Wessely - Pall

Wessely - Pall

Beitragvon Sternentaenzer » Sonntag 17. Februar 2013, 12:06

Im Dezember 20012 wurde der Artikel \"Taking refuge from modernity: 21st century hermits\" von den Authoren I Boyd, G J Rubin and S Wessely im \"Journal of the Royal Society of Medicine\" veröffentlicht.
http://jrsm.rsmjournals.com/gca?gca=jrsm;105/12/523&submit=Get All Checked Abstracts

Prof. Pall hat daraufhin einen Brief an das Journal geschrieben, der allerdings nicht veröffentlicht wurde

http://www.ei-resource.org/community/groups/viewdiscussion/118-martin-pall-response-to-baseless-wessely-qmcs-sufferers-are-hermitsq-paper?groupid=9
Sternentaenzer
Besserwisser
 
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 06:12

Wessely - Pall

Beitragvon Twei » Sonntag 17. Februar 2013, 16:48

Das ist ja unglaublich mit welcher Ignoranz I Boyd , GJ Rubin , und S Wessely Umwelterkrankungen sehen,
obiger Link-Text google-übersetzt:
[quote] Zuflucht von der Moderne: 21. Jahrhundert Einsiedler
Idiopathische Umwelt Unverträglichkeiten, wie "Multiple Chemical Sensitivity" und "Elektrosensibilität" stark beeinflussen kann, die Lebensqualität der Betroffenen. Ein Teil der schwer betroffenen Patienten entfernen sich von der modernen Gesellschaft, in Isolation von der angeblichen Erreger ihrer Krankheit zu leben.

Dies ist kein neues Phänomen, Berichte von Einsiedlern reichen zurück zu den 3 rd Jahrhundert n.Chr. Wir führten eine Literaturrecherche von Fallberichten über alte Einsiedler und modernen reclusion aus idiopathische Umwelt Intoleranz, um zu erforschen, ob es Ähnlichkeiten zwischen diesen beiden Gruppen und ob die Symptome dieser "Krankheit der Moderne" sind einfach ein Geschenk- Tag Weg zur Erreichung des Endpunkts in der Einsamkeit.

Zwar gibt es einige Unterschiede zwischen den Fällen, wiederkehrende Themen in alten und modernen Fällen enthalten: Unzufriedenheit mit der Gesellschaft, ein Zwang zu fliehen, berichtet von einem ständigen Kampf und ein Gefühl des Kampfes gegen das Establishment. Die Ähnlichkeiten zwischen den heutigen Fällen und den historischen Eremiten existieren können einen Einblick in die extreme Verhaltensweisen von dieser Population zeigte bieten. Der Wunsch, aus der Gesellschaft zurückzuziehen, um vor Schaden zu entkommen seit vielen Jahrhunderten, aber in unterschiedlichen Ausprägungen existiert.

© 2012 The Royal Society of Medicine [/quote]
Originaltext http://jrsm.rsmjournals.com/gca?gca=jrsm;105/12/523&submit=Get
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3698
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30

Wessely - Pall

Beitragvon Twei » Sonntag 17. Februar 2013, 16:53

@Sternentaenzer
danke, dass Du Palls Antwortbrief ausfindig gemacht hast,

google-übersetzt:
[quote]Zuflucht von der Moderne: 21. Jahrhundert Travestie?

Wessely und Kollegen argumentieren, dass Multiple Chemical Sensitivity (MCS) und elektromagnetische Felder (EMF) Überempfindlichkeit (EHS) sind nur zeitgemäße Möglichkeiten, dass Menschen sich von der Gesellschaft zu isolieren lassen, mit dem Argument, dass diese nicht wahr sind Empfindlichkeiten gegenüber Chemikalien oder EMFs1.

Ich hatte die Ehre, ausgewählt, um eine maßgebliche Bewerten Sie MCS schreiben, durch drei herausragende Toxikologen (die editors2) werden. Es war klar, dass sie dachten, dass MCS eine Krankheit von toxischen Exposition war. Warum sonst für ein solches Papier zu fragen? Unter den Papieren, die zeigen überzeugend, dass es Studien der Schnakenberg3, 4, zeigt, dass vier polymorphe Gene im Stoffwechsel der Chemikalien in Verbindung gebracht MCS beteiligt waren hoch signifikant Rolle bei der Bestimmung MCS Suszeptibilität (p <10-15 für alle vier zufällig auftretenden!) . Diese folgten Studien von McKeown-Eyssen, verwickelt drei solcher chemischer Stoffwechsel-Gene und Haley Verwicklung ein solches Gen. Insgesamt wurden sieben solcher Gene beteiligt, die alle mit Rollen in chemischen Stoffwechsels. Wie kann all dies wahr sein, wenn Chemikalien nichts mit MCS zu tun haben? Wessely hat keine answers1.

Die sieben Klassen von MCS-gebracht Chemikalien handeln, um erhöhte NMDA activity2 produzieren. Sechs anderen Arten von Daten deuten darauf hin NMDA Erhebung hat Rollen in MCS2, 5; eine davon beinhaltet zwei genetischen Polymorphismus Studien, die zeigen, dass sowohl Allele des CCK-B-Rezeptor-Gen, das einen erhöhten NMDA Antwort zu erzeugen mit einer erhöhten Anfälligkeit MCS zugeordnet sind.

Es gibt viele andere Studien, die zeigen wirkliche Physiologie MCS, darunter 25 Studien über objektiv messbare Veränderungen in Reaktion auf chemische Belastungen, denen MCS-Patienten unterscheiden sich von Normalen. 24 von ihnen sind völlig unvereinbar mit psychologischen interpretations2. Viele Studien am Menschen und 38 Tiermodell Studien zeigen physiologische Veränderungen mit offensichtlichen kausalen roles2. Sollte nicht Wessely die Leser der großen Beweise, die gegen seine Hypothese argumentiert?

Sollwert 2 ist 50 Seiten mit 427 Zitaten. Letters limitiert auf 300 Wörter, 5 Zitate.

Martin L. Pall, Professor Emeritus für Biochemie und Basic Medical Sciences, Washington State University, 638 NE 41. Ave, Portland, OR 97232-3312 USA; Email:. Martin_pall@wsu.edu

Konkurrierende Interessen: keine deklariert....[/quote] Original und ausführliche Quellenangaben siehe http://www.ei-resource.org/community/groups/viewdiscussion/118-martin-pall-response-to-baseless-wessely-qmcs-sufferers-are-hermitsq-paper?groupid=9
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3698
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30

Wessely - Pall

Beitragvon Kira » Sonntag 17. Februar 2013, 19:56

Psychiater Simon Wessely wird geadelt
- für seine "Verdienste" für die Golfkriegsveteranen
ein Kommentar von Margaret Williams

http://www.cfs-aktuell.de/januar13_4.htm
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Wessely - Pall

Beitragvon Kira » Sonntag 17. Februar 2013, 20:10

Die PACE-Studie - ein großangelegter wissenschaftlicher Betrug
Kommentare, Analysen, Videos
http://www.cfs-aktuell.de/januar13_3.htm
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Wessely - Pall

Beitragvon Sternentaenzer » Montag 18. Februar 2013, 05:49

Danke Twei, dass Du den Text übersetzt hast (google). Ich hatte gestern einfach nicht die Kraft dazu.
Sternentaenzer
Besserwisser
 
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 06:12

Re: Wessely - Pall

Beitragvon Sternentaenzer » Samstag 21. November 2015, 07:50

Es gibt eine Unterschriftenaktion gegen PACE
-leider ist sie auf englisch

http://my.meaction.net/petitions/pace-trial-needs-review-now
Misleading PACE claims should be retracted

Email
To: THE LANCET, PSYCHOLOGICAL MEDICINE, AND THE AUTHORS OF THE PACE TRIAL

Given the weak and flawed methodologies of the PACE trial, which claims that CBT (cognitive behavioral therapy) and GET (graded exercise) led to the recovery of ME/CFS patients, we, the undersigned patients, doctors, scientists, parents, children, family, friends, caretakers and #MEAllies:...
Sternentaenzer
Besserwisser
 
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 06:12

Re: Wessely - Pall

Beitragvon Clarissa » Samstag 21. November 2015, 12:06

Hier der Link zur Google Übersetzung: https://translate.google.de/translate?s ... edit-text=
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6491
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Re: Wessely - Pall

Beitragvon Kira » Sonntag 22. November 2015, 11:06

Danke Sternentänzer für diese Info ;)

Hier noch weitere Info's zu dem Thema


Initiative zur Rücknahme der Ergebnisse des pace trials

Datum: 28.10.2015

http://www.fatigatio.de/aktuelles/detai ... ace-trials

und das sagt das aerzteblatt.de dazu
Chronisches Erschöpfungssyndrom: Studie sieht Langzeitnutzen von Psycho- und Physiotherapie

Mittwoch, 28. Oktober 2015

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... iotherapie
lest auch die Kommentare hierzu

Simon Wessely selbst zu dem Thema http://www.nationalelfservice.net/other ... ous-voyage
Link zur Google Übersetzung http://www.microsofttranslator.com/BV.a ... -voyage%2F
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Wessely - Pall

Beitragvon Karlheinz » Sonntag 22. November 2015, 11:44

Hier sind in letzter Zeit ein paar gute Beiträge zu der und anderen Studien erschienen:

http://www.virology.ws

cvs in Suchmaske eingeben:

http://www.virology.ws/?s=cfs
Karlheinz
Forenlegende
 
Beiträge: 1471
Registriert: Freitag 1. Juli 2005, 20:01

Studie PACE trial - Wenn die Wissenschaft versagt

Beitragvon Kira » Donnerstag 4. Februar 2016, 11:34

Petition zur Forderung, dass die Studie PACE trial zurückgezogen wird


http://www.meaction.net/irrefuhrende-be ... fen-werden


huffingtonpost.de
Veröffentlicht: 16/01/2016
Melanie Schickedanz

Teil 2: Studie zum Erschöpfungssyndrom: Wenn die Wissenschaft versagt

Zusammenfassung der Studie PACE trial

Unter der Überschrift "Studie zum Erschöpfungssyndrom: Wenn die Wissenschaft versagt" berichtete ich am 31.10.2015 von dem Skandal rund um die Studie PACE trial.

Laut dem Studienergebnis helfen die Behandlungen Gesprächstherapie (CBT/cognitive behaviour therapy) sowie ansteigende körperliche Bewegung (GET/graded exercise therapy) bei der Erkrankung ME (Myalgische Enzephalomyelitis, wird oft auch als Chronisches Erschöpfungssyndrom bezeichnet).


Der Gesundheitsexperte und Journalist (u.a. The New York Times) David Tuller hatte in mehreren Artikeln dargelegt, wie genau bei dieser Studie getrickst wurde. Als während der Studie ersichtlich wurde, dass die Behandlungen bei ME nicht, wie gewollt und zu Anfang der Studie schon verkündet, helfen bzw. zu einer Heilung führen, veränderten die Psychiater das zu erreichende Endziel der Studie. Das Ziel, das am Ende der Studie erreicht werden sollte, war nun niedriger angesetzt als der Anfangswert. Somit war es möglich eine Verschlechterung des Zustandes als Behandlungserfolg zu werten.

Die Studie, ein Gemeinschaftsprojekt zwischen Wissenschaftlern der Queen Mary Universität London, der Oxford Universität sowie dem King´s College in London, wurde im März 2011 in der bekannten Medizinzeitschrift The Lancet veröffentlicht. Sie ist bis jetzt die größte Studie zum Thema Behandlungen bei ME (17 Millionen Erkrankte weltweit, 300.000 Betroffene in Deutschland).

Die Petition zur Forderung, dass die Studie PACE trial zurückgezogen wird, kann man weiterhin hier unterstützen.
...

http://www.huffingtonpost.de/melanie-sc ... 60956.html


huffingtonpost.de
Veröffentlicht: 31/10/2015
Melanie Schickedanz

Studie zum Erschöpfungssyndrom: Wenn die Wissenschaft versagt

Satire oder Realität?

Stellt Euch vor, es wird eine große und teure Studie gemacht, an der Menschen teilnehmen, die aus den verschiedensten Gründen Husten haben. Vom Verschlucken, über eine Bronchitis bis hin zu COPD (Chronic Obstructive Pulmonary Disease/chronisch obstruktive Lungenerkrankung).

Und am Ende wird verkündet, dass Rauchen bei Lungenentzündung hilft und künftig werden Menschen mit Lungenentzündung dazu genötigt zu rauchen.

Was wie eine Story aus einer Satirezeitschrift klingt, entpuppte sich für Menschen mit der Krankheit ME (Myalgische Enzephalomyelitis) als Realität.

Vor wenigen Tagen erschien eine Artikelreihe (Teil 1 und 2, Teil 3 und Teil 4) des Gesundheitsexperten und Journalisten (u.a. The New York Times) David Tuller. Darin nahm er, zusammen mit weiteren Experten, die britische Studie PACE trial genau unter die Lupe. Laut dieser Studie hilft Gesprächstherapie (CBT/cognitive behaviour therapy) und ansteigende körperliche Bewegung (GET/graded exercise therapy) bei der Erkrankung ME, sie führt angeblich eine Besserung bzw. Heilung herbei.
...

http://www.huffingtonpost.de/melanie-sc ... 06424.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Wessely - Pall

Beitragvon Kira » Sonntag 19. März 2017, 19:33

Ein offener Brief an Psychologische Medizin über "Erholung" und die PACE-Studie

13. März 2017


An open letter to Psychological Medicine about “recovery” and the PACE trial

13 March 2017


Dr. Robin Murray and Dr. Kenneth Kendler
Psychological Medicine
Cambridge University Press
University Printing House
Shaftesbury Road
Cambridge CB2 8BS
UK

Dear Dr. Murray and Dr. Kendler:

In 2013, Psychological Medicine published an article called “Recovery from chronic fatigue syndrome after treatments given in the PACE trial.”[1] In the paper, White et al. reported that graded exercise therapy (GET) and cognitive behavioural therapy (CBT) each led to recovery in 22% of patients, compared with only 7% in a comparison group. The two treatments, they concluded, offered patients “the best chance of recovery.”

PACE was the largest clinical trial ever conducted for chronic fatigue syndrome (also known as myalgic encephalomyelitis, or ME/CFS), with the first results published in The Lancet in 2011.[2] It was an open-label study with subjective primary outcomes, a design that requires strict vigilance to prevent the possibility of bias. Yet PACE suffered from major flaws that have raised serious concerns about the validity, reliability and integrity of the findings.[3] Despite these flaws, White et al.’s claims of recovery in Psychological Medicine have greatly impacted treatment, research, and public attitudes towards ME/CFS.
...

http://www.virology.ws/2017/03/13/an-op ... ace-trial/

https://translate.google.com/translate? ... edit-text=
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56


Zurück zu Goldene Zitrone der Umweltmedizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast