DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Sonntag 20. April 2008, 13:29

Hallo!
Ich bin fast am Ende meiner Kraft. Ich bin belastet...randvoll und ziemlich pleite.

Ich muss etwas weiter ausholen.
Ich habe seit Anfang der 90-ger MCS. In den letzten 8-9 Jahren hatte ich \"relative\" Ruhe davor. Ein (aus heutiger Sicht recht erträglicher Status Quo, natürlicher ausbaufähig).
Ich zog dann von Stuttgart nach Lübeck.
Ich fand die Wohnung in Lübeck unter recht stressigen Bedingungen (Nachtfahrt im Zug, kaum Schlaf).
Ich räumte die alte Wohnung, dabei auch 2 gerammelt volle Keller.
Ich fuhr den (neuen) Möbeltransporter alleine in 1,5 Tagen hiun-und zurück (ca 1600 KM). Wieder kaum Schlaf.
Als ich die Sachen rein schleppte, wurde mir klar...*here I go again* Zurück auf Los :-(
Ich fühlte mich wieder wie 17 Jahre zuvor in der Wohnung in der es damals anfing.
Tja....
Ich dachte anfangs noch, die Wohnung liese sich *richten*. Kaufte Silikon (zum abdichten), versiegelte Boden und Wände mit AFM (allerdings waren die Flaschen schon sehr alt).
Doch irgentwie ging`s mir immer schlechter.
Die Gegend und alles andere war sooo schön, ich wollte nicht aufgeben. Zudem hatten mir liebe Menschen soo eifrig beim Umzug geholfen...es tat mir weh, diese *zu entäuschen* (das waren sie nach Erklärungen nicht mehr).

Bis ich nach ca 2 Wochen einmal kaum noch ausm Bett aufstehen konnte. Ich war kurz davor, den Arzt zu rufen.
Da wusste ich, es geht nicht. Dann wurde es schlimmer...Küche konnte ich nur ca 15 Min betreten, bevor mir schwummrig wurde. Den Herd konnte ich nicht nutzen, da er mit so Herd-Fix-Zeugs eingeschmiert war.Die Symptome wurden stärker und ich hielt mich oft ausserhalb der Wohnung auf. Einmal schlief ich am Strand *schnatter*
Ich war echt verzweifelt. Ich kündigte den Mietvertrag (ohne was anderes bereits zu haben), rechnete schon die Stunden aus, wie lange ich noch da drin bleiben *muss*.
Ende Septemper (die Nächte wurden kälter), war ich fast hoffnungslos.

Ich schliefen bei 3 geöffneten, sehr großen Fenstern in einem Zimmer.
Alle Fenster (der ganzen Wohnung) waren ständig offen.

Ich hielt mich sehr oft draußen auf. Lief Stundenlang mit meinem Hund durch die Gegend.

Die Kälte und die Erschöpfung machte das *Überleben* in der Wohnung noch schwieriger.

Durch meinen Hund konnte ich nicht woanders schlafen.

Da hab einen Pflegeplatz für ihn gesucht. Er kann so lange da bleiben, bis ich eine gute Wohnung gefunden habe.

Als mein Hund dann weg war, bin ich erstmal zu guten Bekannten nach Stuttgart zurück, wo ich micht etwas erholen konnte. Danach bin ich auf Wohnungssuche nach Berlin. Ich hab auch in anderen Bundesländern gesucht.
Doch leider war NICHTS dabei.
Ich fand am letzten Tag (!!) eine Zwischenmiete in Lübeck.
In der WG war es *relativ* erträglich. Doch es war nur eine Zwischenmiete. Ich suchte weiter nach ner Wohnung. Fand eine in Oranienburg. Ich musste sie ablehnen (Flecken an der Küchenwand).
Dann saß ich auf der Straße!!
Ich schlief mal hier, mal da. Manchmal sogar in dem Dachzimmer meiner alten Wohnung. Dieses hatte ich für meine Sachen angemietet. Es gab kein Bad/Klo und mir ging\'s miserabel.
Ich war auch nicht mehr wirklich kritikfähig bzgl der Wohnungen.
Endlich fand ich eine Wohnung...sie wirkte ok.
Die Wohnung ist in einem Hochhaus, nahe an ner großen Straße, aber eher günstig gelegen. Die Wohnung schien echt ok, ich hab alle Ecken abgesucht alles \"erschnüffelt\", es roch nur nach Katerpipi.
Beiläufig, also während ich die Wände abtastete erzählte mir die Vormieterin von ihrer neuen Wohnung. Genauer: Von einer verschimmelten Wand. Ich fragte: \"Ist hier auch Schimmel?\" Sie verneinte.
Doch im Moment...
Ich hab massive Probleme darin.
Ich beschreib mal die Wohnung. Teppichboden (lose), uralte Tapete (Textil?), die zig mal überstrichen wurde. Bad ohne Fenster, mit 2 Abluftschächten.
Es riecht in der Wohnung wie nach Mottenpulver :-(
Das (Hoch)Haus ist BJ 79. (Überwiegend?) Ziegelwände.

Was kann ich tun??
Ich habe derzeit sehr wenig Geld. BITTE (!) keine Tipps wie \"schnell raus\". Ich weiß dass die Wohnung nicht gut ist. Doch die Wohnungssuche hat mich soo sehr belastet, dass ich jetzt an dem Punkt bin.
- Editiert von Sileah am 20.04.2008, 16:10 -
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Betty Zett » Sonntag 20. April 2008, 20:42

Aber Sileah, was sollen wir Dir raten, wenn die Wohnung nach Mottengift stinkt?
Es gibt keine andere Lösung als wieder auszuziehen, wenn Du Dich nicht gesundheitlich
vollkommen demontieren willst. Hast Du keine Eltern zu denen Du für eine Weile kannst?
Betty Zett
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 440
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 17:07

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Sonntag 20. April 2008, 20:49

Nein, meine Eltern und mein Bruder sind tot.
Das ich da wieder raus muss, ist mir klar. Doch in meinem jetztigen Zustand [i]kann[/i] ich keine Wohnung finden.
Hätte ich diese Wohnung vor einem halben Jahr, also vor diesem Wohnungssuch-Horror gehabt, hätte ich sie vielleicht besser vertragen.
Anfangs roch ich das Mottenzeugs ja auch nicht...
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Betty Zett » Sonntag 20. April 2008, 20:55

Hattest Du Deine Sachen irgendwo zwischengelagert, wo das Mottengift drangekommen sein kann?

Welche Region würdest Du gerne wohnen?
Dann können wir alle die Augen aufhalten und mithelfen suchen.
Betty Zett
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 440
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 17:07

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Maria Magdalena » Sonntag 20. April 2008, 23:06

Sileah, ich kann Dir im Moment leider keinen Ratschlag geben, aber ich bete für Dich, dass Du bald Hilfe bekommst. Verzweifle nicht. Es muss möglich sein eine Lösung zu finden. Vielleicht fällt jemandem von uns etwas ein. Ich wünsche Dir Gesundheit!
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Yol » Sonntag 20. April 2008, 23:36

@ Sileah

Mottenkugelgeruch könnte auf Naphtalin hinweisen. Wo ist der Geruch am stärksten? Teppichboden, Aufbau des Bodens/Isolierung, kannst Du mal nachsehen? Gibt es kein Amt (Umweltambulanz), das Innraumluftmessungen vornimmt? Geruch von Katerpipi, war auch ein Kater dafür verantwortlich oder ist es nur der Geruch?
Kannst Du diesen Fragen nachgehen? Falls ja,melde Dich.
LG
Yol
Forenjunkie
 
Beiträge: 1280
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 07:09

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Montag 21. April 2008, 05:53

[quote]Mottenkugelgeruch könnte auf Naphtalin hinweisen.[/quote]Ja. oder vielleicht Pyrethroide? [quote]Wo ist der Geruch am stärksten? Teppichboden, Aufbau des Bodens/Isolierung, kannst Du mal nachsehen? [/quote]Ich finde, die alte Tapete riecht am meisten. Ich habe den Teppichboden angehoben und drunter geschnüffelt,da fand ich es nicht so schlimm. Der Teppichboden sieht auch noch nicht sooo alt aus, Der PVC-Boden drunter schon. [quote]Gibt es kein Amt (Umweltambulanz), das Innraumluftmessungen vornimmt? [/quote]Weiß nicht. Wenn ja, ist das nicht wieder mit Kosten verbunden?[quote]Geruch von Katerpipi, war auch ein Kater dafür verantwortlich oder ist es nur der Geruch?[/quote]Es war ein Kater da. Ich hab ihn gesehen als ich die Wohnung besichtigte.
Es gibt in der (nicht abgetrennten Küche) einen Luftschacht. Ob das \"Mottenpulver\" wohl da rein kam? Im Flur riecht es nicht so.

- Editiert von Sileah am 23.04.2008, 21:26 -
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Montag 21. April 2008, 05:59

[quote]Hattest Du Deine Sachen irgendwo zwischengelagert, wo das Mottengift drangekommen sein kann?[/quote]Das hoffte ich auch. Die Sachen standen in der Dachkammer meiner alten Wohnung. Anfangs roch es in der neuen Wohnung noch nicht so.
Doch Kleidung, die dort am Boden liegt, stinkt (manchmal). Kleidung aus der Dachkammer nicht.
Zudem bin ich morgens so weggetreten. Ich liege ja mit dem Kopf nicht weit vom Boden, da mein Bett relativ niedrig ist.
[quote]
Welche Region würdest Du gerne wohnen?
Dann können wir alle die Augen aufhalten und mithelfen suchen.[/quote]Es ist mir mittlerweile nicht mehr so wichtig. Ich hätte nur gerne Anschluss an eine Stadt.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Montag 21. April 2008, 06:04

Mir ist noch was eingefallen. Ich habe noch 2 andere Wohnungen in einem anderen Hochhaus angesehen.
In der ersten Wohnung roch es sehr stark nach Renovierung. In der zweiten so, als ob ein Kammerjäger erst gerade was verprüht hätte. Mir ging's danach auch ziemlich schlecht.
Es war etwa das gleiche Baujahr (ca 5 Jahre älter). Allerdings war es ein anderer Stadtteil.

In dem Haus, in dem ich gerade "wohne" gab es auch schon Kellerbrände.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Betty Zett » Montag 21. April 2008, 06:50

Man kann es drehen und wenden wie man will und danach suchen wo das Mottengift her ist,
aber es ändert nichts daran, daß Du da raus mußt. Mottengift kriegst Du nicht raus aus der
Wohnung. Wenn Du zulange wartest, wirst Du immer schwächer, dann ist es nicht mehr möglich
zu suchen. Gehe gezielt vor. Hier im Forum sind einige Wohnungen, die günstig und schadstofffrei
sind.
Betty Zett
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 440
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 17:07

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Maria Magdalena » Montag 21. April 2008, 11:27

Hallo Sileah! Der Teppichboden bei Dir ( ich nehme an, es handelt sich um Auslegware aus Polyacryl oder ähnlichem Material ) ist extrem schädlich: Lösungsmittel, Weichmacher, Insektenschutzmittel usw. ). Ich könnte wetten, dass der das Hauptübel ist. Mein ernst gemeinter Tipp: schmeiß diesen Teppich so schnell wie möglich raus! Am besten mit Hilfe von netten Freunden, Nachbarn oder so, denen Du einen ausgibst als Dank, denn wenn Du das alleine machst, ist die Belastung zu hoch. Notfalls mit Schutzmaske und Schutzbrille, wenn Du welche finden kannst. Wenn ich gleich gewusst hätte, dass Du Teppichboden drin hast! Ich kann mir gut vorstellen, dass es Dir danach viel besser geht.
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Montag 21. April 2008, 19:49

Hi.
Ich schrieb doch im ersten Post schon vom Teppich ;-)
Der Teppich ist nicht fest verklebt, drunter ist so uralter PVC (Platten). Den Teppichboden könnte ich ja einfach so raus machen...beim Auszug wieder drauf klatschen.

Mich stört jedoch die Tapete auch sehr,. DAS wär jedoch echt ein Akt, die runter zu machen, die sitzt sooo fest. Zudem müsste ich ja wieder was an die Wand machen *grübel*
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Maria Magdalena » Montag 21. April 2008, 21:05

Hallo Sileah! Das mit dem Teppich muss mir am Anfang entgangen sein. Wie dem auch sei. Er muss raus, wenn Du willst, dass es Dir besser geht. Ich habe 13 Jahre lang sehr stark unter einem solchen Teppich gelitten, bis ich drauf kam. Zwischen meinem 23sten und 36sten Lebensjahr war das. Davor war ich vollkommen gesund. Dieser Teppich ist u. a. an meiner MCS schuld. Damals habe ich auch studiert, an der Uni war auch Teppichboden, fast überall, sogar im Flur. Ich habe das Studium nicht zu Ende gemacht, obwohl ich mit dem Lernstoff sehr gut zurecht kam und Spaß dran hatte. Das Grundstudium habe ich erfolgreich abgeschlossen, dann 3 Semester Hauptstudium. Doch es ging mir immer schlechter und ich brach ab. Damals ahnte ich noch nichts von den Ursachen meines schlechten gesundheitlichen Zustandes. Als ich endlich drauf kam, habe ich den Teppich sofort rausgeschmissen und es ging mir endlich besser. Auch von meiner herkömmlichen Matratze habe ich mich verabschiedet, denn sie war auch belastet. In den \" normalen \" Matratzen sind in etwa die gleichen Stoffe drin wie im Teppichboden. Sileah, wenn Dein Teppichboden raus ist, solltest Du schrittweise vorgehen. Erst beobachten, wie es Dir geht, z. B. eine Woche lang oder so. Dann erst andere Schritte unternehmen. So kannst Du besser vergleichen und rausbekommen, was Du wirklich verträgst. Ich hoffe, es klappt.
- Editiert von Maria Magdalena am 21.04.2008, 23:20 -
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon sunday » Dienstag 22. April 2008, 10:30

hallo,

ich bin beim letzten umzug auch vom regen in die traufe gekommen (die heizung mußte ich mitte dezember endgültig abstellen, der fußboden gast aus und die fenster kann ich inzwischen so gut wie garnicht mehr öffnen, da die mieterin unter mir exsessiv parfüm, weichspüler usw. benutzt), weil ich damals noch nicht wußte, daß ich mcs habe und worauf man bei einer wohnung achten muß.

inzwischen weiß ich es zwar, stelle aber bei jeder wohnungsbesichtigung (sofern sie überhaupt möglich ist, manche stinken so nach chemie oder schimmel, daß ich sie garnicht erst betrete) fest, daß sie für schwer mcs-kranke nicht geeignet ist.

und sanierung ist in den meisten fällen absolut unbezahlbar. in vielen wohnungen würde das nämlich bedeuten, daß man den kompletten fußbodenbelag erneuern muß, da außer kacheln eigentlich nichts geht (teppichboden und pvc sind besonders schlimm), man neue heizkörper anbringen muß (rippenheizkörper sind gestrichen und gasen aus), man die wände und decken nicht nur von alten tapeten und farben befreien muß, sondern evtl. sogar der putz runter muß, wenn da von den anderen sachen etwas reingezogen ist, die türen evtl. auch nicht ok sind usw. usw.

bad oder andere räume ohne fenster geht auch nicht, weil da alle sachen der anderen mieter in die wohnung ziehen.

wenn es dir allerdings nichts ausmacht,im tv gezeigt zu werden, schau dir doch mal diese sendungen an, in denen leuten, die in einer notlage sind o.ä., vom sender die wohnung komplett renoviert und neu eingerichtet wird (sie müßten natürlich vorher zusichern, nur die materialien zu nehmen, die du verträgst).

die gibt es wohl bei mehreren sendern, man kann es ja in der tv-zeitung nachsehen. für mich wär das nix, da würd ich lieber in den wald ziehen o.ä., wenn es hier garnicht mehr geht und ich nichts besseres finde, aber es ist ja nicht jeder so wie ich. vielleicht macht es dir ja nichts aus, wenn du dafür deine wohnung (oder sogar eine bessere) kostenlos saniert bekommst.

und hier im forum werden doch auch immer wieder mal mcs-geeignete wohnungen angboten. da du ja anscheinend örtlich nicht gebunden bist, könntest du doch auch davon eine nehmen. da ist die wahrscheinlichkeit, daß du sie verträgst doch größer als bei einer wohnung aus der zeitung o.ä.

liebe grüße
sunday
- Editiert von sunday am 22.04.2008, 11:37 -
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Dienstag 22. April 2008, 10:43

Das Bad ist echt ein Hammer, das geb ich zu.
Ich hab die Lüftungsschächte erst mal zugeklebt. Vielleicht hilft ein Luftfilter.

Die Idee mit dem TV ist gar nicht schlecht. Ich würde das [u]sofort[/u] machen.
Kennt jemand die Sender?

Mir graut etwas vor der Wand. Wenn ich die Tapete runtermache...was kommt da raus? In einem ähnlichen Hochhaus waren die Wände *nackt* und mir war nicht besonders wohl darin.
Fliesen legen würde ich mir sogar zutrauen.
*hach*
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon sunday » Dienstag 22. April 2008, 15:45

hallo,

lüftungsschächte zukleben gibt schimmel und luftfilter bringen so gut wie garnichts, weil ja durch den schacht ständig neues reinkommt. außerdem hab ich die erfahrung gemacht, daß selbst die teuren von icleen keinen parfümgeruch usw. aus der luft holen.

die sender kannst du in der tv-zeitung finden oder im internet bei den tv-programmen. ich weiß sie nicht, weil ich das nur mal durch zufall gesehen hatte.

liebe grüße
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Dienstag 22. April 2008, 16:37

Ja, das zukleben war nur *first aid* ;-)

Es gibt so Lüftungsventilatoren, die man in den Schacht reintut, damit die Luft [u]nur[/u] raus geht. Klar ist das immer noch heikel.

Ich habe seit Jahren kein TV mehr (nicht wegen MCS). Muss mal googlen.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Marina » Dienstag 22. April 2008, 17:06

Hallo Sileah,

ich glaube sunday mein z. b. Sendungen wie:

RTL Tine Wittler "Einsatz in vier Wänden".

Ich bezweifle allerdings, dass Du da groß mitentscheiden kannst, was die alles an Baumaterialien mit einbringen. Und die Dreharbeiten mit evtl. duftender Crew ist wohl auch nicht gerade ohne?

Aber wenn Du die Lüftung im Bad richtig gut abdichtest und in den anderen Räumen die Fenster aufmachst und zum Beispiel einen Ventilator unter den Badezimmertürrahmen stellst, könnte das doch evtl. auch ausreichen, dass sich im Bad kein Schimmel bildet. Und nach dem Duschen die Fliesen mit einem Fließenwischer gut abziehen!

Liebe Grüße
Marina
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Dienstag 22. April 2008, 17:12

Mit Duftstoffen komme ich einigermaßen gut klar *schnell auf Holz klopf*
Die Sendung kenne ich. Da rechne ich mir wenig Chancen aus.
Es gibt(?) ne Sendung von Vera I. Es wurde da Menschen in Notsitutionen geholfen. Sowas vielleicht eher *grübel*
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Yol » Dienstag 22. April 2008, 23:14

@ Sileah
Mit Naphtalin meinte ich nicht das Zeug als Mottengift. Es könnte auch ausgasen aus Teerabdichtungen, die in älteren Gebäuden verwendet wurden. Ist die Absperrung dicht, riecht man nichts, ist dann auch ok. Ist sie aber irgendwo nicht dicht, wird es freigesetzt und gast aus. Deshalb meinte, ob es in Bodennähe riecht (älterer Estrich)

Umweltambulanz: nachfragen ob und ob Unkosten. Bei uns sind verschiedene Leistungen ohne Kosten, andere nicht- Bei uns ist das eine staatliche Institution und die Kosten werden auch geringer gehalten.

LG
Yol
Forenjunkie
 
Beiträge: 1280
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 07:09

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Mittwoch 23. April 2008, 08:52

Hallo Yolande.
Das mit den Ausgasungen aus dem Estrich hab ich auch schön gehört.

Schade dass der Amtsarzt gewechselt hat. Er war sehr nett und kannte MCS auch. Vielleicht frage ich mal bei der Stadt nach wegen Schadstoffmessungen.
Den Hausmeister der Wohnanlage brauch ich gar nicht fragen. Der kennt nicht mal das Baujahr, geschschweige denn die Materialien.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Samstag 3. Mai 2008, 16:12

Langsam bekomme ich mehr und mehr den Verdacht, mein derzeitiger Zustand könnte auch mit der Klima *hier* zu tun haben.
Ich kam am Mittwoch aus dem Westerwald zurück. Hier ging's mir gleich schlechter. Ich rieche in Lübeck oft einen bestimmten Geruch (was für ein Satz!). Irgentwie riecht hier vieles nach Wasser. Nicht direkt faulig, eher wie an enem Ufer. Klar, es gibt hier ja 2 Flüsse.
Ich laufe in der Wohnung fast nur mit (einer Dräger-)Maske, schlafe meist auf der Terrasse, bin meist draußen. Trotzdem geht's mir soo mies gerade *jammer*
Ich bin heute in einem Supermarkt fast umgekippt. Es geht mir echt misserabel.

Luftnot, Herzstechen und und und

Verzweifelte Grüße
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Samstag 3. Mai 2008, 16:26

*was vergessen*

Ich rieche diesen "Wasser-Geruch" immer sofort, sobald ich die Maske abnehme als erstes. Mottenmittel roch ich nur leicht/kaum.

Ein Swaet-Shirt hing fast 11 Tage draußen an der Wäscheleine und roch auch so. Allerdings habe ich es in der Waschmaschine des Hauses (im Keller) gewaschen. *grübel*

WAS ist DAS nur??
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Janik » Sonntag 4. Mai 2008, 18:12

Das könnten Reaktionen auf Schimmelpilz sein.
Schimmel findest Du überall in der Luft wo es feucht ist.
Frage beim Wetteramt der Stadt nach, die messen neben Pollenflug
vielleicht auch Schimmelpilzbelastung. Es gab einen Pollenflugkalender
der regional anzeigte, da konnte man auch Schimmelbelastung sehen.
Leider komme ich nicht auf den Namen.
Janik
Forenlegende
 
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 15. August 2005, 10:52

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Marina » Sonntag 4. Mai 2008, 19:15

Probiere einmal die Pollenvorhersage bei Wetterbote.
Wenn es kein Schimmel ist, könnte es vielleicht sein, dass der Geruch vom Beton kommt. Ich finde, Beton riecht irgendwie nach Wasser. Oder es ist ein Anstrich, evtl. Fassadenfarbe. Oder Autoabgase mit Rußfilter und schwefelarmen Kraftstoff, das riecht für mich auch nach Wasser und ich reagiere heftigst darauf. Bei uns fahren Busse mit so etwas herum.
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Sonntag 4. Mai 2008, 19:33

Hi.
Ich bin wieder geflüchtet :-(

Heute morgen war es heftig: Duschen mit Maske
Es ist keine Dräger-Maske *sorry*
Die ist es http://www.trenka.co.at/arbeitsschutz/3m_halbmasken_einweg/3m_halbmaske_4279

Jetzt geht's mir wieder einigermaßen ok.
Ich war in der Wohnung kaum noch "anwesend". Ganz, ganz heftig!
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Samstag 10. Mai 2008, 07:54

Schaut mal in dem Thema viewtopic.php?t=5198
habe ich noch geglaubt, es läge nur an der Wohnung.

*Mist elender*

Kann es sein, dass ich nicht in Lübeck leben kann?

Doch in der WG (Januar/Februar) war's ok. *grübel*
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Samstag 17. Mai 2008, 14:12

[quote]@ Sileah
Mit Naphtalin meinte ich nicht das Zeug als Mottengift. Es könnte auch ausgasen aus Teerabdichtungen, die in älteren Gebäuden verwendet wurden. Ist die Absperrung dicht, riecht man nichts, ist dann auch ok. Ist sie aber irgendwo nicht dicht, wird es freigesetzt und gast aus. Deshalb meinte, ob es in Bodennähe riecht (älterer Estrich)[/quote]Ich habe mit jemand darüber gesprochen, der mich auch vor o.g. gewarnt hat. Vielleicht frage ich mal bei der Stadt wegen den entsprechenden Untersuchungen, oder bei dem Eigentümer selbst.

Ich würde gerne Fliesen legen, doch zuvor sollte ich wohl den Estrich genauer ansehen (lassen).

*hach*
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benіtigt!!

Beitragvon Sileah » Montag 26. Mai 2008, 15:10

Ich habe mir jetzt mal den Estrich angesehen. Er ist hellgrau. Mir wurde gesagt, der "andere" Estrich (also der belastetere) sei dunkler.
Die alten PVC-Platten sind (natürlich) verklebt. Ob ich die entfernen sollte?
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Dundee » Mittwoch 28. Mai 2008, 21:28

Es gibt Bitumenestrich, das ist das Schlimmste.
Er ist schwarz und riecht wie Teer.

Leg Alufolie oder PE Folie zum Testen auf den Boden, dann siehst Du ob der Boden
das Hauptproblem ist.
Dundee
Besserwisser
 
Beiträge: 357
Registriert: Montag 19. Februar 2007, 08:37

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Donnerstag 29. Mai 2008, 06:30

Ich hab unter den Platten nach gesehen. Er ist hellgrau. Ich hab etwas mit dem Schraubenzieher rumgehackt- nur hellgrau war zu sehen, GsD.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Samstag 7. Juni 2008, 15:02

Kann das sein, das auf dem Estrich ne ganz dünne Schicht Bitumen drauf ist? Oder ist das der Kleber?

Bei der Terrassentür (in der Wohnung) ist eine schwarze, dünne Schicht. Sie lässt sich mit dem Schraubenzieher wegkratzen. Ist das Kleber?

*besorgte Grüße*
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00


DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Maria Magdalena » Samstag 7. Juni 2008, 21:32

Hallo Sileah!

Sehr informative Seiten. Vielen Dank für den Tipp!
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Samstag 7. Juni 2008, 22:23

[quote]Sehr informative Seiten. Vielen Dank für den Tipp![/quote] Gerne ;-)

Ich fürchte, es IST Bitumekleber. Er ist schwarz, riecht nach Mottenkugeln un das Baujahr des Hauses kommt auch hin...
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Maria Magdalena » Samstag 7. Juni 2008, 22:42

Hallo Sileah!

Ein guter erfahrener Bauhandwerker müsste Dir sagen können, was das für ein Material wirklich ist. Vielleicht kennt sich ein Freund oder Nachbar mit sowas aus.
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Juliane » Sonntag 8. Juni 2008, 19:52

Hallo Sileah ,


man kann eine Probe untersuchen lassen. Zum Beispiel hier:

http://www.umweltanalytik.com/lexikon/ing2.htm

Aber was macht man dann? Wahrscheinlich müsste man den Kleber abtragen lassen. Das ist bestimmt sehr teuer.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Sonntag 8. Juni 2008, 20:23

Wieso abtragen? Ginge abschleifen nicht?
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Clarissa » Sonntag 8. Juni 2008, 20:27

abschleifen?? wäre sehr staubig, besser nen stripper mieten.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Juliane » Sonntag 8. Juni 2008, 21:33

Hallo Sileah ,

das sollte man auf keinen Fall selber machen.

Ich habe so was vor vielen Jahren mal gesehen. Eine ziemlich schmutzige Angelegenheit. Und ich frage mich auch, ob dieser Kleber nicht seine Spur im Estrich hinterläßt.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Montag 9. Juni 2008, 07:04

Das frage ich mich allerdings auch. Sollte es wirklich Bitumen-Kleber sein, zieh ich aus.
Es geht mir auch schon wieder ziemlich schlecht.

Die Frage ist allerdings, was mach ich bis ich ausziehen kann?
Ich müsste das irgendwie versiegeln *grübel*

Ich brauche eine wirklich passende Wohnung, keine Zwischenlösung mehr.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Montag 9. Juni 2008, 07:14

Was vergessen...
In Stuttgart haben meine damaligen Mitbewohner den Kleber (Teppichkleber) auch abgeschliffen.

Die Wände waren abgehängt (Folie) und die Beiden hatten Gasmasken und Anzüge an.
Man kann diese Schleifmaschinen leihen.

Die Baubiologin sagte zu mir, man muss darauf achten, dass kein Feinstaub zurückbleibt, also die Folien vorsichtig und langsam entfernen.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Donnerstag 3. Juli 2008, 20:37

[i]Um sich im Wohnraum zu behelfen, wenn Schadstoffe ausgasen oder etwas störend riecht, gilt Alufolie als Geheimtipp unter den Chemikaliensensiblen. Für fast 75% von 326 MCS-Patienten war dieser Tipp in der Vergangenheit ein hilfreicher bis sehr hilfreicher Retter gewesen, um Ausgasungen zu stoppen. [/i]


Geht das auch bei Bitumen-Kleber unter PVC-Platten?

Ich hab was von Alukraft gehört, find es aber nirgens zu kaufen.
Wie teuer ist das etwa?[hr]
- Editiert von Sileah am 03.07.2008, 21:38 -
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Samstag 19. Juli 2008, 12:55

Es geht mir schlechter und schlechter :-(

Im Bad ist ein PVC-Boden. Darunter noch ein PVC-Boden *Augenroll*.
Dazwischen Moder !!

Ich bin sehr, sehr müde...
Ich schaffe es im Moment nicht, den oberen PVC-Boden zu entfernen, um weiteren Schimmel zu vermeiden.

Ich krieche echt gerade am Boden.
Ich hoffe, der Horror hat bald ein Ende.
- Editiert von Sileah am 20.07.2008, 12:29 -
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Dienstag 22. Juli 2008, 12:45

Boah....
Heute bin ich echt am Ende. Ich komme kaum vorran, laufe im Schneckentempo. Die Zunge ist geschwollen und ich bin total müde.
Und das OBWOHL ich draußen schlafe :-(

Ich habe den Hafen (ca 70 Meter entfernt) im Verdacht.

Ich bin echt gerade am Ende meiner Kraft.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Maria Magdalena » Dienstag 22. Juli 2008, 13:11

Hallo Sileah!

Warum gehst Du nicht zum Arzt? Hast Du jemanden, der Dir ein bißchen helfen kann?
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon sunday » Dienstag 22. Juli 2008, 18:31

warum ziehst du nicht da weg?
die wohnung ist schrecklich, der hafen ist mit sicherheit bei mcs auch nicht gut, weil da von den schiffen etliches an abgasen und chemikalien in die umwelt geht usw.

da du ja nicht ortsgebunden bist (?), könntest du doch vielleicht irgendwohin ziehen, wo auch ein umweltmediziner in der nähe ist. dann hättest du gleich 2 fliegen mit einer klappe geschlagen.

außerdem kannst du auch im winter nicht draußen schlafen und deine jetzige wohnung ist doch anscheinend für dich völlig unbewohnbar.
warst du nicht mal irgendwo, wo es dir besser ging? vielleicht kannst du dort per internet (immoscout, immowelt, immonet, immopool etc.) eine billige wohnung finden.

aber jetzt erst mal gute besserung.

liebe grüße
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Maria Magdalena » Dienstag 22. Juli 2008, 23:11

Hallo Sileah!

Du wolltest bald nach Bredstedt. Vielleicht kann man Dir dort helfen, auch bezüglich Wohnung.
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Donnerstag 24. Juli 2008, 12:59

Hallo.

Ich gehe auch nach Bredstedt *ich zähl die Tage schon*.

Mir geht's gerade echt sehr schlecht :-(

Ich will mir ne Wohnung ansehen, doch die Kraft...
Ich geh echt gerade auf'm Zahnfleisch *jammer*

Ich werde meine Kraft zusammennehmen und mir die Wohnung ansehen.
Bin echt sehr mies drauf gerade.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

DRINGEND Tipps und Hilfe benötigt!!

Beitragvon Sileah » Donnerstag 24. Juli 2008, 13:02

[quote]Warum gehst Du nicht zum Arzt? Hast Du jemanden, der Dir ein bißchen helfen kann?[/quote]Er findet die Wohnung auch schlecht (Bitumenkleber und Bad ohne Fenster).

Ich MUSS da echt raus...

Völlig erschöpfte Grüße
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Nächste

Zurück zu Benötige dringend Hilfe!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste