Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Beitragvon Kobold » Montag 31. Mai 2010, 16:05

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Man hört immer wieder, das Brot würde darin schimmeln, stimmt das?
Eigentlich möchte ich mir gerne einen Brottopf zulegen, zögere aber wg. Entstehung von Schimmel.

Wie bewahrt Ihr Eurer Brot auf?

Grüsse von Kobold
Kobold
 

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Beitragvon Kaloo » Montag 31. Mai 2010, 16:35

Wir haben einen aus Emaille, den kann man bei Bedarf auswaschen.
Geschimmelt ist uns noch nichts darin.
Kaloo
Besserwisser
 
Beiträge: 321
Registriert: Mittwoch 5. August 2009, 18:48

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Beitragvon Schnaufti » Montag 31. Mai 2010, 18:16

Wichtig ist es, dass man dem Brot
jeden Tag mindestens einmal "guten Tag sagt", soll
heißen, dass man den Topf jeden Tag aufmacht und
das Brot heraus nimmt, dann schimmelt es auch nicht.

LG
Schnaufti
Schnaufti
Besserwisser
 
Beiträge: 318
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 12:34

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Beitragvon Juliane » Montag 31. Mai 2010, 23:23

Ich hatte einen Keramikbrottopf mit Löchern zur Belüftung. Das Roggenbrot blieb darin feucht. Aber man musste den Topf täglich reinigen, weil Brotkrumen Schimmelbefall hatten. Jetzt steht der Topf nur noch als Deko auf dem Schrank.


Seither nehme ich das hier:

Hochreines, naturbraunes Pergamin aus ungebleichter Cellulose – völlig frei von chemischen Zusätzen. Es ist atmungsaktiv, hitzebeständig (bis ca. 200 °C), fettdicht und geschmacksneutral. Vielseitig zu verwenden als Backpapier (hier allerdings eingefettet), Frischhaltepapier, Butterbrotpapier

http://www.manufactum.de/Produkt/0/751897/PergaminHaushaltsrolle.html?suchbegriff=Pergament

Absolut empfehlenswert.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Beitragvon Anna-Lena » Dienstag 1. Juni 2010, 00:16

Und wie wäre es, das Brot in ein Leinentuch einzuwickeln?
Hat man das nicht früher so gemacht oder verwechsle ich da etwas?
Anna-Lena
Forenjunkie
 
Beiträge: 1015
Registriert: Sonntag 31. August 2008, 16:55

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Beitragvon mirijam » Dienstag 1. Juni 2010, 14:01

@ Anna-Lena

Ja, du hast recht. Früher wurde es von den Großeltern in Tüchern aufbewahrt.

Hier kann man einiges von den Slow Food Bäckern über Brot lesen, z. B.: "Hochqualitatives Brot ist mindestens sechs Tage haltbar. Aufbewahren kann man es in einer Brotdose, im Brotkasten aus Holz, eingeschlagen in einem Leinentuch oder in Papier."
http://www.genuss-magazin.eu/index.php?id=2500%2C1283161%2C%2C%2CbnBmX2NvdW50ZXJbaGl0c109MjEyJm5wZl9zZXRfcG9zW2hpdHNdPTA%3D
mirijam
 

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Beitragvon Eddy » Donnerstag 3. Juni 2010, 20:49

Wie friert Ihr Brot ein?
Gibt es eine Alternative zu Gefrierbeuteln aus Plastik?

Gruß Eddy
Eddy
 

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Beitragvon Melville » Donnerstag 3. Juni 2010, 22:12

Cellophanbeutel.
Melville
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 620
Registriert: Samstag 12. Januar 2008, 09:08

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Beitragvon schlumpf » Freitag 4. Juni 2010, 08:08

@ Melville

Wo kriegt man die Cellophanbeutel her?
schlumpf
 

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Beitragvon Clarissa » Freitag 4. Juni 2010, 08:11

zB BEI PN
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Beitragvon Marcel S. » Freitag 4. Juni 2010, 08:20

Welcher Brottopf wäre zu empfehlen? Es gibt welche gefärbt und ungefärbten Ton.
Ich gehe davon aus, dass die Naturvariante besser für uns ist, oder ist das unerheblich?

http://www.purenature.de/shop/misearch.html?queryFromSuggest=&query=Brottopf&finden.x=14&finden.y=9&finden=21

Gruss Marcel
Marcel S.
 

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Beitragvon Rotkehlchen 2 » Freitag 4. Juni 2010, 19:32

Hallo,

wir haben seit einem 3/4 Jahr diesen Brottopf


http://www.perfektegesundheit.de/shop/product_info.php?products_id=1266&osCsid=0dd6d201a7b8a72265bf0d8fd2179635

im Einsatz und sind total begeistert. Brot bleibt super frisch und Schimmel haben wir auch keinen.
Da das Teil innen lasiert ist, läßt es sich auch rückstandslos reinigen.

Gruss Rotkehlchen
Rotkehlchen 2
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 96
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 11:36

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Beitragvon Clarissa » Freitag 4. Juni 2010, 20:50

Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Beitragvon Kobold » Montag 21. Juni 2010, 21:56

Danke für Eure zahlreichen Tipps. Ich habe mir inzwischen einen gekauft und
bin damit bisher sehr zufrieden. Das Einfrieren mit Cellophanbeutel werde ich
als nächstes testen.

Grüsse von Kobold
Kobold
 

Welche Erfahrungen habt Ihr mit einem Brottopf?

Beitragvon Kobold » Samstag 26. Juni 2010, 12:11

Cellophanbeutel habe ich mir mittlerweile auch besorgt und darin eingefroren.
Ein halbes Brot friere ich mir nun immer ein und die andere Hälfte kommt in den
Brottopf - klappt alles prima. Schimmel hatte ich bisher noch keinen, dank
Eurer zahlreichen Tipps.

Liebe Grüsse von Kobold und besten Dank Euch allen!
Kobold
 


Zurück zu Der Alltag mit MCS und seine Hürden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron