Homöopathen/Heilpraktiker nach Drogenexperimenten vergiftet

Homöopathen/Heilpraktiker nach Drogenexperimenten vergiftet

Beitragvon Kira » Samstag 5. September 2015, 08:13

29 Tagungsgäste nach Drogenexperimenten vergiftet

Autor/in: Martin Bremer

Bei einer Tagung in Handeloh (Landkreis Harburg) haben sich 29 Homöopathen und Heilpraktiker offenbar vergiftet. Sie sollen am Freitagnachmittag gemeinsam Amphetamine probiert haben.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... oh108.html

ndr.de
Stand: 04.09.2015


Massenvergiftung nach Drogenexperimenten?

So etwas habe er noch nie erlebt, sagt Feuerwehrsprecher Matthias Köhlbrandt. Als die Einsatzkräfte am Freitagnachmittag vor der Tagungsstätte in Handeloh im Landkreis Harburg eintrafen, hätten "Männer und Frauen krampfend im Garten vor dem Gebäude gelegen". Einige sollen unter Wahnvorstellungen oder sogar Psychosen gelitten haben. Eigentlich hatte sich die 29-köpfige Gruppe aus Heilpraktikern und Homöopathen zu einem Seminar in dem Hotel getroffen.
...

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... oh104.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Homöopathen/Heilpraktiker nach Drogenexperimenten vergif

Beitragvon Kira » Sonntag 6. September 2015, 09:07

morgenpost.de
06.09.2015
Von Sabrina Mazzola

Handeloh
Ein Drogenexperiment, das schiefging

29 Ärzte und Homöopathen nehmen Szenedroge ein – Strafverfahren eingeleitet

Handeloh. – 160 alarmierte Helfer finden torkelnde und kaum ansprechbare Menschen vor. Vor der Kulisse eines alten reetgedeckten Bauernhofs in der Lüneburger Heide taumeln geplagt von Wahnvorstellungen, Krämpfen, Schmerzen, Luftnot und Herzrasen 29 Ärzte, Homöopathen und Heilpraktiker in einem Tageszentrum umher. Die Gruppe im Alter von 24 bis 56 Jahren hat in Handeloh im Landkreis Harburg eine Amphetaminvergiftung erlitten. Die Teilnehmer nahmen laut Polizei freiwillig die Droge 2C-E ein, die auch unter dem Namen Aquarust bekannt ist.

In Deutschland ist die Droge seit 2014 verboten ...

http://www.morgenpost.de/vermischtes/ar ... fging.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Endlich weltberühmt: Deutsche Homöopathen und Heilpraktiker

Beitragvon Kira » Sonntag 6. September 2015, 09:24

Endlich weltberühmt: Deutsche Homöopathen und Heilpraktiker prüfen 2C-E

Verfasst von Bernd Harder 5. September 2015 in Blogs & Medien, GWUP und Homöopathie. 3 Kommentare


Bis nach Kanada ist mittlerweile die Nachricht von den “29 torkelnden Heilpraktikern” beziehungsweise den “Psychedelischen Homöopathen” in Deutschland gedrungen.

Bei einer Tagung in Handeloh (Landkreis Harburg) hat eine Gruppe von Heilpraktikern und Homöopathen die verbotene psychoaktive Substanz 2C-E (auch als “Aquarust” bekannt) eingeworfen:


Ob die Droge bewusst genommen wurde oder sich einer der Teilnehmer einen überdosierten Scherz erlaubt hat, stand zunächst nicht fest.”

Die Beteiligten litten danach unter schweren Wahnvorstellungen, Krämpfen, Schmerzen, Luftnot und Herzrasen und lösten einen medizinischen Großeinsatz aus. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.

Was genau geschehen ist, “bleibt zunächst ein Mysterium”, schreibt die Süddeutsche.

Wirklich?

Bei den Ausrufern legt der Autor merdeister seine Version der Ereignisse dar:


Der Seminarleiter gab zu verstehen, man könne niemandem er Anwesenden einen Vorwurf machen.

Erstens hätten sie sich vor langer Zeit entschieden, Dosis-Wirkungszusammenhänge als große Verschwörung des medizinisch pharmakologisches Komplexes zu enttarnen. Auch gingen die Angehörigen des Heilpraktiker- und Homöopathenordens (St. Hahnemann) täglich mit Substanzen um, gegen die eine angeblich halluzinogen wirkende Substanz ein Witz ist.

Opium, Plutonium oder Hundekot sind nur einige Beispiele für Grundsubstanzen homöopathischer Zuckerpillen [...]

Der Seminarleiter und die Teilnehmer, die unter Umständen den Rettungseinsatz zahlen müssen, überlegen derweil, ob sie die Rettungskräfte juristisch belangen und Schadenersatz fordern. Immerhin sei eine Arzneimittelprüfung vorzeitig unterbrochen worden.

Niemand sei über das Krampfstadium hinweggekommen, weil die Schulmediziner in ihrer Arroganz eingeschritten seien und, wie immer, das Symptom unterdrückt hätten.

Ein Teilnehmer hegte den Verdacht, es handelte sich bei dem Rettungseinsatz um den Versuch der Pharmaindustrie, die Entdeckung eines weiteren homöopathischen Heilmittels zu verhindern [...]

Zum Weiterlesen:
•Missverständnis um vergiftete Heilpraktiker, dieausrufer am 5. September 2015
•Psychedelische Homöopathen: Ausgetanzt, Süddeutsche am 5. September 2015
•Heilpraktiker nahmen auf Tagung Szenedroge, Spiegel-Online am 5. September 2015
•Dozens suffer apparent amphetamine poisoning at German homeopathic conference, CTV News am 4. September 2015

http://blog.gwup.net/2015/09/05/endlich ... rufen-2c-e

5. September 2015, 14:28 Uhr
Von Lars Langenau


Psychedelische Homöopathen
Ausgetanzt

Nach einer Massenvergiftung mit 29 Verletzten in Handeloh leitet die Polizei Strafverfahren gegen die Beteiligten ein. Sie sollen am Freitag Halluzinogene eingenommen haben, sich selbst verletzt und somit einen Großrettungseinsatz verursacht haben.
Bei der Droge habe es sich um das in Deutschland seit Ende 2014 verbotene "2C-E" gehandelt, in Szenekreisen auch als "Aquarust" bekannt.
...

http://www.sueddeutsche.de/panorama/psy ... -1.2635845
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Homöopathen/Heilpraktiker nach Drogenexperimenten vergif

Beitragvon Kira » Dienstag 8. September 2015, 17:50

Verschwörungstheorien und Satire um die „torkelnden Heilpraktiker“ von Handeloh

Verfasst von Bernd Harder 8. September 2015

Eine erste Befragung der “torkelnden Heilpraktiker” und “psychedelischen Homöopathen” hat anscheinend noch nichts substanziell Neues zum “Kollektivtrip von Handeloh” ergeben, meldet der NDR.

Und:


Auch wenn ein Teilnehmer der Tagung zeitweise in Lebensgefahr schwebte, ist die Schadenfreude über den Massenrausch in Handeloh offenbar groß. Auch wenn noch gar nicht feststeht, ob die Betroffenen überhaupt wussten, was sie einnehmen, gibt es zahlreiche Reaktionen im Netz.”

Stimmt.

Zum einen schießen die ersten (überaus vorhersehbaren) Verschwörungstheorien ins Kraut:

...

Zu anderen haben die Satiriker ein dankbares Thema gefunden.
...

http://blog.gwup.net/2015/09/08/verschw ... ment-55824
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Polizei ermittelt wegen Heilpraktiker-Drogenexzess Warum nah

Beitragvon Kira » Freitag 18. September 2015, 17:54

ndr.de
Stand: 08.09.2015


Polizei vernimmt Heilpraktiker nach Drogenrausch

Missglücktes Drogenexperiment oder makabrer Scherz eines Einzelnen? Das Rätsel um den "Kollektivtrip von Handeloh", bei dem sich 29 Heilpraktiker bei einer Tagung am vergangenen Freitag mit Halluzinogenen vergifteten, könnte bald gelüftet sein. Nach dem heftigen Rausch sind nun offenbar alle Betroffenen wieder vernehmungsfähig. Seit Dienstagvormittag befragen Beamte die 29 Männer und Frauen, teilte Sprecher Lars Nickelsen mit. Die Polizei vermutet, dass die 24- bis 56-Jährigen gemeinsam die Szenedroge 2C-E, auch unter dem Namen Aquarust bekannt, genommen haben. Im Fokus der Befragung steht, ob sie dies auch alle freiwillig taten.

Ergebnisse der Blutuntersuchungen noch Ende der Woche
...

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersac ... oh104.html


ndr.de
Stand: 09.09.2015


Tagungszentrum will Heilpraktiker verklagen



Zahlreiche Rettungskräfte am Tagungshaus in Inzmühlen. © Kreisfeuerwehr Harburg Fotograf: Matthias Köhlbrandt

Der große Rettungseinsatz für 29 Heilpraktiker hat am und im Tagungszentrum Spuren hinterlassen.
"Mir sitzt der Schock noch in den Knochen", sagt Stefka Weiland, die Leiterin des Tagungszentrums Tanzheimat Inzmühlen in Handeloh (Landkreis Harburg). Dort hatten sich vergangene Woche 29 Teilnehmer einer Heilpraktiker-Tagung mit Halluzinogenen vergiftet. Die Frau rettete ihnen möglicherweise das Leben, in dem sie den Notarzt rief. Doch der Vorfall, der Rettungseinsatz und die bundesweite Medien-Aufmerksamkeit haben Spuren hinterlassen. Jetzt will Weiland den Veranstalter auf Schadenersatz verklagen.
Denn: ...

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersac ... oh130.html

mz-web.de
09.09.2015
Von Bernhard Honnigfort

Polizei ermittelt wegen Heilpraktiker-Drogenexzess Warum nahmen die Heilpraktiker Drogen?

Wie konnte es zum Drogenexzess beim Heilpraktikertreffen im norddeutschen Handeloh vergangene Woche kommen? Noch immer sind die Hintergründe unklar. Die Polizei ermittelt.

Berlin.
Vermutlich dreht sich Samuel Hahnemann seit Tagen in seinem Pariser Grab herum. Der aus Meißen stammende Arzt und Begründer der Homöopathie (1755 bis 1843), die mit allerwinzigsten Mengen von Wirkstoffen arbeitet, dürfte entsetzt sein über das undosierte Treiben seiner Nachfolger, die vergangenen Freitag im niedersächsischen Handeloh mit einem Drogenexperiment einen Großeinsatz von Ärzten, Feuerwehr, Rettungssanitätern und Polizei ausgelöst hatten.
...

http://www.mz-web.de/panorama/polizei-e ... x793982215
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Homöopathen/Heilpraktiker nach Drogenexperimenten vergif

Beitragvon Kira » Freitag 18. September 2015, 18:08

Ärzte Zeitung, 11.09.2015

Heilpraktiker-Treffen

Kollektiver Rausch durch Synthetikdroge

GÖTTINGEN/HANDELOH. Die Massenvergiftung bei einem Heilpraktiker-Treffen in Handeloh (Kreis Harburg, die "Ärzte Zeitung" berichtete) hat auch die Experten des Giftinformationszentrums Nord (GIZ-Nord) in Göttingen in Alarmstimmung versetzt.

Immer wieder hätten Mediziner aus fünf Krankenhäusern beim GIZ angerufen, in denen die insgesamt 29 Seminarteilnehmer behandelt wurden, berichtet der Leiter des für die Bundesländer Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen zuständigen Giftinfozentrums, Andreas Schaper.
...

http://www.aerztezeitung.de/panorama/ar ... droge.html


sueddeutsche.de
11. September 2015
Von Peter Burghardt

Umstrittenes Verfahren Psycholyse
"Mich hätte das fast das Leben gekostet"

Psycholytiker glauben, dass Rauschgift bei Traumata helfen kann - aber immer wieder kommt es zu Zwischenfällen - so wie zuletzt in Harburg. Zwei Aussteiger berichten.

Die beiden Frauen aus dem deutschen Süden mussten nicht lange überlegen, als sie die Meldung aus dem Norden hörten ...

...
Geschädigte wie sie und Kenner der Szene haben keinen Zweifel, dass es sich bei dem rätselhaften Exzess im Tagungszentrum "Tanzheimat" nicht um ein zufälliges Missgeschick handelte. Sondern um eine verunglückte Form der "psycholytischen Therapie" oder "psychedelischen Therapie" oder kurz "Psycholyse".
...

...
In die Hände eines Gurus geraten

Beide gerieten vor zwei Jahrzehnten in Lebenskrisen an die Heilsbringer - der übliche Weg. Ihr Guru sei - wie in vielen Fällen - der Schweizer Samuel Widmer gewesen. Der Psychiater lebt und praktiziert mit seiner Frau, seiner Freundin und mehreren Kindern auf einem Hof in Lüsslingen in der Schweiz.
...

http://www.sueddeutsche.de/panorama/ums ... -1.2644059



bazonline.ch
16.09.2015
Von Hugo Stamm


Spuren des Drogendebakels führen in die Schweiz

Die Drogentherapie des Gurus Samuel Widmer schickte Heiler auf den Horrortrip.
...

...
Recherchen des «Tages-Anzeigers» zeigen nun, dass sie an einer Psycholysesitzung teilgenommen hatten, also einer Drogentherapie. Und dass der Seminarleiter ein Schüler des Schweizer Psy­chia­ters Samuel Widmer ist, der schon Hunderte von Psycholysetherapeuten ausgebildet hat. Der Psychiater lieferte nicht nur wegen der verbotenen Psycholyse Schlagzeilen, Medien bezeichnen ihn auch gern als «Sex-Guru».

Der deutsche Psycholyse­therapeut ist Psychologe und ein enger Vertrauter von Widmer. Bei ihm haben schon mehrere Tausend Anhänger eine Psycholyse mit verbotenen Substanzen absolviert.
...


http://bazonline.ch/wetter/allgemeinela ... y/16990405

blog.tagesanzeiger.ch
Hugo Stamm
am Samstag den 12. September 2015

Der Drogentrip der Homöopathen

Rund um ein entlegenes Tagungszentrum bei Handeloh in der Lüneburger Heide spielten sich vor ein paar Tagen gespenstische Szenen ab. 29 Ärzte, Heilpraktiker und Homöopathen torkelten umher, getrieben von Wahnvorstellungen, Halluzinationen, Krämpfen, Schmerzen, Atemnot und Herzrasen. Die Zentrumsleiterin alarmierte Polizei und Rettungskräfte. 160 Helfer rasten ...

http://blog.tagesanzeiger.ch/hugostamm/ ... dem-ruder/
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Homöopathen/Heilpraktiker nach Drogenexperimenten vergif

Beitragvon shadow » Samstag 19. September 2015, 10:35

Von
Hugo Stamm
23.03.2015

Drogentherapien mit Hunderten von Klienten

LSD und Ecstasy: Die Staatsanwaltschaft Solothurn hat ein Strafverfahren gegen den Psychiater Samuel Widmer von der sektenartigen Kirschblütengemeinschaft eingeleitet.
Die Vorwürfe gegen den Psychiater und Leiter der Kirschblütengemeinschaft in Nennigkofen-Lüsslingen SO, Samuel Widmer, wiegen schwer: Ehemalige Anhänger der sektenartigen Bewegung werfen ihm vor, seit rund 30 Jahren bei den Drogentherapien, im Fachjargon Psycholyse genannt, illegale Drogen einzusetzen. Insgesamt sollen viele Hundert Personen beteiligt gewesen sein. Widmer sieht in der Drogentherapie – auch in Grossgruppen – ein Allheilmittel.

Die Strafanzeige einer sozialen Institution löste vergangene Woche eine Polizeiaktion aus. ...

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/sta ... y/26861723

23.03.15 | 20:15 Uhr

Samuel Widmers umstrittene Drogentherapie

von Robert Liebscher

Samuel Widmer wendet seit mehr als 25 Jahren in seiner ärztlichen Praxis "Psycholyse" an, eine Psychotherapie unter Einsatz halluzinogener und bewusstseinsverändernder Stoffe. Sie sollen psychische Blockaden lösen und werden von Widmer als "Türöffner" ins Unbewusste verklärt. 1989 schreibt Widmer in seinem Buch "Ins Herz der Dinge lauschen" über seinen Beginn als Therapeut: "Von allem Anfang an war mir klar, dass ich mit Psycholytika arbeiten würde, da ich sie, eingebaut in den therapeutischen Prozess, als die wichtigste und potenteste Hilfe erfahren habe. […] Als ich dann meine Praxis eröffnete, lag natürlich die Bewilligung nicht vor, was mich aber nicht hinderte, mit der Arbeit zu beginnen." ("Ins Herz der Dinge lauschen", S. 26)

Fast 200 Menschen haben sich Widmers Lehre mittlerweile angeschlossen und bilden in der Region Lüsslingen-Nennigkofen seit 1996 die "Kirchblütengemeinschaft". Zusätzlich kommen jedes Jahr hunderte Teilnehmer aus der Schweiz und Deutschland in Widmers Seminare.

Wissenschaftlich nicht anerkannte Therapie
...

http://daserste.ndr.de/beckmann/sendung ... se102.html

„Scharlatane und falsche Heiler“ jetzt in der ARD-Mediathek

Verfasst von Bernd Harder 23. März 2015 in Blogs & Medien, GWUP, Paramedizin und Videos. 10 Kommentare


Das Video zur #Beckmann-Folge

“Ich mach Dich gesund!” Scharlatane und falsche Heiler

ist jetzt in der ARD-Mediathek verfügbar sowie bei Youtube:


Direktlink zum Video auf Youtube

http://blog.gwup.net/2015/03/23/scharla ... -mediathek

Medikamente

Amphetamine (Speed, Crystal, Glass) und Ecstasy (MDMA, XTC, Adam oder Cadillac) sind eine Gruppe synthetisch hergestellter Substanzen, die teilweise auch in Medikamenten enthalten sein können (Amphetamine). Sie gehören zu den illegal als Suchtmittel verwendeten Stoffen und haben - je nach chemischer Struktur - eine aufputschende und/oder halluzinogene Wirkung. Sie können vor allem zur psychischen Abhängigkeit führen.

Ein kurzer Blick in Geschichte und Herkunft
...

http://www.dhs.de/suchtstoffe-verhalten ... amine.html
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Handeloh: Gehörten Heilpraktiker Sekte an?

Beitragvon shadow » Samstag 26. September 2015, 01:41

19. September 2015
Von Hanna Grabbe


Heilpraktiker
Trip durch die Heide


In der Nähe von Lüneburg eskalierte ein Heilpraktiker-Seminar. Was war da los? Und was heißt das für den Ruf der Branche?
...


http://www.zeit.de/2015/38/lueneburg-he ... ettansicht


24. September 2015
Von Daniel Haas


Unsere Enthemmung
Heilpraktiker nehmen Drogen und rasten aus. Wie schützen wir uns?

Eine Gruppe Heilpraktiker fuhr in ein Tagungszentrum in Handeloh (Niedersachsen) und landete wenig später in der Notaufnahme. Diagnose: Überdosis an halluzinogenen Rauschmitteln....

http://www.zeit.de/2015/37/stilkunde-he ... n-handeloh

25.09.2015
von Ann-Kristin Mennen

Handeloh: Gehörten Heilpraktiker Sekte an?

Der Massenrausch während eines Heilpraktikertreffens in Handeloh (Landkreis Harburg) vor etwa drei Wochen ist vermutlich die Folge eines therapeutischen Drogenexperiments, möglicherweise sogar mit Sekten-Hintergrund. Die Organisatoren der Veranstaltung, eine Heilpraktikerin und ein Psychologe aus dem Raum Aachen, sollen der sogenannten Psycholyse-Bewegung nahestehen. Das hält auch der Religionspsychologe Michael Utsch von der Zentralstelle für Weltanschauungsfragen der Evangelischen Kirche für wahrscheinlich. "Aus gut unterrichteten Kreisen wurde mir zugetragen, dass der Seminarleiter ein deutscher Psychologe ist, der auch bei dem Psycholyse-Therapeuten Samuel Widmer ausgebildet wurde." Widmer, ein Schweizer Arzt und Psychiater, arbeite schon lange mit bewusstseinserweiternden Drogen. "Widmer selbst versteht sich als eine Art erleuchtete Person, die Menschen in ein besseres Leben führen kann", sagt Utsch NDR.de. Anhänger der Psycholyse-Bewegung wollen mit Drogen ekstatische Erfahrungen und eine Art Bewusstseinserweiterung erleben.

Lebensbedrohliche Drogenexperimente
...

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersac ... oh138.html
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: Homöopathen/Heilpraktiker nach Drogenexperimenten vergif

Beitragvon Kira » Montag 28. September 2015, 17:21

PANORAMA
Artikel vom 27.09.2015 / Ausgabe 39 / Seite 12
Von Eva Sudholt

Wie in einer Sekte

Natalie Grams war überzeugte Homöopathin. Dann fing sie an zu recherchieren. Das Ergebnis war ein schwerer Schlag. Sie fragt sich: Wie konnte ich so lange die Augen verschließen?


Der ganze schöne Boden war voll gespritzt mit Blut, überall lag das Verbandszeug herum. Die Sanitäter hatten rasch Kanülen in die Venen gesetzt, notdürftig die 29 Menschen versorgt, die schreiend in ihrem Wahn über das Gelände getorkelt waren, bevor sie kollabierten.

In einem Tagungszentrum in Inzmühlen, Niedersachsen, hatte sich jene Gruppe von Heilpraktikern getroffen, deren Seminar nach einem Drogenselbstversuch mit dem Halluzinogen Aquarust völlig aus dem Ruder gelaufen war. Die Teilnehmer waren Vertreter der psycholytischen Therapie, bei der bestimmte Drogen die Seele öffnen sollen.
...


http://www.welt.de/print/wams/vermischt ... Sekte.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Homöopathen/Heilpraktiker nach Drogenexperimenten vergif

Beitragvon Kira » Mittwoch 30. September 2015, 17:01

ndr.de
Stand: 25.09.2015
von Ann-Kristin Mennen

Handeloh: Gehörten Heilpraktiker Sekte an?

Der Massenrausch während eines Heilpraktikertreffens in Handeloh (Landkreis Harburg) vor etwa drei Wochen ist vermutlich die Folge eines therapeutischen Drogenexperiments, möglicherweise sogar mit Sekten-Hintergrund. Die Organisatoren der Veranstaltung, eine Heilpraktikerin und ein Psychologe aus dem Raum Aachen, sollen der sogenannten Psycholyse-Bewegung nahestehen. Das ...

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersac ... oh138.html

welt.de
29.09.15

Heilpraktiker im Rausch

Machte sich nur die Seminarleitung strafbar?

29 Seminarteilnehmer wälzen sich auf dem Boden, haben Wahnvorstellungen. Rettungskräften bietet sich ein beinahe apokalyptisches Szenario. Nun wird nur noch gegen die Seminarleitung ermittelt.
...

Schnell entstand der Verdacht, ein aus dem Ruder gelaufenes Drogenexperiment stünde dahinter. Nun gab die Polizei erste forensische Untersuchungsergebnisse bekannt: In zwei in den genutzten Tagungsräumen sichergestellten Kapseln konnte das Kriminaltechnische Institut des Landeskriminalamtes Niedersachsen den Wirkstoff des amphetaminähnlichen Derivats 2C-E nachweisen. Das Psychedelikum ist in Szenekreisen als "Aquarust" bekannt. Der Stoff unterliegt seit Dezember vergangenen Jahres den Bestimmungen des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG). Somit sind der Erwerb und der Besitz sowie die Abgabe dieser Substanz seitdem strafbar.

Ermittlungen in Harburg und Aachen
...

http://www.welt.de/regionales/hamburg/a ... afbar.html

wdr.de
29.09.2015


Lebensgefährliche Therapie mit Drogen

Berauschte Heilpraktiker - Spur führt nach Aachen


Im September hatten Ärzte und Psychologen eines Seminars bei Hamburg einen Großeinsatz der Rettungskräfte ausgelöst
Sie hatten Drogen genommen, torkelten über die Straße
Die Organisatoren der lebensgefährlichen Veranstaltung sollen aus der Region Aachen stammen
...

http://www1.wdr.de/themen/aktuell/droge ... e-100.html

sueddeutsche.de
29. September 2015
dpa

Massenexzess in Handeloh
Berauschte Heilpraktiker müssen keine Strafe fürchten

Die Ermittlungen gegen 25 Teilnehmer eines Heilpraktikerseminar in Handeloh wurden eingestellt. Sie haben die illegale Droge 2C-E offenbar nur konsumiert.
Im Fokus stehen jetzt die beiden Organisatoren. Einer steht möglicherweise in Verbindung mit einer Schweizer Sekte.

Sofortige Einnahme straflos

Konsum alleine ist nicht strafbar. Im Fall der berauschten Heilpraktiker von Handeloh wird die Absurdität des deutschen Betäubungsmittelgesetztes wieder einmal deutlich: Nach dem Massenrausch sind die Ermittlungen gegen 25 Teilnehmer des Seminars eingestellt worden. Sie haben die Droge nur zur sofortigen Einnahme entgegen genommen, wie es von Seiten der Polizei heißt.
...

http://www.sueddeutsche.de/panorama/mas ... -1.2670926

ndr.de
Stand: 29.09.2015

Handeloh: Heilpraktiker und Ärzte im Drogenrausch

...
Inzwischen liegen den Ermittlern erste Untersuchungsergebnisse vor. So konnte das Kriminaltechnische Institut des Landeskriminalamtes Niedersachsen in zwei vor Ort sichergestellten Kapseln den amphetaminähnlichen Wirkstoff "2C-E" nachweisen. Das Psychedelikum unterliegt seit Dezember vergangenen Jahres den Bestimmungen des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG). Erwerb und Besitz der Substanz sind seitdem verboten.

Spuren der Drogentherapie führen in die Schweiz

Die Staatsanwaltschaft Stade konzentriert ihre Ermittlungen auf die beiden Seminarleiter und zwei ihrer Helfer ...

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersac ... oh156.html
daserste.ndr.de
29.09.15

Drogen-Exzess in Handeloh: Gibt es ein Netzwerk?

Gibt es ein Netzwerk von Therapeuten, Psychologen, Heilpraktikern und Ärzten, die Patienten in Deutschland illegale Substanzen verabreichen?

Psychologe Stefan S. ist "Nachfolger" des umstrittenen „Drogenarztes“ Samuel Widmers für die Ausbildung in Psycholytischer Psychotherapie in Deutschland.

Kontakt auch zum ehemaligen Berliner Psychotherapeuten Garri R., bei dessen Therapiesitzung 2009 zwei Männer an einem Drogencocktail starben.

Im rätselhaften Fall der kollektiven Vergiftungserscheinungen bei 29 Heilpraktikern und Therapeuten, der am 4. September im norddeutschen Handeloh ...

http://daserste.ndr.de/beckmann/sendung ... er122.html

ndr.de
Stand: 30.09.2015


Handeloh: Seminarleiter im Visier der Ermittler

Nach dem Drogen-Exzess bei einem Heilpraktiker-Treffen Anfang September in Handeloh (Landkreis Harburg) haben Polizei und Staatsanwaltschaft Stade am Dienstag erste Ermittlungsergebnisse veröffentlicht. Demnach konnte das Kriminaltechnische Institut des Landeskriminalamtes (LKA) Niedersachsen in zwei sichergestellten Kapseln den Wirkstoff des amphetaminähnlichen Derivats 2C-E nachweisen. Das Psychedelikum 2C-E unterliegt seit Dezember vergangenen Jahres den Bestimmungen des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG). Mithin seien der Erwerb und der Besitz, sowie die Abgabe dieser Substanz seitdem strafbar, hieß es in der gemeinsamen Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft. Ins Visier der Ermittler sind nun die beiden Seminarleiter sowie zwei von deren Helfern geraten.

Beweise in Wohnungen gefunden
...

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersac ... oh150.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Homöopathen/Heilpraktiker nach Drogenexperimenten vergif

Beitragvon Nachtigall » Donnerstag 1. Oktober 2015, 23:32

Heilpraktiker und Ärzte im Drogenrausch

29.09.2015 | 05:38 Min. | Verfügbar bis 26.09.2025 | Quelle: NDR

Nach dem Drogenexzess von Handeloh bleiben viele offene Fragen. Offenbar haben die Seminarleiter Verbindungen zu einer Schweizer Gruppe mit fragwürdigen Therapiemethoden.

http://www.ardmediathek.de/tv/Panorama- ... d=14049184
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 16:52

Re: Homöopathen/Heilpraktiker nach Drogenexperimenten vergif

Beitragvon Kira » Montag 5. Oktober 2015, 16:55

14. September 2015
von Michael van den Heuvel

Heilpraktiker: Die Hoppla!-Therapeuten

Egal ob Amphetamin-Derivate im Selbstversuch oder Homöopathika mit Tetrazepam-Zusatz: Heilpraktiker leisten sich so manchen Ausrutscher. Das neue Patientenrechtegesetz schützt Bürger zwar besser als bisher. Gefährliche Schwachstellen gibt es aber zur Genüge.
...

http://news.doccheck.com/de/101984/heil ... herapeuten
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Homöopathen/Heilpraktiker nach Drogenexperimenten vergif

Beitragvon shadow » Mittwoch 21. Dezember 2016, 08:59

20.12.2016

Anklage nach Massenrausch

Die Seminarteilnehmer winden sich, einige schweben in Lebensgefahr. Eine Psychodroge wird gefunden, gegen die Leiter des Heilpraktikertreffens wird Anklage erhoben. Es soll um erweitertes Bewusstsein und eine höchst umstrittene Therapieform gegangen sein.


Von Peer Körner

...
Ein gutes Jahr später hat die Staatsanwaltschaft Stade ihre Ermittlungen beendet und Anklage erhoben. Sie wirft den beiden Organisatoren unter anderem Drogenbesitz vor, die beiden sollen in Handeloh die verbotene Psychodroge 2C-E verteilt haben. Beschuldigt werden eine 49-jährige Heilpraktikerin aus Aachen und ihr 51 Jahre alter Ehemann. Er ist Diplom-Psychologe und Psychotherapeut, wie Oberstaatsanwalt Kai Thomas Breas am Dienstag mitteilt. „Den Beschuldigten droht bei einer Verurteilung außer einer Haftstrafe auch ein Berufsverbot“, erklärt er.
...

http://www.sz-online.de/nachrichten/ank ... 69264.html
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: Homöopathen/Heilpraktiker nach Drogenexperimenten vergif

Beitragvon shadow » Freitag 20. Oktober 2017, 09:39

Silvio Duwe‏
@sduwe



#MDMA, #Meskalin als Medikamente für alternative Psychotherapie. Beitrag über Kirschblütengemeinschaft jetzt online
http://www.br.de/mediathek/video/video/ ... t-100.html




03:59 - 19. Okt. 2017

https://twitter.com/sduwe/status/920967552775475201





Silvio Duwe‏
@sduwe



Heute 19:00 BR STATIONEN einschalten. Mit Beitrag von mir über Drogenkult #Kirschblütengemeinschaft http://www.br.de/themen/religion/statio ... s-100.html … @BR_Religion


03:10 - 18. Okt. 2017

https://twitter.com/sduwe/status/920592794493837312
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: Homöopathen/Heilpraktiker nach Drogenexperimenten vergif

Beitragvon shadow » Donnerstag 9. November 2017, 19:28

2. November 2017 | 14.16 Uhr

Prozess in Stade
Massenrausch bei Seminar - Psychotherapeut gesteht

Stade. Krämpfe, Wahnvorstellungen, Herzrasen. Nach einem Massenrausch bei einem Therapeuten-Seminar wurden viele Teilnehmer in Krankenhäuser gebracht. Nun sitzt ein Psychotherapeut auf der Anklagebank. Er hat gestanden, damals Drogen verteilt zu haben.

Teilnehmer wälzten sich schreiend auf dem Boden, einige wurden bewusstlos: Zwei Jahre nach dem Massenrausch bei einem Seminar um erweiterte Wahrnehmung hat der angeklagte Psychotherapeut eingeräumt, damals Drogen verteilt zu haben. "Ich bestätige, dass die Anklagevorwürfe zu Recht erhoben wurden", sagte der 52-Jährige am Donnerstag zu Beginn des Prozesses vor dem Landgericht Stade.
...

http://www.rp-online.de/panorama/deutsc ... -1.7178627
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35


Zurück zu Eilmeldungen (sonstiges) zu Verbraucherschutz, Gesundheit, Unfällen und Skandalen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste