Hatt hat"s:Veilchenduft gegen Prostata-Krebs

Hatt hat"s:Veilchenduft gegen Prostata-Krebs

Beitragvon Juliane » Dienstag 19. Mai 2009, 14:24

Einer duftenden Überraschung sind jetzt Bochumer Biologen auf die Spur gekommen. Sie entdeckten, dass ein Eiweiß, das massenhaft in Prostata-Krebszellen hergestellt wird, ein Riechrezeptor für Veilchenduft ist.

Wie Professor Hanns Hatt berichtet, kommt der Blumenduft zwar in der Prostata nicht vor, dafür aber ein sehr ähnlich aufgebautes Molekül als Stoffwechselprodukt des männlichen Sexualhormons Testosteron. Weitere Untersuchungen ergaben, dass dieses Hormon ebenfalls den Riechrezeptor aktivieren kann und der Zelle auf einem neu entdeckten Signalweg das Kommando gibt, die Zellteilung zu stoppen.

Das heißt praktisch, dass man mit Veilchenduft das Prostata-Krebswachstum anhalten kann", spitzt Professor Hatt die Ergebnisse zu. Weitere Tests sollen zeigen, ob die Erkenntnisse therapeutisch anwendbar sind. Offenbar hat sich das männliche Geschlechtsorgan so manche Tricks aus dem Blütenreich abgekupfert.

Bochumer Forscher hatten bereits zuvor nachweisen können, dass Spermien dem Duft von Maiglöckchen folgen

http://www.fr-online.de/in_und_ausland/wissen_und_bildung/aktuell/1761817_Neue-Erkenntnisse-Veilchenduft-stoppt-Prostatakrebs.html

http://science.orf.at/science/news/143124
http://www.nansenundpiccard.de/textproben/34
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hatt hat"s:Veilchenduft gegen Prostata-Krebs

Beitragvon Arnfried » Sonntag 24. Mai 2009, 20:37

Also, ich hätte lieber Prostatakrebs als Veilchenduft.
Arnfried
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 678
Registriert: Samstag 12. Januar 2008, 23:24


Zurück zu Behandlungsmethoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste