Der Tod trägt Plastik

Der Tod trägt Plastik

Beitragvon Kira » Sonntag 8. Juli 2012, 10:50

Abfall im Meer
Der Tod trägt Plastik
Forschungen zeigen, die Nordsee und ihre Strände sind mit Plastik und Mikroplastik verseucht. Im Weltnaturerbe Wattenmeer polstern Löffler ihre Nester mit Müll, Vogelmägen sind voll davon.
http://www.taz.de/Abfall-im-Meer/!96880/


- Editiert von Kira am 08.07.2012, 11:11 -
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Der Tod trägt Plastik

Beitragvon Twei » Sonntag 8. Juli 2012, 14:32

Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3702
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30

Der Tod trägt Plastik

Beitragvon Mia » Montag 9. Juli 2012, 08:19

Schon Kinder müssen früh lernen, dass Natur ein Kreislaufsystem ist. Alles, was ich in die Natur gebe, kommt eines Tages auch wieder zurück; sofern die Natur selber es nicht verwerten kann.
Ich bin sowieso entsetzt, wieviel Privatmüll einfach in die Umgebung geworfen wird; Zigarettenkippen auf Bürgersteige und in Sandkästen der Kinder, zerschlagene Alkoholflaschen auf Gehwegen u.v.m. Es fehlt an Rücksicht und Mitverantwortung.

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 23:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Re: Der Tod trägt Plastik

Beitragvon Kira » Mittwoch 21. Mai 2014, 09:38

Mikroplastik: Plastik in unserer Nahrung? | UNKRAUT | Bayerisches Fernsehen

Veröffentlicht am 14.05.2014


Zahnpasta, Dusch-Peeling oder Pullover - in vielen dieser Produkte stecken mikrofeine Plastikpartikel.Sie gelangen übers Abwasser ins Meer und von dort bis in die menschliche Nahrungskette.
Bayerischer Rundfunk
Autor: Björn Platz


http://www.youtube.com/watch?v=YuMAk8Ts ... e=youtu.be
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Der Tod trägt Plastik

Beitragvon Kira » Mittwoch 4. Juni 2014, 08:00

ndr.de
Sendedatum: 02.06.2014 20:15 Uhr


Mikroplastik in Mineralwasser und Bier

von Heike Dittmers

Mineralwasser und Biere sind teilweise mit mikroskopisch kleinen Fasern aus Plastik verunreinigt. Nach Recherchen von Markt besteht der Verdacht, dass diese Fasern von Textilien aus sogenanntem Fleece-Material stammen können. Die Plastikfasern können beim Waschen über das Abwasser in die Umwelt gelangen. Dort verteilen sie sich und können vermutlich im Zusammenhang mit der Produktion in die Getränke gelangen. Bei den analysierten Mineralwassern und Bieren handelt es sich um die in Deutschland meistverkauften Marken. Alle enthielten Mikroplastik. ...

http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/ ... ik134.html

n-tv.de
03. Juni 2014
Namhafte Marken betroffen

Bier und Sprudel mit Plastik verunreinigt

Ein Bericht des NDR zeigt: In vielen Bieren und Mineralwassern schwimmen mikroskopisch kleine Fleecefasern - mit bisher unüberschaubaren gesundheitlichen Folgen. Unter den getesteten Marken sind viele namhafte Sorten. ...

...Betroffen sind laut NDR die meistverkauften deutschen Mineralwasser- und Biermarken. Alle getesteten Sorten enthielten demnach Verunreinigungen. Die einzelnen Ergebnisse: "Saskiaquelle" von Lidl enthalte vier Fasern pro Liter, bei "Marinusquelle Elitess" von Penny sind es fünf, bei "Werretaler Quellbrunn" von Aldi sieben. Bei den Bieren sind betroffen "Radeberger" mit zwei Fasern pro Liter, "Beck's" mit 33, "Veltins" und "Krombacher" mit je 42, "Warsteiner" mit 46, "Paulaner" mit 70 und "Jever" mit 79. ...


http://www.n-tv.de/ratgeber/Bier-und-Sp ... 45301.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Der Tod trägt Plastik

Beitragvon Kira » Sonntag 29. Juni 2014, 09:27

Plastik in jedem Grundschleppnetz
Plastic In Every Trawl


Posted on: June 26th, 2014 by Shannon Waters


http://5gyres.org/posts/2014/06/26/plas ... ery_trawl/
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Der Tod trägt Plastik

Beitragvon lara » Sonntag 29. Juni 2014, 14:41

Weiß jemand, ob man diese Plastikteilchen durch gute Wasserfilter entfernen kann ?

lg lara
lara
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 79
Registriert: Samstag 7. April 2012, 00:21

Re: Der Tod trägt Plastik

Beitragvon User379 » Sonntag 29. Juni 2014, 15:46

lara hat geschrieben:Weiß jemand, ob man diese Plastikteilchen durch gute Wasserfilter entfernen kann ?

lg lara


Als Mikroplastik bezeichnet man kleinste Kunststoffteilchen mit einer Größe im Mikrometer-, teilweise hinunter bis zum Nanometerbereich.


Da musst du die Spezifikationen der Filterhersteller durchforsten, bzw. beim Hersteller anfragen. Ich selber habe eine Osmoseanlage und dort ist im Wasser nichts mehr drin laut Labor, da ein Wassermolekül im Durchschnitt nur die Größe von 95,84pm hat und die Kunststoffteile wesentlich größer sind.
User379
Greenhorn
 
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 20. April 2014, 06:15

Re: Der Tod trägt Plastik

Beitragvon lara » Sonntag 29. Juni 2014, 21:13

Danke.

Der Filter hat eine Filterfeinheit von 0,45 μm, reicht das ?

lg lara
lara
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 79
Registriert: Samstag 7. April 2012, 00:21

Re: Der Tod trägt Plastik

Beitragvon User379 » Montag 30. Juni 2014, 06:52

lara hat geschrieben:Danke.

Der Filter hat eine Filterfeinheit von 0,45 μm, reicht das ?

lg lara


Ein klares JEIN ist hier die Antwort, wie weiter oben erwähnt gibt es Mikroplastik bis in den Nanobereich rein. Hier einmal eine Tabelle der Größeneinheiten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Vors%C3%A4 ... Feinheiten
User379
Greenhorn
 
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 20. April 2014, 06:15

Re: Der Tod trägt Plastik

Beitragvon lara » Montag 30. Juni 2014, 23:45

Na ja, dann ist aber wenigstens schon mal ein Teil raus. Danke.

lg lara
lara
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 79
Registriert: Samstag 7. April 2012, 00:21

Verbleib unbekannt: Die Meere schlucken Mikroplastik

Beitragvon Nachtigall » Montag 25. August 2014, 12:46

Autor: Karin Schlott

Datum: 02.07.2014

Umweltverschmutzung der Ozeane durch Plastikmüll

Verbleib unbekannt: Die Meere schlucken Mikroplastik

Auf den Weltmeeren schwimmt viel weniger Plastikmüll als bislang angenommen. Doch jährlich driftet immer noch genauso viel Kunststoffabfall in die großen Gewässer wie zuvor. Bei dieser Diskrepanz schwant Experten nichts Gutes über den tatsächlichen Verbleib von Müll und Mikroplastik - und dem tatsächlichen Ausmaß der Umweltverschmutzung. ...

http://www.natur.de/de/20/Verbleib-unbe ... ,1478.html
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 17:52

Wohin verschwindet unser Plastikmüll?

Beitragvon Kira » Montag 24. November 2014, 11:02

spektrum.de
05.11.2014
von Daniel Lingenhöhl

Ozeane

Wohin verschwindet unser Plastikmüll?

Plastik, wohin man sieht: Manche Stellen im Meer gleichen eher einer Müllhalde. Doch schwimmt hier nur ein Teil der Abfälle. Forscher rätseln, wo der große Rest landet.

Die Tiefsee ist für uns Menschen überwiegend noch Mare incognita – unbekanntes Gebiet, das schlechter kartiert ist als der Mars und weniger erforscht als der Mond. Und doch treffen Wissenschaftler dort unten zunehmend auf Spuren unserer Zivilisation: Plastikflaschen und -tüten, Jogurtbecher, Fischnetze, Turnschuhe und Golfbälle. "Es schockte uns, dass unser Müll schon hier in der Tiefsee liegt, noch ehe diese Gebiete überhaupt erforscht sind. Während unserer Arbeit entdeckten wir überall Abfall – vom Strand bis zu den entlegensten und tiefsten Orten der Ozeane", beschreibt Christopher Pham von der Universität der Azoren das typische Bild, das die Weltmeere mittlerweile abgeben.

Denn die Ozeane sind zu Abfallhalden verkommen, in denen ...


http://www.spektrum.de/news/wohin-versc ... ll/1315749
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

CBG: Mikroplastik verbieten

Beitragvon Kira » Mittwoch 29. April 2015, 11:20

Mikroplastik verbieten!

Zwanzig Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr in den Weltmeeren. Allein auf dem Pazifik treibt ein Müllteppich, der mit 3,4 Millionen Quadratkilometern größer ist als Indien. Teilweise findet sich im Wasser mehr Plastik als Plankton. Die Folgen für Mensch, Tier und Umwelt sind verheerend.
Als einer der weltgrößten Kunststoff-Produzenten ist BAYER für dieses Umweltverbrechen mitverantwortlich. Mikroplastik aus der BAYCUSAN-Produktreihe kann von Kläranlagen nicht entfernt werden und landet im Grundwasser und in der Nahrung. ...

http://www.cbgnetwork.org/6072.html

Mikroplastik verbieten! Unterstützen Sie unsere Forderungen

http://www.cbgnetwork.org/6075.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Mikroplastik in Meer-Salz nachgewiesen

Beitragvon Kira » Montag 16. November 2015, 12:26

16.11.2015

Mikroplastik in Salz nachgewiesen

Meersalz aus China enthält bis zu 700 Plastikpartikel pro Kilogramm

Plastik im Kochtopf: Erstmals haben Forscher nun auch Mikroplastik in Salz nachgewiesen. Proben von chinesischem Meersalz enthielten bis zu knapp 700 Plastikpartikeln pro Kilogramm, wie sie berichten. Quelle dieses Mikroplastiks ist das Meerwasser, aus dem das Salz gewonnen wird – deshalb halten die Forscher es für sehr wahrscheinlich, dass auch Meersalz in anderen Ländern inzwischen mit Mikroplastik kontaminiert ist.

Der Plastikmüll unserer Zivilisation verschmutzt inzwischen Seen, Flüsse und den Ozean in großen Mengen. Kein Wunder daher, dass die winzigen Kunststoffreste aus unserem Plastikmüll inzwischen längst auch in der Nahrungskette angekommen sind: Nachgewiesen wurde das Mikroplastik inzwischen auch in Honig, Bier und Mineralwasser.

Bis sich das Mikroplastik auch in Meersalz findet, war daher nur eine Frage der Zeit – und die ist jetzt da. Für ihre Studie hatten Huahong Shi von der East China Normal University in Schanghai und seine Kollegen in Supermärkten Schanghais 15 auf den chinesischen Markt gängige Sorten von Markensalz gekauft und auf ihren Gehalt an Mikroplastik analysiert. Neben Meersalzen waren auch Steinsalz und Salz aus Sole darunter.
...

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-19 ... 11-16.html


Microplastic Pollution in Table Salts from China


Dongqi Yang†, Huahong Shi*†, Lan Li‡, Jiana Li†, Khalida Jabeen†, and Prabhu Kolandhasamy†


† State Key Laboratory of Estuarine and Coastal Research, East China Normal University, Shanghai 200062, China

‡ Research Center for Analysis and Measurement, Donghua University, Shanghai 201620, China

Environ. Sci. Technol., Article ASAP

DOI: 10.1021/acs.est.5b03163

Publication Date (Web): October 20, 2015

Copyright © 2015 American Chemical Society

Abstract

Microplastics have been found in seas all over the world. We hypothesize that sea salts might contain microplastics, because they are directly supplied by seawater. To test our hypothesis, we collected 15 brands of sea salts, lake salts, and rock/well salts from supermarkets throughout China. The microplastics content was 550–681 particles/kg in sea salts, 43–364 particles/kg in lake salts, and 7–204 particles/kg in rock/well salts. In sea salts, fragments and fibers were the prevalent types of particles compared with pellets and sheets. Microplastics measuring less than 200 μm represented the majority of the particles, accounting for 55% of the total microplastics, and the most common microplastics were polyethylene terephthalate, followed by polyethylene and cellophane in sea salts. The abundance of microplastics in sea salts was significantly higher than that in lake salts and rock/well salts. This result indicates that sea products, such as sea salts, are contaminated by microplastics. To the best of our knowledge, this is the first report on microplastic pollution in abiotic sea products.
...

http://pubs.acs.org/doi/abs/10.1021/acs.est.5b03163
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Plastiktüten Versus Mikrokügelchen: Was ist die größte Bedro

Beitragvon Kira » Montag 23. November 2015, 10:14

Google-Übersetzung
September 11, 2015
von Malorie Macklin

Plastiktüten Versus Mikrokügelchen: Was ist die größte Bedrohung für Meerestiere?

Wenn Sie sich auf dem laufenden mit aktuellen Trends rund um Umweltverschmutzung betrachten, haben Sie wahrscheinlich bereits wissen, dass Kunststoffe haben einen mächtigen Krieg gegen Meere geführt. Kunststoffe aller Arten und Formen finden ihren Weg in unseren Meeren weltweit mit einer Rate von 8,8 Millionen Tonnen jährlich, jedes Jahr! Es ist was für ein Durcheinander unattraktiv und bedrohen Meerestiere überall auf der Welt.

Jetzt wissen wir, dass alle Kunststoffe im Ozean schlecht sind. Aber haben Sie schon einmal, wenn einige Arten von Kunststoffen können schlimmer als andere?

Plastiktüten und Microbeads sind wohl die beiden am meisten umstrittenen Formen der Kunststoff Verschmutzung derzeit in Diskussion heute. Beide sind ...


Original

Malorie Macklin
September 11, 2015

Plastic Bags Versus Microbeads: What is the Biggest Threat to Marine Animals?

If you consider yourself up-to-date with current trends around pollution, you probably already know that plastics have waged a mighty war on our oceans. Plastics of all types and forms are finding their way into our seas worldwide at a rate of 8.8 million tons a year, every single year! It’s making for an unattractive mess and threatening marine animals all over the planet.

Now, we know that all plastics in the ocean are bad. But have you ever considered if some types of plastics may be worse than others?

Plastic bags and microbeads are arguably the two most controversial forms of plastic pollution currently in discussion today. Both are impacting marine environments in their own unique way, and each faces their own challenges in being addressed by society. ...

http://www.onegreenplanet.org/environme ... pic=835241
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Video: Plastikflut - Müllhalde Meer

Beitragvon Kira » Sonntag 3. Juli 2016, 09:48

Video: Plastikflut - Müllhalde Meer

01.09.13 | 06:52 Min. | Verfügbar bis 01.09.2018

Helgoland ist ein Eldorado für Seevögel. Die Hochseeinsel bietet Bedingungen, die es so nirgendwo sonst in Deutschland gibt: Auf den steilen Klippen des Felseilands sind die Vögel sicher vor Feinden. Dicht an dicht brüten hier ab März Lummen, Basstölpel, Tordalke, Dreizehenmöwen und Eissturmvögel. Dann strömen die Vogelfreunde in Scharen herbei, um ihre langen Teleobjektive auf den Lummenfelsen zu richten. Doch was sie dort zu sehen kriegen ist nicht immer erfreulich.

http://www.daserste.de/information/wiss ... r-100.html

https://www.youtube.com/watch?v=DeyoWPrkrUg
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56


Zurück zu Verschiedenes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast