Video "Versichert und verschaukelt"

Video "Versichert und verschaukelt"

Beitragvon Juliane » Donnerstag 20. September 2012, 01:17

Ein Film über Versicherungen, Gutachter, Lobby, Justiz

Ein Film, der zeigt, warum keine Grundsatzurteile gefällt werden und der zeigt, wie Menschen mit schweren Unfallschäden psychopathologisiert werden.


Versichert und verschaukelt
Film von Stefan Maier

Sendung vom Dienstag, 22.5. | 2.10 Uhr | SWR Fernsehen

Ich werde keine Ruhe geben, bis die Leute bestraft werden für diese unterlassene Hilfeleistung, diese vorsätzliche Körperverletzung. Horst G. kämpft gegen einen mächtigen Gegner: die Versicherungswirtschaft.

http://www.swr.de/betrifft/betrifft-versichert-verschaukelt-gericht/-/id=98466/nid=98466/did=9517676/1o93mz9/index.html


Noch zu sehen auf youtube


Betriff SWR 3 - Versichert und Verschaukelt 1/4
http://www.youtube.com/watch?v=0_e4vSsW1fk">http://www.youtube.com/watch?v=0_e4vSsW1fk

Betriff SWR 3 - Versichert und Verschaukelt 3/4
http://www.youtube.com/watch?v=v5FQCv8sBN0&feature=relmfu

Betriff SWR 3 - Versichert und Verschaukelt 4/4
http://www.youtube.com/watch?v=Mghf2InlrRg&feature=relmfu

Betriff SWR 3 - Versichert und Verschaukelt 1/4
http://www.youtube.com/watch?v=0_e4vSsW1fk">http://www.youtube.com/watch?v=0_e4vSsW1fk
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Video "Versichert und verschaukelt"

Beitragvon Juliane » Montag 24. September 2012, 19:39

Prof. Dr. med. W.H.M. Castro

Orthopädische Forschungsinstitut (OFI)

http://www.orthopaedisches-forschungsinstitut.de/templates/content/view.php?cid=1&nid=1&lid=0">http://www.orthopaedisches-forschungsinstitut.de/templates/content/view.php?cid=1&nid=1&lid=0


Prof. Dr. med. W.H.M. Castro ab Minute 3

"Man unterschätzt die Rolle der Psyche........."


http://www.youtube.com/watch?v=v5FQCv8sBN0&feature=relmfu



Die Bearbeitung der Gutachtenaufträge erfolgt zeitgerecht und transparent, so dass die Entscheidung für alle Beteiligten nachvollziehbar wird. Die Begutachtung kann, je nach Fragestellung, multidisziplinär koordiniert und bearbeitet werden (z. B. mit Sachverständigen für Unfallrekonstruktion und/oder Verkehrsunfälle(n), oder mit medizinischen Sachverständigen von anderen Fachdisziplinen, wie z. B. Neurologie, Psychiatrie, Hals-, Nasen- und Ohrheilkunde etc.).

http://www.orthopaedisches-forschungsinstitut.de/templates/content/view.php?cid=1&nid=1&lid=0">http://www.orthopaedisches-forschungsinstitut.de/templates/content/view.php?cid=1&nid=1&lid=0
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Video "Versichert und verschaukelt"

Beitragvon Juliane » Montag 24. September 2012, 20:04

AWMF online

8. Verlauf

In günstigen Fällen (jüngere Männer) lag der Median der Rückbildungsdauer beispielsweise bei 17, in ungünstigen (ältere Frauen) bei 262 Tagen

(Suissa et al. 2001). Eine kombinierte Berücksichtigung der genannten Faktoren erlaubte eine Identifizierung von Risikopatienten mit der

...... Starke initiale Schmerzen waren auch in

einer Untersuchung von Scholten-Peeters et al...... Insbesondere begünstigen psychiatrische Vorerkrankungen, zumal depressiver Natur, eine Chronifizierung (Kivioja et al. 2004, Lankester et al. 2006), ähnlich wie soziodemographische und
psychosoziale Faktoren des Krankheitserlebens und der Krankheitsverarbeitung von Bedeutung sind (Ferrari u. Shorter 2003, Suissa 2003,

Peolsson u. Gerdle 2004, Richter et al. 2004), etwa das Ausmaß einer Depression, die Anzahl nicht unmittelbar schmerzbezogener Beschwerden und das Erleben der Verletzung als Katastrophe. Das Vorhandensein solcher Risikofaktoren soll den verantwortlichen Arzt zu erhöhter Aufmerksamkeit veranlassen. Verhalten, Erwartungen und Einstellungen sowohl des Patienten als auch des Therapeuten und eine angemessene
Behandlung spielen eine wesentliche prognosebestimmende Rolle (Stranjalis et al. 2000). Bis zu einem gewissen Grad stellen chronische Verläufe
auch eine Therapiefolge dar, bedingt durch unsachgemäße Behandlung, ünertriebene Befürchtungen oder unangemessene Erwartungen. Nicht

zuletzt juristische Interventionen sind von erheblicher Bedeutung nicht nur für den Zeitpunkt des Verfahrensabschlusses, sondern auch für die
Beschwerdedauer (Osti et al. 2004).........."



Federführend:

apl. Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. C. J. G. Lang, Neurologische Universitätsklinik, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg,

Schwabachanlage 6, 91054 Erlangen, Tel.: 09131/8534339

E-Mail: christoph.lang@uk-erlangen.de

http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/030-095_S1_Beschleunigungstrauma_der_Halswirbelsaeule__HWS-ST__10-2008_10-2013.pdf
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54


Zurück zu Verschiedenes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste