Bald Rauchverbot in Mehrfamilienhäusern USA ?

Bald Rauchverbot in Mehrfamilienhäusern USA ?

Beitragvon Clarissa » Dienstag 5. März 2013, 19:18

Kalifornien/USA: Rauchen in eigenen vier Wänden könnte bald verboten werden
In vielen Gemeinden ist das Rauchen in Restaurants, auf Spielplätzen und im Auto (wenn Kinder im Fahrzeug sitzen) bereits verboten. Jetzt könnte auch das Rauchen in den eigenen vier Wänden bald verboten werden. Wird der Vorschlag angenommen, hätte Kalifornien das strengste Rauchergesetz der USA.

In der Gesetzesvorlage, die von Parlamentarier Marc Levine eingereicht wurde, würde nur für frei stehende Häuser eine Ausnahme gemacht werden. Mehrfamilienhäuser würden unter diesem Verbot fallen, da viele Wohnungen eine gemeinsame Ventilation, Wände und Decken haben.

Marc Levine sagt, dass, wenn jemand in seinem Apartment Zigaretten anzündet, alle Bewohner des Gebäudes automatisch zum Passiv-Raucher werden. Dies wäre vor allem für Kinder gesundheitsgefährdend.

Quelle: Klamm, das Original findet man hier: http://www.counselheal.com/articles/4194/20130304/california.htm
- Editiert von Clarissa am 05.03.2013, 19:20 -
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Bald Rauchverbot in Mehrfamilienhäusern USA ?

Beitragvon Twei » Dienstag 5. März 2013, 19:52

Ein Verbot innerhalb der eigenen vier Wände finde ich zu heftig.

Vermutlich fehlt es in unseren Gesellschaften an gegenseitiger Empathie... die Lösungen für ein vernünftiges Miteinander sind meiner Meinung bei Weitem noch nicht ausgeschöpft.

Gut wäre z.B. eine Luftfilteranlage ähnlich einer Dunstabzugshaube, um den Rauch gereinigt durch ein Rohr mit Aktivkohlefilter auf Dachhöhe oder einen extra dafür konstruierten höhergelegenen Abluftkamin zu jagen. Die gesamte Abwärme könnte für eine Frischluftzuführung genutzt werden....

Diese Lösung wäre auch ideal, um Hygiene-Duftstoffe aus den Wohnungen abzuleiten....

Dieses Verständnis fehlt ebenso.

Ich könnte ja auch auf die Idee kommen, den Mietern zu verbieten Wäsche und Haare zu waschen, weil die "Gerüche" mich belästigen und gesundheitlich schädigen....

... Der Stein muß ins Rollen kommen, für VERNÜNFTIGE Lösungen.
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3702
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30

Bald Rauchverbot in Mehrfamilienhäusern USA ?

Beitragvon Mia » Dienstag 5. März 2013, 20:07

Es gibt die Sendung "Einfach genial" im MDR. Vielleicht ist ein Tüftler bereit, die Vorschläge von Twei umzusetzen. Ich finde die Idee, gefilterte Wohngerüche über das Dach auszuleiten, super.
Den Nutzen hätten dann aber wohl nur die Bewohner zukünftiger Neubauten.

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 23:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Bald Rauchverbot in Mehrfamilienhäusern USA ?

Beitragvon Clarissa » Dienstag 5. März 2013, 20:22

Ein Verbot innerhalb der eigenen vier Wände finde ich zu heftig.

Es geht um Mehrfamilienhäuser, Miethäuser, in deinem eigenen Haus könntest du weiterhin quarzen.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Bald Rauchverbot in Mehrfamilienhäusern USA ?

Beitragvon Twei » Dienstag 5. März 2013, 20:26

@Mia
Danke - das traurige ist leider, dass es diese ganzen Erfindungen schon gibt, - aber aus Kostengründen seltenst zum Einsatz kommen - obwohl wir ja sehen, dass eine dringende Notwendigkeit dafür besteht.
Jedes Haus kann nachgerüstet werden - ohne wenn und aber...

In meiner vorherigen Wohnung wurde für jeden Mieter ein separates Abluftrohr durch stillgelegte Kamine gezogen. Einige Rohe wurden einfachhalber durch ein Bodenloch im Speicher gezogen, aber hatten einen Austritt durchs Dach.

Effektiver hätte die Rohranlage mit einem Kohlefilter gearbeitet oder zumindest, dass man die Luft 2-3 Meter über dem Dachgiebel ausgeleitet hätte....

Da hätte man jetzt nur noch die Abwärme nutzen brauchen... - diese Anlagen heißen Wärmetauscher....

Problematisch sind ja auch die Wäschetrocknungen. Mittels einer solchen Anlage, könnte ein Mieter angehalten werden, seine Wäsche im Badezimmer zu trocknen, um seine Mitbewohner und die übrigen Nachbarn nicht zu belästigen...

--- Solche Vorschläge könnten auch von eingetragenen Vereinen oder einem Verband von Deutschen Umweltmedizinern kommen, um bei Bundesämtern eine Gesetzesänderung oder Neuregelung zu bewirken.... oder Mittels einer Unterschriftensammlung, einer Petition usw....
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3702
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30

Bald Rauchverbot in Mehrfamilienhäusern USA ?

Beitragvon Twei » Dienstag 5. März 2013, 20:38

Es geht um Mehrfamilienhäuser, Miethäuser, in deinem eigenen Haus könntest du weiterhin quarzen.


Ohweh, dass geht ja schon wieder in Richtung Diskriminierung unvermögender Bevölkerungsgruppen....


--- Aber Raucher könnten dann ja einen eigenen Luftreiniger kaufen und sich darunter hocken und alle Fenster schließen.... - und sich nicht erwischen lassen

Ob das Rauchen dann noch Spaß macht?

--- Meine Sorge ist auf jeden Fall, dass ich Rauch- und Chemikalienexpositionen nicht vertragen kann und ich benötige eine Lösung auch für die Hygiene-Luft-Belastungen....
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3702
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30

Re: Bald Rauchverbot in Mehrfamilienhäusern USA ?

Beitragvon Twei » Samstag 6. Juli 2013, 19:06

Vielleicht ändert sich bald auch was in Deutschland, - siehe :roll:

Rauchen in eigenen vier Wänden - viewtopic.php?f=50&t=19689
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3702
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30


Zurück zu Verschiedenes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste