Die SanaZon® –Therapie,

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Sonntag 13. Februar 2011, 10:08

Zitat aus dem Internetauftritt sanazon.de

Die SanaZon® –Therapie, die ich 2005 als Marke eintragen lassen habe. Bei dieser Therapie handelt es sich um ein Zusammenwirken von Ozon, Isopathie, spagyrischen und homöopathischen Mitteln.

http://www.sanazon.de/


Analyse und Behandlung
http://www.sanazon.de/3-0-Analyse-und-Behandlung.html


Wo wird die SanaZon® - Therapie eingesetzt?
http://www.sanazon.de/5-0-Wo-wird-die-SanaZon-Therapie-eingesetzt.html



In einer Artikelbeschreibung zu einer CD (Kongress: Wörishofener Herbst - Das Fest für Körper, Geist und Seele, Bad Wörishofen, 28. - 31. Oktober 2010, 53 Minuten auf 1 CD)

Zitat:

\"Sabine Linek ist eine der erfolgreichsten Heilpraktikerinnen Deutschlands....

Mit nur einem Tropfen Blut kann sie den gesamten Körper 1200-fach vergrößert betrachten und erkennt gesundheitliche Probleme. Mittels dieser Diagnose und dem Glauben an natürliche Selbstheilung kann sie erstaunliche Erfolge vorweisen.\"


http://www.auditorium-netzwerk.de/Fachbereiche/Gesundheit/PsychosomatikKoerper-Geist-Beziehung/Linek-Sabine-Wie-die-sanfte-Medizin-zur-Gesundheit-fuehrt::5191.html



Zitat aus dem Buch \"Heiler, Helden, Horizonte: Sabine Linek auf den Spuren griechischer Ärzte
Sabine Linek, Tom Cox\" Seite 34

\"\'Sabine-Linek-Sanazon-Therapie\', steht auf der Urkunde-mit dem Adler der Bundesrepublik Deutschland. Ein Patent das mich berechtigt, mein ganz persöliches Heilverfahren überall in der Welt anzuwenden\"

Auf Seite 35 hat sich die HP mit dem Dokument \"Über die Eintragung der Marke\" ablichten lassen.


- Editiert von Juliane am 11.03.2011, 10:26 -
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Sonntag 13. Februar 2011, 10:09

Näheres zu der eingetragenen Marke:


http://www.wipo.int /ipdl/en/madrid/key.jsp?KEY=956778

(956778) Sanazon
(151) Date of the registration
29.01.2008
(111) Number
956778
(180) Expected expiration date of the registration/renewal
29.01.2018
(171) Expected duration of the registration
10
(732) Name and address of the holder of the registration
Sabine Linek
Ludwig-Erhard-Strasse 25
38518 Gifhorn (DE)
(813) Contracting State or Contracting Organization in the territory of which the holder has his domicile
DE
(740) Name and address of the representative
Dr. Appelhagen und Partner,
Rechtsanwalt Dr. Thomas Brandes
Theodor-Heuss-Strasse 5A
38122 Braunschweig (DE)
(540) Mark
Sanazon
(541) Reproduction of the mark where the mark is represented in standard characters
Reproduction of the mark where the mark is represented in standard characters
(511) The International Classification of Goods and Services for the Purposes of the Registration of Marks (Nice Classification) and the list of goods and services classified according thereto
35 Advertising; provision of advertising related know-how in a franchising network.
Publicité; mise à disposition de savoir-faire publicitaire dans le cadre d\'un réseau de franchise.
Publicidad; facilitación de conocimientos especializados en materia de publicidad en el ámbito de una red de franquicias.
36 Provision of financial know-how in a franchising network.
Mise à disposition de savoir-faire financier dans le cadre d\'un réseau de franchise.
Facilitación de conocimientos especializados en el ámbito de una red de franquicias.
41 Education; advanced training.
Éducation; perfectionnement.
Educación; perfeccionamiento.
44 Services of an alternative practitioner.
Services de praticiens alternatifs.
Servicios de medicina alternativa.
(822) Basic registration
DE, 26.07.2005, 305 30 095.4/44
(832) Designations under the Madrid Protocol
EM, US
(834) Designations under the Madrid Protocol by virtue of Article 9sexies
CH, MC
(527) Indications regarding use requirements


Desweiteren:


On Tuesday, January 29, 2008, a U.S. federal trademark registration was filed for SANAZON. This trademark is owned by Sabine Linek, , . The USPTO has given the SANAZON trademark serial number of 79051126. The current federal status of this trademark filing is REGISTERED.

http://www.trademarkia.com/sanazon-79051126.html


Hintergrundinformation:


Zitat aus Wiki

\"Umgangssprachlich werden (fälschlicherweise) auch Gebrauchsmuster und Marken oft als Patente bezeichnet.\"

http://de.wikipedia.org/wiki/Patent


Eine Marke oder ein Markenzeichen (engl. mark) – früher auch unter dem einseitigen Begriff Warenzeichen bekannt – ist ein besonderes, rechtlich geschütztes Zeichen, das vor allem dazu dient, Waren oder Dienstleistungen eines Unternehmens von konkurrierenden Waren oder Dienstleistungen anderer Unternehmen zu unterscheiden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Marke_%28Recht%29








- Editiert von Juliane am 17.03.2011, 09:40 -
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Sonntag 13. Februar 2011, 10:11

SanaZon® in der Diskussion:

Zitate aus symptome.ch



daywalker91
27.08.2008, 01:18


Mien jetzige therapie ist SanaZon von Frau Linek und die Sanum Therapie gegen Borreliose diese wurde im Dunkelfeld gesehen.
Meine Augen sind ja immer nur kurzzeitig gelb und dann wieder normal.



Spooky
30.08.2008, 20:56


Wobei es insgesamt auch nur 3 Termine bei Frau Linek sind die Kuklisnki für 2 Termine nimmt sogar noch etwas weniger nur hat das einen wissenschaftlichen Hintergrund.......

Noch ne andere Frage sie soll doch so ne hohe Heilungsquote haben warum geht es dir dann immer noch schlecht?

Das mit der Borre würde ich bei ihr auch hinterfragen, weil wie gesagt wird das ja sehr! häufig bei ihr gefunden.


http://www.symptome.ch/vbboard/koennte- ... it-28.html




daywalker91 06.09.2008, 14:37

War heute wieder bei Sabine Linek damit mein Blut nochmal im Dunkelfeld angeschaut werden konnte.
Herr Bender(Arbeitet mit Frau Linek zusammen) war geschockt.Er iss ausser sich gewesen.Mein blut hat sich verbessert aber er meinte zu mir:das ist ja eine katastrophe sie hätten schon viel früher kommen sollen,sie sind jung normalerweise müssten sie schon wieder 1a blut haben.Er hat gesehen das mein Darm viel zu stark mit irgendwas beschäftigt ist.und das blut im darmbereich ist auch noch genauso wie vorher bekomme das zeug nun per begasung *bammel* das soll da aufräumen meint er.
Desweiteren hat er gesagt warum ich als ich vor 3 jahren hustenanfälle gehabt habe nicht zum arzt gegangen bin...da war ich geschockt woher wusste er das....
Er meinte die borrelien die ich in mir ahbe sind das geringere übel.
Ich würde auch gerne mal den Morbus Wilson ausschließen lassen.Aber gehe immer so ungerne zum Arzt.

http://www.symptome.ch/vbboard/koennte- ... it-29.html




Spooky

15.09.2008, 19:43

Ärgere dich nicht du gehörst halt zu den angeblichen 10% den deine Heilpraktikerin nicht heilen konnte.

Heilungsversprechen sind sowieso immer sehr fragwürdig. Ich gebe auf sowas gar nichts mehr mich schreckt es eher ab gerade dann wenn die Therapei auch noch sehr viel Geld kostet.

http://www.symptome.ch/vbboard/koennte- ... it-29.html


Spooky 28.08.2008, 12:52 in AW: Borrelien im Dunkelfeld


\"..... Außerdem habe ich einige Verwandte im Gifhorner Raum und die haben auch schon anderes gehört. Zum Breispiel das dort bei jedem eine Borreliose gefunden wird und immer nach Schema F therapiert wird. Ob das stimmt kann ich nicht nachprüfen ich war ja nict da aber vielleicht lernst du ein paar Patienten bei ihr kennen ud ihr vergleicht mal euren Mittelchen die ihr bekommt ob es die gleichen sind......\"


http://www.symptome.ch/vbboard/borrelio ... eld-2.html




- Editiert von Juliane am 18.03.2011, 17:39 -
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Sonntag 13. Februar 2011, 10:13

SanaZon® in der Diskussion:

Zitate aus krebs-kompass.org




Pieps02
22.07.2008, 15:16
Hallo Silleke,

sie fährt noch alle 3 Monate zur Heilpraktikerin und macht dort eine Sana-Zon Therapie (Ozon-Sauerstoff und noch irgenwas darin), dazu gibt es noch zwei Spritzen. Zu Hause gibt es noch täglich Tropfen und ähnliches ... das ganze ist sehr komplex. Halbjährlich läßt sie die Heilpraktikerin draufschauen, wie es aussieht und ob an der Behandlung etwas geändert werden muss.
Ich hab die Behandlung, wegen schulmedizisch schwer zu behandelnder Psoriasis (Schuppenflechte) ja auch gemacht und bin fast beschwerdefrei, das haben 20 Jahre ärztliche Bahndlung mit Cortison und Immunsupressiva (Sandimun) nicht geschafft. Ich war nun schon seit 2 Jahren nicht mehr zur Behandlung bei der Heilpraktikerin, auch schulmedizinisch nicht, nehme auch nichts mehr und der Erfolg hält weitestgehendst an, bis auf einige kleine entzündliche Herde, mit denen ich aber gut leben kann. Bei Interesse bin ich gern bereit die Adresse der HP per PN oder E-mail weiterzugeben, falls sich jemand informieren möchte.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Liebe Grüße

Petra
babs_Tirol
28.12.2008, 16:10
Alle@,

gerade erreichte mich eine Mail, dass die Mutter von Pieps02 am heutigen Vormittag verstarb.

http ://www.krebs-kompass.org/archive/index.php/t-12808.html
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Dienstag 1. März 2011, 08:49

Ich zitiere mal mit Gänsefüßchen über die Ausbildung zum SanaZon® Therapeuten

an der Dunkelfeldakademie


"Die positiven Reaktionen führen zu einer ständig zunehmenden Popularität der Behandlungsmethode. Die Patienten gesunden, fühlen sich frischer, jugendlicher. Dies ist auch und gerade äusserlich wahrnehmbar.

Die Indikationen von SanaZon® sind breit gefächert...."


"Integrales Konzept unserer Ausbildung ist das von Frau Sabine Linek entwickelte SanaZon®......."

http ://www.dunkelfeld-akademie.de/?page_id=31



Erlernen kann man Diagnose und Therapie über das Wochenende in einem Seminarzyklus

„Sanazontherapie nach Linek“ von Freitag bis Sonntag


http ://www.dunkelfeld-akademie.de/?page_id=42



"Ziel des Seminares ist das Erlernen der Sanazon-Therapie zur eigenständigen Ausübung der Technik und der richtigen Therapiefindung....."

http ://www.dunkelfeld-akademie.de/?page_id=42






Impressum
Andreas Bender
Nassestr. 18
50939 Köln

info@alternativmedizin-bender.de

http ://www.dunkelfeld-akademie.de/?page_id=27
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Kira » Dienstag 1. März 2011, 08:51

Aufsichtsbehörde ist das Gesundheitsamt Köln
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Dienstag 1. März 2011, 11:10

Von Patienten berichtet wurde bei MCS auch der Einsatz von Ameisensäure, Heparcomp, Solidago comp. im Zusammenhang mit der SanaZon® –Therapie


Wie wurde die SanaZon® –Therapie in einer breiten Öffentlichkeit bekannt?

In erster Linie über Fliege-TV siehe auch Internetauftritt fliege.de


Fliege-TV, das über verschiedene Regional- und Kabelsender und als Livestream verbreitet wird, bietet der Erfinderin der SanaZon® –Therapie eine Plattform. Abrufvideos werden außerdem im Archiv unter dem Suchbegriff Sabine Linek http://www.fliege.de /talkshow/ angeboten..
In mittlerweile 13 Abrufvideos wird über die Heilung von Hashimoto , Borreliose , MCS, Krebs und anderen Krankheiten berichtet.


Die SanaZon® –Therapie, macht der Erfinderin nicht nur Freude.

Näheres bitte hier nachlesen:

http ://www.presse-luebeck.de/medizin-wellness1.asp?id=2824
http ://www.presse-luebeck.de/medizin-wellness1.asp?id=2830

- Editiert von Juliane am 09.03.2011, 09:25 -
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Seelchen » Dienstag 1. März 2011, 11:29

Ihr Lieben!

Ist doch klar,dass es Feinde gibt.Sie kann Krebs im Endstadium auflösen und vieles mehr,und die Schulmedizin und vielleicht Menschen,die die Behandlung vorzeitg abgebrochen haben,schreiben ihren Frust.
Wie auch immer...ich habe mit vielen gesprochen,als ich dort war und man kann bei Dunkelfeld Dinge im Vitalblut sehen,was kein,aber auch kein Arzt oder Umweltmediziner sehen kann,weil das Blut bis zum Labor schon nicht mehr "vital"ist!!!!!!!!!
Ich schreibe gerne meine Erfahrungen,wenn Sylvia das zulässt.
Seelchen
 

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon mirijam » Dienstag 1. März 2011, 11:30

Zitat:

"Das Erfolgsrezept hat einen Namen: Sanazon. Das heißt, Eigenblut der Patienten wird mit Ozon angereichert, dazu drei Spritzen mit homöopathischen Mitteln - fertig. Welche Mittels das sind, verrät sie nicht: "Das ist mein Geheimnis und mein Erfolg."

http ://www.presse-luebeck.de/medizin-wellness1.asp?id=2824

Darf man überhaupt geheime MIttel verabreichen? Erlaubt das Gesetz geheime Behandlungen? Ich würde mir jedenfalls nichts verabreichen lassen, was geheim ist. Nicht einmal per oral, geschweige denn per Injektion.
mirijam
 

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Kira » Dienstag 1. März 2011, 11:33

@Mona,
halte dich bitte hieran viewtopic.php?t=15039
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon mirijam » Dienstag 1. März 2011, 11:41

Zitat von Seelchen: "Sie kann Krebs im Endstadium auflösen."

Woher weißt du das, Seelchen?
mirijam
 

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Dienstag 1. März 2011, 12:10

Weitere Informationen über die Erfinderin der SanaZon® –Therapie


Zitat

\" Frau Sabine Linek informierte als erfahrene Heilpraktikerin und Autorin des Buches “Helden, Heiler, Horizonte” über ihre Arbeit und Vision bei Erfahrungen mit MMS in ihrer Klinik
in Berlin. Ihr war es zu verdanken, dass Jim Humble für Vorträge nach Europa gekommen war und auch an der Tagung des Jupiter-Verlags auftreten konnte.\"

http://www.nexus-magazin.de/artikel/les ... category=2


NET-Journal
Jahrgang Nr. 13, Heft Nr. 11/12 November/Dezember 2008
http://www.borderlands.de/net_pdf/NET1108S9-16.pdf


\"Eine Heilpraktikerin, die nach eigenen Angaben viel für die MMS-Forschung getan habe, ist die Berlinerin Sabine Linek

Miracle Mineral Supplement (MMS bzw. aktivierter Sauerstoff oder Vitamin O2, MMS1, E 926)
ist der Handelsname eines in Deutschland nicht zugelassenen Arzneimittels,
das häufig als Nahrungsergänzungsmittel mit so genanntem aktiviertem Sauerstoff oder zur vermeintlichen \"Wasserbehandlung\" (bzw als Advanced Oxygen Therapy) angeboten wird.
Tatsächlich enthalten MMS-Produkte Natriumchlorit, welches unter bestimmten Bedingungen das Desinfektionsmittel Chlordioxid freisetzt.
Humble war von der Heilpraktikerin Sabine Linek nach Europa eingeladen worden. .........
Sabine Linek / Klaus Schustereder
http ://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Miracle_Mineral_Supplement


Foto mal auf den Link klicken

Dr.med. Klaus Schustereder mit der Heilpraktikerin Frau Sabine Linek, die sehr vieles für die MMS-Forschung getan hat.
http://www.nexus-magazin.de/artikel/les ... category=2

Frau Sabine Linek, Naturheilpraxis, Gifhorn/DE, Organisatorin der Tour von Jim Humble,

berichtet über ihre Erfolge mit MMS in einer Berliner Klinik

Tagung “Neuartige Heilmethoden”

Über ganzheitliche Heilverfahren, neue Medizin und MMS

Freitag, den 21. November 2008
http://www.borderlands.de/net_pdf/NET0908BS20.pdf




- Editiert von Juliane am 25.03.2011, 10:54 -
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon kf-forum » Mittwoch 2. März 2011, 02:42

@ Juliane, miriam, Kira
Eure Unterstellungen und Anfeindungen sind langsam unerträglich!!! Was ist Eure Intention? Klar KIra - Du würdest also eine bei 2 Menschen mit MCS erfolgreiche Therapie gerne beim Gesundheitsamt anzeigen. Bist Du noch ganz dicht? (Diese deutlichen Worte dürften angesichts der krassen Äußerungen von Kira mal angebracht sein.)

@ Seelchen
Schreib zu Frau Linek am Besten nur noch in dem Tread, wie Du es angekündigt hast:
viewtopic.php?t=14806

Sonst besteht das Forum bald nur noch aus Masseneinträgen von Miriam, Juliane und Kira, die eh nix weiter sagen, als das es mit dieser Linek gar nicht gehen kann.
- Editiert von kf-forum am 02.03.2011, 02:44 -
kf-forum
 

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Mittwoch 2. März 2011, 08:35

Lieber Klaus,

ich kann nicht finden, an welcher Stelle ich hier unterstellt und/oder angefeindet habe.

Ich habe Informationen zusammengetragen und diese hier eingestellt.

Wenn Du mal meine Einträge liest, wirst Du feststellen, dass ich das schon seit Jahren so mache.

Ich recherchiere, wer macht was. Und stelle, was ich finde hier ein.
Ob es jetzt Biegers patentierter MCS Test ist oder Palls Therapievorschläge
egal, meine Fundstücke findest Du hier im Forum:



viewtopic.php?t=6414

viewtopic.php?t=8752

viewtopic.php?t=12930


Jeder Leser kann und wird mit den Fundstücken eigenverantwortlich umgehen.
Wichtig ist, dass hier im Forum ein Fundus von Informationen auffindbar ist.

Juliane
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Gepaucker » Mittwoch 2. März 2011, 09:10

Ich gebe KF vollkommen Recht, dass ist wirklich nicht ganz dicht!!!

Was sollen denn da andere von Dr. Binz und Dr. Rea halten, wenn sie hören, dass sie von der Staatsanwaltschaft angeklagt wurden sind?????????????
Das ist dann was anderes oder????????????
(Ich bestreite nicht, dass ich zu Dr. Binz und Dr. Rea halte!!)

Klar Juliane, du stellst hier einfach mal was zusammengetragenes rein zur Information!!
Schreib doch mal völlig unvoreingenommen zu Dr. Binz und Rea, mal sehen, was sich da noch alles negatives im Netz findet!!
Weil die Mutter von Piepsi doch gestorben ist, wird das hier gleich reingesetzt???
Man kennt überhaupt keine Hintergründe, wie geschwächt vom Krebs war ihr Körper bereits?
Hat sie Bio gegessen und sich gesund ernährt oder gedacht, jetzt kann ich alles wieder so wie vorher und sich übernommen?
Wir wissen überhaupt keine Hintergründe darüber!!!!!!!!!!!!!!
Mich würde es nicht wundern, wenn Seelchen überhaupt nichts mehr darüber schreibt, ich habe mit ihr gesprochen!
Ich jedenfalls würde es so machen!

Und ich wette, alle die hier so über Frau Linek ja bloss \"berichten\" sind dann die ersten die heimlich hin rennen und sich einen Termin holen!!!!!!!!!!!!!!!




- Editiert von Gepaucker am 02.03.2011, 09:13 -
- Editiert von Gepaucker am 02.03.2011, 09:21 -
Gepaucker
 

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Silvia K. Müller » Mittwoch 2. März 2011, 09:45

Guten Morgen,

Mona schrieb mich am Sonntag per Mail an und bat darum, einen Artikel für den CSN Blog über ihre Blitz-Heilung durch eine Heilpraktikerin schreiben zu dürfen.
Ich habe verneint, weil man nach wenigen Tagen Beschwerdefreiheit nicht von "Heilung" sprechen kann.

Auch folgende Punkte haben mich zu dieser Entscheidung bewogen:

CSN ist auch keine Plattform für Methoden, bei denen verabreichte Substanzen, Medikamente, etc. "geheim" sind.
Nach deutschem Recht hat ein Patient Anspruch darauf zu erfahren was genau er verabreicht bekommt. Das dient der Sicherheit des Patienten.

Ein weiterer Grund, weshalb CSN keine Werbeplattform für besagte HP-Praxis sein möchte:

Laut im Web verfügbarer Angaben werden dort MRSA Patienten in hoher Anzahl behandelt.
Für MCS-Kranke ist es äußerst bedenklich sich in Räumlichkeiten zu begeben in denen sie in Kontakt mit MRSA (multi-resistente-Krankenhauskeime, "Killerkeime") kommen.
Zudem muss auch eine Heilpraktikerpraxis, wenn sie MRSA Patienten behandelt, eine extreme Desinfektion durchführen und Schutz anbieten (In Krankenhäusern sieht dieser so aus: Quarantänezimmer für den MRSA Patienten. Handschuhe, Masken, Overalls, Desinfektionsmittel für jeden Besucher und Personal), (siehe: geltendes Hygienegesetz)

Welche Reaktionen MCS-Kranke durch Desinfektionsmittel bekommen können, auch lebensbedrohliche Reaktionen, ist Euch teils aus eigener Erfahrung bekannt.

Ich stelle Euch meine Antwort an Mona im Anhang zur Verfügung und hoffe, dass dadurch einige Unstimmigkeiten erledigt sind.

Wenn Ihr das Thema weiterdiskutieren wollt, bitte nur im Thread "Dunkelfeld Mikroskopie"

viewtopic.php?t=14806

Akzeptiert dabei die Meinung anderer und sei sie noch so abweichend von Eurer. Lasst andere Fakten zusammentragen ohne sie deswegen anzufeinden.
Genau die Fakten sind es, die jedem erlauben, sich ein eigenes Bild zu verschaffen.

Fakten wie diese sind nämlich sehr wichtig:

viewtopic.php?t=15128

Diskutiert über die Sache und werdet nicht persönlich. Persönliche Anfeindungen im Rahmen der Diskussion werden vom Admin kommentarlos gelöscht.

Ich danke Euch für Verständnis hinsichtlich unserer Entscheidung,

Silvia


-----------

27. Februar 2011 11:29

Liebe Mona,

ich freue mich für Dich, dass es Dir besser geht.

Für einen Blog über "Deine Heilung von MCS" halte ich es noch für viel zu früh, da man nach so kurzer Zeit
nicht von einer "MCS Heilung" sprechen kann.

Um abzuschätzen, ob tatsächlich "Heilung" eingetreten ist, muss man den weiteren Verlauf abwarten.

Lass uns also mindestens ein halbes bis ein Jahr damit warten, dann können wir nochmals darüber reden.

Ich möchte auch nicht, dass im CSN Forum eine Euphorie über "MCS Heilungen" verbreitet wird, die auf
persönlichen Gefühlen beruht und nicht auf exakten, wissenschaftlichen Untersuchungen mit Verlaufskontrollen.

Du verstehst sicher, dass CSN aus Verantwortung heraus, nicht anders entscheiden kann.

Liebe Grüsse und weiterhin alles Gute,

Silvia

--------------
Benutzeravatar
Silvia K. Müller
Administrator
 
Beiträge: 3318
Registriert: Mittwoch 30. Juni 2004, 00:36

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon carbo_m » Mittwoch 2. März 2011, 11:46

@Gepaucker,

ich denke auch einseitige scheinbar "neutrale" Berichterstattung ist sehr problematisch, wenn sie so selektiv ist.

Manchmal fühle ich mich da einfach verschaukelt. Ich bin da wohl nicht der einzige wie ich im Verlauf von einigen Telefonaten und Emails erfahren musste.

Wir wissen doch wirklich nichts über die Ursachen, warum die Mutter von Piepsie gestorben ist.
Aber es liest sich, so wie es ins Forum gestellt wird, wie ein Wink mit dem Zaunpfahl: schaut her das führte zu einem Todesfall.

Diverse Forscher, Ärzte, (nicht nur Rea und Binz) und auch Diagnose- und Behandlungsmethoden, die wir für evident zur Aufklärung oder Behandlung multisystemischer Erkrankungen halten, werden massivst von denselben Organen angegriffen, die jetzt von einigen im Forum zitiert werden, um z.B. Linek zu diskreditieren.
Das ist weder glaubwürdig noch macht es nach aussen ein gutes Bild.

Das Schwarzweissdenken: Komplementärmedizin = Esoterik und Schulmedizin = gut trifft in keiner Weise die Wirklichkeit. Das gilt noch mehr auf dem Hintergrund wie sehr multisystemische Erkrankungen von der Schulmedizin geleugnet und deren Forscher und Behandler aktiv bekämpft werden.

Schade.

Auch dass Mona einerseits mehrfach im Forum aufgefordert wurde von ihrer Erfahrung bei Frau Linek zu berichtet, und als sie es dann endlich macht sogar in sehr knapper Form in gerade mal vier Zeilen wird sie "angeschossen" sie solle nicht das Forum „zupflastern“.
„Nochmals Mona, bevor Du das ganze Forum weiter zupflasterst.“

Müssen wir wirklich so miteinander umgehen???

Gruß carbo
carbo_m
 

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Seelchen » Mittwoch 2. März 2011, 11:47

Nochmal kurz hier und dann nur noch im "Dunkelfeld-Thread".
Der Inhalt der Ampullen ist nicht geheim..für wie dooooof haltet ihr mich eigentlich????
Ich habe die genaue Auflistung der Präparate,die ich bekam und wusste,was mit gespritzt wurde.
Man kann und sollte sich kein Bild machen oder ein Urteil erlauben,wenn man nicht die Fakten kennt.
Und zum zigsten Mal:Frau Linek ist keine Heilerin in diesem Sinne ,sondern sie behandelt nach Prof.Enderlein und macht Ozon Therapie.
Das machen auch viele andere..okay,aber eben nicht in dieser Zusammensetzung,wofür sie ein Patent bekommen hat.
Es war und ist keine "Blitzheilung"meine liebe Sylvia,sondern der Prozess dauert an und nach 3 Monaten gibt es eine Auffrischung.
Lasst doch das negative Spekulieren....ihr kennt doch meine Geschichte und meine Gedichte und ich lasse mich doch nicht mit schwerer MCS nicht für unhaltbare Praktiken ein.....
Seelchen
 

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Silvia K. Müller » Mittwoch 2. März 2011, 12:01

Danke für Deine Erläuterung Mona.


Hier gibt es noch ein paar Infos:

"..Die Liste ihrer Heil-Möglichkeiten ist lang. Die Wartezeit inzwischen auch: Bis zu drei Monaten müssen Patienten warten.

15 Angestellte, die in der Naturheilpraxis arbeiten, haben alle Hände voll zu tun.

Das Erfolgsrezept hat einen Namen: Sanazon. Das heißt, Eigenblut der Patienten wird mit Ozon angereichert, dazu drei Spritzen mit homöopathischen Mitteln - fertig. Welche Mittels das sind, verrät sie nicht:

"Das ist mein Geheimnis und mein Erfolg."

Ein bißchen gibt sie doch preis:

"Ich benutze die Dunkelfeld-Therapie mit einem Tropfen Blut sehe ich den gesamten Körper 1200-fach vergrößert. Dazu kommt die Iris-Diagnose." Diese Verfahren hat sie in Kursen, Seminare bei Experten in Hannover und München erlernt..."

http ://www.presse-luebeck.de/medizin-wellness1.asp?id=2824
Benutzeravatar
Silvia K. Müller
Administrator
 
Beiträge: 3318
Registriert: Mittwoch 30. Juni 2004, 00:36

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Liesa » Mittwoch 2. März 2011, 12:35

@ Silvia Müller:
Frau Müller, was möchten Sie uns mit diesem Zeitungszitat sagen ??
Was sagt es aus ?
Ich verstehe Ihre Intention nicht ! Die viele Jahrzehnte alte Dunkelfeldmikroskopie ist bekannt, die Tatsache ihrer Multiplizierbarkeit steht u.a. für die wissenschaftliche Fundierung, die Methode ist erprobt und erlernbar, was also ist die Sensation ?
Und, mit Verlaub, wo liegt eigentlich Ihr Problem ?
Liesa
 

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Silvia K. Müller » Mittwoch 2. März 2011, 12:52

@ Liesa

Das ist der Kernsatz, weshalb ich zitierte:


ZITAT: "..Das Erfolgsrezept hat einen Namen: Sanazon. Das heißt, Eigenblut der Patienten wird mit Ozon angereichert, dazu drei Spritzen mit homöopathischen Mitteln - fertig. Welche Mittels das sind, verrät sie nicht: "Das ist mein Geheimnis und mein Erfolg."

---

Es geht darum, ob bekannt ist was gespritzt und verabreicht wird oder nicht.

Ich habe kein Problem Liesa. Ich habe gelesen was die HP im Interview gesagt hat.
Daraus habe ich mir eine Meinung gebildet und eine Entscheidung getroffen, die mir als Betreiber von CSN obliegt.
Völlig normal, oder etwa nicht?!
Benutzeravatar
Silvia K. Müller
Administrator
 
Beiträge: 3318
Registriert: Mittwoch 30. Juni 2004, 00:36

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Clarissa » Mittwoch 2. März 2011, 12:56

@Alle Leute wir sind nicht auf'm Schlachthof. wartet doch einfach mal ab was da mit Mona passiert und wie das in einem oder 2 Jahren ausschaut. Wenn ihr übereinander herfallen wollt, dann kann ich einen Chatraum einrichten dort könnt ihr euch gerne austauschen und anmachen.

Ich finde es unverantwortlich was hier abgeht, merkt ihr noch irgend etwas? Wer da hin gehen möchte kann das gerne tun, und wenn wir hier die ersten 20 nachweislichen MCS Fälle als geheilt vorstellen können dann, können wir gern auch dafür Reklame machen. Aber leider hat nicht jeder die Möglichkeit und finanziellen Mittel sich so behandeln zu lassen. Ich habe keine Ahnung was der "Spaß" kostet aber mit Aufenthalt, Anreise, Behandlung kommen da bestimmt so einige Tausender zusammen und die muss man erst einmal überflüssig haben. Ich habe wirklich ein recht kräftige Form von MCS und mir wäre es nicht möglich dort vor Ort zu sein bzw. die Behandlungsräume zu betreten, ganz abgesehen von den Kosten.


Also BITTE beruhigt euch wieder, wenn der Bedarf besteht stelle ich einen Chatroom für euch zur Verfügung und nun ist RUHE im Karton!
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Mittwoch 2. März 2011, 15:28

@ Carbo

einseitig? selektiv?


Dann schau Dich mal hier um.


Einige "Inputs" zu alternativen Behandlungsansätzen


Mit Kneipp Cortisol beeinflussen

viewtopic.php?t=12304

Kneipp durchaus nicht altmodisch

viewtopic.php?t=12548


Kohlenhydratarme Ernährung als Therapie
viewtopic.php?t=5887


Die Kräfte der Selbstheilung aktivieren
viewtopic.php?t=12399


Tuina zur Behandlung und Selbstbehandlung
viewtopic.php?f=62&t=12772


Heilende Punkte
viewtopic.php?t=12260
http://www.csn-deutschland.de/blog/2009 ... ur-teil-2/




Erfahrungsheilkunde TCM
viewtopic.php?f=62&t=12101


Klassiker : Das Tao der Selbstheilung
viewtopic.php?f=62&t=11699


Der Rhythmus macht"s
viewtopic.php?f=78&t=6104


Cichorium Plumbo Cultum
viewtopic.php?t=14647



http://www.csn-deutschland.de/blog/2009 ... otherapie/
http://www.csn-deutschland.de/blog/2009 ... ade-sagen/
http://www.csn-deutschland.de/blog/2009 ... ch-machts/
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Mittwoch 2. März 2011, 15:42

@ Gepaucker

Zitat

"Schreib doch mal völlig unvoreingenommen zu Dr. Binz und Rea, mal sehen, was sich da noch alles negatives im Netz findet"

Rea ist weit weg. Mein Englisch reicht nicht, um das zu recherchieren.


Dr. Binz therapiert keine MCS.
Mir sind nur Fälle bekannt, bei denen er Psychopillen und Schmerzmittel verordnet hat. Und das ohne Gentest.


Im Übrigen bin ich, was Dr. Binz betrifft, der Meinung, dass
man nicht jedes vorfindbare Symptom auf MCS reduzieren kann.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon kf-forum » Mittwoch 2. März 2011, 15:46

Hab ich jetzt was übersehen? Mona hat doch vorher erfahren ,was sie genau gespritzt bekommt. Also ist doch alles in Ordnung. Ich finde ses sogar richtig von Frau Linek, die Zusammenstzung NICHT öffentlich bekannt zu geben, weil sonst nachahmer kommen können, die keine wirkliche Ahnung haben und die ganze Sache versauen.

Wie Mona schon sagt: Wer da mit MCS hin geht, ist doch nicht so dämlich sich irgend etwas unbekanntes spritzen zu lassen. Ich habe damals auch alle homöopthischen Mittel und Nosoden bis ins Detail erläutert bekommen, so gehört sich das ja auch.

Im übrigen darf jeder seine Erfindungen schützen. Wir schützen doch auch unser CSN-Forum gegen äußere Angriffe...
kf-forum
 

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon mirijam » Mittwoch 2. März 2011, 16:41

An alle

Kritische Meinungen und Zweifel sind legitim.

Ich bleibe bei meiner Meinung und ihr könnt bei eurer Meinung bleiben. Gleiches Recht für alle.

Und auch wenn ihr noch so sehr zetert und spuckt. Das kann niemanden beeindrucken, höchstens abstoßen.

Noch einmal an alle Wütigen: Ich lasse mir meine Meinung nicht verbieten. Verstanden? Ein bisschen höfliches Benehmen hat noch niemandem geschadet.

Mirijam
mirijam
 

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Kaloo » Dienstag 15. März 2011, 11:08

Das Tänzchen geht weiter. In einem anderen großen Forum geht es jetzt weiter für die Sanazon Therapie im Zusammenhang mit "MCS-Heilung".
Eine "Hoffnungsprinzessin" hat sich dort neu angemeldet. Ganz kritikls schlucken die dortigen Forumsmitglieder allerdings auch nicht.
Aussagen wie diese verwundern:

"Nach der Dunkelfeld _Mikroskopie werden die Mittel,die jeder braucht und sie sind ja bei jedem anders,zusammengestellt.
Ich hatte keine roten Blutkörperchen mehr im Mittelhirn.
Die Brustherzvene war dicht.
Die Leber vollkommen dicht..keine Entgiftungsleistung mehr..daher die letzten Jahre über die Haut entgiftet.
Die Milz benso keine roten B.mehr.
Darm dicht und dickes Blut.
Linkes Bein ohne rote B.
Im re.Fuß ein Thrombus
und Borrellien.
Und dafür wurden dann die Ampullen zusammengestellt.
Nach der 1. Behandlung mit dem Ozon und den 4 Spritzen in den Po(Muskeln)
kam die Erstverschlimmerung ziemlich gleich danach.Ich war kaum im Auto.
Es fing genauso an wie 1990 nach dem Wildlederspray,wo meine Haut das 1 Mal Blasen warf.
Ein fürchterliches Stechen in den Kniekehlen,dann Lymphknotenschwellungen überall in den Lymphbahnen und rote Quaddeln ,Pusteln und Blasen.
Das Ganze dauerte 1 Std und mein Mann fuhr mich an den naheliegenden See,wo ich an die Luft wollte ,aber die Beine knickten dann ein.Er brachte mich ins Auto und gab mir Sauerstoff aus der großen Flasche.Dann kam ich wieder richtig zu mir.
Die Hautsymptoem hielten ca.3 Std an,dann wurde es immer besser.
Danach ging es mir auch wieder relativ gut.
Als ich das am nächsten Tag dann berichtete,sagte sie zu mir,das ist sehr gut,denn der Körper musste das alles erstmal rausschmeissen und zeigt,dass sie das Richtige Mittel getroffen hatte.
Beim 2.Mal nur noch leicht rote Hände und Füße und nach der 3.Behandlung wr alles weg und ich konnte dann ja schon in die Stadt und in Geschäfte.
Für mich selbst unfassbar ,aber es war so.
Dann ging es mir von tag zu Tag immer besser und ich hatte keine Symptome mehr....
Und da sist bis heute..es ist jetzt 4 Wochen her,seit der 1.Behandlung,immer noch sehr gut.Mir geht es sehr gut und ich kann überall hin,wo beduftete Menschen sind und es passiert nichts mehr.... "
Kaloo
Besserwisser
 
Beiträge: 321
Registriert: Mittwoch 5. August 2009, 17:48

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Pianist » Dienstag 15. März 2011, 12:32

ZITAT:

"Ich hatte keine roten Blutkörperchen mehr im Mittelhirn.
Die Brustherzvene war dicht.
Die Leber vollkommen dicht..keine Entgiftungsleistung mehr..daher die letzten Jahre über die Haut entgiftet.
Die Milz benso keine roten B.mehr.
Darm dicht und dickes Blut.
Linkes Bein ohne rote B.
Im re.Fuß ein Thrombus
und Borrellien."

Ich lach mich kaputt, was für ein Schwachsinn. Für wie blöd werden andere Kranke gehalten?
Pianist
Durchstarter
 
Beiträge: 135
Registriert: Montag 24. August 2009, 10:33

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Dienstag 15. März 2011, 12:59

Die Heilpraktikerin gibt desöfteren interessante Diagnosen von sich:


Hier einige Zitate aus dem noch abrufbaren Video zur Sendung:


Inge-Lis Klähn (Patientin)über die Diagnose:


".....hat sie gesehen... Bakterien in der Lunge, Schilddrüse.... derlinken Hirnhälfte..."


Sabine Linek (Heilpraktikerin):


"....Bakterien Streptokokken, Staphylokokken also diese Killerkeime ... Krankenhauskeime.....



......wir machen die Bakterien weg


....dass diese Bakterien sehr viel in ihrem Körper angerichtet haben ...."


http://www.fliege.de /talkshow/index.php?id=35482&von=&bis=&begriff=&mode=search&anzahl=3&page=0#player


viewtopic.php?t=15000
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Dienstag 15. März 2011, 13:02

Hoffen wir, dass potentielle Interessenten den Begriff

SanaZon® –Therapie in die Suchmaschinen stecken.

Wer das macht, kommt an diesem Strang hier nicht vorbei.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Dienstag 15. März 2011, 13:08

Offenbar trat die Heilung schon vor der Fahrt ein:

Zitat


"Ich meldete mich in der Praxis an und wurde mit vielen Sicherheitsmaßnahmen (Sauerstoff,Masken und vieles mehr)dorthin gefahren.280 km,wo ich ja seit 10 Jahren nicht mehr länger wie 30 km schaffte..Aber es ging!"

http://www.symptome.ch/vbboard/stelle-mich/87431-hoffnungsprinzessin.html




Vielleicht eine Erklärung des Phänomens:

Zitat:
"Sabine Linek ist eine der erfolgreichsten Heilpraktikerinnen Deutschlands....

Mit nur einem Tropfen Blut kann sie den gesamten Körper 1200-fach vergrößert betrachten und erkennt gesundheitliche Probleme. Mittels dieser Diagnose und dem Glauben an natürliche Selbstheilung kann sie erstaunliche Erfolge vorweisen."


http://www.auditorium-netzwerk.de/Fachbereiche/Gesundheit/PsychosomatikKoerper-Geist-Beziehung/Linek-Sabine-Wie-die-sanfte-Medizin-zur-Gesundheit-fuehrt::5191.html


Man muss es nur glauben.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon mirijam » Dienstag 15. März 2011, 13:32

Bei diesem erheblichen Blutmangel kommt der dringende Verdacht auf, dass es sich bei dieser Patientin um ein Vampir handeln muss.

Übrigens gab es nicht hier irgendwo einmal eine Glasprinzessin? Oder ist der Name Hoffnungsprinzessin nur eine zufällige Übereinstimmung?
mirijam
 

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Butterfly » Dienstag 15. März 2011, 14:22

So langsam frage ich mich wirklich, warum jeder hier angefeindet wird, nur weil er behauptet ihm/ihr hätte eine Therapie geholfen.
Kommt einem bald so vor, als gelte der Grundsatz: Einmal an MCS erkrankt= für immer - also lebenslang verurteilt auch krank zu bleiben. Wieso kann man mit solchen Informationen nicht normal umgehen, die, die es wirklich interessiert können es ausprobieren und die anderen lassen es eben bleien, wieso immer diese gegenseitige Anfeindung???
Ich habe selbst schwere MCS und wird ständig schlimmer, aber ich werde die Hoffnung nicht aufgeben. Natürlich hinterfrage auch ich die reingesetzten positiven Berichte. Ich überlege für mich selbst, könnte das tatsächlich geholfen haben bzw. bin ich bereit es auszuprobieren.
Ich finde es wirklich nicht schön, wie hier teilweise miteinander umgegangen wird. Auch weiß ich selbst von einer Patientin, die ihre Duftstoffempfindlichkeit wieder verloren hat und der abgeraten wurde, das hier zu veröffentlichen "weil sie eh bloß zerissen würde hier" so nach dem Motto " das kannn nicht sein, dann hattest du nie MCS" oder sie gleich plötzlich einer Sekte angehören müsse.
Ich für mich habe entschieden, weiterhin nichts unversucht zu lassen um aus diesem schweren Leben vielleicht mal wieder in ein normales Leben zurückfinden zu können.
Liebe Grüße an euch alle und ich würde mir wünschen, dass hier etwas feiner miteinader umgegangen wird, die eigenen Meinung äußern ist ja ok, aber die Art und Weise wie es teilweise hier passiert, hm, nicht die feine Art, wirklich nicht.
Butterfly
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 95
Registriert: Montag 17. März 2008, 16:55

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Lulabee » Dienstag 15. März 2011, 14:42

Liebe Butterfly,

lies die Aussagen mit denen "Wunder" verhießen werden und die haarsträubenden Aussagen im Schweizer Forum.
Mitkranke darf man nicht für dumm verkaufen. Das ist wirklich nicht die feine Art.

Pass auf Dich auf und riskiere nicht den Rest Deiner verbliebenen Gesundheit.
Hinterfrage dubiose "Heilungsangebote" immer ganz genau. Sprich auch mit Deinen Ärzten darüber.
Wenn Du dann noch der Meinung bist, dass es sich lohnt das Risiko einzugehen, na dann...

Liebe Grüße,
Lulabee
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 430
Registriert: Montag 22. Januar 2007, 18:52

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Dienstag 15. März 2011, 14:46

Hallo Butterfly,

bitte lies mal den Geasmtstrang SanaZon.

Und lies auch mal die Einträge von Mona B. im Forum http://www.symptome.ch

http://www.symptome.ch/vbboard/mcs/8746 ... dlung.html

http://www.symptome.ch/vbboard/mcs/8746 ... ung-2.html

http://www.symptome.ch/vbboard/mcs/8746 ... ung-3.html


http://www.symptome.ch/vbboard/mcs/8746 ... ung-4.html

http://www.symptome.ch/vbboard/mcs/8746 ... ung-5.html


http://www.symptome.ch/vbboard/mcs/8746 ... ung-6.html


Man muss doch schon stutzig werden, wenn man das alles so liest?

Ich habe mir die Mühe gemacht und alle Linek-Videos auf Fliege angeschaut.

Und ich kann nur jedem raten, der sich bei Frau Linek therapieren lassen will, dies auch zu tun.

Fliege-TV, das über verschiedene Regional- und Kabelsender und als Livestream verbreitet wird, bietet der Erfinderin der SanaZon® –Therapie eine Plattform. Abrufvideos werden außerdem im Archiv unter dem Suchbegriff Sabine Linek http://www.fliege.de /talkshow/ angeboten..
In mittlerweile 13 Abrufvideos wird über die Heilung von Hashimoto , Borreliose , MCS, Krebs und anderen Krankheiten berichtet


Juliane
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Dienstag 15. März 2011, 14:49

Am Rande:

Herr Fliege hat sein Blut auch schon untersuchen lassen, sagt er.

Allein ihm fehlte bisher die Zeit zur SanaZontherapie.

Na so was.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Butterfly » Dienstag 15. März 2011, 15:55

@Juliane,

die Beiträge im anderen Forum kenne ich bereits, und mir ist auch bekannt, was man im Dunkelfeld sehen kann und was nicht (hatte schon mal 2 Untersuchungen). Ich habe mir über diese Beiträge dementspechend meine Meinung gebildet.
Allerdings denke ich, dass eine gute HP mit einem super Ruf im Laufe der Jahre auch andere Methoden hat, um festzustellen, was in einem Körper nicht glatt läuft. Schließlich gibt auch teilweise ein äußeres Erscheinungsbild über den einen oder anderen Störfaktor Auskunft (Haut, Haare, gerötete Augen,Gesichtsschwellung,angegriffene Kopfhaut usw.). Ein guter HP - denke ich - kann mit solchen Bildern auch was anfangen bzw. diese teilweise auf bestimmte Organe zurordnen.
Am wichtigsten ist aber, dass man dem HP - unabhängig davon wo man nun hingeht -, vertrauen sollte, ist das nicht der Fall bzw. stimmt die Atmosphäre von Anfang an nicht, kann das nichts werden.

Den Link zu Konstantin Wecker finde ich gut;-)

Die anderen Links zu Frau Linke werde ich mir mal abends in aller Ruhe anschauen.

Ich wünsche euch allen hier noch einen schönen sonnigen Tag. Es wird Frühling Leute, wir können wieder mehr an die frische Luft in die Natur;-)
Butterfly
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 95
Registriert: Montag 17. März 2008, 16:55

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Clarissa » Dienstag 15. März 2011, 16:10

@Butterfly, hier ist kein Mensch der dich mit Gewalt davon abhält Dummheiten zu begehen, jede/r hat das Recht ihre/seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen. Viel Glück und viel Erfolg.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Mia » Dienstag 15. März 2011, 19:04

Wir sollten uns wieder um die wirklich wichtigen Dinge kümmern, denke ich. Es wird Zeit, diese Diskussionen hier ad acta zu legen. Jeder kann an das glauben, was er für richtig hält. Es sollte es nur nicht anderen aufdrängen. Wer Fragen hat, kann das auch privat erledigen.
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 22:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Melville » Dienstag 15. März 2011, 19:44

Hast schon recht Mia. Andererseits müssen MCS Kranke wissen was läuft und was Trolle verbreiten.
"Heilungsgerüchte" wecken bei manchen Kranken falsche Hoffnungen.
Nicht alle durchschauen den Quatsch, der in schillernden Farben serviert wird:

Zitiere aus der "Diagnosebeschreibung" einer "Hoffnungsprinzessin":

"keine roten Blutkörperchen mehr im Mittelhirn.
Die Brustherzvene war dicht.
Die Leber vollkommen dicht..keine Entgiftungsleistung mehr..daher die letzten Jahre über die Haut entgiftet.
Die Milz benso keine roten B.mehr.
Darm dicht und dickes Blut.
Linkes Bein ohne rote B.
Im re.Fuß ein Thrombus
und Borrellien."

Lest Wort für Wort und denkt über diese "Diagnosen" nach. Merkt Ihr etwas?

Mir und auch den anderen im Forum wäre der ganzen Bullshit absolut schnurzpiep egal.
Soll jeder machen was er will und sein Geld bündelweise zum Fenster rauswerfen.
ABER, es gibt blauäugige Mitbetroffene, die sich nicht so gut auskennen wie Ihr.
Das sind Menschen, die auf der Strecke bleiben können. Diese Leichtgläubigen werden geködert und das
ist nicht ohne Risiko.

Darum gehts, nichts sonst.

Ich sage es so damit der letzte kapiert: Es geht darum, dass keiner von uns abkratzt.
DESHALB wird weiter gewarnt vor "Wundern".
Melville
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 620
Registriert: Samstag 12. Januar 2008, 08:08

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon mirijam » Dienstag 15. März 2011, 23:17

@ Butterfly

Weißt du überhaupt, was das bedeutet, wenn keine roten Blutkörperchen vorhanden sind, wie in der Behauptung (Bericht) der Userin Hoffnungsprinzessin zu lesen ist? Was ein solch extremer Erythrozytenmangel für Konsequenzen für die betroffenen Organe und für den ganzen Organismus hat?
mirijam
 

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Butterfly » Mittwoch 16. März 2011, 00:36

@mirijam

Keine roten Blutkörperchen ist unwahrscheinlich, eher verminderte Anzahl - zumdindest war das bei mir der Fall. Mir wurde auch gesagt und auch auf dem Bildschirm gezeigt, dass die stark reduziert und verändert sind von der Form her. Im Vergleich konnte ich das Blut von meinem Mann anschauen der zu hohen Blutdruck hat und Blutverdünner nehmen muss. Er hatte mengenmäßig mehr davon allerdings waren die verklebt.
Mit Vorsicht sind viele Informationen zu genießen und wie schon erwähnt muss jeder für sich entscheiden was er tut oder lieber bleiben lässt.
Butterfly
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 95
Registriert: Montag 17. März 2008, 16:55

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon mirijam » Mittwoch 16. März 2011, 17:18

Zitat Butterfly:
"muss jeder für sich entscheiden was er tut oder lieber bleiben lässt".

@ Butterfly
Mein Motto: Leben und leben lassen.

In meinen Posts wirst du auch nirgendwo einen Widerspruch zu diesem Motto finden.
mirijam
 

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon mirijam » Donnerstag 17. März 2011, 14:34

Zitat Butterfly:
"Ich für mich habe entschieden, weiterhin nichts unversucht zu lassen um aus diesem schweren Leben vielleicht mal wieder in ein normales Leben zurückfinden zu können."

@ Butterfly

Hast du schon eine unbelastete Wohnung gefunden? So lange du dich weiterhin den Schadstoffen aussetzt, die dich krank gemacht haben, kann dir keine noch so tolle Behandlung helfen.
mirijam
 

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon mirijam » Donnerstag 17. März 2011, 14:39

Wenn man gesünder werden will, darf man Tatsachen nicht ignorieren. Es ist natürlich viel bequemer, die Sinne auszuschalten und nichts mehr zu spüren, doch das ist keine Genesung, sondern Selbstbetrug.
mirijam
 

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Flaunt » Donnerstag 17. März 2011, 16:28

Das ist die Essenz, die jeder der MCS hat oder hatte, verstehen muss.
Ein Leben ohne Schadstoffe ist Grundvoraussetzung für Genesung und für Gesundheit.
Flaunt
Durchstarter
 
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 09:41

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Osmanthus » Freitag 18. März 2011, 08:37

Deshalb muss man kritisch bleiben und dubiose Heilungsangebote hinterfragen.

Bei Symptome.CH sind die Mitglieder kritisch und fragen nach. Gut so.

Symptome.CH:

Zitat von Sepia
Das einzigste, was ich aber in keinem meiner Bücher gelesen habe und auch noch nie bei einer eigenen Dunkelfeldauswertung gehört habe, war die von dir beschriebene Organzuordnung. Die hätte ich gerne verstanden. Nicht weil ich es ablehne oder mich nicht damit auseinandergesetzt hätte, sondern weil es mich sehr interessiert, gerade weil ich mich ständig damit auseinandersetze und neue Ansätze diesbezüglich wissenswert für mich sind.

Liebe Grüße
Sepia
Genau so geht es mir auch.
Ich habe selber eine Ausbildung in Dunkelfeldmikroskopie gemacht und da kamen organbezogene Blutbilder nicht vor. Es wurde nur gesagt, dass manche Leute wohl anhand der geballten Blutkörperansammlungen , Lymphos, Neutros und sonstiges z. B. ein Herz sehen und dann sagen, es bezieht sich auf das Herz.
Unser Lehrer hielt von solcherlei Ansichten überhaupt nichts und ist dann auch nicht weiter darauf eingegangen.

Wenn Hoffnungsprinzessin aber solch eine Diagnose gestellt bekommen hat und anhand der nachfolgenden Therapie geheilt wurde, ist das schon sehr interessant.

Deshalb hätte ich gerne ein solches Blutbild von Hoffnungsprinzessin gesehen und ihre Erklärung dazu, die sie von ihrem HP bekommen hat.

LG
Rianj"

http://www.symptome.ch/vbboard/mcs/87469-dunkelfeld-mikroskopie-behandlung-7.html#post637292
Osmanthus
Besserwisser
 
Beiträge: 258
Registriert: Samstag 26. September 2009, 22:15

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Osmanthus » Freitag 18. März 2011, 08:44

Die \"Hoffnungsprinzessin\" schrieb am 17.3. zurück:

Zitat:

\"an Rianj:hast du die Dunkelfeld bei einem Prof.Enderlein orietierten HP gelernt?
Es ist vielleicht gut,wenn du dich mit der HP selbst auseinandersetzt,die das bei mir so gesehen hat.
Es ist 1.sehr interessant und 2.hat es mir sehr geholfen,meine Lebensqualität zu steigern und frei von Symptomen zu sein.
Es geht nicht um eine heiung,sondern um eine Unterstützung der Regenerationsfähigkeit,um eine echte Heilung erzielen zu können.
Also nichts mit Wunder,sondern ein individuelles Therapiekonzept mit isopathischen und homöop.Mitteln.
Warum ist es so wichtig,ob man nun Organe sehen kann oder nicht?
Es kommt doch auf das Ergebnis an!!!!!\"

http://www.symptome.ch/vbboard/mcs/87469-dunkelfeld-mikroskopie-behandlung-7.html#post637463

Zitat:

\"Ich habe die Kuklinksy Therapie 5 Jahre lang und bis kurz vor dem Besuch bei Frau Linek gemacht.Die Erstverschlimmerung hatte mit der Behandlung mit Ozon und den Ampullen zu tun,aber sie war ja trotz allem sehr positiv,denn es kam ja genau das alles heraus,was ich 21 Jahre vorher ,abgekriegt hatte.Es war zwar schmerzhaft und sehr stark und fast bis zum Umkippen,aber nur fast und dann wurde es jeden Tag besser und besser und besser bis heute...
an rianj:
Du siehst ,es gibt mehrere patienten,die auch da die sanazon-behandlung gemacht haben und auch die Organe in ihrem Blutbild sehen konnten auf dem Monitor.Es ist möglich.In dem Blutstropfen ist ja das Schema des ganzen Menschen von Kopf bis Fuß.
an custer:
Lass dich von den erstverschlimmerungen nicht abhalten,weiterzumachen,denn ein Abbruch garantiert keine Besserung oder gar Genesung.Ich weiss ja nicht,welche Krankheiten du hast,aber du brauchst dich nicht zu wundern,denn es werden immer mehr Menschen,die diese Behandlung erfolgreich durchführen auch bei Krebs und vielem mehr mit Erfolg.
Ich weiss,dass es hart ist,aber es kann nur besser werden!!!!\"

http://www.symptome.ch/vbboard/mcs/87469-dunkelfeld-mikroskopie-behandlung-7.html#post637525

- Editiert von Osmanthus am 18.03.2011, 08:47 -
Osmanthus
Besserwisser
 
Beiträge: 258
Registriert: Samstag 26. September 2009, 22:15

Die SanaZon® –Therapie,

Beitragvon Juliane » Freitag 18. März 2011, 11:48

Ich schlage vor, dass wir jetzt nicht die Diskussion von

http://www.symptome.ch/vbboard/mcs/8746 ... dlung.html

hier aufgreifen und in Abwesenheit von Mona B. diskutieren.

Mona B. hat sich als Nutzerin Hoffnungsprinzession auf http://www.symptome.ch
angemeldet und berichtet dort täglich.

Jeder, der an diesen Berichten interessiert ist, kann dort mitlesen.
Jeder, der an den Berichten der Heilpraktikerin Linek interessiert ist,
findet unter den Suchbegriff Sabine Linek alles auf der Internetseite des Herrn Fliege.

Fliege-TV, das über verschiedene Regional- und Kabelsender und als Livestream verbreitet wird, bietet der Erfinderin der SanaZon® –Therapie eine Plattform. Abrufvideos werden außerdem im Archiv unter dem Suchbegriff Sabine Linek http://www.fliege.de /talkshow/ angeboten..
In mittlerweile 13 Abrufvideos wird über die Heilung von Hashimoto , Borreliose , MCS, Krebs und anderen Krankheiten berichtet


Jedem sei seine individuelle Heilung gegönnt. Was auch immer von wem auch immer geheilt wird.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Miracle Mineral Supplement - MMS

Beitragvon Alex » Donnerstag 5. Juli 2012, 13:51

In diesem Thread kam das "Wundermittel" MMS zur Sprache. Ich möchte deshalb aktuelle Informationen über MMS anfügen.


Das deutsche Bundesamt für Risikobewertung gab diese Woche eine Warnung heraus:

BfR rät von der Einnahme des Produkts „Miracle Mineral Supplement“ („MMS“) ab

Stellungnahme Nr. 025/2012 des BfR vom 2. Juli 2012

„Miracle Mineral Supplement“ („MMS“) wird als Lösung in zwei kleinen Flaschen im Internet
zum Verkauf angeboten. Nach Meldungen aus dem Ausland kann dieses Produkt die Gesundheit von Verbraucherinnen und Verbrauchern beeinträchtigen. Berichtet wurde von
gastrointestinalen Störungen wie Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall, teilweise mit Blutdruckstörungen und erheblichen Flüssigkeitsverlusten. Direkter Kontakt der
unverdünnten oder falsch gemischten gebrauchsfertigen Lösung kann zu Haut- und Schleimhautreizungen bis hin zu Verätzungen führen. Inzwischen sind auch in Deutschland
Einzelfälle von unerwünschten Wirkungen nach dem Verzehr von „MMS“ bekannt geworden.

Ein Teil der Angebote enthält den Hinweis, dass dieses Mittel zur Desinfektion von Wasser dienen kann. Auf einigen Webseiten weisen Befürworter der Verwendung von „MMS“ auf die
Möglichkeit einer oralen Einnahme des Produkts hin. Das BfR rät von der Einnahme und der Verwendung von „Miracle Mineral Supplement“ („MMS“) dringend ab....

... Bereits in mehreren europäischen Ländern sowie in Kanada und den USA haben Gesundheitsbehörden über gesundheitliche Risiken von „Miracle Mineral Supplement“ berichtet und
von der Anwendung des Produkts abgeraten. Danach wurden nach oraler Aufnahme von
„MMS“ gastrointestinale Störungen unterschiedlichen Schweregrades mit Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall beobachtet, teilweise mit Blutdruckstörungen und erheblichen
Flüssigkeitsverlusten. Inzwischen sind auch in Deutschland Fälle von unerwünschten gesundheitlichen Wirkungen nach dem Verzehr und der intravenösen Gabe von „MMS“ bekannt geworden. Neben Übelkeit, Erbrechen und Veränderungen im Allgemeinzustand wurden auch schwerwiegende Symptome bei medizinischer Anwendung bekannt. Besonders
Kinder können durch Verätzungsrisiken gefährdet werden. Das BfR rät dringend von dem
Verzehr und der Verwendung des Produkts „Miracle Mineral Supplement“ („MMS“) ab...."

http://www.bfr.bund.de/cm/343/bfr-raet- ... mms-ab.pdf
Alex
Forenlegende
 
Beiträge: 1468
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 21:07

Nächste

Zurück zu Pseudo-Therapien, Esoterik, Heiler, Sekten,...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast