Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Surya » Freitag 16. November 2007, 01:18

Hallo Leute !

Leider habe ich neben dem Schuhproblem, über das ich heute berichtet habe, noch ein anderes :

Ich trage seit ein paar Monaten immer nur die selben 2 Hosen und 2 Pullis.
Weil ich gegen das Waschmittel, das ich jahrelang benutzt habe, plötzlich allergisch geworden bin, und es sich nicht mehr restlos entfernen lässt, ausser man wäscht die Kleidung etwa hundert mal einzeln mit zwischendurch immer stark schleudern (ich übertreibe nicht).
Nur dann reagiere ich nicht mehr so stark.
Bei vielen Kleidungsstücken geht es garnicht raus, hängt wohl vom Material ab (?)
Es war schon ein spezielles Waschmittel ohne Parfüm eigentlich, bin jetzt trotzdem allergisch...
Ich kann jetzt auch nur mit Wasser waschen oder Waschnüssen, die reinigen aber nicht so gut, finde ich.


Drei Fragen habe ich :

1.
Wie bekomme ich aus meiner gesamten Garderobe das alte Waschmittel so gut raus, dass ich hypersensibler Mensch sie wieder anziehen kann ?

2.
Welches Waschmittel kann ich generell benutzen ?
Nach Monaten mit flüssigen Waschnüssen fangen meine Kleider an unangenehm zu riechen, soll ein bekanntes Problem sein, hörte ich.
Das wird immer schlimmer und ist langsam peinlich.
Natriumbicarbonat vertrage ich nicht - Allergie - (weiss der Himmel warum).
Verschiedene Bio-Waschmittel ohne Parfüm auch nicht.
Milch geht nicht, habe Milcheiweiss-Allergie.


3.
Wie kann ich neugekaufte Kleidung waschen, so dass die Chemkalien rausgehen ?
Kann nichts neues vertragen, Waschnüsse helfen bei mir nicht genug, auch nicht nach vielen Wäschen.
Muss sehr billig einkaufen, Bio-Kleidung ist also sehr schwierig.



Vielen Dank für jeden Rat !
Liebe Grüsse, Surya.
Surya
 

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Petra » Freitag 16. November 2007, 11:03

Hallo Surya,

Ich kann Dir zumindest den relativ preiswerten Ökoversandt "Avalon" empfehlen. Die bieten auch Hanftextilien an.

Hier kannst Du Dir den Katalog bestellen:

http://www.avalon-naturtextil.de/

Bei Waschmittel fällt mir spontan die Gallseife ein. Hast Du evtl apropo Waschmittel schon die Ökomarke Sodosan ausprobiert? Es steht dabei, daß Kokosöl drin ist. Mhm, wahrscheinlich reicht das für eine Allergie bereits aus.

http://www.bioladenol.de/sodasan.htm

Die bieten auch flüssige Gallseife an. Ich weiß nicht, ob bei den sonstigen Waschmittel von Sodosan Duftstoffe dabei sind, aber bei Gallseife denke ich nicht.

Viele Grüße Petra
Petra
 

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon sunday » Freitag 16. November 2007, 11:16

hallo,

bei der flüssigen gallseife sind duftstoffe drin. zwar rel. harmlose, aber selbst ich muß die maske nehmen oder für diesen kurzen moment, wo ich das mittel auf einen fleck auftrage, das fenster weit aufmachen und die luft anhalten bis das kleidungsstück in der maschine ist und ich reagiere auf diese rel. harmlosen natürlichen (?) duftstoffe nicht so heftig wie einige andere mcs-kranke, wenn ich ihnen nur ganz kurz ausgesetzt bin.

falls du eine verträgliche seife benutzt oder ein verträgliches shampoo, könntest du evtl. damit die wäsche waschen. das habe ich auch mal gemacht, als ich noch heftiger als jetzt reagiert habe. jetzt kann ich das waschmittel von dm (denk mit parfümfrei) nehmen, weil die wäsche, sobald sie trocken ist, nach nichts mehr riecht.

liebe grüße
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 01:10

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon tohwanga » Sonntag 18. November 2007, 01:22

ich hänge die Kleidungsstücke manchmal wochenlang nach draußen, zwischendurch wasche ich immer wieder die Sachen mit doppelt Spülen und doppelt schleudern (mach ich sowieso immer mit meiner Wäsche). Und in der Tat es gibt einige Fasern, die das Waschmittel der Vorgänger (kaufe überwiegend gebrauchte Kleidung) reselut halten, da ist kein Kraut gegen gewachsen - nur noch weg in den Altkleidersack. Waschmittel: ich nehme keine Flüssigreinger, die meine ich, muffeln und lassen die Maschine verpilzen. Oft mache ich eine Kombination aus Waschnüssen und einem Hauch von Persil (!! Nachsatz dazu am 22.11.07: nein ich bin keine Spionin, bin eine ehrliche Haut und leide auch an meiner Chemikalien-Intoleranz!!! definitiv mache ich mich mit meinem Persil nicht unglaubwürdig!! Dieses Waschmittel ist ein gehütetes Waschpulver aus alten Zeiten, leider geht mein Vorrat zur Neige und ich bin wieder wie vor 25 Jahren auf der Suche. Ich kann nur sagen, das ich Gallseife nicht riechen kann, pewo oder AS Sensitiv, oder wie all die Flüssigmittel(besonders Persil sensitiv) heißen nicht vertrage sie auch nicht riechen kann und ich seit geraumer Zeit Waschnüsse nehme aber mit dem Waschergebnis nicht zufrieden bin. Ich bin also immer noch auf der Suche nach meinem (!) Waschmittel und das ist ganz persönlich mein Weg, den ich gehe. Ist es nicht so, das jeder Umwelterkrankte seinen Weg austesten und leben muß? Die Schnittmenge der wirklichen Gemeinsamkeiten ist doch sehr gering.) dieses Waschmittel läßt sich aber gut ausspülen und wäscht die Substanzen der Vorgänger gut raus.
- Editiert von tohwanga am 22.11.2007, 14:57 -
- Editiert von tohwanga am 22.11.2007, 15:00 -
tohwanga
 

Waschmittel rauswaschen

Beitragvon Lulabee » Sonntag 18. November 2007, 15:42

Ökologische Waschmittel und Waschnüsse besitzen keine aggressiven waschaktiven Substanzen.
Wenn man sie nicht in der angegebenen Dosierung nimmt oder das Wasser zu hart ist, können sich
Hautfette, etc. nicht so gut lösen. Gleiches gilt insbesondere bei Unterdosierung.
Resultat: Kleidung müffelt plötzlich.
Um das zu vermeiden,muß man die richtige Dosis nehmen und wenn erforderlich Waschsoda beigeben.
Wenn die Kleidung schon komisch riecht, wascht sie zwei-dreimal mit etwas mehr Waschsoda.
Vor dem Waschsoda braucht keiner Angst zu haben, es produziert nur Sauerstoff während des Waschgangs.
Lulabee
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 430
Registriert: Montag 22. Januar 2007, 19:52

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Surya » Mittwoch 21. November 2007, 22:31

Liebe Petra !

Gallseife wird bei mir wohl nicht gehen, denke ich, da ich allergisch bin gegen alles was vom Rind kommt :
Leder und Fleisch und Milch.
Gallseife ist aus Rindergalle gemacht.

Das Waschmittel von Sodosan werde ich morgen bestellen, Palmöl kann ich zumindest essen wenn es frtiert ist in Chips, also vielleicht geht ja auch Kokosöl, obwohl es was anderes ist als Palmöl glaube ich.

Hanftextilien werde ich mal probieren (ich hoffe die sind mit Schiffen importiert worden, das wird alles begast in den Containern.
Werde mal nachforschen und berichten.

Danke für die guten Ideen !
Surya
 

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Surya » Mittwoch 21. November 2007, 22:34

Ich meinte natürlich :
Ich hoffe die sind NICHT mit Schiffen importiert worden.
Habe neulich gehört, das man in Flugzeugen auch Gifte in die Waren spritzen muss.
Am besten also heimische Grundstoffe und Produktion !
Surya
 

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Surya » Mittwoch 21. November 2007, 22:38

Hallo Sunday !

Danke für die Tipps, ich habe grad neugekaufte, chemiebombenartige Socken, auf die ich reagiere, mit meinem Schampoo auf 95 Grad gewaschen.
Hat sehr stark geschäumt, hatte eine Überschwemmung, man muss also vorsichtig dosieren.
Surya
 

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Surya » Mittwoch 21. November 2007, 22:48

Also ich werde mal morgen berichten ob ich die Socken vertrage, die ich grad gewaschen habe.

Hallo Tohwanga !

Wochenlang raushängen werde ich mal versuchen, super oft waschen hat bei mir nicht geholfen, ausser bei 100% Synthetik. Habe eine Hose aus Polyester oder Polyamid (weiss es nicht genau), der Stoff hält wohl die Chemikalien aus dem Waschmittel nicht so gut fest wie natürliche Stoffe.

Welches Persil hast Du genommen ?
Es gibt doch ein Persil sensitiv, war es das oder eins für Weiss- oder Buntwäsche ?
Ein bisschen Bedenken habe ich schon es zu probieren, aber wenn es wirklich hilft....
Ich weiss ja nicht wie empfindlich Du bist....

Danke für die Ideen !
Surya
 

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Surya » Mittwoch 21. November 2007, 23:01

Hallo Ingrid !

Habe mal die Dosis der Waschnüsse verdoppelt, obwohl ich schon immer so dosiert hatte wie es auf der Packung stand.
Bis jetzt merke ich keinen Unterschied, aber mit der Zeit gehen die alten Verunreinigungen ja vielleicht so auch etwas weg.

Waschsoda habe ich mehrmals probiert, und auch Natriumbicarbonat.
Resultat : das Übliche : Allergie.
Auf der Soda-Packung steht : enthält Natriumcarbonat.
In Wikipedia habe ich nachgeguckt, anscheinend kann Soda aus verschiedenen Bestandteilen bestehen, es gibt also verschiedene Arten von Soda.
Man müsste Chemiker sein....
Leider kann ich nicht unendlich viele Dinge nacheinander ausprobieren, höchstens eins pro Tag.
Jedesmal werde ich krank und das schadet meiner Gesundheit noch mehr, Allergieen und MCS werden noch schlimmer.

Sind hier eigentlich noch andere, die so stark reagieren auf alles ?

Danke auch Dir herzlich, Ingrid.
Surya
 

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Sileah » Mittwoch 7. Januar 2009, 12:25

[quote]
Um das zu vermeiden,muß man die richtige Dosis nehmen und wenn erforderlich Waschsoda beigeben.
Wenn die Kleidung schon komisch riecht, wascht sie zwei-dreimal mit etwas mehr Waschsoda.[/quote]Muss man die Sachen dazu in Waschsoda einweichen?
So steht es jedenfalls auf der Verpackung.

Ich habe einige gebrauchte Klamotten, die ziemlich riechen. Es sind auch Wollsachen dabei- ich hoffe, die überstehen das einweichen.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 20:00

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon sunday » Mittwoch 7. Januar 2009, 12:31

ich würde die sachen vor allem auch in milch einweichen (halb milch,halb wasser, mind. 8 std.), da viele chemikalien etc. fttlöslich sind und mit normalem waschen und auch mit soda nicht rausgehen. danach dann waschen und wenn nötig noch mal in soda einweichen und noch mal waschen.
bei schimmelverdacht erst in soda usw.

liebe grüße
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 01:10

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Sileah » Mittwoch 7. Januar 2009, 12:34

Schimmel vermute ich nicht. Die Sachen sehen gepflegt aus und riechen nicht muffig.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 20:00

*was vergessen*

Beitragvon Sileah » Mittwoch 7. Januar 2009, 12:37

Ich finde auch, dass das "Anco" die Wäsche etwas muffig riechen lässt.

Was kann man denn da machen?
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 20:00

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Maria Magdalena » Mittwoch 7. Januar 2009, 12:59

Essig oder Natron (Soda).
- Editiert von Maria Magdalena am 07.01.2009, 12:00 -
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 23:18

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Twei » Freitag 9. Januar 2009, 20:08

Hallo, liebe Leute!
Meine Großversuche mit Essig ergaben eher, daß am Ende meine ganze Wohnung für 2 Tage nach Essig roch (Waschmaschine steht in der Küche). Essig übertünchte die Gerüche von den chemischen Duftstoffen, aber nachdem der Essig sich verflüchtigt hatte, kamen die chemischen Duftstoffe der kontaminierten Kleidungsstücke immer wieder durch. Jedoch gibt es soviele verschiedene chemische Duft- und Waschmittelformeln, daß bei manchen wohl ein Erfolg zu verzeichenen sein könnte - man müßte wirklich mal einen Chemiker auf unserer Seite haben.
Trotzdem nehme ich immer mal wieder ab und zu Essig zum Waschen. Früher wurde Essig ja auch als Weichspüler und Geruchsneutralisator (vermutlich nur bei organischen Substanzen wirksam) genommen alsauch zum Entkalken.

Folgendes: Jedesmal, wenn ich meine Außenkleidung wasche, ist meine Waschmaschine verseucht. Mit entsprechender Kleidertrennung (Außen/Innen) und Waschreihenfolgenden (erst Außenhosen, mit oder dann -unterhosen, dann -pullover, dann -T-shirts, dann -socken / nun Handtücher / und dann Innensocken, dann -trainingsanzug, dann -unterhosen, dann -T-shirts) und dem o.g. mehrfachen waschen und nachspülen sowie der Beigabe von altem Kaffeesatz, komme ich manchmal wochenlang gut zurecht. Bis dann irgendwann so etwas passiert:
Vor 2 Wochen wollte ich ein geschenktes Kleidungsstück duftfrei waschen. 3 Tage lang arbeitete ich mit allen Tricks. Die Wäsche schäumte nicht, drum dachte ich - wohl leichtes Spiel! Trotzdem blieben die Duftstoffe weiterhin drin. Zum Waschen tat ich mal Bratenfett rein, selbstverständlich auch Essig, Kochwasser von den Kartoffeln, immer wieder Kaffeesatz (was meistens hilft), Tee und auch mal eine Tasse Milch (vielleicht muß man wirklich mehr Milch begeben?). Ich wusch und wusch - und jeden Abend beim Aufhängen im Badezimmer (mit Ablüfter) stank das Kleidungsstück weiter. Beim betreten des Badezimmers fingen meine körperlichen Beschwerden sofort an. Meine Erfahrung sagt mir eigentlich, daß nach ca. 20 Waschgängen ein 50 bis 90prozentiger Erfolg zu verzeichnen ist. Jedoch werden diese hartnäckigeren Waschmittel immer häufiger. Am Ende des dritten Tages habe ich das Kleidungsstück in einen Eimer mit Zementschlämme getan und mit einem Rohr drin herum gestampft. Anschließend, nach ca. 3 Stunden draufge......., damit der Zement nicht bindet. Am nächsten Tag habe ich alles zig mal mit Wasser ausgewaschen, mit dem Rohr auf das Kleidungsstück im Eimer rumgestampft - nix! Am Ende stank das Kleidungsstück, wie je zuvor. Ich habe das Kleidungsstück weggeschmissen. Was sind das nur für Chemikalien!!! Seitdem stinkt meine Waschmaschine (alle Kunststoffteile) nach diesem widerlichen Duftstoff. Anschließend wusch ich 3 Tage in jener kleidungslos - tat nur wieder die o.g. Substanzen rein und konnte natürlich auch mit 95 Grad waschen. Anschließend wusch ich 3 Tage Außenkleidung, die jetzt auch ausreichend nach dem verflixten Duftstoff riecht. Die nächsten Tage kochte ich Handtücher, die Innenkleidungssocken und nun die Innenhosen. Sie riechen nun auch so stark, daß ich sie heute zum zweitenmal wusch. Jetzt stinken die noch mehr. Ich verzweifle jetzt lieber nicht, weil ich weiß, daß ich jetzt die nächsten 1-2 Wochen evtl. bis zu 4 Wochen diese gesundheitlichen Einschränkungen zusätzlich ertragen muß. Wenn ich endlich wieder etwas Geld übrig habe, kaufe ich mir auf jeden Fall eine zweite Waschmaschine - eine für Außenkleidung und die andere für die Innenkleidung. Ich bin es einfach leid!
Die indischen Waschnüsse find ich als Chemieersatz völlig aussreichend. Ich habe diese selbst mal vor einem Jahr ca. 8 Wochen erfolgreich ausprobiert. Ich dachte mir, daß für die "Gesellschaft" und für die Körperhygiene nur der Gebrauch von Kaffesatz auf Dauer nicht ausreichen würde und fürs Putzen immer ein Schuß Essig im Wasser. Leider reagierte ich nach kurzer Zeit allergisch drauf. Nun bleibe ich bei Kaffeesatz. Diesen benutze ich nach dem Tragen der Außenkleidung auch beim Duschen zum Abreiben und Haarewaschen. Dieses nimmt verdammt viel Geruchspotential weg. Ich fühle mich gut dabei. Seitdem ich überhaupt keine Seife, Duschmittel, Waschmittel usw. mehr benutzen kann, bin ich froh, daß ich das für mich entdeckt habe. Viel Kaffeesatz gebrauche ich auch zum Händewaschen, um die blöden Duftstoffe, die heute auf allem drauf sind, was von Draußen reinkommt, wegzubekommen oder zu verringern. Alles schön trennen zwischen Verseucht und Nichtverseucht - das ist meine Welt!
Die ganzen Sensitiv-Waschmittel funktionierten mal vor mehreren Jahren. Jedoch lieben es die Konzerne uns Kunden immer wieder, meist jährlich, mit neuen Waschmittelformeln zu beglücken und zu überraschen. Vor drei Jahren wurde ich von den Sensitiv-Mitteln so krank, daß ich feststellen mußte, daß ich ja überhaupt nichts mehr benutzen kann. Mich stört schon der chlorartige Geruch, der aus den Wasserleitungen kommt.
Bitte - glaubt Ihr unter den o.g. Umständen, daß Natron oder Anco eine Hilfe für mich sein könnte? - Zumindest, um mich nicht wochenlang mit einer verseuchten Waschmaschine und der daraus zu resultierenden leicht verseuchten Kleidung herum zu ärgern, die ich ja den ganzen Tag vor der Nase habe?
Ich habe mittlerweile eine sehr große Angst, irgendwelche neuartigen Mittel für mich aus zu probieren. Wenn ich am Meer wohnen täte, würde ich mal die verseuchten Sachen den ganzen Tag in einem beschwerten Netz von den Wellen aufs Ufer schlagen lassen... Oder gibt es vielleicht Algen, die die Duftstoffe neutralisieren oder auffressen?
mfg Twei
Twei
 

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon sunday » Freitag 9. Januar 2009, 21:56

milch hilft, wenn man die sachen über nacht in halb milch, halb wasser einweicht und anschließend wäscht. manche chemikalien sind halt fettlöslich und gehen nur mit waschmitteln etc. nicht raus. anschließend noch mal mit natron oder waschsoda waschen und meistens ist dann auch alles raus. aber erst mußt natürlich die waschmaschine durch waschen mit natron o.ä. wieder clean bekommen.

lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 01:10

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Maria Magdalena » Freitag 9. Januar 2009, 22:13

Ich meinte Essig nur gegen muffigen Geruch (Antwort auf die Frage von Sileah). Gegen diese
verdammte \"Pest\", die Chemikalien, ist Essig natürlich ungeeignet.

Twei,
verträgst Du pure pflanzliche Kernseife auch nicht? Hast Du schon Wascherde probiert? Hast Du versucht, Dich mit Waschnüssen zu waschen? Die Achseln kann man mit einem in Alkohol getränkten Wattebausch aus Baumwolle reinigen gegen Geruchsbildung.
- Editiert von Maria Magdalena am 09.01.2009, 21:36 -
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 23:18

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Yol » Freitag 9. Januar 2009, 23:58

Das eisige Wetter mit Sonne ist zum Lüften stinkender Kleidung sehr gut geeignet. Mindestens einige Tage. Danach erneut die Prozedur wie sunday beschrieben hat. Zeolithhaltige Waschmittel sind auch brauchbar den Geruch etwas zu binden. Die besten Resultate hab ich (nach allen beschriebenen Prozeduren - Milch- Natron usw.)wenn ich jeweils höhere Temperaturen einstelle, als allgemein angegeben für die jeweiligen Kleidungsstücke.
Yol
Forenjunkie
 
Beiträge: 1280
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 08:09

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Twei » Samstag 10. Januar 2009, 13:42

- Hallo Sunday,
das mit der Milch glaub ich Dir, ich traute mich nur nicht soviel zu nehmen, weil die ja von einem Tier erzeugt wird. Und im Bio-Laden frag ich mal nach Natron (Soda).

- Hallo Maria Magdalena,
wenn das die Bio-Kernseife ist - nein, die vertrage ich auch nicht. Vor einem Jahr kaufte ich mir deshalb zum ersten mal einen elekt.Rasierer. Die Reste der Kernseife ist immer noch in manchen Handtüchern schwach vorhanden!

Mit Kaffesatz zur Körperreinigung komme ich bestens zurecht, absolut super - ich nehme nichts anderes mehr. Das habe ich vor fast 2 Jahren herausgefunden. Ebenfalls eignet sich dieser sehr gut zum Dekontamieren der Hände und Finger nach dem Einkaufen und allem was man aus dem Supermarkt anpackt. Die Hände trocknen nicht aus - er Fettet zurück.

Aber bei künstlichem Moschus hilft Kaffee auch nicht, Kakao, Senf, Milch, Butter - alles zu Schwach für Moschus. Selbst Erde, Lehm und Schlamm aus der Umgebung nicht, kein Laubblatt, keine Rinde mit Moos - so eine Giftverbindung ist Körperverletzung mit mindestens 24 Stunden Nachwirkung und dem zigmal Hände waschen mit allen o.g. Mitteln.
Nur wenn die Wascherde dagegen hilft, würde es sich lohnen, davon mal etwas für diesen Fall anzuschaffen.

Mit Alkohol komme ich nicht zurecht, zu aggressiv. Ebenfalls habe ich häufig Ärger mit Septoterm (oder so ähnlich genannt) beim Arzt, was ich überhaupt nicht mehr riechen kann. Ba - meine ganzen Sachen sind davon laufend verseucht. Das ist wie Benzin oder Dieselöl in der Wäsche und das nur vom Hinsetzen oder dem Aufhalten in der Praxis!

Neben der MCS habe ich auch diverse Allergieen, die Waschnüsse gehören mit dazu.

- Hallo Yol,
mein Wohnumgebung ist so dauerhaft mit Giftgaswolken der Nachbarn und der Kanalisation verseucht, daß ich nichts in den Keller oder auf den Speicher zum Lüften hängen kann. Wenn ich dort meine Wäsche trockne, stinken alle Sachen hinterher nach den chemischen Stinkstoffen der anderen.
Meine Innenkleidung muß ich sogar in meinen beiden nichtkontaminierten Wohnbereichen aufhängen, die Außenkleidung in dem anderen Raum und je nach Restgestank im kleinen Badezimmer, wo ein Entlüfter ist.

Meine Wohnung ist so kompliziert durch jeden Tag zu steuern, wie eine große Windjammer durch die Weltmeere.

Wäschewaschen und -trocknen ist ein Strategiespiel mit höchster Anforderung!

Euch allen vielen Dank und macht Euch bitte nichts draus, wenn manche guten Ratschläge von Euch bei mir nicht anwendbar sind.

Mit lieben Grüßen Twei
Twei
 

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Maria Magdalena » Samstag 10. Januar 2009, 15:08

Waschnüsse enthalten Saponine. Da Du extrem sensibilisiert zu sein scheinst, kann es sein, dass Du auf Saponine stark reagierst. Saponine haben ja diese reinigende Wirkung, aber auch eine hämolytische Wirkung, Deshalb sind sie in der Blutbahn gesundheitsschädlich. An der Haut sind sie unproblematisch, wenn sie dort nur kurz verbleiben, es sei denn die Entgiftung ist gestört, wie bei MCS. Dann reagiert man auf Vieles, logisch. Saponine sind auch in vielen Pflanzen enthalten.

Mit Alkohol meinte ich reines Ethanol (z. B. 15% Vol.) Beim Arzt werden andere Stoffe eingesetzt (Propanol etc.) Es gab hier einen Thread über Desinfektionsmittel.

Wenn Du mit Kaffesatz auskommst, dann ist es ja ok. Interessante Anwendung. Hatte ich schon mal darüber gehört. Soll auch hautpflegend sein.

Viele Chemikalien sind bekannterweise fettlöslich. Daher die Tipps mit Milch und Co.

Gruß
Maria Magdalena
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 23:18

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Twei » Samstag 10. Januar 2009, 20:50

Hallo Maria Magdalena,
gehört die Wasserbalsamine auch dazu? Die riecht ja so ähnlich. Die wächst hier überall an Gewässern und sogar in den Wäldern - für mich leider. Manche Waschmittel und Seifen haben diesen ähnlichen Geruch.
Wenn ich älteren Leuten von meinen Kaffeeanwendungen erzähle, sagen die häufig: "Ja damit gehen Gerüche weg."
Neuerdings gibt es ein Shampoo mit Koffein. Soll die Haare aktivieren und gegen Haarausfall vorbeugen - Ha Ha - find ich die Werbung albern.
mfg Twei
Twei
 

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Arnfried » Samstag 10. Januar 2009, 23:22

Falls dir das hilft: Anstatt Milch kannst du auch Milchpulver nehmen. Ich selbst habe damit zwar keine Erfahrungen, habe aber schon mehrfach gelesen, dass das auch gut funktioniert.
Arnfried
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 678
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 00:24

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Maria Magdalena » Sonntag 11. Januar 2009, 11:07

Die Wasserbalsamine (Drüsentragendes Springkraut, Impatiens glandulifera) enthält Tanine und andere Säuren. Keine Saponine, soweit ich weiß.
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 23:18

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Twei » Samstag 17. Januar 2009, 12:28

Zwischendurch habe ich noch neue Bettwäsche tagelang durch gewaschen. Die hatte ja auch noch Restreinigungsmittel. Anschließend ein Tag Leer waschen nur mit Kaffee und anschließend mit Soda (ganzes Tütchen). Habe dann meine Innenkleidung wieder gewaschen, weichte gestern die leicht verseuchte Innenkleidung in Milch/Wasser ein, wusch das gerade durch, jetzt wieder mit Soda und weil ich ganz sicher gehn möchte heute nachmittag noch 2 x mit Kaffeesatz.

Milchpulver ist teurer als H-Milch. Als ich dieses mal im Reformhaus kaufte zur Vorratshaltung, stieß ich auf das Problem, daß das Milchpulver ganz komisch schmeckte und roch - so chem. Zitronenartig. Vermutlich hatte das Milchpulver die Duftstoffe von Reinigungsmitteln aus dem Laden angenommen; ich habe es dann in den Müll geschmissen.

Diesmal bin ich aber wirklich auf ein unglaublich hartnäckigen Duftstoff von Reinigungsmitteln gestoßen.Vielen Dank für Eure die Tipps. Sie erweitern meine Anwendungsmöglichkeiten.
Twei
 

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges.

Beitragvon Twei » Sonntag 14. August 2011, 19:41

Hallo, nach langer Zeit,
noch immer wasche ich meine Wäsche mit altem Kaffeesatz bzw. Restkaffee oder auch Frischkaffee, je nach Verschmutzungsgraden. Ich benutze die höchsten Temperaturen, die die Wäsche vertragen kann, häufig sogar mehr als der Hersteller angibt. Wenn anschließend ca. 5 mal mit Wasser durchgespült wird, so tue ich es ca. 7-10 mal. Manchmal gebe ich zum Nachspülen Salz bei; Essigessenz hat sich nach dem neusten CSN-Blog-Artikel erledigt.

Stärker kontaminierte Kleidungsstücke müssen manchmal 6 bis 12 mal durchgewaschen werden. Arztkleidung wird fast nie mehr richtig sauber und bedeutet für mich richtig Stress beim Waschen, Trocknen und Maschinenreinigen. Spannbetttücher mit Gummizug und normale Unterhosen, sind heutzutage Zwecklos zu kaufen und zu waschen. Die Gummizüge sind nicht mehr aus dem Material wie früher. Bei den Unterhosen werde ich demnächst die Superteuren Stück für Stück kaufen und ausprobieren müssen. Alles stinkt heute nach billigem Maschinenöl.

Das mit dem Milchwaschen hatte meine Probleme nicht gelöst, sondern nur verschoben. Die Maschinenölgerüche waren nur für eine gewisse Zeit übertüncht. Ohne modernes Waschmittel zwischendurch (was ich nicht benutzen kann!), klappt das alles wohl nicht so. Auf Dauer vertrage ich diese Kleidungsstücke auch auf meiner Haut nicht, deshalb bin ich so vorsichtig.
Trotz aller Probleme, scheint es für mich ja auch so irgendwie weiterzugehen. mfg Twei
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3702
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30


Zurück zu Benötige dringend Hilfe!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast