Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Thommy the Blogger » Freitag 21. Januar 2011, 10:41

In San Francisco ist es üblich, dass Behörden und Institutionen auf MCS Kranke Rücksicht nehmen und sie integrieren.
Das Behindertenrecht wird dort umgesetzt.

Ein aktuelles Beispiel:


"Individuals with severe allergies, environmental illness, multiple chemical sensitivity or related disabilities should call our accessibility hotline at (415) 554-8925 to discuss meeting accessibility. In order to assist the City’s efforts to accommodate such people, attendees at public meetings are reminded that other attendees may be sensitive to various chemical based products. Please help the City to accommodate these individuals."

http://sfbos.org/index.aspx?page=11428
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Alex » Mittwoch 2. Februar 2011, 08:56

Auch bei dieser öffentlichen Veranstaltung wurde an MCS Kranke und Umweltkranke gedacht:

San Francisco Youth Commission
Youth Arts, Culture, Entertainment and Recreation Committee
Agenda
Saturday, January 29, 2011
2:00pm—3:00pm
Coleman Advocates for Children and Youth
459 Vienna Street
San Francisco, CA 94112

"Individuals with severe allergies, environmental illness, multiple chemical sensitivity or related disabilities should call our accessibility hotline at (415) 554-8925 to discuss meeting accessibility. In order to assist the City’s efforts to accommodate such people, attendees at public meetings are reminded that other attendees may be sensitive to various chemical based products. Please help the City to accommodate these individuals."

http://sfbos.org/index.aspx?page=11462
Alex
Forenlegende
 
Beiträge: 1468
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 21:07

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Kira » Donnerstag 3. Februar 2011, 17:07

Da befinden sich Deutschland noch im Dornröschenschlaf :0((
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Mia » Freitag 4. Februar 2011, 07:19

Wie geht Ihr vor, wenn Ämter, Arztpraxen, Behörden usw. über unsere Behinderung informiert werden? Schickt Ihr Flyer, sucht Ihr das persönliche Gespräch? Welche Art der Information und Einklagen unserer Rechte ist der bessere Weg?

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 22:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Clarissa » Freitag 4. Februar 2011, 10:21

einklagen geht fast immer zu unseren ungunsten aus, leider. die leute persönlich um ihre hilfe bitten, das klappt immer noch am besten.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Leckermäulchen » Montag 7. Februar 2011, 11:22

Mal andersrum gefragt:

Wie dreht man aber das Rad wieder zurück, wenn eine Einrichtung, das Amt (ARGE/Ärztlicher Dienst der Agentur für Arbeit), über unsere Behinderung bereits die Unterlagen (in Form von Arztbefunden und Diagnosen) angefordert und somit vorliegen hat, sich aber weder von deren detaillierten Ausführungen, welche die körperliche Bedingtheit und Herkunft der Behinderung beweisen, noch vom schriftlichen Widerspruch des Hilfesuchenden nach deren völliger Ignoranz auch nur ansatzweise beeindrucken läßt und unter empfindlicher Sanktionsandrohung eine psychiatrische Untersuchung anordnet, und das mit sehr, sehr fragwürdigen Methoden?

Das Ganze ist bereits einige Jahre her.

Ich hätte nicht gedacht, dass man amtlicherseits soweit gehen würde, sogar das grundsätzliche Recht auf Lebensunterhalt rigoros abzuwehren.

Ist denn das Urteil des Verfassungsgerichts vom 9.2.2010 nur Makulatur?
http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/ls20100209_1bvl000109.html

Was nutzt ein im Februar 2010 gestellter Antrag auf einen aus diesem Grund erhöhten Hartz-IV-Satz, auf den im November 2010 amtlicherseits geantwortet wird, zu dem die geforderten Unterlagen dann eingereicht werden, wenn bereits im Antwortschreiben darauf hingewiesen wird, dass nur die Entscheidung des Ärztlichen Dienstes der Agentur für Arbeit relevant ist, deren „Untersuchung“ in absolut keiner Weise an umweltmedizinischen Kriterien orientiert war, der aber nicht im mindesten die tatsächlichen Untersuchungsunterlagen der behandelnden Ärzte auch nur mit einer Silbe in Betracht zu ziehen bereit ist? Wo läßt sich, wenn nicht durch schriftlichen Widerspruch, denn sonst kostenfrei aber rechtswirksam ein so lanciertes psychiatrisches Gutachten für ungültig erklären?

Ergo – wie kommt man zu einer finanziellen Versorgung, die den Lebensunterhalt wenigstens ansatzweise gewährleistet?
Leckermäulchen
Forenlegende
 
Beiträge: 1632
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 22:11

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Tohwanga » Montag 7. Februar 2011, 11:37

@ Leckermäulchen

Das frage ich mich auch.

Ich hänge im gleichen Dilemma, bzw. vielleicht sogar noch schlimmer, denn bei der Grundsicherung ist die prüfende Stelle das Gesundheitsamt. Und wie die uns zugetan sind, ist ja sehr bekannt.
Mehrbedarfe werden einfach endlos geprüft und ich komme und komme nicht weiter.

Das Bundesverfassungsurteil ist wirklich nur Makulatur. Meine Anfragen an Fr. v.d. Leyen wurden so beantwortet:

Sehr geehrte Frau ,
vielen Dank für Ihre E-Mail vom 4. und 28. Januar 2011, mit denen Sie den Entwurf eines Gesetzes zur Ermittlung von Regelbedarfen und zur Änderung des Zweiten und Zwölften Buches Sozialgesetzbuch ansprechen. Mit diesem Gesetzentwurf soll das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 9. Februar 2010 zur Höhe der Regelleistung nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch umgesetzt werden.

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 17. Dezember 2010 beschlossen, dem vom Deutschen Bundestag am 3. Dezember 2010 verabschiedeten Gesetz nicht zuzustimmen. Die Bundesregierung hat daraufhin den Vermittlungsausschuss angerufen; der Ausgang des Vermittlungsverfahrens muss abgewartet werden.

Ich bitte daher um Verständnis, dass ich zu Ihrer Anfrage zum jetzigen Zeitpunkt inhaltlich nicht Stellung nehmen kann.


Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Friederike Horst

BMAS

Referat IVc1

Grundsatzfragen der Sozialhilfe, Lebensunterhaltsleistungen

11017 Berlin


Eine nichtssagende Standardmail, mit der ich auch keinen Schritt weiter komme.

Mir gehen auch so langsam meine Ideen aus ... wo könnten wir denn mal in der Politik Unterstützung finden?
Tohwanga
 

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Leckermäulchen » Montag 7. Februar 2011, 11:59

@ Tohwanga
In irgendeinem Strang hier im Forum hatte dazu vor längerem schon einmal jemand sinngemäß gepostet, dass Politiker nur vor einer Wahl sich überhaupt mit der Thematik befassen, aber nach den Wahlen bleibt dann doch stets alles beim alten.

Mir ist eine MCS-Kranke bekannt, die einmal eine sehr ausführliche Petition, die neben allen relevanten med. Details auch die eklatante Ungerechtigkeit aufzeigt, die durch Ignoranz von MCS als körperliche Krankheit heraufbeschworen wird, direkt an "die da oben" gerichtet hat und selbst damit auch nicht weiterkam.

Das wäre wirklich eine K-Frage: Wie kommen wir zu unserem Recht?
Leckermäulchen
Forenlegende
 
Beiträge: 1632
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 22:11

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Amazone » Dienstag 8. Februar 2011, 12:27

Vielleicht ist es einen Versuch wert:

Auf der Seite des Behindertenbeauftragten der Bundesregierung ist zu lesen, dass Frau Prof. Degener zum Inklusionsbeirat gehört. Ich würde sie an Eurer Stelle mal anschreiben und fragen, zu welcher Vorgehensweise sie Euch raten würde?
http://www.efh-bochum.de/homepages/degener/index.html

Andere Möglichkeit: Den Behindertenbeauftragten selber anschreiben. Erfahrungsgemäß möglichst nicht per Email, sondern Schreiben mit dem Wörten "persönlich" über der Anschrift.

Dann gibt es noch die Möglichkeit der Individualbeschwerden im Rahmen der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung, dabei müssen aber zuvor alle innerstaatlichen Rechtsmöglichkeiten ausgeschöpft sein.

Viel Erfolg.

LG Amazone
Amazone
Forenlegende
 
Beiträge: 1560
Registriert: Dienstag 6. Februar 2007, 13:50

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Lucca » Mittwoch 9. Februar 2011, 08:37

Der Plannungsausschuss der Stadt San Francisco teilt für ein Meeting am 10.Februar 2011
mit, dass Personen mit MCS eine Hotline anrufen können, damit man ihnen die Teilhabe ermöglichen kann
und bittet die Anwesenden darum auf chemische Produkte zu verzichten.


"A..ccessible seating for persons with disabilities (including those using wheelchairs) will be available at meetings. Individuals with severe allergies, environmental illnesses, multiple chemical sensitivity or related disabilities should call our accessibility hotline at (415) 554-8925 to discuss meeting accessibility. In order to assist the City’s efforts to accommodate such people, attendees at public meetings are reminded that other attendees may be sensitive to various chemical-based products. Please help the City to accommodate these individuals..."

http://www.sf-planning.org/index.aspx?page=2628
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Leckermäulchen » Mittwoch 9. Februar 2011, 12:59

Weiß jemand, wo der Schalter ist, der umgelegt werden muss, damit unsere Behörden hier es denen in San Francisco gleichtun?
Leckermäulchen
Forenlegende
 
Beiträge: 1632
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 22:11

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Husky » Mittwoch 9. Februar 2011, 13:27

Ja ich, es ist der Starkstromschalter ganz oben;)
Husky
Besserwisser
 
Beiträge: 325
Registriert: Samstag 6. März 2010, 17:16

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Leckermäulchen » Mittwoch 9. Februar 2011, 13:54

Husky, danke für deinen Hinweis. Und nun müssen wir nur noch den oder die Verantwortlichen da oben raufschicken.
Wer ist das aus dem Team?
Wie läßt sich das eingrenzen, um demjenigen jetzt endlich auf die Sprünge zu helfen?
Muss er bzw. sie
… Englisch können?
… Vorkenntnisse im Umgang mit Starkstrom mitbringen?
… unkorrumpierbar bzw. unbestechlich sein?
… gelobt haben, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden und dies auch erkennbar tun?

Wenn ich so weiter frage, finden wir wohl den bzw. die Verantwortlichen nicht wirklich. Also: Freiwillige vor... wer opfert sich????
Leckermäulchen
Forenlegende
 
Beiträge: 1632
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 22:11

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Lucca » Mittwoch 23. Februar 2011, 16:46

Jugendausschuss der STadt San Fanciso nimmt Rücksicht auf MCS Kranke:

San Francisco Youth Commission
Agenda
Tuesday, February 22, 2011
5:15-8:00pm
City Hall, Room 278

"..Individuals with severe allergies, environmental illness, multiple chemical sensitivity or related disabilities should call our accessibility hotline at (415) 554-8925 to discuss meeting accessibility. In order to assist the City’s efforts to accommodate such people, attendees at public meetings are reminded that other attendees may be sensitive to various chemical based products. Please help the City to accommodate these individuals."

http://sfbos.org/index.aspx?page=11564
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Lucca » Freitag 25. Februar 2011, 20:50

Kommission für Unterhaltung in San Francisco.
Natürlich sind die Meetings barrierefrei und auch für MCS Kranke zugänglich. Man bemüht sich außerordentlich!


Entertainment Commission
Notice and Agenda for Regular Meeting
Tuesday, February 22, 2011 at 6:30 P.M.
Room 400 City Hall
1 Dr. Carlton B. Goodlett Place
San Francisco, CA. 94102


"...Individuals with severe allergies, environmental illnesses, multiple chemical sensitivity or related disabilities should also call the Entertainment Commission Office. In order to assist the City’s efforts to accommodate persons with severe allergies, environmental illnesses, multiple chemical sensitivity or related disabilities, attendees at public meetings are reminded that other attendees may be sensitive to various chemical based products. Please help the City accommodate these individuals. A TDD phone for the Entertainment Commission is available on request..."

http://www.sfgov2.org/index.aspx?page=2522
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon kf-forum » Sonntag 27. Februar 2011, 17:48

@ Leckermäulchen

"... dass nur die Entscheidung des Ärztlichen Dienstes der Agentur für Arbeit relevant ist..."

DAS gibt es rechtlich gar nicht. Die Agentur für Arbeit ist an die Gesetze gebunden, auch an die Behindertenkonvention und ähnliches. Der Ärztliche Dienst muss begründen, wie er zu der Meinung kommt, dass keine MCS vorliegt. Tut er das nicht, liegt Amtsmissrauch und Amtsanmaßung, Beleidigung, Verleumdung und sicher noch einiges mehr vor, wie Verstoß gegen Artikel 1 der Verfassung usw.

Ich mache solche Konsequenzen (mögliche Klage wegen...) immer gleich in meinen Anschreiben sichtbar und selbstverständlich nur mit dem Zweck, die Verantwortlichen vor entsprechendem juristischen Schaden zu bewahren und zudem für den Steuerzahler Geld zu sparen. Daran merken die dann gleich, dass sie jemanden vor sich haben, der sich nicht verscheißern lässt und mit dem sie großen Ärger bekommen können - und das wollen die dann auch nicht. Daher wurden meine ärztlichen UNterlagen stets korrekt geprüft und entsprechende Bescheide erstellt, so wie es sich in einem Staat eigentlich ganz von alleine gehört. Es ist schon traurig, dass man als Betroffener überhaupt zu solchen Formulierungen greifen muss, alleine schon Artikel 1 GG verbietet dem Staat eigentlich ein willkürliches Handeln.
kf-forum
 

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Lucca » Sonntag 27. März 2011, 14:48

Noch eine Behörde in San Francisco die Rücksicht nimmt auf MCS und Umweltkranke:

San Francisco Community Investment Fund, Advisory Board

SAN FRANCISCO REDEVELOPMENT AGENCY
ONE SOUTH VAN NESS AVENUE, 5th FLOOR
SAN FRANCISCO, CA 94103
A G E N D A
Wednesday, March 16, 2011 • 2:000 p.m.

"In order to assist the SFCIF's efforts to accommodate persons with severe allergies, environmental illness, multiple chemical sensitivity or related disabilities, attendees at public meetings are reminded that other attendees may be sensitive to various chemical based products. Please help the SFCIF to accommodate these individuals."

http://www.sfredevelopment.org/Modules/ShowDocument.aspx?documentid=2856
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Mia » Dienstag 29. März 2011, 06:33

Leider, leider nicht in Germany!

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 22:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon bling.bling » Dienstag 29. März 2011, 07:19

Dass es dort anders ist, haben MCS Kranke wie Du und ich erreicht.
Wir müssen viel aktiver werden.
bling.bling
Durchstarter
 
Beiträge: 186
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 18:49

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Lucca » Mittwoch 30. März 2011, 11:16

Der Finanzausschuss von San Francisco nimmt Rücksicht auf MCS Kranke:


Finance Committee - March 22, 2011
"..In order to assist the City's efforts to accommodate persons with severe allergies, environmental illnesses, multiple chemical sensitivity or related disabilities, attendees at all public meetings are reminded that other attendees may be sensitive to various chemical based products. Please help the City accommodate these individuals..."


http://www.sfcta.org/content/view/1021
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Lucca » Dienstag 21. Juni 2011, 12:10

Die Unterhaltungskommission der Stadt San Francisco nimmt Rücksicht auf Chemikaliensensible bei ihren Sitzungen:

DISABILITY ACCESS

Room 400 is wheelchair accessible. The closest accessible BART Station is Civic Center, three blocks from City Hall. Accessible MUNI lines serving this location are: #42 Downtown Loop, the #71 Haight/Noriega and the F Line to Market and Van Ness and the Metro stations at Van Ness and Market and at Civic Center. For more information about MUNI services, call 923-6142. Large print agendas are available. Sign language interpreters are available upon request by contacting the Entertainment Commission Office at least two working days prior to a meeting. Individuals with severe allergies, environmental illnesses, multiple chemical sensitivity or related disabilities should also call the Entertainment Commission Office. In order to assist the City’s efforts to accommodate persons with severe allergies, environmental illnesses, multiple chemical sensitivity or related disabilities, attendees at public meetings are reminded that other attendees may be sensitive to various chemical based products. Please help the City accommodate these individuals. A TDD phone for the Entertainment Commission is available on request....

http://www.sfgov2.org/index.aspx?page=2717
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Lucca » Samstag 27. August 2011, 16:30

Erneut San Francisco. Man erinnert in einer Agenda Menschen mit MCS zu unterstützen und öffentliche Veranstaltungen entsprechen zu gestalten dass sie teilnehmen können .

CHEMICAL SENSITIVITIES To assist the City in its efforts to accommodate persons with severe allergies, environmental illness, multiple chemical sensitivity or related disabilities, attendees at public meetings are reminded that other attendees may be sensitive to various chemical based products. Please help the City accommodate these individuals.

http://sfreentry.com/wp-content/uploads/2011/08/AGENDA-CCP-08252011.pdf
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Lucca » Mittwoch 14. September 2011, 06:54

San Francisco Community Investment Fund

Thursday, September 8, 2011

5.
In order to assist the SFCIF's efforts to accommodate persons with severe allergies, environmental illness, multiple chemical sensitivity or related disabilities, attendees at public meetings are reminded that other attendees may be sensitive to various chemical based products. Please help the SFCIF to accommodate these individuals.

http://www.sfredevelopment.org/modules/showdocument.aspx?documentid=3317
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Sileah » Mittwoch 14. September 2011, 11:01

[quote]Wie geht Ihr vor, wenn Ämter, Arztpraxen, Behörden usw. über unsere Behinderung informiert werden? Schickt Ihr Flyer, sucht Ihr das persönliche Gespräch? Welche Art der Information und Einklagen unserer Rechte ist der bessere Weg?

Mia[/quote]Ich zeige oft meinen MCS-Paß vor. Natürlich bekomme ich dadurch nicht schlagartig ein besseres Wartezimmer etc. Doch ich muss nicht zum 12345679. Mal erklären, worum es sich handelt ;0)

Zudem machen sich manche Ärzte Kopien davon. Besser als nichts, finde ich.

Ärzte, die nicht mal einen Blick darauf werfen, sehen mich nicht mehr.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Lucca » Montag 26. September 2011, 07:18

Neuer Eintrag der Unterhaltungskommission/San Francisco

"Individuals with severe allergies, environmental illnesses, multiple chemical sensitivity or related disabilities should also call the Entertainment Commission Office. In order to assist the City’s efforts to accommodate persons with severe allergies, environmental illnesses, multiple chemical sensitivity or related disabilities, attendees at public meetings are reminded that other attendees may be sensitive to various chemical based products. Please help the City accommodate these individuals."

http://www.sfgov2.org/index.aspx?page=2842
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Lucca » Montag 17. Oktober 2011, 13:53

Und ein weiterer Eintrag aus San francisco:

"Individuals with severe allergies, environmental illnesses, multiple chemical sensitivity or related disabilities should also call the Entertainment Commission Office. In order to assist the City’s efforts to accommodate persons with severe allergies, environmental illnesses, multiple chemical sensitivity or related disabilities, attendees at public meetings are reminded that other attendees may be sensitive to various chemical based products. Please help the City accommodate these individuals"

http://www.sfgov2.org/index.aspx?page=2871
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Lucca » Donnerstag 10. November 2011, 11:51

Cambrigde Behörde für Behinderungen
Bitte duftfrei kommen.

Monthly Meeting of the Cambridge Commission for Persons with Disabilities

\"..This is a scent-free meeting. In consideration of individuals with environmental illness and/or multiple chemical sensitivity, please refrain from wearing perfume, after-shave or any other scented products to our meetings. Thank you for your consideration...\"

http://1.usa.gov/uCUx1w
- Editiert von Lucca am 10.11.2011, 11:51 -
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Lucca » Sonntag 4. Dezember 2011, 20:17

Offizieller Smart Meter Workshop im US Bundesstaat Nevada.
Es wird gebeten auf Duftstoffe zu verzichten, damit MCS Kranke auch daran teilnehmen können.
(Mitteilung E-Mail Verteiler der Behörde)

Smart Meter Workshop Docket 11-10007

Smart Meter Workshop (Docket 11-10007) Tuesday, December 6th: In an effort to accommodate our visitors who are chemically sensitive to fragrances and other scented products, please use sparingly or not at all: perfume, aftershave, scented hand lotion, fragranced hair products, and/or similar products. Thank you for your cooperation and understanding.


Breanne Potter
Public Utilities Commission of Nevada
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Lucca » Dienstag 17. Januar 2012, 09:54

Kommission für Jugend und Arbeitsplätze für Jugendliche
Um der Stadt San Francisco zu helfen Rücksicht auf Umweltkranke und Chemikaliensensible zu nehmen, wird darum gebeten auf Produkte die Chemikalien enthalten zu verzichten.

San Francisco Youth Commission
Youth Employment Committee
Agenda
Tuesday, January 17, 2012
4:45-6:45 p.m.
City Hall, Room 345
There will be public comment on each item

"In order to assist the City’s efforts to accommodate persons with severe allergies, environmental illnesses, multiple chemical sensitivity, or related disabilities, attendees at public meetings are reminded that other attendees may be sensitive to various chemical‐based products. Please help the City accommodate these individuals."

http://www.sfbos.org/modules/showdocument.aspx?documentid=40486
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Lucca » Montag 6. Februar 2012, 11:26

Noch eine Versammlung des Jugendausschusses bei der man Rücksicht auf MCS Kranke nimmt.


San Francisco Youth Commission
Youth Employment Committee
Agenda
Tuesday, February 7, 2012
5:15-7:15pm
City Hall, Room 345

"In order to assist the City’s efforts to accommodate persons with severe allergies, environmental illnesses, multiple chemical sensitivity, or related disabilities, attendees at public meetings are reminded that other attendees may be sensitive to various chemical‐based products. Please help the City accommodate these individuals."

http://www.sfbos.org/modules/showdocument.aspx?documentid=40723
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Renate-Anne » Dienstag 13. März 2012, 20:39

Vor geplanten Behördengängen schicke ich eine Kopie meines MCS-Ausweises an das Amt. Außerdem muss mich mein Mann überall hin begleiten und prüfen, "ob die Luft sauber ist". In meiner etwas größeren Handtasche befindet sich eine Sauerstoffflasche - falls ich aufgrund von Düften sehr starke Probleme bekomme. Meine MCS-Maske und Baumwollhandschuhe trage ich außerhalb unserer Wohnung immer.
Renate-Anne
 

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Lucca » Montag 1. Oktober 2012, 12:59

Die "SMALL BUSINESS COMMISSION" in San Francisco bittet auf Duftstoffe etc. zu verzichten, damit MCS Kranke teilnehmen können.

In order to assist the city’s efforts to accommodate persons with severe allergies, environmental illnesses, multiple
chemical sensitivity or related disabilities, attendees at public meetings are reminded that other attendees may be sensitive to various chemical
based products. Please help the city to accommodate these individuals.

http://sfgsa.org/Modules/ShowDocument.aspx?documentid=9187
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Behörden nehmen Rücksicht auf MCS Kranke

Beitragvon Twei » Montag 1. Oktober 2012, 15:11

Die "SMALL BUSINESS COMMISSION"
[quote]Über der Kommission

...Die Small Business Kommission (SBC) überwacht das Amt des Small Business, die die Stadt die zentrale Anlaufstelle für Informationen und Vermittlung für Unternehmer und kleine Unternehmen in der City & County of San Francisco befindet. Durch Eintreten "business-friendly" Politik, die Vermarktung der Beiträge der kleinen Unternehmen und die Entwicklung geeigneter Hilfsprogramme, die SBC und Office of Small Business Arbeit zu unterstützen und zu verbessern ein Umfeld, wo kleine Unternehmen erfolgreich sein und gedeihen können. Die SBC überprüft einschlägigen kleine Unternehmen Gesetzgebung und politischen Angelegenheiten und gibt Empfehlungen an den Sponsor der Gesetzgebung, einschließlich des Bürgermeisters, Aufsichtsorgan oder anderen städtischen Einrichtungen....[/quote](google-übersetzt)
siehe - http://sfgsa.org/index.aspx?page=4204
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3709
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30


Zurück zu MCS & Anerkennung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste