Pestizide mit Duft

Pestizide mit Duft

Beitragvon Eddy » Donnerstag 6. April 2006, 17:53

Hallo,
bei uns haben die Bauern schon begonnen Pestizide oder Herbizide auf den
Äckern auszubringen. Lettzte Woche bin ich eine abkürzende Strecke zu meinem
Bioladen gefahren und musste an Feldern vorbei. Plötzlich roch es ganz
aufdringlich nach einen süßlichen Duftstoff, ähnlich wie Parfüm.

Gibt es jetzt schon Agrarpestizide mit Duft?

Grüße Eddy
Eddy
 

Pestizide mit Duft

Beitragvon Elloran » Freitag 7. April 2006, 08:40

Hallo Eddy,

Pestizide sind natürlich ohne Duftstoffe. Was du da riechst ist der Eigengeruch der Pestizide.
Beispiel: E 605 riecht sehr stark nach Knoblauch (darf nicht mehr verwandt werden)
Und so mancher Dünger könnte etwas süßlich riechen, verschiedene Insektizide, Herbizide auch.
Es gibt aber auch viele geruchlose Stoffe in diesem Bereich.
Ganz sicher ist das diese Sachen nicht parfümiert werden.

Viele Grüsse
Elloran
 

Pestizide mit Duft

Beitragvon Eddy » Freitag 7. April 2006, 09:35

Hallo Elloran,
dieser Duft war nicht zu überriechen, es stank nach
Duft ähnlich wie süßlich parfümierter Weichspüler.
Ich bekam sofort ein taubes Gesicht und eine taube Zunge.
Die Symptome blieben den Rest vom Tag.

Viele Grüße
Eddy
Eddy
 

Pestizide mit Duft sind gefährlich

Beitragvon Silvia K. Müller » Freitag 7. April 2006, 10:56

Pestizide mit Duft gibt es.

Vor einigen Jahren wurde Paral mit Lavendelduft im Fernsehn beworben.

Herbizide mit erdbeerartigem Kaugummigeruch um den Vorgarten frei
von Unkraut zu halten, kamen in den USA ins Gerede. Ob sie jetzt
verboten sind, entzieht sich meiner Kenntnis.

Es wäre gut, wenn jemand die Zeit aufbringen könnte zu recherchieren,
ob in Deutschland derzeit duftende Pestizde oder Herbizide
für den privaten oder Agrarbereich angeboten werden.

Herzliche Grüsse
Silvia
Benutzeravatar
Silvia K. Müller
Administrator
 
Beiträge: 3318
Registriert: Mittwoch 30. Juni 2004, 01:36

Pestizide mit Duft

Beitragvon Kai Uwe » Freitag 7. April 2006, 12:25

Hallo,
Pestizide mit Duft gibts, schaut hier ist ein Buch über Pestizide:

Designer Poisons: How to Protect Your Health and Home from Toxic Pesticides, 1995* Dr. Marion Moses. Discusses acute and chronic health effects of pesticides that are commonly used in homes and on lawns, pets and humans. Recommends nontoxic and less toxic pest control alternatives. Includes information on how to read pesticide labels, over-the-counter carcinogens, "natural" vs. "synthetic" pesticides, scented pesticides, more. 413 pages. US$19.95. Contact Pesticide Education Network, PO Box 225279, San Francisco, CA 94122; phone (415) 665-4722; fax (415) 665-2693; email pec@igc.org; Web site http://www.pesticides.org.
Kai Uwe
 

Pestizide mit Duft

Beitragvon karin-petra » Freitag 7. April 2006, 16:27

hallo, ich habe einen guten bekannten gefragt, der in der fal (forschungsanstalt für landwirtschaft) gearbeitet hat. er bestätigt, dass so gut wie fast alle pestizide beduftet sind. ganz extrem war es in der 1. generation vor vielen jahren. aber auch heute ist es noch so. man hat auch bei versuchen festgestellt, dass ungefähr 50% bei der aufbringung verdampfen, also in die luft aufsteigen. und was aufsteigt, kommt wieder runter. wo ich wohne, liegt immer wieder mal eine art raumsprayduft über dem wohnviertel oder bei nordostwind werden wir hier mit chemikalien"parfüm" bedieselt. echt widerlich.
herbizide und fungizide u. ä. sind unter dem sammelbegriff pestizide eingeordnet und nach aussage meines bekannten ebenfalls fast immer beduftet.
karin-petra
 

Pestizide mit Duft

Beitragvon Micha2 » Freitag 7. April 2006, 16:38

Oft werden stark riechende Pheromone beigemischt. Wenn Pheromone weiblicher Tiere genutzt werden fliegen weniger weibliche Tiere auf dieses Felder um Eier zu leichen weil sie Konkurenten befürchten. Das gleiche wird bei männlichen Heuschrecken gemacht.

http://archives.arte-tv.com/hebdo/archimed/19980414/dtext/sujet4.html

Pheromone statt Insektizide
Deutsche Zoologen haben nun ein Pheromon entdeckt, das Heuschreckenmännchen nach der Kopulation abgeben, um Konkurrenten fern zu halten. Die Männchen produzieren die Substanz auch um zu verhindern, dass sie versehentlich von anderen Männchen begattet werden. "Diese gezielt wirkenden Signalduftstoffe wären eine Alternative", laut Hans-Jörg Ferenz. Man komme mit weniger Substanz als bei herkömmlichen Insektiziden aus und habe weniger ökologische Nebenwirkungen.
http://science.orf.at/science/ays/122358


Eine Duftstoffanreicherung hausgebräuchlicher Insektizide dient zur Auffrischung des Wohnraumes. Auf einem Feld fährt ein Bauer Jauche ohne Duftstoffe hinaus es ist ihm egal das es unerträglich stinkt. Er wird seine Insektizide nicht mit teueren Duftstoffen anreichern die keinen Sinn haben. Deshalb könnten es stark riechende Pheromone sein.
Micha2
 

Pestizide mit Duft

Beitragvon Elloran » Samstag 8. April 2006, 08:54

Danke, wieder was dazugelernt. Die Industrie ist noch schlimmer, als ich mal wieder vermutet habe.

Grüße an alle
Elloran
 


Zurück zu MCS & MCS Community

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste