BfR: Vitamin D - Mangel Risikogruppen

BfR: Vitamin D - Mangel Risikogruppen

Beitragvon Juliane » Donnerstag 4. November 2010, 09:27

Zitat:


Gefährdungspotential Vitamin D - Mangel, mögliche Risikogruppen

Ursachen für erniedrigte Vitamin-D-Metabolitenspiegel (< 25 nmol 25 (OH)D/L)
als Ausdruck eines Vitamin-D-Mangels sind:

Ungenügende alimentäre Vitamin-D3-Zufuhr (Vegetarier)

Mögliche Risikogruppen sind vor allem Schwangere, Stillende, Säuglinge

und Kleinkinder sowie ältere Menschen, insbesondere wenn sie nur selten

dem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Eine weitere Risikogruppe sind farbige

Immigranten (Versorgungskategorie 1)

Ungenügende UV-B-Exposition (Wintermonate, Heiminsassen)

Malabsorption und Maldigestion, z.B. chronische Darmerkrankungen

Intermediäre Hydroxylierungsdefekte

Verminderte 25-Hydroxylaseaktivität bei Leberzirrhose

Beschleunigter Umsatz an 25-OH-D3 durch Arzneimittelinteraktionen,

z.B. Barbiturate

Postmenopausale Osteoporose (30% weniger 1,25(OH)2D3 im

Vergleich zu Kontrollen)"


Großklaus, 16.03.2005, Fortbildungsverstaltung 2005 für den ÖGD Seite 28
Vitamine und Mineralstoffe in
Nahrungsergänzungsmitteln
Eine aktuelle Risikobewertung
Rolf Großklaus
Leiter der Fachgruppe „Diätetische Lebensmittel,
Ernährung und Allergien“ im BfR

http://www.bfr.bund.de/cm/232/vitamine_und_mineralstoffe_in_nahrungsergaenzungsmitteln_eine_aktuelle_risikobewertung.pdf
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

BfR: Vitamin D - Mangel Risikogruppen

Beitragvon Twei » Dienstag 19. März 2013, 18:13

Neuste Studien:

*[b][color=red]Nahrungsmittel­allergien durch Vitamin D ?[/color][/b]* - viewtopic.php?t=19361


und STUDIE: Weitere Erkenntnisse in Bezug zur SCHWANGERSCHAFT:

[quote]MEDIZIN

Zweifel an grundsätzlichen Vitamin-D-Gaben in der Schwangerschaft

Dienstag, 19. März 2013...


...In der retrospektiven Studie mit 3.960 Mutter-Kind-Paaren beobachteten die Forscher den mütterlichen 25(OH)D-Serumspiegel während der drei Schwangerschaftstrimester. Der Serumlevel war bei den Frauen im ersten Trimester erniedrigt und stieg im Verlauf der verbleibenden zwei Trimester an. Dunkelhäutige und rauchende Schwangere hatten durchschnittlich erniedrigte 25(OH)D-Serumlevel.

Die Kinder erhielten nach rund neun Jahren und elf Monaten einer Knochendichte­messung durch eine Dual-Röntgen-Absorptiometrie (DXA). Damit lässt sich nach Einschätzung der Forscher das Fraktur­risiko abschätzen.

Sie stellten fest, dass der mütterliche 25(OH)D-Serumlevel keinen Einfluss auf die Ergebnisse der DXA hatte. Kinder der weniger gut versorgten Mütter hatten keine herabgesetzte Knochendichte.

Lawlor hält die flächendeckende Vitamin-D-Supplementierung von Schwangeren für bedenklich. Für eine definitive Empfehlung fehlten die Evidenzen....
© hil/aerzteblatt.de[/quote] ausführlicher http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/53796/Zweifel-an-grundsaetzlichen-Vitamin-D-Gaben-in-der-Schwangerschaft
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3701
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

BfR: Vitamin D - Mangel Risikogruppen

Beitragvon Kira » Dienstag 19. März 2013, 18:19

"Induziert Vitamin D Allergien
von Matthias Wist
Bei Einführung der Vitamin D Rachitis-Prophylaxe vor rund 50 Jahren war
nicht bekannt, dass Vitamin D Metabolite wichtige Funktionen im Immunsystem
ausüben. Sie hemmen die Entwicklung der T-Helfer Lymphozyten,
was zugleich ein Hauptmechanismus der Allergieinduktion ist. Tierexperimente
und epidemiologische Studien stützen ebenfalls die Hypothese,
dass die allergische Sensibilisierung eine bisher unbekannte Nebenwirkung
der Vitamin D Prophylaxe ist."
ausführlich:
http://biospektrum.de/blatt/d_bs_pdf&_id=932511
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

BfR: Vitamin D - Mangel Risikogruppen

Beitragvon Kira » Dienstag 19. März 2013, 18:26

"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

BfR: Vitamin D - Mangel Risikogruppen

Beitragvon Kira » Dienstag 19. März 2013, 18:30

"Schwangerschaft: Sonnenvitamin wirft Schatten
Untersuchungen zu Vitamin D geben Anlass zum Zweifel an den durchweg positiven Wirkungen des Vitamins. Nun zeigt sich, dass ......"
http://news.doccheck.com/de/article/213573-schwangerschaft-sonnenvitamin-wirft-schatten/
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

BfR: Vitamin D - Mangel Risikogruppen

Beitragvon Kira » Dienstag 19. März 2013, 18:51

interessanter Kommentar eines Medizinstudenten unter http://news.doccheck.com/de/article/213573-schwangerschaft-sonnenvitamin-wirft-schatten/

" Tja, Gefahren von Vitamin D....
Warnung vor Substitution....

Damals ( => PräInternet) Sommersemester 1989, 2. Semester Biochemie und ganz deutlich in der anatomischen Sammlung der Universität Münster.

Und JETZT ENDLICH auch in den Medien....

Mehr als 20 Jahre Fehlinformation.....
Hinterher ist es dann "...ganz neu..." und von den Gefahren "...wußte man ja nicht..."

Pah!"
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56


Zurück zu Vitamine & Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste