Vogelsterben ist eine Warnung für die Menschen

Vogelsterben ist eine Warnung für die Menschen

Beitragvon Kira » Dienstag 26. Juli 2016, 11:05

welt.de
19.07.2016
Von Pia Heinemann

Wissen Ökosysteme



Das globale Vogelsterben ist ein böses Vorzeichen

Weltweit nimmt die Zahl der Vögel rapide ab, hunderte Arten sind vom Aussterben bedroht. Uns Menschen sollte das eine Warnung sein: Geht es der Vogelwelt nicht gut, bekommen später auch wir Probleme.

"Vom Himmel fallen sie selten", sagt Peter Berthold. "Aber ein befreundeter Ornithologe hat einmal bei einer Vogelführung erlebt, wie ihm eine Singdrossel vor die Füße gefallen ist, mausetot war die." Die Drossel, das habe sich bei der anschließenden Untersuchung herausgestellt, hatte enorm hohe Pestizidwerte im Blut. Sie starb an einer Vergiftung, während des Singens.

Es sind plakative Geschichten wie diese, die Peter Berthold nutzt, um Menschen auf ein Problem aufmerksam zu machen, das sich derzeit in Europa und Nordamerika, ja, praktisch auf der gesamten Welt manifestiert: das Vogelsterben.

Die Populationen bestimmter Feldvögel sind in Europa zusammengeschrumpft, in Nordamerika verschwinden die Graslandvögel. In den Tropen, in Costa Rica und der Karibik sinken die Zahlen, auch in Skandinavien, in Australien, China, Patagonien, der Mittelmeerregion und in vielen anderen Regionen dieser Erde nehmen die Bestände ab.

Von den mehr als 10.000 Vogelarten, so die Weltnaturschutzunion IUCN, sind rund 13 Prozent vom Aussterben bedroht, 190 Arten werden in der Roten Liste der bedrohten Arten sogar in der Kategorie der höchsten Gefährdungsstufe geführt.
...






Vögel erkennen, ob etwas mit der Umwelt nicht stimmt

Vögel spielen eine wichtige Rolle im Ökosystem. Sie fressen Insekten, Aas und Müll und helfen bei der Verbreitung von Pflanzensamen. Darüber hinaus aber, so Berthold, leisten sie noch mehr: Wenn man sie beobachte, könne man sogar globale Veränderungen oder Gesundheitsgefahren für den Menschen frühzeitig erkennen. Sie seien Bioindikatoren, an ihnen könne man erkennen, ob etwas in der Umwelt nicht stimme.
...

http://www.welt.de/wissenschaft/article ... ichen.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Vogelsterben ist eine Warnung für die Menschen

Beitragvon Kira » Samstag 6. Mai 2017, 11:17

Ornithologie
Immer weniger Vögel in Europa


Binnen 20 Jahren ist die Zahl der Vögel in Europa um 300 Millionen gesunken. Betroffen ist auch Deutschland, wo einige Arten 80 Prozent ihrer Population verloren haben.

4. Mai 2017
...

http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2017-0 ... feldlerche

4. Mai 2017
Von Hans Gasser

Artenvielfalt
Deutschland sterben die Vögel weg

In den Agrargebieten geht die Zahl der Vögel drastisch zurück. Der Bestand mancher Arten ist in den vergangenen Jahren um 80 Prozent geschrumpft.
...

http://www.sueddeutsche.de/wissen/arten ... -1.3490817



Kira hat geschrieben:
Nachdem ich das Buch "Der stumme Frühling" von Rachel Carson selbst gelesen habe, [PDF]DER STUMME FRÜHLING http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=& ... ClpVpkoqog

Rezension | 13.11.2007
Silent Spring - Die unheilvollen Spuren der Pestizide

Bettina Pabel
...

http://www.spektrum.de/rezension/der-st ... ing/911260

Der stumme Frühling
https://de.wikipedia.org/wiki/Der_stumme_Fr%C3%BChling

https://www.amazon.de/stumme-Fr%C3%BChl ... 3406049443

frage ich mich, wann werden die Menschen begreifen, das sie sich selber schaden... die Reaktion der Natur spricht für sich . Nicht nur die folgenschweren Auswirkungen der Pestizide, sondern die Auswirkungen aller Chemikalien weltweit wird der Menschheit letztendlich selbst zum Verhängnis.
Tag für Tag werden wir weltweit von Hunderttausenden von verschiedenen Chemikalien, wie z.B. Duftstoffe, endokrine Disruptoren, Pestizide, Nahrungsmittelzusatzstoffe, Medikamente, Abgase (Industrie, Auto, Flugzeug, Hausbrand), sämtliche Kunststoffe, Weichmacher - egal ob für Wasserflaschen, Couchbezüge, Pfannenbeschichtungen, Auto-/Flugzeugbauteile, petrochemische Polymere im Kaugummi, Beschichtungen von Getränkekartons, Yoghurtbecher, Infusionsschläuche, Mineralöle in Lebensmittel, Flammschutzmittel, Feinstaubbelastungen, Luftverschmutzungen, Nanopartikeln etc. - das ist nur ein Bruchteil einer unendlichen Liste und wir haben keine Ahnung womit wir hier seit Generationen bombardiert werden, wenn nur ein Teil davon auf die Epigenetik wirkt, na dann Prost. Viele der Chemikalien verlassen nie unseren Körper, sondern wachsen in Fett und Knochenmark an. Seit Beginn der fünfziger Jahre oder auch schon früher wird die Luft, die wir atmen, das Wasser das wir trinken, die Nahrung, die wir essen und die Erde, auf der wir unsere Nahrung anpflanzen, verschmutzt durch gefährliche Chemikalien mehr oder weniger stark.

Siehe hierzu auch

...

Winged Warnings: Kanarienvogel in der Kohlengrube viewtopic.php?f=49&t=20832
http://www.environmentalhealthnews.org/ ... s/2014/aug

viewtopic.php?f=49&t=22438#p126486
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Vogelsterben ist eine Warnung für die Menschen

Beitragvon Kira » Sonntag 14. Mai 2017, 19:33

11.05.2017

Vogelsterben Deutschland 2017?
Ursachen: Insektensterben, Agrargifte, Neonicotinoide, Naturzerstörung, Katzen, Verkehr oder Windräder & Rabenvögel?

Im Winter 2016/2017 rufen bei uns im Freiburger BUND-Büro immer häufiger besorgte Menschen an, die von deutlich geringeren Zahlen beobachteter Vögel und einem Vogelsterben berichten. Einige aktuelle Studien belegen diese Beobachtungen und nennen vielfältige Gründe für den Rückgang einiger Vogelpopulationen.

Die aktuelle NABU-Zählaktion „Stunde der Wintervögel im Winter 2016/2017", ergab:
Durchschnittlich 17 Prozent weniger Tiere als in den Jahren zuvor. Vor allem bei häufigen Wintervögeln und Futterhausbesuchern, darunter unter anderem allen Meisenarten, wurden die niedrigsten Zahlen seit Beginn der Aktion 2011 verzeichnet. Dieser Trend gilt zwar bundesweit, aber der Vogelmangel im Südwesten Deutschlands ist ausgeprägter als im Norden und Osten.

Es gibt dafür verschiedene mögliche Gründe:
...

http://www.bund-rvso.de/vogelsterben-ursachen.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Vogelsterben ist eine Warnung für die Menschen

Beitragvon Nachtigall » Freitag 2. Juni 2017, 19:11

Bird decline, insect decline and neonicotinoids

exploring the Connections


Insektensterben und die Folgen - Die Zahl von Brutvögeln, Fledermäusen und Amphibien geht zurück

Einigermaßen ratlos wirken die Experten des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) angesichts ihrer Daten. Trotz großer und geschützter Auenwälder am Oberrhein, siedeln sich nur wenige Amphibien wie Frösche oder Molche an. Das gilt auch für Fledermäuse. Ihr Lebensraum wird immer besser geschützt, trotzdem bleibt die Population gering. "Wir haben den Verdacht, dass der Rückgang an Insekten dafür ein Grund ist und drängen darauf, dass diese Vermutung wissenschaftlich untersucht wird", sagt Bianca Goll, Biologin beim BUND in Rheinland-Pfalz.
Ihre Forderung richtet sich an die "Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage" (KABS). Nach Ansicht des BUND kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Bakterium BTI, Bacillus thuringiensis israelensis, welches die KABS zur Bekämpfung von Stechmücken verwendet, auch schädlich für andere Insekten ist, die ein wichtiger Bestandteil der Nahrungskette sind.
...
Quelle: SWR Aktuell, 24.05.17
http://www.swr.de/swraktuell/rp/schnake ... 682/e9jxdd


https://www.farmlandbirds.net/en/node/5194
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 17:52

Re: Vogelsterben ist eine Warnung für die Menschen

Beitragvon Nachtigall » Freitag 9. Juni 2017, 18:31

Bitte macht mit und unterschreibt :!:
Fordern Sie jetzt von der Bundesregierung: Rettet die Vögel!

Die Bestände der in Deutschland lebenden Feld-Vögel nehmen dramatisch ab. Einer der Hauptgründe dafür ist der massive Einsatz von Insektiziden und Unkrautvernichtern in der industriellen Landwirtschaft, die Vögeln die Nahrungsgrundlage nehmen. Außerdem fehlt es an Hecken, Sträuchern und naturbelassenen Flächen in der Landschaft, die Vögeln und anderen Tieren Nahrung und Rückzugsräume bieten.

Schreiben Sie jetzt Umweltministerin Hendricks und Landwirtschaftsminister Schmidt, damit das Vogelsterben gestoppt wird!
...

https://www.umweltinstitut.org/mitmach- ... die-voegel

Hintergrund : Alarmierender Artenverlust

https://www.umweltinstitut.org/mitmach- ... die-voegel
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 17:52

Re: Vogelsterben ist eine Warnung für die Menschen

Beitragvon Kira » Freitag 28. Juli 2017, 09:52

Kein Insektensterben & "Angeblicher Insektenschwund"? - Alles Lüge? Krisenkommunikation & Greenwash

24.07.2017

Kein Insektensterben? Schmetterlingssterben? Bienensterben? Krisenkommunikation & Greenwash der Konzerne "Angeblicher Insektenschwund"

Mit Neonicotinoiden, Glyphosat und anderen Giften machen Konzerne wie Bayer, Monsanto und Syngenta satte Gewinne und die Debatte um das Insektensterben gefährdet diese Gewinne massiv. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis die PR-Abteilungen der Agrochemie-Multis zur Gegenoffensive blasen...

http://www.bund-rvso.de/insektensterben ... kein-.html



24.07.2017


Naturschutz:

Insektensterben - und keiner will es gewesen sein

Schwindet unsere Insektenvielfalt - und die Zahl der Tiere? Diese Frage kann nur mit Ja beantwortet werden. Schuld daran sind aber nicht nur die Landwirte.

von Daniel Lingenhöhl
...

http://www.spektrum.de/kolumne/insekten ... ontent=edi
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Vogelsterben ist eine Warnung für die Menschen

Beitragvon Kira » Mittwoch 16. August 2017, 18:49

Artenvielfalt nimmt ab
Warum es immer weniger Insekten gibt


Stand: 11.08.2017


Viele Insektenarten sind in Deutschland stark zurückgegangen. Wo früher Vielfalt war, greift heute das Artensterben um sich. Weil weniger verschiedene Pflanzen wachsen und auf den Feldern mehr Chemie eingesetzt wird, haben es die Insekten schwer.

Von Stephan Ebmeyer, SWR

https://www.tagesschau.de/inland/insekt ... n-101.html

https://www.tagesschau.de/multimedia/vi ... 16917.html



[Quarks & Co] Die Insekten verschwinden - Käfer, Hummeln, Schmetterlinge: Sterben die Insekten aus?

Veröffentlicht am 25.07.2017


Original Beitrag:
http://www1.wdr.de/fernsehen/quarks/ins ... m-100.html

https://www.youtube.com/watch?v=byW4gw_P1pQ
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Vogelsterben ist eine Warnung für die Menschen

Beitragvon Kira » Montag 18. September 2017, 19:55

Doku | planet e.
- Ausgebrummt - Insektensterben in Deutschland

Das Insektensterben in Deutschland nimmt dramatische Formen an. Welche Folgen hat dies für die Umwelt, und welche Lösungen gibt es?

Beitragslänge:28 min| Datum:17.09.2017
...

Das Sterben der Insekten löst eine Kettenreaktion aus. Auch die Vögel sind dann bedroht, weil es immer weniger Nahrung für sie gibt. Allein die Zahl der Vogelbrutpaare in agrarwirtschaftlichen EU-Gebieten hat sich in den vergangenen Jahren nach Angaben der Bundesregierung um 57 Prozent verringert. Einige Arten sind regional völlig verschwunden.
...

https://www.zdf.de/dokumentation/planet ... d-100.html


Ausgebrummt - Insektensterben in Deutschland // HD DOKU 2017

Rudolf Radetzky

Am 16.09.2017 veröffentlicht


Etwa 80 % der Biomasse in NRW ist ist verschwunden....


https://www.youtube.com/watch?v=JRJrA8DUmTI
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Vogelsterben ist eine Warnung für die Menschen

Beitragvon Kira » Samstag 21. Oktober 2017, 17:04

Weniger Insekten ... somit Nahrungsmangel für Vögel :!:

Drastisches Insektensterben bewiesen

Drei Viertel weniger Insekten


Nun ist es wissenschaftlich erwiesen. Heute fliegen in Deutschland 75 Prozent weniger Insekten als vor 27 Jahren. Forscher veröffentlichten das Studienergebnis gerade im Fachjournal PLoS ONE. Bisherige Schlagzeilen zum Insektensterben stützten sich auf Zahlen einzelner Standorte. Deren Aussagekraft wurde von manchen angezweifelt. Die neuen Zahlen bestätigen nicht nur einen großflächigen drastischen Insektenrückgang in Deutschland - sie werfen auch ein Licht auf die Hauptursachen.
...
Von Anja Braun

Stand: 20.10.2017

https://www.swr.de/swr2/wissen/drastisc ... index.html

19.10.2017

Langzeitstudie
"Dramatischer Insektenverlust selbst in Schutzgebieten"
Landwirtschaftliche Flächen sind wegen des Pestizideinsatzes insektenfeindlich - das ist schon länger bekannt. Eine neue Studie stellt jetzt aber auch das Verschwinden von Insekten aus Schutzgebieten fest. Das habe gravierende Auswirkungen auf den Rest des Ökosystems, sagte Studienleiter Hans de Kroon im Dlf.

Hans de Kroon im Gespräch Monika Seynsche
...

http://www.deutschlandfunk.de/langzeits ... _id=398580
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Vogelsterben ist eine Warnung für die Menschen

Beitragvon Kira » Dienstag 31. Oktober 2017, 21:03

BR24‏
@BR24


Folgen @BR24 folgen

Auch, wenn man das Gefühl hat, dass massenhaft Vögel unterwegs sind: Es werden immer weniger! Mehr und mehr Arten schwinden...


09:59 - 29. Okt. 2017

https://twitter.com/BR24/status/924682014560620544
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56


Zurück zu Umwelt / Umweltprojekte / Umweltschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron