Medikamentenversuche: Heimkinder als Versuchskaninchen

Medikamentenversuche: Heimkinder als Versuchskaninchen

Beitragvon Kira » Dienstag 25. Oktober 2016, 17:59

19. Oktober 2016
von Arne Peters

Medikamentenversuche
Heimkinder als Versuchskaninchen

Neue Erkenntnisse über Medikamentenversuche an Heimkindern / Eckhard Kowalke fordert Rehabilitierung für die Betroffenen

Eckernförde | Was er genau schlucken musste, weiß er nicht mehr, aber danach fühlte er sich immer „wie besoffen“, manchmal „wie gelähmt“. Franz Wagle (49) aus der Nähe von Itzehoe hat fast 16 Jahre in Kinderheimen verbracht. Er kam in den 70er-Jahren von Nordstrand nach Bredstedt, weiter nach Sundsacker und Eckernförde, Harrislee, Schleswig und Neumünster. Von Schlägen berichtet er und von Missbrauch. Unter anderem ist er sich sicher, dass er für pharmazeutische Versuche benutzt wurde. Damit scheint er kein Einzelfall zu sein.

Das hat Sylvia Wagner herausgefunden, eine 52 Jahre alte Apothekerin aus Krefeld. In einer wissenschaftlichen Abhandlung (Sozial.Geschichte Online) beschreibt sie, wie insbesondere in den 1960er-Jahren in den Kinder- und Jugendpsychiatrien der Bundesrepublik Medikamente verabreicht wurden. Sie forschte bundesweit nach
...

http://www.shz.de/lokales/eckernfoerder ... 24381.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Medikamentenversuche: Heimkinder als Versuchskaninchen

Beitragvon Nachtigall » Montag 31. Oktober 2016, 10:23

Stand: 11.10.2016 05:00 Uhr - Lesezeit: ca.6 Min.


Medikamentenstudien mit Schleswiger Heimkindern

von Eike Lüthje, Stefan Eilts, Constantin Gill

Wie sehr sich Franz Wagle überwinden muss, an diesen Ort zurückzukehren, zeigt sich erst später. Sein rauer Humor, seine körperliche Präsenz lassen ihn - trotz Gehstocks - selbstsicher wirken. Wagle war ein Heimkind, hat viele Einrichtungen erlebt. Auch im früheren Landeskrankenhaus Schleswig war er mehrmals. Nach 37 Jahren betritt er das Grundstück zum ersten Mal wieder. Zwischen den Backsteinbauten und Grünflächen kommen die Erinnerungen hoch: Säfte und Tabletten habe er bekommen, ohne sich krank zu fühlen. "Du bist festgehalten worden, Nase zugehalten, Tablette rein", sagt Wagle. Die Wirkung der Tabletten? Er sei "nicht mehr Herr seiner Sinne" gewesen und habe nicht gewusst, welcher Tag gerade war. Auch an EEG-Untersuchungen und Spritzen erinnert er sich. Später an diesem Tag wird er sagen, ihm hätten sich bei seinem Besuch in Schleswig die Nackenhaare aufgestellt.
...



Medikamentenversuche: Opfer wollen Aufklärung

Schleswig-Holstein Magazin - 11.10.2016 19:30 Uhr

In Schleswig gab es in den 1960er-Jahren Medikamentenversuche an Heimkindern. Eines der betroffenen Kinder war Franz Wagle. Er wartet bis heute auf eine Anerkennung.

https://www.ndr.de/nachrichten/Medikame ... er168.html

http://www.ardmediathek.de/tv/Schleswig ... d=38250080

https://www.youtube.com/watch?v=YV31k7bdGhM
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 16:52

Re: Medikamentenversuche: Heimkinder als Versuchskaninchen

Beitragvon Kira » Donnerstag 3. November 2016, 19:28

srf.ch
2. November 2016
von Peter Maurer

«Das Schlimmste waren die Medikamentenversuche»

Walter Emmisberger ist einer von Hunderten Patienten, die in der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen im Thurgau zu Tests von Psychopharmaka missbraucht wurden – ohne ihr Wissen. Noch heute quälen den inzwischen 60-Jährigen Angstzustände, Panikattacken und Albträume.
...

http://www.srf.ch/news/schweiz/das-schl ... enversuche
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Medikamentenversuche: Heimkinder als Versuchskaninchen

Beitragvon Kira » Sonntag 6. November 2016, 17:14

Fakt exklusiv | 18.10.2016

Medikamentenversuche an Heimkindern

Mit Medikamenten der Pharmafirma Merck sind in einem westdeutschen Heim Ende der 1950er-Jahre Medikamentenversuche an Kindern durchgeführt worden. Das ergaben Recherchen des ARD-Magazins FAKT, die auf den Einschätzungen des Medikamentenexperten Gerd Glaeske und des Historikers Uwe Kaminsky fußen. Vor allem die überproportional hohen Dosierungen sprechen gegen eine therapeutische Anwendung und für Versuche an Kindern.
...

http://www.mdr.de/fakt/fakt-medikamente ... k-100.html

http://www.mdr.de/fakt/video-55284_zc-1 ... 3d5a7.html

http://www.ardmediathek.de/tv/FAKT/Medi ... d=38402270


Stand: 19.10.2016
Medikamententests auch an Essener Heimkindern

Im Skandal um Medikamententests an Heimkindern in NRW sind neue Einzelheiten bekannt geworden. Nach Informationen des ARD-Magazins "Fakt" gab es solche Versuche auch in einem katholischen Heim in Essen. Am Mittwoch (19.10.2016) hat sich die Einrichtung zu den Berichten geäußert.
...

http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebi ... r-100.html

Stand: 20.10.2016
Bethel räumt Medikamenten-Versuche ein

Auch in den von Bodelschwinghschen Stiftungen in Bethel hat es in den 1960er Jahren Medikamententests an Kindern gegeben. Das haben die Stiftungen am Donnerstag (20.10.2016) bestätigt.
...

http://www1.wdr.de/nachrichten/westfale ... e-100.html

Stand: 26.10.2016
Aufklärung über Medikamententests in Kinderheimen wird dauern

Von Carmen Krafft und Christian Wolf

Nach den Enthüllungen über angebliche Medikamententest an Heimkindern steht die Aufklärung erst am Anfang. NRW-Gesundheitsministerin Steffens machte am Mittwoch (26.10.2016) im Landtag deutlich, dass noch keine gesicherten Informationen vorlägen. Ehemalige Heimkinder fordern Klarheit.
...

http://www1.wdr.de/nachrichten/medikame ... g-100.html


22.10.2016

Von Ann-Kathrin Seidel

Opfer leiden bis heute Doktorandin deckt Menschenversuche an Babys und Kindern auf

Krefeld -

Es ist unfassbar, auf was Pharmazie-Doktorandin Sylvia Wagner (52) aus Krefeld bei den Recherchen zu ihrer Doktorarbeit gestoßen ist: In über 50 Fällen zwischen 1950 und 1970 sollen Medikamententests an Säuglingen und Kindern vorgenommen worden sein.
...


http://www.express.de/duesseldorf/opfer ... f-24955898
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Medikamentenversuche: Heimkinder als Versuchskaninchen

Beitragvon shadow » Dienstag 13. Dezember 2016, 20:11

Presse Information vom 25.11.2016

Coordination gegen BAYER-Gefahren e. V.

Erprobungen mit Aolept und Megaphen

Heimkinder mussten BAYER-Arzneien testen

Bei den Medikamenten-Versuchen in Kinderheimen und Jugend-Psychiatrien, die in den 1950er und 1960er Jahren stattfanden, kamen auch Arzneien des Leverkusener BAYER-Konzerns zum Einsatz. Das ergaben Recherchen des NDR auf Basis der Forschungen der Pharmazeutin Sylvia Wagner.
...

http://www.cbgnetwork.org/6964.html
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Universität Gießen Tests mit nicht registrierten Medikamente

Beitragvon shadow » Mittwoch 15. Februar 2017, 17:58

Universität Gießen
Tests mit nicht registrierten Medikamenten in Nachkriegszeit
Sind nach dem Zweiten Weltkrieg an der Universität Gießen Arzneien ohne Wissen der Patienten getestet worden? Die Hochschule verfügt über Belege, die dies möglich erscheinen lassen.

15.02.2017
dpa
...

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/u ... 79522.html


Belege für Medikamentenversuche in der Nachkriegszeit an Gießener Nervenklinik

Ärzte erprobten nicht registrierte Präparate an Patienten – Keine Einwilligungserklärungen in den Akten – Erste Ergebnisse der Nachforschungen des Instituts für Geschichte der Medizin


Nr. 29 • 15. Februar 2017

Die Nachforschungen der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) zu möglichen Zusammenhängen zwischen der Gießener Nervenklinik und unzulässigen Medikamentenversuchen in der Nachkriegszeit haben zu ersten Ergebnissen geführt. Prof. Dr. Volker Roelcke vom Institut für Geschichte der Medizin hat Belege dafür gefunden, dass Ärzte der Nervenklinik zwischen 1957 und 1963 tatsächlich noch nicht registrierte Medikamente an Patienten getestet haben – Einwilligungserklärungen für diese Tests finden sich in den untersuchten Akten nicht. Damit steht die Möglichkeit im Raum, dass die Medikamententests ohne Wissen der Patienten durchgeführt wurden.

Das JLU-Präsidium und das Dekanat des Fachbereichs Medizin stießen die Nachforschungen an, nachdem im Herbst ein Forschungsbericht der Pharmakologin Sylvia Wagner über Medikamententests an Kindern veröffentlicht worden war. Demzufolge war das noch nicht marktreife Medikament H 502 der Firma Merck ...

http://www.uni-giessen.de/ueber-uns/pre ... pm/pm29-17
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: Medikamentenversuche: Heimkinder als Versuchskaninchen

Beitragvon shadow » Donnerstag 25. Mai 2017, 17:56

Früherer Pfleger bestätigt Medikamentenversuche

Schleswig-Holstein Magazin - 17.05.2017 19:30 Uhr

Erstmals hat ein ehemaliger Pfleger der Erwachsenenpsychiatrie Schleswig-Stadtfeld Tests mit Psychopharmaka bestätigt, die noch nicht im Handel waren.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/s ... 46216.html

Stand: 17.05.2017 08:00 Uhr - Lesezeit: ca.5 Min.


Medikamentenversuche: "Nur eine nackte Nummer"

von Julia Schumacher, Stefan Eilts

Das ehemalige Landeskrankenhaus Schleswig-Hesterberg: Jahrzehntelang waren hier Heimkinder untergebracht, die psychisch krank oder geistig behindert waren - oder als schwer erziehbar galten. Zwei Kilometer weiter, auf dem Schleswiger Stadtfeld, befand sich die Anstalt für Erwachsene. In beiden Häusern haben Mediziner in der Vergangenheit, in den 50er bis 70er Jahren, neue Medikamente an ihren minderjährigen oder psychisch kranken Patienten getestet. Das haben NDR Recherchen gezeigt. Nun äußert sich erstmals einer, der damals beteiligt war. Er berichtet unter anderem von Versuchen mit Präparaten, die noch gar nicht auf dem Markt waren.
...

http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig ... he146.html
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35


Zurück zu Beiträge für neue Kategorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast