich werde natürlich sofort berichten, wenn ich was Genaueres weiß.
- Editiert von Sileah am 10.01.2011, 13:50 -
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Marina » Montag 10. Januar 2011, 17:47

Ja, ich drücke Dir die Daumen und wünsche Dir, dass es sich bald aufklärt, was es ist.
Und dass es harmlos ist und Du wieder zur Ruhe kommst.

Liebe Grüße

Marina
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Sileah » Mittwoch 19. Januar 2011, 19:07

Heute war der Hausmeister da. Er kennt das nicht.

Ich werde das untersuchen lassen, ich habe 2 Adressen.
Zudem laß ich in einer Broschüre des UBA von 2002, dass tatsächlich Schimmel von draußen rein kommen kann.

Ich bin heute noch aus einem anderen Grund abgrundtief traurig: Mein Hund wurde vorher eingeschläfert. Er hat mir so viel bedeutet...jetzt bin ich allein in der Wohnung.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

HIFE!! Wohnung ist unbewohnbar geworden

Beitragvon Toxicwarrior » Mittwoch 19. Januar 2011, 21:58

Hab evtl. ein Zimmer in Treptow für dich. Allerdings wie üblich mit Laminat, ungefähr 5 Jahre alt. Melde dich über PN.
Toxicwarrior
Besserwisser
 
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 31. Mai 2009, 19:46

Nächste

Zurück zu Benötige dringend Hilfe!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast