duftstoffe werden verharmlost

duftstoffe werden verharmlost

Beitragvon deggendorferin » Freitag 30. März 2018, 19:33

https://blog.daab.de/umdenken-jetzt-daa ... en-raumen/


Betreff: ich fordere eine Kennzeichnungspflicht duftstoffe werden verhamlost



ich fordere eine Kennzeichnungspflicht

dabei wird es noch verharmlost, es gibt auch viele die sogar schwere anapyhlakischen Schock erleiden - aber was ist wichtiger Duftmarketing um Kaufverhalten der Menschen zu verändern oder Gesundheit??

Beispiel: Das Prüfmuster „Febreeze“ führte zu signifikanten Konzentrationen an 2-Butanon und Octanal in

der Raumluft des Prüfraums
Airwick Duftgele, Sprays haben eine sehr langanhaltende Wirkung und sind eine gesundheitliche Belastung

werden aber nicht ernst genommen, was zählt ist nur der Jahresumsatz aber die die es nicht vertragen nimmt man billigend in Kauf. Es reizt die Atemwege, führt bei einigen zu Hustenanfällen
Die Stoffe gehen direkt ins Gehirn.

vielen Menschen ist es nicht bewusst warum sie plötzlich Übelkeit, Migräne, Schwindel, Unruhe, Inneres Zittern verspüren... denn sie wissen und kennen den Zusammenhang der Düfte nicht. Viele denken ja auch diese Stoffe werden alle aus Blumen, Blüten gewonnen. Man weiß, dass Lösemittel schwere Schäden auslösen können und trotzdem wird man den Stoffen ungewollt ausgesetzt. Es wird in Arztpraxen, in Kliniken, in Wohnhäusern zur Spraydose gegriffen oder man findet diese in der steckdose oder sonstige Verdunster, Versprüher... oder sogar über Klimaanlagen wird das versprüht. OHNE daraufhinzuweisen, werden die Menschen mit den Stoffen eingenebelt.

http://www.daab.de/fileadmin/medien/pdf ... bnisse.pdf

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxxx



In einem Hintergrundpapier zu Duftstoffen (April 2006) ziehen die Experten des Umweltbundesmtes das Fazit, dass die Risiken von Duftstoffen bisher nicht ausreichend berücksichtigt werden. Durch den wiederholten und verbreiteten Einsatz der Duftstoffe sind langfristige negative Auswirkungen auf die Gesundheit und auch auf die Umwelt möglich.Viele der eingesetzten Duftstoffe sind persistent und reichern sich in der Umwelt und im Menschen ein. Aus Vorsorgegründen empfiehlt das Umweltbundesamt, den Einsatz von Raumbeduftung in öffentlichen Räumen vollständig zu unterlassen.

Zusammenfassung Duftstoffe

Duftstoffe in Innenräumen

Allergische Reaktionen sind auf dem Vormarsch. Laut Zahlen des Umweltbundesamtes (UBA) reagieren über eine Million Menschen in Deutschland auf Duftstoffe und Duftstoff-Mischungen allergisch. Die gesundheitlichen Beschwerden auf Duftstoffe in der Raumluft reichen von Unverträglichkeitsreaktionen mit Kopfschmerzen oder Unwohlsein bis hin zu allergischen Reaktionen mit Asthmaanfällen.

http://www.daab.de/haut/duftstoffe-in-innenraeumen/



Zur Studie des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.V. zur Raumbeduftung als pdf-Download. http://www.daab.de/fileadmin/medien/pdf ... bnisse.pdf



Der Verbraucher kann zurzeit nicht erkennen, ob die Verwendung eines bestimmten Raumerfrischers seine Gesundheit gefährdet oder nicht. Daher empfiehlt es sich grundsätzlich, die Quelle der Geruchsbelästigung zu entfernen anstatt sie zu maskieren und auch das Lüftungsverhalten entsprechend zu ändern.http://www.daab.de/haut/duftstoffe-in-i ... innenraum/



http://www.daab.de/haut/allergie-auf-duftstoffe/



Merkblatt Duftstoffe

http://www.daab.de/fileadmin/medien/pdf ... stoffe.pdf



Deklarationspflicht für 26 allergieauslösende Duftstoffe nun auch für Arzneimittel

https://blog.daab.de/deklarationspflich ... neimittel/



Starke Allergieauslöser in Parfums und Deos:

Codecheck App findet in Kooperation mit dem DAAB Duftstoffe in Kosmetika

Der Kontakt mit allergenen Duftstoffen ist nicht nur für Allergiker bedenklich.
Doch sie stecken in jedem zweiten Parfum oder Deodorant.
Gut, dass das Aufspüren solcher Stoffe jetzt sehr viel einfacher wird: Codecheck integriert ab sofort die Duftstoffbewertung des Deutschen Allergie- und Asthmabundes (DAAB) in seine Datenbank.

http://corporate.codecheck.info/2016/11 ... -kosmetik/

ich fordere eine Kennzeichnungspflicht, wo Duftstoffe verwendet werden

​ muss ein Hinweisschild darauf hinweisen ​


Wie kann ich mich davor schützen, bzw.
warum läßt man das zu, dass beduftet werden darf, ohne das bekanntgeben zu müssen.

Warum läßt man zu, dass dadurch Menschen geschädigt werden.

Es wird sogar in Arztpraxen und Kliniken

​, Altenheimen​

fleissig gesprüht,

anstatt mal durchzulüften greifen viele einfach zur Sprühflasche, verwenden Duftstecker,

oder in Geschäften diese heimliche Beduftung um das Kaufverhalten zu beeinflußen.



Keiner denkt an die, die dadurch geschädigt werden, viele gehen nachhause fühlen sich mißerabel - wissen dann nicht einmal den Grund.

Es sollte daraufhingewiesen werden, mit einem Schild, hier wurde Raumduft verwendet

Duftstoff versprüht .
Zuletzt geändert von Captain K am Samstag 31. März 2018, 14:07, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: ge-x-t: Link ohne Freigabe
deggendorferin
Besserwisser
 
Beiträge: 204
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 11:14

Zurück zu Duftstoffe, Kosmetika, Reinigungs- und Putzmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron