Verflixter Autokauf

Verflixter Autokauf

Beitragvon slutmiles » Dienstag 3. September 2013, 18:40

Hallo Zusammen,

ich bin gerade auf der Suche nach einem Gebrauchtfahrzeug. Hab mir die letzten Tage Golf V angeschaut, da ich den Golf V meines Vaters ohne Probleme fahren kann. Obgleich ich nur Nichtraucherfahrzeuge ohne Innenraumaufbereitung gefahren bin, wurde mir bei jeder Testfahrt kotzübel. Mein MCS hat wohl etwas gegen ein "neues" Gebrauchtfahrzeug. Hat jemand von Euch gute Erfahrungen hinsichtlich geringer Ausdünstungen mit einem bestimmen Fahrzeughersteller und-Typ gemacht? Ozonieren ist auch keine Lösung, weil mein MCS auch bei Ozon anschlägt.

Vorab vielen Dank,

Jakob
slutmiles
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 8. September 2010, 14:00

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon slutmiles » Dienstag 3. September 2013, 19:00

Nachtrag: In einem Artikel von 2011 http://www.autosieger.de/article22266.html werden Ford-Modelle mit dem Prädikat "Allergie getesteter Innenraum" ausgezeichnet. Fährt jemand eins dieser Modell?
slutmiles
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 8. September 2010, 14:00

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon slutmiles » Dienstag 3. September 2013, 20:47

Nachtrag Nr. 2.: Auf der Ford-Seite steht, dass mittlerweile alle Modele dieses Prüfsigel haben.
Zuletzt geändert von slutmiles am Freitag 6. September 2013, 10:18, insgesamt 1-mal geändert.
slutmiles
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 8. September 2010, 14:00

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon Kira » Mittwoch 4. September 2013, 16:23

@slutmiles,
vielleicht helfen dir diese Threads etwas weiter:

Autokauf
viewtopic.php?f=61&t=1054&p=47161

worauf muß ich beim Autokauf achten ???
viewtopic.php?f=61&t=8338

Ätzender Gebrauchtwagen macht mich krank
viewtopic.php?f=37&t=16727

Cockpitspray im Gebrauchtwagen!!!
viewtopic.php?f=55&t=8083
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon slutmiles » Mittwoch 4. September 2013, 18:17

@ kira: Danke für die Links. Diese hatte ich im Vorfeld schon gelesen und helfen bei meinen Fragen leider nicht.
slutmiles
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 8. September 2010, 14:00

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon PappaJo » Donnerstag 5. September 2013, 12:08

Schau Dir doch einfach mal einen Ford an, mit dem Allergie-Getesteten-Innenraum! Würde mich auch interessieren wie die so sind. Angeblich gibt es da kaum oder keinen typischen Neuwagengeruch. Demnach sollte einer der in die Jahre gekommen ist, kein Problem sein. Außer da wurde vom Besitzer Cockpitspray, Duftbäume oder stark parfümierte Kleidung benutzt, das ist dann in allen Geweben und Oberflächen. Da hilf evtl. eine Aufbereitung mit der Trockeneis-Kanone! Bieten einige Aufbereiter an. Oder den Wagen in eine Trocknungskabine stellen, mit Infrarotstrahlern und den Innenraum mehrere Stunden oder Tage richtig aufheizen, Fenster öffnen! Der Sommer ist ja bald vorbei, da ginge es auch so.

Wenn ich mal in die Lage komme werde ich bestimmt genau so verzweifelt sein, ist der blanke Horror!

Außerdem hilft Zeolith im Innenraum ungemein! Gerade diese unangenemen Gerüche werden gut neutralisiert.
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 672
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 12:33
Wohnort: NRW

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon slutmiles » Donnerstag 5. September 2013, 16:30

@ pappajo: Danke für die Antwort. Ich werde nächste Woche mal zu einem Fordhändler fahren. Von wieviel Säcken Zeolith sprichts du?
slutmiles
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 8. September 2010, 14:00

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon clearwater » Freitag 6. September 2013, 02:41

Hi Slutmiles,

den Gang zum Fordhändler kannst du dir getrost sparen, für MCS bringt der eingebaute Pollenfilter nichts.
Die wenigsten Schadstoffe wurden in den neuen Hondamodellen gefunden, ich selbst fahre die Marke schon 30 Jahre und empfehle dir einen Chivc BJ 2007/2008.

Gruß Clearwater
clearwater
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 21:29

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon slutmiles » Freitag 6. September 2013, 10:10

@ clearwater:

Danke für die Antwort. Bei Ford sollen die Innenraummaterialien speziell getestet sein (siehe meine Links). Auf welchen Test beziehst du dich beim Honda Chivc? Ich suche bisher vergeblich nach Testergebnissen.
slutmiles
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 8. September 2010, 14:00

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon PappaJo » Freitag 6. September 2013, 10:13

@clearwater
Wir reden hier nicht von einem Pollenfilter sondern von verbauten Material im Innenraum.
Würde mich schon sehr erstaunen wenn ein "Asiat" da vertäglich sein sollte. Alle "Japaner" in denen ich mal gesessen hatte waren unerträglich.
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 672
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 12:33
Wohnort: NRW

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon Clarissa » Freitag 6. September 2013, 10:44

Post wurde auf Wunsch von Themenstarter gelöscht.
Zuletzt geändert von Clarissa am Freitag 6. September 2013, 10:57, insgesamt 1-mal geändert.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon slutmiles » Freitag 6. September 2013, 10:52

Eine Bitte an ALLE. Das mit den Filtern weiß ich doch. Es geht um den INNENRAUM!!! Um die Ausdünstungen den verbauten Materialien. Bitte nur hierzu Posts, sonst wird das alles hier sehr unübersichtlich.

Also: Kann jemand das mit den Ford-Modellen (2. Post) bestätigen und wer fährt ein Auto, in dem der Innenraum nur ein wenig ausgast?

Vielen Dank
slutmiles
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 8. September 2010, 14:00

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon clearwater » Freitag 6. September 2013, 14:43

@PappaJo
Wir reden hier nicht von einem Pollenfilter sondern von verbauten Material im Innenraum.


wie gesagt der Honda Civic schneidet besser ab


@PappaJo
Würde mich schon sehr erstaunen wenn ein "Asiat" da vertäglich sein sollte. Alle "Japaner" in denen ich mal gesessen hatte waren unerträglich


Das liegt daran das die westliche Autoindustrie den Kunstoff nicht selbst produziert. Sie ist von Zuflieferanten abhängig, das bedeutet das unabhängige Autobauer einen großen Vorteil besitzen. im übrigen rede ich nicht von den "Asiaten" da muss man stark unterscheiden. Mazda z.B hat sehr schlechte abgeschnitten.


Gruß Clear,
PS: Rechtschreibfehler bitte übersehen ich schreibe gerade völlig blind.


@ slutmiles
hier eine Liste die mir sehr geholfen hat, es gibt noch auch noch eine alte Liste von 2007 bei Bedarf kann ich sie dir gerne zuschicken

http://www.healthystuff.org/get-stuff.p ... +Pollution


http://www.techfieber.de/motor/2013/03/ ... mm-stoffe/
clearwater
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 21:29

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon slutmiles » Freitag 6. September 2013, 18:08

@ Clearwater

Dank für die Links. Den ersten kannte ich schon. Sind leider nicht so viel Autos aufgelistet. Den Link von 2007 hätte ich schon gerne. Bist du auf den Honda durch die Liste gestoßen und fährst du einen solchen?
slutmiles
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 8. September 2010, 14:00

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon clearwater » Freitag 6. September 2013, 21:16

slutmiles hat geschrieben:@ Clearwater

Dank für die Links. Den ersten kannte ich schon. Sind leider nicht so viel Autos aufgelistet. Den Link von 2007 hätte ich schon gerne. Bist du auf den Honda durch die Liste gestoßen und fährst du einen solchen?


lies dir doch bitte nochmal meinen ersten Post durch, da steht ich selbst fahre schon 30 Jahren Honda.
Es gibt leider wenig Innenraumuntersuchungen im deutschprachigen Raum, in alle Puplikationen die mir bekannt sind befindet sich Honda immer unter den ersten Plätzen. Der Autobauer Honda hat den großen Vorteil, von wenig Zulieferfirmen abhängig zu sein. Die Produktion der meisten Teile findet im eigenen Hause statt.


hier die Liste von 2007/2008
http://www.healthystuff.org/get-stuff.p ... ts&page=10

PS: die Liste von 2005/2006 finde ich gerade nicht mehr, aber auch damals war die toxische Belastungen geringer wie bei den deutschen Autobauern.


Gruß, Clear
clearwater
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 21:29

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon Elke » Sonntag 8. September 2013, 16:13

Hallo slutmiles,

ich habe vor ein paar Wochen einige Autos verschiedener Hersteller getestet. Kopfschmerzen und Übelkeit haben sich (hoffentlich) gelohnt, ich habe ein Auto gefunden, das nicht so schlimm stinkt wie die anderen. Kia Venga. Nicht alle Kia Modelle gehen, da sie in verschiedenen Werken hergestellt werden. Der Venga wird in Tschechien hergestellt.

Ich bin außerdem noch gesessen in:

Ford B-Max (schlimm, von wegen allergiegetestet und so), Renault Clio Grandtour (auch schlimm), irgendein Toyota-Minivan (Name vergessen, stank auch), Honda Jazz (wäre meine zweite Wahl gewesen, aber der Venga ist deutlich geruchsärmer)

Was vielleicht noch interessant ist:

Renault Zoe - bin da spasseshalber mal reingesessen, weil der Renaulthändler ihn als schadstoffarm angepriesen hat. Er stinkt tatsächlich nicht nach Neuwagen, zumindest nicht, wenn man gerade aus dem Renault Clio ausgestiegen ist. Allerdings dominiert in dem Fahrzeug der Elektrogeräte-Neugeruch, der mir auch heftige Probleme bereitet. Als reines Elektrofahrzeug ist er allerdings für mich ungeeignet und zudem zu klein und unpraktisch (hätte gerne eine ebene Ladekante im Kofferraum).

Im Venga ging es mir bei der Probefahrt recht gut, da habe ich es gewagt einen Neuwagen zu bestellen. Bekomme ihn diesen Monat noch, da werde ich weiterberichten, wenn es euch interessiert. Werde allerdings meinen alten Opel noch eine Weile behalten, damit der Neue ein wenig ausstinken kann.

Grüßle
Elke
Elke
Durchstarter
 
Beiträge: 123
Registriert: Mittwoch 21. November 2012, 13:42

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon slutmiles » Montag 9. September 2013, 09:19

@ Elke

Danke für Deinen Bericht. Bitte halte uns auf dem Laufenden. Wenn ich Dich richtig verstehe, hast Du nur Neuwagen getestet, oder? Welchen Opel fährst Du denn zur Zeit und ist er noch zu verkaufen?
slutmiles
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 8. September 2010, 14:00

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon clearwater » Montag 9. September 2013, 16:13

Hi Elke,

Kia/Hyundia sind extreme Giftschleudern, der Hersteller ist immer unter den schlechtesten Plätzen zu finden.
Bei den Vorführwägen würde ich aufpassen, den die sind meist ozionisiert und haben mit dem tatsächlichen Geruch wenig zu tun.
Ich rate jedem MCS-Betroffenen sowiso von dem Kauf eines Neuwagens ab, aber das steht ja schon in den anderen Threats zu dem Thema.


clear
clearwater
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 21:29

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon PappaJo » Montag 9. September 2013, 17:01

Äähh, OPEL!? :lol:

Echt nie wieder! Immer Opel gefahren, und alle haben gestunken! Selbst der Uralte Vectra A - ohne Zeolith und Lüftung an geht nichts!
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 672
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 12:33
Wohnort: NRW

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon Früchtchen » Montag 9. September 2013, 20:14

Ich fahre einen Opel Corsa, und ein anderer Betroffener, den ich kenne, auch.

Beide Autos sind aber so um die 10 Jahre alt und somit ausgedünstet.

Meinen Corsa habe ich von meiner Mutter geerbt, als er 6 Jahre alt war, es war vorher nie ein Duftbaum oder sowas drin gewesen.
Früchtchen
 

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon Elke » Dienstag 10. September 2013, 21:27

Hallo slutmiles,

ich weiß ja nicht, ob du einen 11 Jahre alten Opel Zafira mit ca. 150.000 km suchst... Es wurde zwar nie darin geraucht und seit gut 6 Jahren innen nur spärlich mit Ballistol geschmiert, auch die Scheibenwaschanlage ist duftfrei und stinkende Leute nehme ich nicht mit, aber er riecht leider wenn man einsteigt immer komisch. Beim fahren ist es dann aber gut.

Sowie ich den Neuen vertrage, kannst du ihn freilich haben. Wurde immer gut gewartet, ist völlig rostfrei, Tüv bis Mai 2015. Standort Filderstadt.

Und wegen den Schadstoffen im Neuwagen: Ich denke, je nach Fabrikationsstandort gibt es bei den einzelnen Modellen verschiedener Hersteller große Unterschiede. Bei Renault und Kia ist es definitiv so.

Ich wollte einen Neuwagen, weil ich selbstständig bin, und mich der Jahreswagen beinahe gleich viel kostet wie ein Neuer. Rabatte, Steuervorteil und so. Wenns gar nicht geht, lasse ich ihn halt ozonisieren.

Grüßle
Elke
Elke
Durchstarter
 
Beiträge: 123
Registriert: Mittwoch 21. November 2012, 13:42

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon Elke » Dienstag 12. November 2013, 10:27

Hallo zusammen,

ich wollte nur mal eben melden, dass ich nicht vergessen habe, zu schildern wie es mir mit dem Neuwagen geht.

Kia hat Lieferschwierigkeiten, das Ganze kann sich bis ins nächste Jahr ziehen. Ich melde mich, sobald ich den Neuen erhalten und getestet habe.

Grüßle
Elke
Elke
Durchstarter
 
Beiträge: 123
Registriert: Mittwoch 21. November 2012, 13:42

Re: Verflixter Autokauf

Beitragvon Elke » Montag 7. April 2014, 07:39

Mittlerweile fahre ich das neue Auto gut sechs Wochen. Es riecht schon noch recht stark, vor allem, wenn er in der Sonne stand, (allerdings kein Vergleich zu vielen anderen Neuwagen), macht mir jedoch keine nennenswerten Beschwerden. Tochters Renault Clio bereitet mir z.B selbst mit einem Alter von gut drei Jahren immer noch Kopfschmerzen und Übelkeit, der wäre für mich inakzeptabel.

Wenn ihr ein neues gebrauchtes Auto sucht, würde ich nach einem ca. zwei Jahre alten KIA Venga suchen. Der sollte eigentlich dann auch für Empfindlichere als mich recht gut verträglich sein.

Ich wollte ihn eigentlich gleich zum ozonisieren bringen, musste mich jedoch belehren lassen, dass ozonisieren bei chemischen Emissionen nichts hilft. Ozonisieren ist laut einer Spezialfirma nur bei organisch bedingten Gerüchen hilfreich.

Liebe Grüße
Elke
Elke
Durchstarter
 
Beiträge: 123
Registriert: Mittwoch 21. November 2012, 13:42


Zurück zu Alltag, Leben, Überleben mit MCS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast