Drigend Hilfe zu Waschmittel

Drigend Hilfe zu Waschmittel

Beitragvon Chris86 » Montag 22. August 2016, 22:08

Guten Tag, ich stehe momentan echt ratlos da. Ich habe in den letzten Monaten verschiedene Waschmittel getestet (von wenig parfümierten Waschmitteln über Waschnüsse bis zuletzt Essig oder bloßes Wasser 95 Grad). Waschnüsse waren anfangs ganz gut, mit der Zeit aber schlechter. Ich wasche sonst nie selbst, aber als ich eben in der Waschküche war, wo normale Kochwäsche bei 95 ohne Waschmittel gewaschen wurde, hab ich einen unglaublichen Duftgestank wahrgenommen gefolgt von starken Reaktionen. Dieser kam von der Waschmaschine und waren keine Rückstände in der Wäsche. Ich bin ehrlich gesagt ratlos. Mit gesunden Menschenverstand kann ich mir das nicht erklären, es ist doch nur Wasser. Darum bitte ich jeden der etwas beitragen kann inständig um eine Erklärung oder Besserungsvorschläge.
Chris86
Greenhorn
 
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 18. November 2015, 06:07

Re: Drigend Hilfe zu Waschmittel

Beitragvon FriedrichZum » Dienstag 23. August 2016, 07:17

Das sind vermutlich die üblichen langanhaltenden Duftstoffreste, die an den Teilen der Maschine haften. Je heißer die Waschmaschine wird, um so heftiger werden die Expositionen. Daher empfiehlt es sich eine Waschmaschine in einem Raum zu betreiben, der Abseits der Cleanrooms liegt.

Mit MCS gibt es kein beschwerdefreies Waschen oder Trocknen der Wäsche!

Jede Wäsche enthält Herstellungschemikalien - egal ob künstlich oder natürlich!

Jeder Stoff kann zusätzliche Allergien oder MCS-Beschwerden auslösen!
Stoffmaterialien zersetzen sich durch den Alterungsprozess und geben somit chemische Verbindungen frei!
Mit besten Grüßen
FriedrichZum
Benutzeravatar
FriedrichZum
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 26. April 2013, 20:49

Re: Drigend Hilfe zu Waschmittel

Beitragvon gurux » Dienstag 23. August 2016, 09:18

Das kommt leider aus der Waschmaschine , die mit normalem Waschmittel betankt wurde. Idealerweise nochmal in deiner eigenen Waschmaschine waschen dann sollte das Problem gelöst sein.
gurux
Besserwisser
 
Beiträge: 352
Registriert: Dienstag 13. März 2007, 11:47

Re: Drigend Hilfe zu Waschmittel

Beitragvon PappaJo » Dienstag 23. August 2016, 10:54

Ist die Waschmaschine im Waschkeller für alle Bewohner bzw. waschen auch andere damit?

Mit MCS brauchst Du eine eigene und wenn die bereits mal mit Duft gewaschen wurde und Weichspüler kannst Du die direkt in die Tonne hauen. Das geht nie wieder raus. Man will die ja auch nicht bis auf die letzte Schraube zerlegen und alle Winkel und Ecken dekontaminieren.

Beiträge für neue Maschinen gibt es hier auch.

Waschmittel: Ich verwende z.Z. Sonett Neutrale Serie als Pulver, das flüssige war Anfangs recht gut aber mit der Zeit hat die Wäsche angefangen zu muffen (Bio-Baumwolle). Das Pulver war für mich wie ein Offenbarung! :D Und immer mit mehr oder weniger Sonett Bleichkomplex -> nur dieses direkt in die Trommel und mit Wasser nachspülen das die Klamotten nicht draufliegen. Könnte das Gewebe ja schädigen. Das Pulver wie gehabt in die Kammer.

Meine Maschine steht in meinem Bad ohne Fenster und es geht problemlos. Auch ist das trocknen mit dem Pulver nicht mehr so schlimm, habe dafür aber ein Zimmer. Vor der Nase geht das nicht.

Ich wasche nur Bodentücher und Micofaser bei 90°, Spültücher bei 60° unad alles andere bei 40°. Bei höheren Temperaturen gehen die Klamotten schneller kaputt. Und sauber wird das auch so. Bei Flecken evtl. mit Gallseife vorbehandeln. Aber das Pulver ist richtig gut.
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 672
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 13:33
Wohnort: NRW

Re: Drigend Hilfe zu Waschmittel

Beitragvon Chris86 » Dienstag 23. August 2016, 14:31

Vielen Dank für die schnellen und wirklich guten Ratschläge, insbesondere die Waschpulverempfehlung.

Die Waschmaschine steht im Keller und wird seit ca. einem halben Jahr ohne Duftstoffe und nur von meiner Familie verwendet. Sie wurde allerdings über Jahre mit normalem Waschmittel betrieben.

Diese langanhaltenden Duftstoffe in der Maschine machen natürlich Sinn. Da der Geruch deutlich intensiver ist seit dem Gebrauch der Waschnüsse sowie Essig, wollte ich fragen, ob es möglich ist, dass sich auch diese Mittel in der Waschmaschine ablagern und ob hier schon jemand derartige Erfahrungen mit Waschnüssen hat. Obwohl es ein natürliches Produkt ist, kann es ja trotzdem zu Unverträglichkeiten kommen oder? Zumindest für Essig habe ich gelesen, dass dieser (in höherer Konzentration) die Gummielemente der Maschine angreift und auflöst.

Gilt eigentlich gleiches für den Trockner? Also das er von duftstoffreicher Wäsche unwiderruflich konterminiert werden kann? Das würde so manches erklären.

@ PappaJo:
Vielen Dank nochmal für den Tipp. Ich habe als Pulverform ein "Sonett Waschmittel Pulver Konzentrat" oder das "Sonett Waschpulver Color neutral" gefunden. Letzteres heißt wohl mittlerweile sensitive Serie. Meinst du das "Sonett Waschpulver Color neutral"?
Chris86
Greenhorn
 
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 18. November 2015, 06:07

Re: Drigend Hilfe zu Waschmittel

Beitragvon Therese » Dienstag 23. August 2016, 14:32

Waschmaschine die kontaminiert ist geht garnicht bei MCS !

Ich benutze von Aldi Tandil Sensitiv flüssig Wasschmittel ohne Parfüm,Farbstoffe & Enzyme von 20° bis 60°
Vollwaschmittel Von Klar ohne Duft.

Gruß Therese
Therese
Besserwisser
 
Beiträge: 368
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 09:37

Re: Drigend Hilfe zu Waschmittel

Beitragvon Twei » Dienstag 23. August 2016, 18:24

Wie Waschmittel rauswasch., neues Waschmitt. ges. - viewtopic.php?f=55&t=5414

Wie wird KLEIDUNG gehandhabt? - viewtopic.php?f=37&t=19063


Ich verwende und brauche seit Jahren gar keine Waschmittel oder Zusätze mehr, da ich gar nichts vertrage.

Kochwäsche wird bei mir gekocht bei 95 Grad.... und der Rest an Wäsche in der Regel mit 60 Grad....
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3702
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30

Re: Drigend Hilfe zu Waschmittel

Beitragvon PappaJo » Mittwoch 24. August 2016, 05:16

Ja, das Waschmittel hier: https ://shop.kooperative.de/waschmittel-color-sensitiv-p-1320.html
Dazu dann den Bleichkomplex, bei Bedarf die Gallseife und statt dem Essig (verträgt ein MCS-Kranker eigentlich nicht) den Wäschespüler aus reiner Zitronensäure in Lebensmittelqualität, pflanzlicher Alkohol (Äthanol), gewirbeltes Wasser.

Den habe ich zwar noch nie für die Wäsche verwendet aber mal gekauft. Und als der hier so rumstand, hatte ich mal meine Toilette mit sauber gemacht. Löst so manche Sachen echt gut.
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 672
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 13:33
Wohnort: NRW

Re: Drigend Hilfe zu Waschmittel

Beitragvon Tüpfelponcho » Mittwoch 24. August 2016, 09:48

und siehe auch:

Experten geben Antwort: Die besten Tipps für duftfreie Wäsche
http://www.csn-deutschland.de/blog/2010 ... ie-wasche/
Tüpfelponcho
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 628
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 21:55

Re: Drigend Hilfe zu Waschmittel

Beitragvon Chris86 » Samstag 22. Oktober 2016, 00:47

Unerfreulicherweise hatte ich bei allen Waschmitteln Reaktionen. Die Vorgehensweise von Twei ist demnach wohl die Beste. Dazu haben ich noch ein paar Fragen:

Kann jemand besondere Waschmaschinenmodelle, die momentan auf dem Markt sind, empfehlen? Auf welche Dinge sind zu achten?

Kann jemand bestimmte T Shirt- oder Sweatshirtmodelle empfehlen, die für 95 Grad Kochwäsche geeignet sind?

@Twei: Du hattest von einer Zeitschaltuhr gesprochen, um dir die Arbeit zu erleichtern (die wohl kaputt ist). Wie genau funktioniert diese für mehrere Wäschen hintereinander? Ich kenne eine Zeitvorwahl in der Maschine oder eine zwischengeschaltete Zeitschaltuhr bei Maschinen mit mechanischen Startvorgang, aber wüsste nicht, wie diese für mehrmaliges Waschen nutzbar gemacht werden können.
Chris86
Greenhorn
 
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 18. November 2015, 06:07

Re: Drigend Hilfe zu Waschmittel

Beitragvon Elke » Samstag 22. Oktober 2016, 08:56

Hallo Chris86,

hast du wirklich schon alles versucht, auch reines Waschsoda?

Ohne Waschmittel zu waschen sollte wirklich nur die allerletzte Notlösung sein. Durch das Hautfett und evtl. verwendete Hautcremes wird die Wäsche irgendwann ranzig riechen. Vor allem dann, wenn mit niedrigeren Temperaturen gewaschen wird. Das wird nicht gleich passieren, sondern erst nach einigen Monaten, wenn die Fettablagerungen in der Wäsche ranzig werden. Der Geruch, der einem dann beim Kleiderschrank öffnen entgegenschlägt ist unbeschreiblich...

Hast du schon versucht, deine Wäsche nach jeder Wäsche mit Waschpulver einfach noch einmal einen kompletten Waschgang ohne Waschmittel zu waschen? Bei mir reicht diese Maßnahme schon aus.

Zu deiner Frage wegen Wäsche, die das Kochen verträgt: Generell alles aus Baumwolle oder Leinen kann gekocht werden. Nicht vorgewaschene Sachen können etwas eingehen, Gummis können ausleiern und Farbiges bleicht aus.

Alles Gute
Elke

Was mir zu deinem Problem noch einfällt: So lange wascht ihr ja noch nicht duftfrei. Es kann sehr, sehr lange dauern bis aus aller Wäsche die Duftstoffreste vollends raus sind. Vielleicht ist das dein Problem und nicht die Waschmittel? Waschnüsse vertrage ich übrigens auch nicht. Ich habe Waschnusssud für die Körperpflege ausprobiert, das ging gar nicht...
Elke
Durchstarter
 
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch 21. November 2012, 14:42

Re: Drigend Hilfe zu Waschmittel

Beitragvon PappaJo » Samstag 22. Oktober 2016, 16:31

Grundsätzlich! spüle ich nach jedem Waschgang nochmals zusätzlich, nur mit Wasser! Bei meiner Maschine kann ich das per Taste "extra Spülen" vorwählen.

Den Weichspüler von Sonett habe ich probiert, kann ich nur von abraten! Die trockene Wäsche riecht extrem übelst sobald diese feucht oder warm wird! Trotz etlichen Waschgängen konnte ich den Geruch nicht mehr raus bekommen. Ich versuche das nochmal mit Natron (einlegen, ausspülen und dann waschen).

Wenn Deine Wäsche noch Reste von den alten Duftstoffen hat, so kann man keinen Test machen auf Verträglichkeit für neue Waschmittel! Zuerst musst Du diese komplett Duftfrei bekommen. Geht nicht bei allen, vor allem mit Kunstfaseranteil. Ich habe damals ca. 80% von allem weggeworfen, voll entnervt. Man wäscht, trocknet, es riecht nicht mehr nach etliche Wäschen und nach 1-x Tagen kommt der Duft wieder hoch.

Zum entduften hatte ich damals Olivenöl-Seifen-Flocken verwendet. Die enthaltenen Öle ziehen wohl die Duftstoffe an sich. Zu Anfang am besten Maske auf, die Seife z.B. in der Wanne mit heißem Wasser einarbeiten (Seife vorher in Wasser auslösen) und nach ein paar Minuten wieder heiß ausspülen. Das ggf. wiederholen und dann erst entweder trockenschleudern und trocknen oder direkt mit verträglichem Waschmittel waschen.

Den Vorgang dann ein paar Mal wiederholen bis der Duft (trocken, feucht, warm) weg ist. Erst dann den ersten Trageversuch unternehmen.
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 672
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 13:33
Wohnort: NRW

Re: Drigend Hilfe zu Waschmittel

Beitragvon Chris86 » Samstag 22. Oktober 2016, 21:08

Ja, ich hatte das Waschsoda von Holste versucht. Leider nicht vertragen. Einen Wasser-Waschgang hinterher habe ich auch öfters probiert. Es verbessert die Verträglichkeit, ich habe aber trotzdem noch starke Reaktionen. Weichspüler verwende ich gar nicht.

Ich probiere auf jeden Fall mal den Tipp mit der Olivenseife. Zum testen rieche, fühle und trage ich ein Tshirt oder Pullover, dass ich vor dem Waschen halbwegs gut vertragen habe und schaue, ob es nach dem Waschen schlechter ist. Das war bei jedem der Testwaschmittel deutlich der Fall und es war nicht tragbar, auch nach tagelangem lüften.

Das bisher Beste waren reine Wasser-Waschgänge. Einige hier im Forum haben mir ja den super Tipp mit der konterminierten Maschine gegeben. Die Hoffnung ist, dass mit einer neuen Maschine keine Waschmittel Rückstände mehr aus der Maschine gelöst werden und die Reaktionen auf ein akzeptables Maß sinken. Aber es müsste natürlich eine sein, bei der die Wäsche nicht nach Elektronik, Gummi, Plastik stinkt bzw. die sonst sinnvolle Eigenschaften für MCS Kranke hat.
Chris86
Greenhorn
 
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 18. November 2015, 06:07

Re: Drigend Hilfe zu Waschmittel

Beitragvon Twei » Sonntag 23. Oktober 2016, 09:52

Zum wiederholtem Male: "Ich vertrage überhaupt kein Waschmittel mehr!" :!:
Alles Anraten landete zwangsläufig in die Abfalltonne und bereitete mir zusätzlichen Dekontamitationsaufwand bzw. langfristigen Stress. :evil:

Meine Wäsche besteht aus Baumwolle und wird regelmäßig gekocht oder ab und zu nur mal mit 60 Grad gewaschen.
- Und da kommt nur "Wasser" in die Trommel. - keinerlei Zusätze :mrgreen:
Kein Kleidungstück riecht nach ranzigem Fett oder irgend sowas :!:
Und auf keinen Fall werde ich bei meinen Allergien als auch mit der MCS, irgendwann irgendwelche Öle, geschweige denn Hautcremes auftragen :shock:

Einige Kleidungsstücke, die ich regelmäßig trage bzw. "oft", sind schon über 10 Jahre alt und halten immer noch :lol:

Kein Kleidungsstück ist eingelaufen; einige haben etwas Farbtiefe verloren - aber wen stört das bei einer MCS ;)

... Zeitschaltuhr gesprochen, um dir die Arbeit zu erleichtern (die wohl kaputt ist) ...
s.o. Chris86

Es handelte sich um den vorhandenen Waschprogrammschalter mit Drehfunktion und eingebauter Zeitschaltuhr - also den normalen mechanischen Bedienungsschalter alter Waschmaschinen. Damit konnte man immer laufende Programme abkürzen oder ab einem beliebigen Punkt starten bzw. weiterlaufen lassen. Betätigt wurde dieses durch drehen im Uhrzeigersinn. Wenn diese eingebauten Zeitschaltuhren oder Rastungen defekt waren, dann konnte man aber immer noch im Uhrzeigersinn die Programme weiterschalten - was natürlich ziemlich stressig war .... also alle 5-10 Minuten zur Waschmaschine und einen Tacken weiterdrehen :x

Heute ist eigentlich alles elektronisch oder digital geschaltet; aber trotzdem haben die meisten Waschmaschinen zusätzliche Taster oder Programmfunktionen zum "Nachspülen" oder Kalt(nach)waschen ;)
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3702
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30

Re: Drigend Hilfe zu Waschmittel

Beitragvon Elke » Sonntag 23. Oktober 2016, 18:16

@ Twei: Die Empfindlichkeiten sind sehr verschieden und es hat hier niemand in Frage gestellt, das DU Waschmittel nicht verträgst. Auch ist die Hautfettproduktion der Menschen sehr verschieden. Da ich jede Woche von ca. 20 Personen Bettwäsche und Handtücher (mit konventionellen duftfreien Waschmitteln) wasche, kenne ich auch das Phänomen, dass ganz selbst normal mit 60° gewaschene Kopfkissenbezüge von manchen Personen irgendwann ranzig werden. Mittlerweile hab ich daraus gelernt,und weiche sie vorher in heißes Wasser mit viel Spülmittel ein. Ich habe schon vieles ausprobiert, alles andere (für mich verträgliche) ist nutzlos. Das hat auch mit Haarewaschen nichts zu tun. Mein Mann wäscht, wie ich, alle zwei Tage mit dem gleichen Shampoo die Haare - seine Kopfkissenbezüge muss ich vorbehandeln, meine nicht. Es ist sicherlich so, dass manche Leute, die eine geringe Hautfettproduktion haben, auf Waschmittel verzichten können. Andere eben nicht. Noch zum Thema Hautcremes: Sicher werden die meisten von uns konventionelle Hautcremes nicht vertragen. Mit purer raffinierter Sheabutter komme ich persönlich bestens klar.

Nachdem Chris schrieb, dass er erst seit einem halben Jahr duftfrei wäscht, lag es für mich nahe, dass Waschmittelreste in der Kleidung die Übeltäter sein könnten. Drücken wir ihm die Daumen, dass er noch etwas findet, was er verträgt.
Elke
Durchstarter
 
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch 21. November 2012, 14:42


Zurück zu Alltag, Leben, Überleben mit MCS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast