Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Nome » Dienstag 9. Dezember 2008, 18:22

Liebe MCS Mitbetroffene,

ich befinde mich in einer fürchterlichen Situation und brauche Eure Hilfe. Ich habe sonst niemanden.
Seit ein paar Wochen bin ich in Brasilien. Ich wollte hier Hilfe bei einem Heiler finden. Für mich war es die einzige Idee die noch übrig blieb, weil die Ärzte in Deutschland keine Hilfe anbieten. Also bin ich losgeflogen in allerletztzer Hoffung. Auf dem Flug bin ich fast gestorben, weil man Pestizide an Bord versprühte. Ich kollabierte total und musste künstlich beatmet werden.

Dass in Braslien überall mit Chemikalien hantiert wird, hatte ich nicht vermutet. Es ist schlimm und nun geht es mir täglich schlechter. Zum Heiler selbst kann ich nicht in das Haus, weil die anderen Kranken dort Duftstoffe und alles Möglich benutzen. Jetzt hat er mir vorletzte Woche sagen lassen, dass ich heimfliegen soll, denn hier würde ich nur kränker und wenn es so weiter ginge würde ich sterben. So fühle ich mich auch.

Jetzt mein Problem: Ich will nach Deutschland zurück, weil es hier keine Hilfe gibt die ich erhoffte. Das Problem ist, dass ich bei Condor angefragt habe und die mir sagten, dass gesprüht werden muss, weil es eine neue EU Verordnung sei. Ich kann einen solchen Flug nicht überleben, da bin ich ganz realistisch. Ich bekomme jetzt zwar eine Keramikmaske und einen Tygonschlauch mit gebracht, damit ich mit Sauerstoff fliegen kann, aber die Pestizide werden an mir drankleben. Einen Einwegoverall bekomme ich auch. Hier kann ich ab und zu an das Internet und telefonieren geht, mehr aber nicht. Die nächste Stadt ist 400km entfernt. Könnte jemand von Euch so lieb sein und für mich herausfinden, ob es irgendeine Airline gibt, die von Brasilien nach Deutschland fliegt ohne Pestizide zu versprühen? Ich weiß, dass kostet Zeit, aber ich bin total verzweifelt und sitze hier in der Falle.

Bitte helft mir.

Liebe Grüße, Nome
Nome
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Maria Magdalena » Dienstag 9. Dezember 2008, 18:42

Gilt das auch für England?

Wenn nicht, dann könnte man mit einer englischen Maschine nach Großbritannien fliegen und von dort aus nach Deutschland fahren.

Vielleicht gibt es auch andere europäische Länder, die als Alternative in Frage kämen.
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Dienstag 9. Dezember 2008, 19:13

Die Schweiz evtl. da ja nicht EU.
Ich werde mal bei einer Schweizer Airline nachfragen, werde berichten.
Allerdings sind die Schweizer sehr gründlich und genau, deshalb wahrscheinlich nicht laxer als Deutschland mit ihren Vorschriften.

Zur grössten Not müsste man ausserhalb der EU landen, evtl. eben auch weit weg, und dann nach Deutschland.

Ich weiss dass die indischen Airlines nichts sprühen (jedenfalls habe ich nichts bemerkt), und ich vermute, dass sie auch Flüge aus Brasilien akzeptieren ohne Pestizide.
Einfach weil die Mentalität in Indien nicht so auf Hygiene gerichtet ist, habe ich selbst erlebt.
Indien wäre halt die letzte Notlösung, da sehr weit weg von Brasilien und Deutschland.
Aber besser als garnicht fliegen.

Ein Schiff ist wohl sehr teuer vermute ich.

Werde auch eine indische Airline anrufen.

Mach Dir keine Sorgen, Nome, Du wirst nach Hause kommen.

Liebe Grüsse, Erbsenprinzessin.


P:S: ein echter Heiler ist immer ein Heiliger, wie der Name schon sagt.
Denn Heil kommt von heil, ganz sein.
Sonst kann man nicht heilen.
Und der hätte Dich sicherlich auch notfalls besucht anstatt Dir ausrichten zu lassen, dass Du lieber nach Hause fahren sollst.
Verlass Dich lieber nicht aus selbsternannte Heiler, die nur Dein Geld wollen.

Kopf hoch, Du wirst es schaffen.

- Editiert von Erbsenprinzessin am 09.12.2008, 19:19 -
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Maria Magdalena » Dienstag 9. Dezember 2008, 19:21

Man muss einfach alle, die einem einfallen, durchgehen. Türkei, Russland, ev. Nordafrika usw.
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Clarissa » Dienstag 9. Dezember 2008, 19:22

wenn condor nach europa sprühen muss, dann gilt das logischerweise für alle gesellschaften die die EU anfliegen!

noch mal sorry, aber so etwas sollte man immer vorher abklären - ausser spesen nichts gewesen :-(


- Editiert von Clarissa am 09.12.2008, 20:13 -
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Jürgen » Dienstag 9. Dezember 2008, 19:30

@ Clarissa

Ich glaube kaum, dass so ein Gefühlsausbruch Nome bei der Lösung des Problems helfen kann.

Irgendwann startet man halt aus Verzweiflung oder warum auch immer irgendwelche Aktionen in der Hoffnung, doch noch Hilfe zu finden.

Natürlich gebe ich dir Recht, dass es vermutlich bei allen Fluggesellschaften so ist, wenn es eine Richtlinie vorsieht. Deshalb aber gleich einen Menschen als dumm und ohne Verstand hinzustellen, halte ich für nicht besonders gelungen.

Vielleicht besteht ja die Möglichkeit, mit einem Schiff die Heimreise zu schaffen, ich weiß es nicht. Auch wenn es teuer ist, wie schon Erbsenprinzessin vermutet. Ist nur so ein Gedanke.

Gruß
Jürgen

- Editiert von Jürgen am 09.12.2008, 19:34 -
Jürgen
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Dienstag 9. Dezember 2008, 19:35

Wenn Du nicht genügend Geld hast für Umwege über andere Länder oder Kontinente, und Du bist wirklich im Flugzeug kollabiert,
dann hilft Dir die deutsche Botschaft oder Konsulat in Brasilien mit einem Flugticket und dem Nötigsten wie Unterkunft, Essen, Arzt.
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Maria Magdalena » Dienstag 9. Dezember 2008, 19:39

Aaach, Emotionen sind doch menschlich. Man muss das eben locker sehen. Wichtig ist jetzt die Frage, ob wir hier eine erfolgreiche Rettungsaktion auf die Beine stellen können oder nicht. Basta! ;-)
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Maria » Dienstag 9. Dezember 2008, 19:43

Wie kann man herausfinden, in welchen Ländern das Sprühen bei der Einreise nicht vorgeschrieben ist.
In Google finde ich nichts.
Maria
Forenlegende
 
Beiträge: 1829
Registriert: Freitag 18. August 2006, 10:33

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Dienstag 9. Dezember 2008, 19:52

Air India in England sagte grade, dass Air India nicht nach Brasilien fliegt.

Welche Stadt in Brasilien denn ?

Werde Air India in Indien anrufen und nach anderen indischen Airlines nach Brasilien fragen.
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Silvia K. Müller » Dienstag 9. Dezember 2008, 19:59

@ Clarissa

Mir ist Nome seit Jahren bekannt. Sie ist intelligent, sehr realistisch und sie ist sehr, sehr krank.
Sie hat neben MCS noch Neuroborreliose im Endstadium. Ich kann versehen, dass jemand nach dem letzten
Strohhalm greift und bitte Euch alle Nome zu helfen heim zu kommen.

Wie kommen wir an die Auskunft heran über welchen weg Nome von Brasilien nach Deutschland kommt,
ohne mit Pestiziden besprüht zu werden?
Benutzeravatar
Silvia K. Müller
Administrator
 
Beiträge: 3318
Registriert: Mittwoch 30. Juni 2004, 00:36

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Dienstag 9. Dezember 2008, 20:03

Hallo Silvia !

Vielleicht noch die brasilianische Botschaft/Konsulat und die deutsche Botschaft/Konsulat in Brasilien fragen.
Werde mal in Brasilien anrufen, die dürften noch offen sein, da ist es ja früher.
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Dienstag 9. Dezember 2008, 20:25

Habe grade in Rio beim deutschen Generalkonsultat angerufen.
Ein überaus netter Herr wusste zwar nicht welche Airline nichts sprüht und in welches Land fliegt,
aber ich kann morgen früh anrufen, da sind alle Mitarbeiter anwesend und helfen gerne weiter.

Er sagte Nome bekommt wenn sie will vom Konsultat Hilfe, falls das Geld nicht reicht für ein Umwegticket,
oder falls sie in einer gesundheitlichen Notsituation ist.
Allerdings müssen zuerst Verwandte und Bekannte gefragt werden um finanzielle Hilfe.

Ich weiss ja garnicht ob das alles nötig sein könnte, schreibe dies nur vorsorglich, da Nome ja nicht so oft ins Net kann, und dann gleich alle Eventualitäten planen kann.

Falls man Hilfe vom Konsulat möchte, dann brauchen die die Passnummer, den Aufenthaltsort, den Namen.


Rufe jetzt noch andere Airlines an, aber das ist schwierig, die Callcenter wissen immer nix.
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Jürgen » Dienstag 9. Dezember 2008, 20:29

Ich habe gerade den Airport Düsseldorf angerufen und die telefonische Auskunft erhalten, dass bei [b]SÄMTLICHEN[/b] Langstreckenflügen von Brasilien aus eine Desinsektion der Flugzeuge vorgenommen wird - [b]unerheblich, wo diese Maschinen landen[/b] (Stichwort: WHO-Richtlinie, Malaria). Dies treffe auch für verschiedene andere Länder zu. Aber ich hatte ja gezielt nach Brasilien gefragt.

Mir wurde noch der Tipp gegeben herauszufinden, um welchen brasilianischen Flughafen es sich handelt, damit man dann per Internet feststellen kann, welche Fluggesellschaften von dort in Frage kommen. So könne man gezielt die Fluggesellschaften anrufen / anmailen und um Auskunft bitten.

Aussicht auf Erfolg konnte mir jedoch nicht zugesichert werden, da es sich, wie bereits erläutert, um die Umsetzung einer WHO-Richtlinie handelt.

Gruß
Jürgen
Jürgen
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Timo Beil » Dienstag 9. Dezember 2008, 20:33

Vielleicht wäre es besser, das Land auf dem Seeweg zu verlassen.
Timo Beil
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Jürgen » Dienstag 9. Dezember 2008, 20:37

Das denke ich auch, Timo. Zumal dort jederzeit die Möglichkeit besteht, aus der Kabine an die frische Luft zu flüchten. Vielleicht könnte man eine evtl. Unterstützung für eine Heimreise per Schiff ebenfalls mit dem Konsulat besprechen.

Gruß
Jürgen
Jürgen
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Dienstag 9. Dezember 2008, 20:42

So ein Mist aber auch mit dieser WHO-Bestimmung.
Ich sehe schwarz für einen Flug.
Ausser evtl. in ein Land wo sowieso schon Malaria ist ?
Aber da werden sie wohl trotzdem keinen Unterschied machen.

Ich schätze in einem Schiff wird es das gleiche sein, denn da können sich die Malaria-Mücken ja auch tummeln.

ABER:
In einem Schiff könnte Nome viel beeser ausweichen wenn gesprüht wird.
Während des Sprühvorgangs ganz bestimmt.
Und wenn man ihre Kabine bespühen will, dann kann man vorher den Verantwortlichen bitten eine Ausnahme zu machen.
Niemand von den Verantwortlichen auf dem Schiff will einen Passagier der kollabiert und in Lebensgefahr ist.
Deswegen drücken sie mit dem Sprühen in der Kabine bestimmt ein Auge zu.
Man darf das Problem nur nicht vor dem Auslaufen des Schiffes ansprechen, sonst wird evtl. noch die Befördrung abgelehnt.

Notfalls müsste Nome ausserhalb der Kabine schlafen, notfalls evtl. an Deck.

Man müsste jetzt rausfinden ob in den Schiffen gesprüht wird, und was so eine Reise kostet.
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Dienstag 9. Dezember 2008, 20:53

Mir fiel grad ein :

Wenn in den Schiffen allerdings immer gesprüht wird, dann sind die Kabinen und das ganze Schiff verseucht.
Und ob es erlaubt ist die ganze Zeit an Deck zu sein, auch da zu schlafen ist sehr fraglich.
Und Nome müsste es im Schiff ziemlich lange aushalten.

Im Flugzeug könnte man für die wenigen Stunden sich doch in einen Anzug hüllen, der echt hermetisch abgeschlossen ist mit Sauerstoffflasche.
Das Gepäck auch in Plastikfolie einschweissen, das machen viele Flufhäfen auf Wunsch.

Man müsste die arme Nome dann vom Flughafen abholen und ihr aus dem Anzug raushelfen, so dass sie die Aussenseite des Anzugs nicht berühren muss.
Am besten jemand mit MCS, der ist vorsichtiger und nimmt es ernst.
Jemand der selbst nicht sooo stark auf Pestizide reagiert.
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Clarissa » Dienstag 9. Dezember 2008, 21:03

ein anzug wie in labors der sicherheitsstufe 4 und 5 ist absolut dicht oder ein leichter anzug der nasa.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Lucca » Dienstag 9. Dezember 2008, 21:11

Wo kriegt man das Clarissa?
Kann man die irgendwo kaufen? Dann beschaffen wir das für sie.
Dem Mädel muss geholfen werden, wozu sind wir denn sonst da?!
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Clarissa » Dienstag 9. Dezember 2008, 21:16

drägerwerke

habs an silvia gemailt.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Dienstag 9. Dezember 2008, 21:25

Habe einen interessanten Artikel zu dem Thema Pestizide in Flugzeugen gefunden.
Da steht auch, dass in Flügen NACH Indien oft nicht gesprüht wird.
Weil die Inder als Beweis einfach ein paar leere Sprühdosen akzeptieren, darum sprühen die Stewardessen oft alles ins Klo oder aus der Kabinentür.
Die sind nämlich auch nicht scharf auf die Pestizide und werden oft krank.
Bitte mal lesen.

VON Indien wird es anders sein.
In dem Punkt hatte ich mich verschätzt.
Aber ich bin schon nach und VON Indien geflogen und man hatte nicht gesprüht.


In dem Artikel wird auch berichtet, dass einige Leute sehr unzufrieden sind mit dieser Sprüh-Praxis.

Ich weiss nicht wie man Links macht, die Adresse ist :

http://science.orf.at/science/news/44685
- Editiert von Erbsenprinzessin am 09.12.2008, 21:33 -
- Editiert von Erbsenprinzessin am 09.12.2008, 21:50 -
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Dienstag 9. Dezember 2008, 21:28

Huch, jetzt ist es doch ein Link geworden...:-)

Man sollte Nome evtl. in einen Flug nach Indien setzen, und dann in einen nach Deutschalnd.
Vorsichtshalber mit Sicherheitsanzug und Sauerstoff.
Und die Stewardessen bitten, das Zeugs nach draussen zu sprühen.
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Clarissa » Dienstag 9. Dezember 2008, 21:33

@Erbse dann lies mal bitte hier viewtopic.php?t=8017
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Dienstag 9. Dezember 2008, 21:51

Danke Clarissa, werde mal üben....
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Dienstag 9. Dezember 2008, 23:11

Ich habe noch einiges rausgefunden :

Lufthansa in Frankfurt sagte eine Sauerstofflasche und ein Schutzanzug sind im Flugzeug ok, man sagt dann den anderen Passagieren, dass es nicht wegen Ansteckung sondern zum Schutz desjenigen ist.
Man muss aber die Sauerstofflasche mindestens 24 Stunden vor Abflug bei der Hotline in Frankfurt anmelden.
Wenn sie für den eigenen Gebrauch ist, ist angeblich keine ärztliche Bescheinigung erforderlich.
Ich zweifle an dem Punkt, da ja Flüssigkeiten verboten sind in so grossen Behältern, und man nicht sehen kann was drin ist.
Ich brauche bei Flügen für flüssige Medikamente immer ärztliche Bescheinigungen.

Lufthansa gab mir die Nummer von Meda Desk,
die organisieren die Betreuung von Intensivpatienten auf Flügen.
Die waren heute schon geschlossen.
01805 - 838038
0561- 9930 7020

Man sagte mir, dass man mit den Stewardessen reden könne, ob Nome evtl. auf die Toilette kann während gesprüht wird.


Lufthansa nannte mir noch ein paar Airlines, die in Frage kommen, von Brasilien nach Indien.
Emirates mit Zwischenstop in den Emiraten,
und TAP,
und angeblich doch Air India, werde nochmal nachforschen.
all diese landen nicht in der EU, das ist ja wichtig, dann könnte evtl. auf das Sprühen verzichtet werden wegen der laxen Kontrollen der Inder.


Leider geht kein Lufthansa-Flug von Brasilien nach Indien, da würden sie wahrscheinlich nicht sprühen.
Sowas stand ja schon in dem Artikel von meinem Link.
Nur Deutschland -Indien gibt es von Lufthansa.

Aber sie könnte von Indien nach Deutschland mit Lufthansa, da sprühen die wahrscheinlich auch nicht.

Also entweder mit Lufthansa von Brasilien nach Deutschland, da sprühen sie wahrscheinlich.

Oder mit den anderen Airlines von Brasilien nach Indien, da sprühen sie vielleicht,
Aber weniger wahrscheinlich als von Brasilien nach Deutschland.
Wegen der laxen Kontrolle in Indien.

dann ven Indien nach Deutschland mit Lufthansa, da sprühen sie wahrscheinlich nicht, siehe Link.



- Editiert von Erbsenprinzessin am 09.12.2008, 23:25 -
- Editiert von Erbsenprinzessin am 09.12.2008, 23:41 -
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Jens » Dienstag 9. Dezember 2008, 23:12

Hallo Nome,

ich an Deiner Stelle würde im nächsten Hafen (evtl. mit Hilfe des Kosulats) nach einem
Frachter fragen, der nach Deutschland fährt. Ich habe vor einigen Jahren eine solche
Reise von Südamerika gemacht. Wegen Mücken brauchst Du Dir auf See keine Sorgen machen.
Größere Frachter haben einen Arzt an Bord oder zumindest med. ausgebildete Leute.
Ein Frachter wäre eine preiswerte Alternative. Die Seeluft würde Dir sicher gut bekommen.
Frage doch einfach beim Konzulat nach, die sicher den entsprechenden Agenten im Hafen kennen.
Ich wünsche Dir viel Erfolg und vor allem gute Besserung.
Gruß
Jens
Jens
Durchstarter
 
Beiträge: 123
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2007, 20:19

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Dienstag 9. Dezember 2008, 23:30

Hallo Jens,

gute Idee, aber ich weiss dass zumindest da wo Container an Bord sind seeeehr viele Insektizide und andere Chemikalien sind.
Die werden da reingesprüht, und es gibt dadurch immer wieder Unfälle und sogar Todesfälle beim Öffnen.
Ich reagiere immer stark auf Sachen die mit Containern transportiert wurden.

Gibt es denn Frachter ohne Container und Chemikalien ?
Verzeih meine Unwissenheit...:-)
Und muss da nicht auch gesprüht werden wegen Malaria ?
Lieber Jens, es ging nicht um die Mücken sondern um die Vorschriften, dass man sprühen muss, auch wenn keine Mücken da sind :-)


Ich kann mir vorstellen, dass auf Frachtern vorm Ablegen schon ausgiebig gesprüht wird.
Man muss in dem Fall ja die Passagiere nicht desinfizieren, deshalb vor Abfahrt schon.
Aber man kann sich ja mal erkundigen deswegen.

Habe heute im Net gelesen, dass es auch darum geht fremde Organismen nicht in andere Länder einzuschleppen, nicht nur Krankheiten wie Malaria,
sondern auch Tierchen, die das Ökosystem des anderen Landes stören könnten.
Was ja an sich verständlich ist.
Und das kann auf einem Frachter auch passieren.
Darum denke ich, dass die sprühen müssen, die dürfen sonst nicht anlegen.
Jadenfalls dürfen Flugzeige sonst nicht landen.


Liebe Grüsse.


- Editiert von Erbsenprinzessin am 09.12.2008, 23:56 -
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Mittwoch 10. Dezember 2008, 00:42

Habe soeben mit Dubai telefoniert - Fluggesellschaft Emirates.
Ein sehr netter Araber sagte jeder Flug aus Brasilien muss besprüht werden, nicht nur wegen Malaria.
Er hat extra nachgefragt.

Man darf aber auch da einen Schutzanzug mit Sauerstoff tragen mit vorheriger Anmeldung.
Man kann von Sao Paolo nach Dubai, und dann weiter nach Deutschland, oder über Indien nach Deutschland.

Aber dann würde ich lieber gleich direkt von Brasilien nach Deutschland mit Lufthansa.
Die Deutschen sind in der ganzen Welt noch mit am meisten bewusst und vorsichtig was Chemikalien angeht.
Die Chance, dass die Lufthansa das Sprühen mal ausfallen lässt wenn man mit den Stewardessen redet, sehe ich als am ehesten.
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Mittwoch 10. Dezember 2008, 01:58

brasil-web.de

ist ein Forum zum Thema Brasilien.
Habe da eben eine Frage gestellt über das Sprühen in den Flugzeugen, aber der Beitrag wurde verschluckt.
Kann das vielleicht jemand anders machen ?
Ich bin müde und falle jetzt ins Bett.

Gute Nacht, schnarch.
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon karen.S » Mittwoch 10. Dezember 2008, 12:06

Eben habe ich mit KLM( hollaendische Fluggesellschaft) telephoniert und mich nach Reisen aus Cuba und dem Caribischem Gebiet erkundigt. Man hat mich mehrmals durchverbunden und schliesslich bekam ich die Info, dass auch von dort aus "wahrscheinlich" gesprueht wird. Sie wussten es nicht ganz sicher, aber das reicht dann ja an Wissen um es nicht zu tun.

Viele Gruesse,

Karen
karen.S
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Clarissa » Mittwoch 10. Dezember 2008, 12:18

hier ein link wo über all malaria ist und alles was von da fliegt wird gesprüht.

http://www.map.ox.ac.uk/MAP_data.html
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Mittwoch 10. Dezember 2008, 12:55

Habe grad bei Meda Desk von Lufthansa angerufen.
Ich werde heute zurückgerufen mit Info ob ein Schtuzanzug getragen werden darf.
Sauerstoff ist nach ärztlicher Erlaubnis ok, ich glaube sie meinte den Flugarzt der Lufthansa.

Aber der Schutzanzug sei verboten, meinte die Dame.
Man hätte neulich eine Patientin mit einer ansteckenden Krankheit in einem Schutzanzug mitgenommen, und man will das nicht mehr tun.
Es sei für die anderen Fluggäste nicht zumutbar.

Ich erklärte, dass man die Situation den anderen Passagieren erklären könne, und die würden das auch glauben weil ja jeder weiss, dass tatsächlich gesprüht wird.
Die Dame von Meda Desk war aber unterkühlt nicht sehr freundlich, und sagte, die Stewardessen haben keine Zeit, diese Ansage über Mikrophon in ihre Bordroutine einzubauen.
Sie fand es sehr befremdlich, dass ich so eine unglaubliche Mühe das durchzusagen von den armen Stewardessen erwarte...
Daraufhin sagte ich ihr meine Meinung : dass es ihr anscheinend egal ist ob diese schwerkranke Dame jemals nach Hause kommt.

Ich freue mich schon auf den netten Anruf heute.

Über solche Leute ärgere ich mich immer.
Wie kann man nur so eiskalt und oberflächlich sein ???

Obwohl ich ihr gesagt habe wie es Nome auf dem Hinflug ergangen ist.

Muss mich erstmal wieder abregen...
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Mittwoch 10. Dezember 2008, 13:22

Mir ist gerade eingefallen, dass die überaus nette Dame zuerst - nachdem sie sagte Schutzanzüge seien verboten -
sagte so einen Fall mit Schutzanzug hätten sie noch nicht gehabt.
Und später sagte sie sie hätten letztens eine Frau mit ansteckender Krankheit im Schutzanzug mitgenommen....

Vielleicht war die arme Dame etwas verwirrt heute.

Ich gab mich damit nicht zufrieden und sie fragt jetzt nach.

Jedenfalls schlug sie einen Ambulanzflug mit dem Roten Kreuz oder dem ADAC vor.
Den müsste Nome aber selbst bezahlen.
Ich äusserte die Vermutung, dass eine so schwerkranke Frau wahrscheinlich eher von Sozialhilfe lebt,
woraufhin die arme, gequälte Dame zu Recht sich beschwerte, dass das ja nicht ihr Problem sei.

- Editiert von Erbsenprinzessin am 10.12.2008, 13:24 -
- Editiert von Erbsenprinzessin am 10.12.2008, 13:25 -
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Jürgen » Mittwoch 10. Dezember 2008, 15:32

[quote]
Man hätte neulich eine Patientin mit einer ansteckenden Krankheit in einem Schutzanzug mitgenommen, und man will das nicht mehr tun.
Es sei für die anderen Fluggäste nicht zumutbar...[/quote]

Aber Schwerverbrecher auf normalen Linienflügen unter Bewachung überführen - das ist dann für die anderen Fluggäste zumutbar?

Ich versteh die Welt nicht mehr ...
Jürgen
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Marina » Mittwoch 10. Dezember 2008, 18:23

Falls das weiterhilft. ADAC Notruf im Ausland. Vielleicht kann None dort anrufen und genaueres abklären. Evtl. ist sie oder ihr Mann (?) ja ADAC-Mitglied.

http://www.adac.de/mitgliedschaft_leistungen/pannenhilfe_notruf/Notruf_Ausland/Internationale_Notrufstationen/default.asp?ComponentID=1321&SourcePageID=144015

Viel Erfolg und gute Besserung None.

Liebe Grüße
Marina
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Mittwoch 10. Dezember 2008, 18:47

Ich wurde heute zurückgerufen von Lufthansa.
Es scheint als wollen sie alles tun damit Nome nicht mit einem Schutzanzug ins Flugzeug kann.
Die Sprüherei in den Maschinen scheint schon sehr umstritten zu sein.
Und jemand im Schutzanzug würde Öl auf´s Feuer giessen schätze ich.

Dass das Sprühen umstritten ist wusste auch eine sehr nette Dame vom Generalkonsulat in Brasilien.
Sie hat multiple Allergieen wie auch MCS sehr ernst genommen, und das ist sehr viel wert.
Denn sie könnte wenn alles schiefgeht Nome weiterhelfen.
Sie hat aber auch Kolleginnen in anderen Gebieten von Brasilien die auch helfen können.

Sie hatte die grandiose Idee mit dem Bus oder irgendwie über Land zu fahren in ein Gebiet von dem aus nicht gesprüht wird auf den Flügen.
Sie vermutet, dass Buenos Aires, Montevideo und Paraguay in Frage kämen, da dort kein Malariaproblem ist.
Ich hatte gerade die Idee dass Du evtl. einen privaten Fahrer engagieren könntest, der Dich im Auto dorthin fährt.
Dann bist Du nicht dem Parfüm anderer Leute ausgesetzt.
Zumindest in Indien sind die Fahrer sehr billig, und werden von Reisebüros vermittelt.
Ich habe aber keine Ahnung wie das in Brasilien ist.

Ausserdem schlug sie ein Kreuzfahrtschiff vor, die hätten gute Ärzte an Bord.
Angeblich dauert die Überfahrt nur wenige Tage, sie wusste aber nicht genau wieviele.

Habe noch mehr kleine Infos, aber die alle reinzuschreiben wäre jetzt unnütz.

Der erste Schritt wäre jetzt dass wir wissen müssen wo Du genau bist, Nome.
Damit man planen kann von wo aus Du starten musst und welches Konsulat zuständig wäre.





- Editiert von Erbsenprinzessin am 10.12.2008, 18:58 -
- Editiert von Erbsenprinzessin am 10.12.2008, 19:03 -
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Jürgen » Mittwoch 10. Dezember 2008, 19:04

Mag sich verrückt anhören, aber wäre es zum Beispiel möglich, von Brasilien nach Französisch Guyana zu fliegen (direkt im Norden angrenzend an Brasilien) und von dort aus über Frankreich nach Deutschland?

Französisch-Guayana ist ein vollintegrierter Teil des französischen Staates und damit auch Teil der Europäischen Union. Möglicherweise handelt es sich dann sogar bei einem Flug von Franz. Guyana nach Frankreich um einen Inlandsflug - evtl. kann man da über das Konsulat Näheres erfahren.
- Editiert von Jürgen am 10.12.2008, 19:06 -
Jürgen
 

BRAVO ERBSENPRINZESSCHEN !

Beitragvon Maria Magdalena » Mittwoch 10. Dezember 2008, 19:06

Liebe Erbse, eure Hoheit, :-)

toll, was Du schon alles in Bewegung gesetzt hast, um Nome zu helfen. Es wird bestimmt schon irgendwie machbar sein.

Lieben Gruß
Maria Magdalena
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Mittwoch 10. Dezember 2008, 19:44

@ Jürgen
Je verrückter die Ideen desto kreativer und besser.
Ich werde die Idee mit der Frau vom Konsulat besprechen sobald ich weiss wo Nome genau ist.
Falls im Flug von Brasilien nach Guyana nicht gesprüht wird, und in Guyana nicht auch Malaria herrscht,
sodass dort im Flug gesprüht wird,
dann ist die Idee grandios.


@Maria Magdalena

*rotwerd* eure Hoheit bin ich nicht, eher eure Niedrigkeit.
Ich versuche zu dienen und mich selbst nicht zu wichtig zu nehmen.
Was mir leider nicht immer gelingt.
Danke für das positive Feedback, das motiviert, und man hat das Gefühl doch etwas sinnvolles zu tun.

Dienen nicht weil ich etwa Masochist wäre, sondern weil ich denke :
Wenn jeder dem anderen helfen wollte wäre allen geholfen (glaube der Spruch ist von Erich Kästner).

Und wenn jemand in soooo grosser Not ist, dann muss man halt mal etwas mehr tun, na und ?
- Editiert von Erbsenprinzessin am 10.12.2008, 19:47 -
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Maria Magdalena » Mittwoch 10. Dezember 2008, 19:50

Die echten Adligen sind die hilfsbereiten, herzensguten, edelmütigen, bescheidenen und mutigen Menschen, Erbschen. Solche Menschen besitzen innere Stärke.
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Mittwoch 10. Dezember 2008, 20:03

Du hast wohl Recht, aber das gelingt mir wirklich nicht immer.
Ich denke es ist wichtig, dass man diese Ideale hat und zumindest versucht die Welt 'a better place' zu machen.
Als Mensch aber ist man schwach und es wird nie vollkommen gelingen.
Sonst wäre man nicht auf der Erde sondern würde mit Flügeln irgendwo schweben.
Und dann könnten wir Nome mal eben abholen aus Brasilien und sie nachhause fliegen mit unseren pestizidfreien Flügeln.
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Sileah » Mittwoch 10. Dezember 2008, 20:35

[quote]Ich bekomme jetzt zwar eine Keramikmaske und einen Tygonschlauch mit gebracht, damit ich mit Sauerstoff fliegen kann, aber die Pestizide werden an mir drankleben. Einen Einwegoverall bekomme ich auch. [/quote]Meinst Du nicht, eine entsprechende Gasmaske wäre besser?

Allerdings würden da wahrscheinlich wieder die Airlines streiken.

Viel Glück
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Mittwoch 10. Dezember 2008, 20:45

Mir ist grad noch was eingefallen :

Im allergrössten Notfall könnte sich Nome als strenggläubige Muslimin anziehen.
Ich bin mal früher mit einer arabischen Airline geflogen, da waren Frauen in schwarz, da sah man nur die Augen, und das 'Kleid' war sehr weit.

Darunter könnte man einen Schutzanzug anziehen, evtl. erst in der Toilette des Flugzeugs.
Wegen der Security am Flughafen, das würde sonst sehr verdächtig aussehen nach etwas anderem evtl. mit dem wir hier nichts zu tun haben.

Sauerstoff darf man eher mitnehmen als diesen Anzug anziehen.

Man könnte sich in dem Augenblick wo gesprüht wird entweder aufs Klo verziehen, oder die Hand vor die Augen halten.
Die Hand schützen mit Vinylhandschuhen und darüber dünne Lederhandschuhe zur Tarnung.

Nach der Landung muss ihr jemand beim Ausziehen helfen.


All dies würde ich nur tun wenn nichts anders geht.
Sonst bin ich dafür dass man seine Krankheit ruhig zeigen sollte.
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon karen.S » Mittwoch 10. Dezember 2008, 20:48

Ich habe mit Air-France telephoniert und habe mich nach Reisen aus Cuba und dem Caribischen Gebiet erkundigt. Der Mitarbeiter war sehr nett und hat extra in Paris angerufen fuer mich.
Also er meinte es wird in allen Fluegen aus Suedamerika und der Karibiek gesprueht....
Es seien aber je nach Herhunftsort jeweils andere Insektizide. Auf welche Stoffe die Dame denn allergisch sei?
Na ja, da konnte ich natuerlich nur sagen: auf Alle. Ich ruf da morgen nochmal an und noch bei einigen anderen Fluggesellschaften und frage dann mal anders herum.
Naemlich, von wo kann man abfliegen Ohne,dass gesprueht wird.
Ich denke da im Moment an die Urlaubsinseln Aruba, Curacao etc...
Nome koennte ja mit dem Schiff dort hin fahren oder sogar fliegen...

Liebe Gruesse,

Karen
karen.S
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Mittwoch 10. Dezember 2008, 20:57

Gute Idee Karen, ich kenne eine Familie aus Curacao, die fliegen da manchmal hin, die frage ich mal.
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Sileah » Mittwoch 10. Dezember 2008, 20:57

Ich habe noch einen Gedanken...sehr spleenig, aber sei's drum ;-)

Wie wär's wenn man sich an einen TV-Sender oder eine Zeitung wendet?

Öffentlichkeit wäre vielleicht hilfreich.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon karen.S » Mittwoch 10. Dezember 2008, 21:05

Bei Airfrance sagten sie,dass kurz BEVOR die Fluggaeste einsteigen gesprueht wird. Die Passagiere betreten so zu sagen den frisch eingenebelten Raum...Nome muesste klaeren wann gesprueht wird. Damit Sie nicht gleich beim einsteigen die volle Ladung ab bekommt.

Karen
karen.S
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Erbsenprinzessin » Mittwoch 10. Dezember 2008, 21:10

Das mit der Öffentlichkeit müsste man sehr gut vorbereiten und überlegen, damit der Schuss nicht nach hinten und gegen MCS-Kranke losgeht.
Aber mit der Öffentlichkeit drohen halte ich für eher möglich, da die Airlines sowieso Angst haben wegen der negativen Reaktionen auf die Sprüherei.
Darum wird man ja vor Abflug auch nicht informiert darüber.
Ihr hättet mal hören sollen wie die Airlines mich abwimmeln wollten, mit allen Mitteln wollten sie den Schutzanzug verhindern.
Dadurch haben sie sich aber leider verraten :-)

Wenn man aber wirklich an die Öffentlichkeit geht, dann ist es zu spät und sie werden alles tun um uns in ein unglaubwürdiges Licht zu stellen, Psychoschiene und so, man kennt das ja...

Und ob Nome jetzt die Kraft für sowas hat ?
- Editiert von Erbsenprinzessin am 10.12.2008, 21:13 -
Erbsenprinzessin
 

Brauche dringend Eure Hilfe - Notfall

Beitragvon Monja » Mittwoch 10. Dezember 2008, 21:13

Respekt,
ich möchte euch allen hier nur mal eben meine absolute Hochachtung
aussprechen, was ihr alles in Gang bringt, toll, super !!! Ich hab
gar nicht die Kraft für solche Telefonate, allerdings auch keine flat.:-(
Ihr seid wirklich unglaublich engagiert, freue mich sehr, mit so feinen
Menschen hier zu sein. Hoffen wir, dass eine Lösung gefunden wird !!!
Herzlichst Monja

Was den 2. thread mit dem gleichen Titel betrifft, da kann der jeweilige
Schreiber nochmal reingehen, dann rechts auf den Button editieren und
unten drunter dann auf löschen, dann isser weg
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 20:19

Nächste

Zurück zu MCS & MCS Community

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste