Vogel-Sterben, Vogelgrippe-Virus, Geflügelpest

Vogel-Sterben, Vogelgrippe-Virus, Geflügelpest

Beitragvon Kira » Donnerstag 10. November 2016, 20:03

n24.de
10.11.2016
DPA, N24

Vogelgrippe-Virus
Erster Geflügelpest-Verdacht bei Betrieb in Schleswig-Holstein
...

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panor ... stein.html


n24.de
08.11.2016
AFP, N24

Schleswig-Holstein
Was steckt hinter dem rätselhaften Vogel-Sterben in Plön?
...

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panor ... loen-.html

ndr.de
Stand: 10.11.2016 18:12 Uhr -

Geflügelpest: Vögel müssen drinnen bleiben

Die niedersächsischen Landkreise Cloppenburg, Diepholz, Emsland, Vechta sowie die Grafschaft Bentheim haben auf den Ausbruch der Vogelgrippe in Schleswig-Holstein mit der sofortigen Verhängung einer Stallpflicht reagiert. In den Landkreisen sind annähernd fast 60 Millionen Tiere von der Regelung betroffen, die zunächst bis zum 31. Januar 2017 gelten soll. Die Landkreise Diepholz und Oldenburg beraten nach NDR Informationen derzeit über entsprechende Auflagen. Auch im Landkreis Stade wird eine Verhängung der Stallpflicht derweil geprüft.

Landkreis befürchtet Einschleppung
...

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... st210.html


Panorama Rätsel um Massensterben
Dutzende Vögel fallen in Boston plötzlich vom Himmel

Veröffentlicht am 10.09.2016

In einem Viertel von Boston finden Tierschützer Dutzende tote und sterbende Vögel. Die Ursache des Massensterbens ist mysteriös. Nur eine einzige Vogelart ist betroffen.
...

https://www.welt.de/vermischtes/article ... immel.html


Nachdem ich das Buch "Der stumme Frühling" von Rachel Carson selbst gelesen habe, [PDF]DER STUMME FRÜHLING http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=& ... ClpVpkoqog

Rezension | 13.11.2007
Silent Spring - Die unheilvollen Spuren der Pestizide

Bettina Pabel
...

http://www.spektrum.de/rezension/der-st ... ing/911260

Der stumme Frühling
https://de.wikipedia.org/wiki/Der_stumme_Fr%C3%BChling

https://www.amazon.de/stumme-Fr%C3%BChl ... 3406049443

frage ich mich, wann werden die Menschen begreifen, das sie sich selber schaden... die Reaktion der Natur spricht für sich . Nicht nur die folgenschweren Auswirkungen der Pestizide, sondern die Auswirkungen aller Chemikalien weltweit wird der Menschheit letztendlich selbst zum Verhängnis.
Tag für Tag werden wir weltweit von Hunderttausenden von verschiedenen Chemikalien, wie z.B. Duftstoffe, endokrine Disruptoren, Pestizide, Nahrungsmittelzusatzstoffe, Medikamente, Abgase (Industrie, Auto, Flugzeug, Hausbrand), sämtliche Kunststoffe, Weichmacher - egal ob für Wasserflaschen, Couchbezüge, Pfannenbeschichtungen, Auto-/Flugzeugbauteile, petrochemische Polymere im Kaugummi, Beschichtungen von Getränkekartons, Yoghurtbecher, Infusionsschläuche, Mineralöle in Lebensmittel, Flammschutzmittel, Feinstaubbelastungen, Luftverschmutzungen, Nanopartikeln etc. - das ist nur ein Bruchteil einer unendlichen Liste und wir haben keine Ahnung womit wir hier seit Generationen bombardiert werden, wenn nur ein Teil davon auf die Epigenetik wirkt, na dann Prost. Viele der Chemikalien verlassen nie unseren Körper, sondern wachsen in Fett und Knochenmark an. Seit Beginn der fünfziger Jahre oder auch schon früher wird die Luft, die wir atmen, das Wasser das wir trinken, die Nahrung, die wir essen und die Erde, auf der wir unsere Nahrung anpflanzen, verschmutzt durch gefährliche Chemikalien mehr oder weniger stark.

Siehe hierzu auch

Vogelsterben ist eine Warnung für die Menschen viewtopic.php?f=49&t=22193

Winged Warnings: Kanarienvogel in der Kohlengrube viewtopic.php?f=49&t=20832
http://www.environmentalhealthnews.org/ ... s/2014/aug
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Vogel-Sterben, Vogelgrippe-Virus, Geflügelpest

Beitragvon Nachtigall » Montag 5. Dezember 2016, 17:53

Seeadler erliegen Vogelgrippe: Verdacht bei drittem Kadaver

Donnerstag, 01.12.2016
...

http://www.focus.de/regional/kiel/gesun ... 82199.html

Vogelgrippe H5N8 wieder in Deutschland

Geflügelpest gefährdet auch Wildvögel


Nach zweijähriger Pause tritt seit November 2016 die ursprünglich aus Ostasien stammende H5N8-Variante der Geflügelpest, eines hoch pathogenen Vogelgrippevirus, wieder in Deutschland auf. Der NABU fordert, dringend nach den Quellen der Viren in der Geflügelwirtschaft zu suchen und diese auszuschalten, da sie eine Gefahr für Wildvögel sind.

10. November 2016 - In den letzten Tagen wurden am Bodensee (auf deutschem, schweizer und österreichischen Gebiet), am Großen Plöner See in Schleswig-Holstein und an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns zahlreiche tote Wasservögel gefunden. Inzwischen konnte als Todesursache, das erstmals im November 2014 in Deutschland aufgetretene, seitdem aus Europa aber wieder verschwundene hoch-pathogene Vogelgrippe-Virus H5N8 (HPAI H5N8) festgestellt werden. Unter den über 300 tot gefundenen Vögeln finden sich vor allem Reiherenten, eine sich ausschließlich auf Gewässern aufhaltende Tauchentenart. Betroffen sind aber auch andere Enten sowie Möwen und Rohrdommeln.

Nahezu zeitgleich mit den ersten Funden in Deutschland wurde das Virus am 7. November auch als Todesursache von 70 Wasservögeln in Polen nahe der deutschen Grenze bei Stettin identifiziert. Kurz zuvor hatte Ungarn aus einer Region nahe der rumänischen Grenze einen infizierten Höckerschwan und einen betroffenen Putenmastbetrieb gemeldet.

Reflexartig weisen offizielle Stellen auf die Verbreitung des Virus durch ziehende Wildvögel und die damit einhergehende Gefährdung für kommerzielle Geflügelhaltungen hin. Die Rolle des internationalen Handels mit Hausgeflügel und der Entsorgung von Abfallstoffen aus der Massentierhaltung bei der Entstehung und Verbreitung der Geflügelpest und die daraus resultierende Gefahr für Wildvogelbestände wird dabei häufig verdrängt.


Ursprung des Virus in der Massentierhaltung
...

https://www.nabu.de/news/2016/11/21484.html


Wildvögel zu Unrecht unter Verdacht

Vogelgrippe: Analyse der Erkenntnisse zum aktuellen Ausbruch


Seit November 2014 kursiert die ursprünglich aus Ostasien stammende H5N8-Variante der Geflügelpest alias „Vogelgrippe“ in Europa. Von Behörden wurde die Hypothese einer Einschleppung des Virus durch Wildvögel aufgestellt. Der NABU ist anderer Meinung.
...

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/ ... 17427.html
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 16:52

Re: Vogel-Sterben, Vogelgrippe-Virus, Geflügelpest

Beitragvon Nachtigall » Sonntag 5. Februar 2017, 10:22

05. Februar 2017
dpa

Vorläufig keine Freilandeier mehr aus dem Norden

Schwerin - Freilandeier aus dem Norden Deutschlands sind von Montag an erst mal passé. Wegen der Stallpflicht aufgrund der Vogelgrippe endet die Zwölf-Wochen-Frist, in der Erzeuger die Eier noch als Freilandeier verkaufen konnten, obwohl die Hennen nicht mehr ins Freie durften....

http://www.stern.de/panorama/vorlaeufig ... 13522.html
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 16:52

Re: Vogel-Sterben, Vogelgrippe-Virus, Geflügelpest

Beitragvon Kira » Dienstag 28. Februar 2017, 18:02

15.02.2017

Vogelsterben Deutschland 2017? Ursachen: Insektensterben, Agrargifte, Naturzerstörung, Katzen, Verkehr oder Windenergie & Rabenvögel?



Im Winter 2016/2017 rufen bei uns im Freiburger BUND-Büro immer häufiger besorgte Menschen an, die von deutlich geringeren Zahlen beobachteter Vögel und einem Vogelsterben berichten. Einige aktuelle Studien belegen diese Beobachtungen und nennen vielfältige Gründe für den Rückgang einiger Vogelpopulationen.

Die aktuelle NABU-Zählaktion „Stunde der Wintervögel im Winter 2016/2017", ergab:
Durchschnittlich 17 Prozent weniger Tiere als in den Jahren zuvor. Vor allem bei häufigen Wintervögeln und Futterhausbesuchern, darunter unter anderem allen Meisenarten, wurden die niedrigsten Zahlen seit Beginn der Aktion 2011 verzeichnet. Dieser Trend gilt zwar bundesweit, aber der Vogelmangel im Südwesten Deutschlands ist ausgeprägter als im Norden und Osten.

Es gibt dafür verschiedene mögliche Gründe:
...

http://www.bund-rvso.de/vogelsterben-ursachen.html


Kira hat geschrieben:
Nachdem ich das Buch "Der stumme Frühling" von Rachel Carson selbst gelesen habe, [PDF]DER STUMME FRÜHLING http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=& ... ClpVpkoqog

Rezension | 13.11.2007
Silent Spring - Die unheilvollen Spuren der Pestizide

Bettina Pabel
...

http://www.spektrum.de/rezension/der-st ... ing/911260

Der stumme Frühling
https://de.wikipedia.org/wiki/Der_stumme_Fr%C3%BChling

https://www.amazon.de/stumme-Fr%C3%BChl ... 3406049443

frage ich mich, wann werden die Menschen begreifen, das sie sich selber schaden... die Reaktion der Natur spricht für sich . Nicht nur die folgenschweren Auswirkungen der Pestizide, sondern die Auswirkungen aller Chemikalien weltweit wird der Menschheit letztendlich selbst zum Verhängnis.
Tag für Tag werden wir weltweit von Hunderttausenden von verschiedenen Chemikalien, wie z.B. Duftstoffe, endokrine Disruptoren, Pestizide, Nahrungsmittelzusatzstoffe, Medikamente, Abgase (Industrie, Auto, Flugzeug, Hausbrand), sämtliche Kunststoffe, Weichmacher - egal ob für Wasserflaschen, Couchbezüge, Pfannenbeschichtungen, Auto-/Flugzeugbauteile, petrochemische Polymere im Kaugummi, Beschichtungen von Getränkekartons, Yoghurtbecher, Infusionsschläuche, Mineralöle in Lebensmittel, Flammschutzmittel, Feinstaubbelastungen, Luftverschmutzungen, Nanopartikeln etc. - das ist nur ein Bruchteil einer unendlichen Liste und wir haben keine Ahnung womit wir hier seit Generationen bombardiert werden, wenn nur ein Teil davon auf die Epigenetik wirkt, na dann Prost. Viele der Chemikalien verlassen nie unseren Körper, sondern wachsen in Fett und Knochenmark an. Seit Beginn der fünfziger Jahre oder auch schon früher wird die Luft, die wir atmen, das Wasser das wir trinken, die Nahrung, die wir essen und die Erde, auf der wir unsere Nahrung anpflanzen, verschmutzt durch gefährliche Chemikalien mehr oder weniger stark.

Siehe hierzu auch

Vogelsterben ist eine Warnung für die Menschen viewtopic.php?f=49&t=22193

Winged Warnings: Kanarienvogel in der Kohlengrube viewtopic.php?f=49&t=20832
http://www.environmentalhealthnews.org/ ... s/2014/aug

viewtopic.php?f=49&t=22438#p126486
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Vogel-Sterben, Vogelgrippe-Virus, Geflügelpest

Beitragvon Nachtigall » Freitag 9. Juni 2017, 17:30

Bitte macht mit und unterschreibt :!:
Fordern Sie jetzt von der Bundesregierung: Rettet die Vögel!

Die Bestände der in Deutschland lebenden Feld-Vögel nehmen dramatisch ab. Einer der Hauptgründe dafür ist der massive Einsatz von Insektiziden und Unkrautvernichtern in der industriellen Landwirtschaft, die Vögeln die Nahrungsgrundlage nehmen. Außerdem fehlt es an Hecken, Sträuchern und naturbelassenen Flächen in der Landschaft, die Vögeln und anderen Tieren Nahrung und Rückzugsräume bieten.

Schreiben Sie jetzt Umweltministerin Hendricks und Landwirtschaftsminister Schmidt, damit das Vogelsterben gestoppt wird!
...

https://www.umweltinstitut.org/mitmach- ... die-voegel

Hintergrund : Alarmierender Artenverlust

https://www.umweltinstitut.org/mitmach- ... die-voegel
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 16:52

Re: Vogel-Sterben, Vogelgrippe-Virus, Geflügelpest

Beitragvon Kira » Dienstag 31. Oktober 2017, 20:03

quote]
BR24‏
@BR24


Folgen @BR24 folgen

Auch, wenn man das Gefühl hat, dass massenhaft Vögel unterwegs sind: Es werden immer weniger! Mehr und mehr Arten schwinden...


09:59 - 29. Okt. 2017 [/quote]
https://twitter.com/BR24/status/924682014560620544
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56


Zurück zu Umwelt / Umweltprojekte / Umweltschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron