VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Beobachter » Donnerstag 14. Juni 2012, 01:10

Der VHUE e. V. wird nun auch mit einer namentlichen Erwähnung bei EsoWatch "beehrt";
nämlich auf der Seite zu J. Ionescu, dem 1. Vorsitzenden des VHUE e.V.:

http ://www.esowatch.com/ge/index.php?title=John_Gruia_Ionescu

(letzte Änderung: 10.06.2012)

Erwähnung finden auch die "namhaften Referenten", deren DVDs im vereinseigenen DVD-Shop angeboten werden; wie z. B. Herr Tepperwein.

Außerdem soll der "Professorentitel" des Dr. rer. nat. J. Ionescu gekauft sein -
und inzwischen bei Veröffentlichungen "weitgehend entfernt" worden sein;
im Programm-Flyer zur aktuellen 7. Umwelttagung des VHUE e.V. (1. Juli 2012) wird Dr. Ionescu jedoch weiterhin als "Prof." aufgeführt:

http ://www.umweltbedingt-erkrankte de/downloads/umwelttagung_nr7_2012.pdf


Beobachter
Beobachter
 

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Beobachter » Donnerstag 14. Juni 2012, 02:01

zur Erinnerung:

Die Position des VHUE e. V. (Autor: Geschäftsführerin M. Frielinghaus) zu "EsoWatch":

http://www.umweltbedingt-erkrankte.de /umweltpolitik/137-esowatch

Die Position des VHUE e. V. zu kritischen Beiträgen (Fakten, Quellen belegt) in "Blogs" (im Rahmen von Organisationen Betroffener) -
(Autor: Geschäftsführerin M. Frielinghaus)
http ://www.umweltbedingt-erkrankte.de/umweltpolitik/138-umweltpolitik-und-zusammenarbeit-betroffener


WEN WUNDERT`S ... ? !


Beobachter
Beobachter
 

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Clarissa » Donnerstag 14. Juni 2012, 05:11

Ehre wem Ehre gebührt. Na da wollte ich aber gerne Mäuschen sein wenn das die die Führungsriege des Vereins liest. Mal sehen wen die Dame jetzt verklagen wird auf jeden Fall wird man nicht erfreut sein so geadelt worden zu sein.
Und allen Leugnern zum Trotz, im ICD-10-GM 2016 ist MCS immer noch im Thesaurus unter T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6487
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Kira » Donnerstag 14. Juni 2012, 13:17

Schaut einmal selbst von
viewtopic.php?t=16569
auf
http ://www.esowatch.com/ge/index.php?title=John_Gruia_Ionescu
und weiter auf
http ://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Joachim_Mutter
Zitat:"aber auch auf Veranstaltungen der umstrittenen so genannten Anti-Zensur-Koalition (Anti-Zensur-Konferenz) des Schweizer Sektenführers Ivo Sasek verbreitet."
http ://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Ivo_Sasek


....na was sagt ihr jetzt???
Sie sind alle wie ein Spinnenetz untereinander verbunden.
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Beobachter » Donnerstag 14. Juni 2012, 19:23

VHUE e.V. und "Meta-Medizin":

In einem Artikel zu "Genetische Veranlagungen" (VHUE-Website; vom 13.06.12) wird Bezug genommen auf Bruce Lipton.

http ://www.umweltbedingt-erkrankte.de/krankheitsbilder/133-genetische-veranlagungen


Weitere Infos zu Bruce Lipton ("New Biology","Epigenetik") :

http ://www.quanten-intelligenz.de/psych-k/bruce-lipton

http ://www.energie-der-sterne.de/Impressum/Lichtsprache-Ausgaben/Ausgabe_Nr__54/Gregg_Braden___Bruce_Lipton/gregg_braden___bruce_lipton.html

Video: "Bruce Lipton Heilungen durch Handauflegen Wissenschaftlich erklärt":
http ://www.youtube.com/watch?v=67qqoSuB3zU

http ://esowatch.com/ge/index.php?title=Bruce_Lipton :

"Bruce Lipton ist im Advisory Board der International META-Medicine Association\' (IMMA), der Dachorganisation für Metamedizin. Nach eigenen Angaben orientiert sich die Metamedizin an der Germanischen Neuen Medizin des deutschen Wunderheilers Ryke Geerd Hamer.

Read more: http ://esowatch.com/ge/index.php?title=Bruce_Lipton#ixzz1xn3YrNV0"
(Auszug)

Auffallend ist, dass es bei GOOGLE sofort die "verwandte Suchanfrage" zu "Bruce Lipton - Scientology" gibt.


Beobachter
Beobachter
 

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Twei » Donnerstag 14. Juni 2012, 19:57

Erschreckend finde ich auch, dass der dbu "Deutscher Berufsverband der Umweltmediziner e.V."
Vorstandsliste:

http://www.dbu-online.de /index.php?id=109


einige Mitglieder im VHUE "Verein zur Hilfe umweltbedingt Erkrankter e.V." hat, sogar als Gründungsmitglieder bzw. wissenschaftlicher Beirat:

http://www.umweltbedingt-erkrankte.de/i ... ser-verein

Edit: Link repariert

Wie soll ich da nur die dbu-Leitlinien für Umwelterkrankte ernst nehmen?
viewtopic.php?t=16581

Ich hatte schon von Anfang an so ein ungutes Gefühl beim Lesen derselben.
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3696
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Beobachter » Donnerstag 14. Juni 2012, 20:31

Noch erschreckender finde ich,
dass der VHUE e. V. von der TK (Techniker Krankenkasse) gefördert wird:
z. B. :

http ://www.umweltbedingt-erkrankte.de/downloads/umwelttagung_nr7_2012.pdf

und dass die dbu - "Leitlinien" von überweisenden (Haus-)Ärzten wohl schon ernst genommen werden ...
mit entsprechenden Konsequenzen für tatsächlich Umweltkranke ...


Beobachter
Beobachter
 

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Kaloo » Freitag 15. Juni 2012, 09:00

Diese Verquickung Umweltmedizin mit Esoterik und Wundrrheilertum ist kontraproduktiv für Umwelterkrankte, sind der "Verein zu Hilfe Umwelterkrsnkter"und der dbu sich dessen bewusst?
Oder nimmt man das bewusst in Kauf?!
Kaloo
Besserwisser
 
Beiträge: 321
Registriert: Mittwoch 5. August 2009, 17:48

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Clarissa » Freitag 15. Juni 2012, 09:26

Ein klares JEIN aber schau mal genau hin, dann erkennst du die € - Zeichen in ihren Augen.
Das ist die Triebfeder dieser Leute.
Und allen Leugnern zum Trotz, im ICD-10-GM 2016 ist MCS immer noch im Thesaurus unter T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6487
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Kira » Freitag 15. Juni 2012, 09:45

dieses Spinnennetz kann man auch ohne Esowatch ergoogeln:

Dr. med. Joachim Mutter
http://www.zahnklinik.de/umwelt_integrativ
http ://www.zahnklinik.de/detox-clinic
https ://docs.google.com/viewer?a=v&q=cache:fM9MfTsr3FIJ:http ://www.zahnklinik.de/detox-clinic/Detox-
http ://www.zahnklinik.de/detox-clinic/Detox-Clinic_PDF.pdf
im 4 Bild sind alle Mitarbeiter aufgeführt

João de Deus
viewtopic.php?t=12827

Dr. Joachim Mutter - Amalgam, Supergifte & Nano-Technologie (AZK - 27.06.09)
http://www.youtube.com/watch?v=jlQ1jbx6YP0
http://de.wikipedia.org/wiki/Ivo_Sasek
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Twei » Freitag 15. Juni 2012, 11:56

zu Kaloo

Gedankenspiel:

Ich glaube schon, dass sich der dbu e.V., der ja auch Mitbegründer des VHUE e.V. zu sein scheint, sich des Umganges mit der "Umweltmedizin" und der Auswirkung esoterischen Treibens, sowie der Psychiatrisierung von Umwelterkrankten bewußt ist, schließlich sind unter ihnen gebildete Akademiker.

Wegen der zweifelhaften Diagnosemethoden wurde hier im CSN-Forum schon heftigst diskutiert, siehe "boykottieren wir die Umweltmediziner" viewtopic.php?t=16692

Anschließend wurde vom dbu e.V. bekannt gegeben, dass die Leitlinien angeblich nicht für MCS-Erkrankte geschrieben sein sollten, was in jenem Thread im CSN-Forum aber als Unglaubwürdigkeit stehen bleibt, siehe "fklnf Praxisleitlinie nicht ..Leitlinie zur MCS" viewtopic.php?t=17365

Dieses verführt zur Annahme, dass dort keine hauptsächlichen Diagnoseergebnisse für Vergiftungserkrankungen stattfinden, wie WHO-ICD-10: T78.4, G 93.3, Z58, M79.70, T75.8 (siehe Ärzteinformation http://www.csn-deutschland.de/aerzteinfo.pdf )
- sondern eher für vorwiegend psychosomatische Zuordnungen.

Wer nicht glauben mag, wie verquickt der dbu e.V., VHUE e.V. und die fklnf in/bei Bredstedt miteinander sind, sowie an der Umsetzung der Leitlinien dort, siehe "Fachkliniken Nordfriesland auf Psychokurs" viewtopic.php?t=13909

Es werden von namhaften Umweltmedizinern immer häufiger "esoterische" Geräte für Diagnostik und Therapien verwendet, wobei es sich m.E. letzteres nur um eine Verabreichung von Placebos handelt, siehe "Driftet die deutsche Umweltmedizin in die Esoterik ab?" http://www.csn-deutschland.de/blog/2011 ... oterik-ab/
und siehe in Bezug auf fklnf die letzteren Einträge von "Fachkliniken Nordfriesland gGmbH" viewtopic.php?t=6709

Außer Achtlassung neuster internationaler Forschungsergebnisse zu körperlichen Vergiftungserkrankungen, wie von Professor Martin Pall, wird gleichzeitig vorwiegend in Deutschland dem Einfluß von "psychiatrischen" Zuordnungen durch neue Praxisleitinienen Raum gegeben.
Eine Koryphäe psychiatrischer Einflüsse in Praxisleitinien stellt Professor Dr. Peter Henningsen dar, welcher u.a. dbu-Leitlinienen-Autor ist, siehe "Henningsen Leitlinienmacher und Ärzteflüsterer" viewtopic.php?t=16754


Schlußbetrachtung:
Aufgrund dieser Informationen kann ich zu der Auffassung gelangen, dass eventuell ein Therapieren mit Esoterik-Geräten als auch mit zweifelhaften Hypnosetechniken sowie der Verwendung von chemischen Präparaten, die allesamt auch Placebowirkungen hervorrufen können,
eine ernste wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Vergiftungen bzw. körperlichen Umwelterkrankungen vermieden wird, ja sogar fehlgeleitet wird.

Esoterik-Geräte und Hypnose-Anwendungen unterstützen den Verdacht, dass es sich bei Umwelterkrankten um "psychische" Erkrankungen oder zumindest um "vorwiegend" psychische Erkrankungen zu handeln hat.

Chemische Präparate und Elektroschocks führen in ihrer Anwendung bei tatsächlichen Umwelterkrankten zu "psychischen Reaktionen", was in zweifelhaften Fragestellungen bei Studien zu verfälschten Ergebnissen führt und für den Umwelterkrankten eine Verschlimmerung seines Kranheitszustandes bedeutet.

Letztendlich Begründet das Eine das Andere und spielt sich gegenseitig zu.
Darum glaube ich schon, dass sich der dbu e.V. und VHUE e.V. sich um ihren Handlungsweisen in Bezug auf Umwelterkrankten bewußt sind,

sowie dass dadurch landesweit psychiatrische Kliniken gefüllt werden, die manchmal auch den beiläufigen Namen "Umweltklinik" tragen,

ebenfalls dass dadurch ein hoher Verdienst mit "Individuelle Gesundheits-Leistungen" IGeL sowie durch den Verkauf von Esoterikartikeln, Schulungen und Vorträgen dafür zu erzielen sind,

aber

sie geben es nur nicht zu!
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3696
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Twei » Freitag 15. Juni 2012, 20:55

Zum ESOWATCH-Eintrag möchte ich bemerken, dass der Texteintrag zu MCS - Multipler Chemikalien Sensitivität nicht dem internationalen Stand der Wissenschaft entspricht als auch sehr veraltete wissenschaftliche Quellen dazu angegeben werden, siehe http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=MCS .

Tatsächlich haben der WHO und viele namhafte Staaten, wie Kanada, Australien, Amerika...., ja sogar eigentlich auch Deutschland, MCS als eine Vergiftungskrankheit anerkannt, siehe http://www.csn-deutschland.de/blog/2010 ... ufgefuhrt/ .

In den Vereinigten Staaten wird deshalb z.B. jedes Jahr der Monat Mai zum "MCS-Aufklärungs-Monat" ausgerufen, siehe http://www.csn-deutschland.de/blog/2012 ... politiker/ .

Was MCS ist beschreibt Martin L. Pall Professor Emeritus für Biochemie wie folgt, siehe http://www.martinpall.info/files/mcs/ .

Die Diagnostik von MCS geht schnell und einfach, siehe http://www.csn-deutschland.de/blog/2012 ... d-prazise/ .

Und hier nochmal für den Laien "SMS für Anfänger mit MCS", siehe viewtopic.php?f=91&t=8426 .


ESOWATCH bezieht sich leider auf unten stehende Textquellen (in blauer Schrift stehen meine Angaben für eine andere Ansicht dazu):
Quellenangabe:
1, 2, 6, Link: http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/art ... p?id=32993 von 2002
gibt es Stellungnahmen beziehungsweise Widerlegung: http://www.csn-deutschland.de/forum/sho ... hp?id=1467 .

3, 5, 7, Link: http://www.umweltdaten.de/publikationen/fpdf-l/2231.pdf von November 2002
gibt es Stellungnahmen beziehungsweise Widerlegung: http://www.csn-deutschland.de/forum/sho ... hp?id=1483 .

4, Link: http://www.quackwatch.org/01QuackeryRel ... s/mcs.html von 18. März 2011
gibt es Stellungnahmen beziehungsweise Widerlegung: http://www.csn-deutschland.de/forum/sho ... hp?id=4472
http://www.quackpotwatch.org/quackpots/ ... arrett.htm .


8, Link: http://www.uni-duesseldorf.de/awmf/ll/051-009.htm (Text wird nicht mehr publiziert...)
trotzdem gibt es Stellungnahmen beziehungsweise Widerlegung zu "MCS ist eine psychosomatische....":
http://www.csn-deutschland.de/blog/2009 ... e-scheibe/ .


9, Link: http://www.neuro24.de/placeboeffekte.htm
Tatsächlich handelt es sich um diese Quellen: http://www.aerzteblatt.de/pdf/95/3/a91-4.pdf von 16. Januar 1998
und http://www.aerzteblatt.de/archiv/17525/ ... eitsbildes von 04.06.99
Stellungnahmen zu den aussagenden Ärzten: http://www.csn-deutschland.de/forum/sho ... hp?id=1523
http://www.csn-deutschland.de/forum/sho ... p?id=16686
http://www.csn-deutschland.de/blog/2009 ... rhunderts/ .


10, Link z.B.!: http://informahealthcare.com/doi/abs/10 ... 0701742438 von 2008
11, Link: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/quer ... ds=2374564 von 16 August 1990
zu beiden Quellen gibt es Stellungnahmen beziehungsweise Widerlegung: http://www.csn-deutschland.de/blog/2008 ... krankheit/
und http://www.csn-deutschland.de/forum/sho ... p?id=11023 .


12, Link: http://www.amazon.de/Entschlacken-Entgi ... 3870531088
Da gibt es wirklich sehr zweifelhafte Methoden und Geschäftemacher: http://www.csn-deutschland.de/forum/sho ... p?id=13691
http://www.csn-deutschland.de/forum/sho ... p?id=10135
zu empfehlende Quelle wäre:
http://www.csn-deutschland.de/blog/2008 ... sensiblen/ .


13, Link: http://www.derheilpraktiker.de/biofeldtest.html
Hier gilt das Gleiche wie unter 12, jedoch eine zusätzliche Info dazu http://www.csn-deutschland.de/forum/sho ... hp?id=1627 .


Nur Textänderung des Nachwortes:

Auf jeden Fall hat EsoWatch eine enorme Leistung hingelegt, um diese vielen Informationen zu der derzeitigen Unterwanderung des Gesundheitswesens zusammen zu tragen. - mfg Twei -
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3696
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Osmanthus » Samstag 16. Juni 2012, 10:04

Wie auch immer, ich würde es begrüssen, wenn der VHUE für seine umfassende Esoterik-Promotion mit einem eigenständigen Eintrag bei EsoWatch
belohnt würde. Schließlich versucht der "Verein zur Hilfe Umweltbedingt Erkrankter" Esoterik in der Umweltmedizin salonfähig zu machen und
verbreitet über den Vereins-DVD Shop den wildesten Esoterik-Bullshit. Ehre wem Ehre gebührt.

Weil die tüchtige VHUE Geschäftsführerin M. Frielinghaus EsoWatch auf der Vereinswebseite bewertet, könnte ich mir durchaus vorstellen,
dass man bei EsoWatch die VHUE Tätigkeiten und Publikationen demnächst tiefgründiger unter die Lupe nimmt und staunen wird.

http ://www.umweltbedingt-erkrankte.de/umweltpolitik/137-esowatch
Osmanthus
Besserwisser
 
Beiträge: 258
Registriert: Samstag 26. September 2009, 22:15

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon mirijam » Samstag 16. Juni 2012, 18:27

Hier der direkte Link zum Text:

http ://www.umweltbedingt-erkrankte.de/downloads/esowatch.doc


Mir ist auch aufgefallen, dass die Autoren des VHUE e.V. in ihren Texten immer solche Begriffe aus der Fleischerbranche benutzen.

Im Text über Esowatch z. B. das Wort \"zerhackstücken\", oder im Artikel über Umweltpolitik und Zusammenarbeit Betroffener (neulich hier im Forum erwähnt) war von Abwehr von \"Zerfleischungsmaßnahmen\" die Rede. Ziemlich seltsame Phantasien.

- Editiert von mirijam am 16.06.2012, 19:47 -
mirijam
 

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon mirijam » Samstag 16. Juni 2012, 18:51

Ich denke, man braucht keine anderen Webseiten, um sich eine kritische Meinung zu bilden, um zu erkennen, dass schwer Umweltkranke von angeblichen Selbsthilfe-Vereinen für dumm verkauft werden.

Man kann unter dem Deckmantel der alternativen Medizin und der schulmedizin-kritischen Haltung sogar noch viel besser Geschäfte mit esoterischen Produkten machen und gutgläubigen schwer Kranken das Geld aus der Tasche ziehen, was noch leichter gelingt, wenn man sich dabei zusätzlich der Hilfe von selbsternannten Geistheilern und der Brainwash-Methoden aus dem Sektenmilieu bedient.

Wir können schon selbständig denken und haben ausreichend Wissen, um uns nicht von solchen Alibi-Tiraden und Ablenkungsmanövern beeindrucken zu lassen.
mirijam
 

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Clarissa » Sonntag 17. Juni 2012, 08:29

Und allen Leugnern zum Trotz, im ICD-10-GM 2016 ist MCS immer noch im Thesaurus unter T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6487
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Twei » Sonntag 17. Juni 2012, 10:35

ESOWATCH hat m.E. mit seiner Behauptung auf jeden Fall Recht, das der VHUE e.V. dem esoterischem Sektor zu zuordnen ist.
Ebenfalls könnte ESOWATCH Christian SCHIFFERLE und die MCS-Liga Schweiz dem esoterischem Sektor derzeit unmißverständlich zuordnen, da er dort auf der News & Info - Seite (http ://www.mcs-liga.ch/news-infos.html) eindringlich für pseudowissenschaftliche Therapien wirbt und aufruft wie:
Annie Hopper: Dynamische Neuronale Retraining-System DNRS-Therapie
Ashok Gupta, Buch von Els Valkenburg

(Vermutlich kennt ESOWATCH zur Zeit die aktuellsten Informationen noch nicht.)
Tatsächliche MCS-Erkrankte (die nicht an Syndromen leiden!) sind erschüttert über diesen massiven Einzug esoterischer und sektenähnlicher Einflüsse in der Umweltmedizin als auch in Vereinen und Selbsthilfegruppen, siehe "Pseudo-Therapien, Esoterik, Heiler, Sekten,... / Amygdala Retraining" viewtopic.php?t=16239
und "Wandert die Umweltmedizin in die Esoterik ab" viewtopic.php?t=15759 .

Aus oben genannten Gründen könnte das Foto von Christian SCHIFFERLE auf der ESOWATCH-MCS-Seite verschwinden, da dieses sonst nur weiterhin den fälschlichen Eindruck verschärft, MCS hätte was mit einer psychiatrischen Erkrankung zu tun.

Eine psychiatrische Krankheit und demnach auch "esoterische" ist aber eindeutig Widerlegt, siehe Dokument http://www.csn-deutschland.de/DIMDI_MCS_2008_de-en.pdf ,
und "Umweltkrankheiten" http://www.csn-deutschland.de/blog/cate ... ankheiten/
und Martin L. Pall Professor Emeritus für Biochemie, siehe "Multiple Chemikalien Sensitivität" (MCS) http://www.martinpall.info/files/mcs/ .
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3696
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Twei » Sonntag 17. Juni 2012, 14:53

Ausführlich erwähnt, der direkte und offensichtliche Bezug des esoterischen VHUE .e.V zur Umweltmedizin, einschließlich einzelner Autoren der Leitlinienen (ll) des "Deutschen Berufsverband der Umweltmediziner e.V." (dbu) durch folgende "Mediziner" belegt:

VHUE .e.V Gründungsmitglieder, siehe
http://www.umweltbedingt-erkrankte.de/i ... ser-verein :

Dr. Frank Bartram, 1.Vorsitzender des dbu, dbu-ll-Autor: viewtopic.php?t=16714
Gabriele Bartram, Heilpraktikerin / Psychotherapie, Ehefrau von Dr. Frank Bartram,
Monika Frielinghaus, Geschäftsführerin des VHUE e.V.
Prof. Dr. Wolfgang Huber, Vorstandsmitglied des dbu, dbu-ll-Autor: viewtopic.php?t=16718
Dr. John G. Ionescu
Dr. Bodo Kuklinski
Dr. H.-A. Meyer
Dr. med. Kurt E. Müller, Vorstandsmitglied des dbu, dbu-ll-Autor: viewtopic.php?t=16717
Dr. Klaus Schaumberger
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3696
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Twei » Sonntag 17. Juni 2012, 16:37

Wer EMPFIEHLT den Verein zur Hilfe umweltbedingt Erkrankter e.V. VHUE e.V.?

Dies möge jeder selbst entscheiden und wer suchet, der findet.


Anmerkung: Dieses soll hier keine voreilige Wertung aussprechen, sondern ein Hinweis darauf sein, gegebenenfalls seine Link-Empfehlungen zu überdenken.

Gerade Umwelterkrankte mit unheilbaren Krankheiten, sollten m.E. nicht auf Pseudotherapien gelenkt werden, siehe http://www.csn-deutschland.de/blog/2012 ... ehlschlug/ .
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3696
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Beobachter » Sonntag 17. Juni 2012, 18:16

Der VHUE e. V. ist in die Liste der SHGs, Initiativen, Verbände
der umg (umwelt-medizin-gesellschaft; Fachzeitschrift; erscheint vierteljährig) aufgenommen:

http://www.umg-verlag.de/umwelt-medizin-gesellschaft/shg-adr.pdf

Die umg ist "das Organ" der Verbände dbu, IGUMED u. a.:

http://www.umwelt-medizin-gesellschaft.de/
(Impressum)


Beobachter
Beobachter
 

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Twei » Sonntag 17. Juni 2012, 21:44

http://www.igumed.de/vorstand.html
Wundert mich nicht mit der "umwelt-medizin-gesellschaft" (umg) - Fachzeitschrift, dass dort Werbung für den VHUE e.V. betrieben wird.

Den Vorstand des dbu hatte ich schon erwähnt, deshalb zeige ich nun Bezugspunkte des dbu und VHUE e.V. in Bezug zur IGUMED:

Interdisziplinären Gesellschaft für Umweltmedizin e.V. - IGUMED
Gleichberechtigter Vorstand seit 2005, http://www.igumed.de/vorstand.html :
Gabriele Bartram, Augustinergasse 8, 91781 Weißenburg,
Dr. med. Margareta Griesz-Brisson, Steinbuckweg 4 A, 79379 Müllheim,
Dr. med. Frank Bartram, Augustinergasse 8, 91781 Weißenburg,
Dr. rer. nat. Eckart Schnakenberg, Inst.f.Pharmakogenetik u.Genetische Disposition (IPGD)
Cornelia van Rinsum, Berlinerstr.2, 63150 Heusenstamm, (Schatzmeisterin)
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3696
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Twei » Sonntag 17. Juni 2012, 22:19

Die umg ist auch Organ für die

Deutsche Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie e.V. - DGUHT e.V.
Folgende VHUE e.V. Mitglieder sind dort vertreten:

"Wissenschaftlicher Beirat" der DGUHT e.V., siehe http://www.dguht.de/pages/wir-ueber-uns/beirat.php
PD Dr.med. Bodo Kuklinski, Warnemünde, (Gründungsmitglied des VHUE e.V.)
Dr. med. Joachim Mutter, Konstanz, (Wissenschaftlicher Beirat des VHUE e.V.)

Umweltmedizin, siehe http://www.dguht.de /pages/arbeitskreise/umweltmedizin.php
AK-Leiterin: Prof. Dr. med. Wolfgang Huber, (Gründungsmitglied des VHUE e.V.)
und dbu-Leitlinienen-Autor: viewtopic.php?t=16718
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3696
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Twei » Sonntag 17. Juni 2012, 22:55

Die umg ist auch Organ für die

Deutsche Gesellschaft für Umwelt-Zahn Medizin e.V. - DEGUZ e.V.
Folgende VHUE e.V. Mitglieder sind dort vertreten:

REFERENTEN UND BEIRAT des DEGUZ e.V., siehe http://www.deguz.de/curricula.html
Dr. Frank Bartram, (VHUE Gründungsmitglied), 1.Vorsitzender des dbu und s.o. dbu-ll-Autor
Prof. Dr. Wolfgang Huber, (VHUE Gründungsmitglied), DGUHT, dbu-Vorsitzender und s.o. dbu-ll-Autor
Dr. Kurt E. Müller, (VHUE Gründungsmitglied), dbu-Vorsitzender und siehe oben dbu-ll-Autor
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3696
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon kati » Montag 18. Juni 2012, 11:42

Ich habe mir die Leitlinien jetzt durchgelesen. Und dabei befunden, dass einer der Autoren bei mir Untersuchungen gemacht hat, die dort für meinen Fall als nicht nicht angezeigt erachtet werden, da sie keine Ergebnisse bringen. Ich bin schockiert.
kati
Besserwisser
 
Beiträge: 307
Registriert: Donnerstag 28. September 2006, 13:16

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Beobachter » Mittwoch 20. Juni 2012, 13:33

siehe auch die Threads:

"Neueste Position VHUE e.V.-Website"

"Referenten aktuelle Tagung VHUE e.V."

"Wandert die Umweltmedizin in die Esoterik ab?"

u. v. m. (und viele mehr)


Beobachter
Beobachter
 

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Beobachter » Donnerstag 5. Juli 2012, 14:56

Aus dem "Grußwort Umwelttagung 1. Juli 2012", VHUE e.V.;
Autor: M. Frielinghaus, Juni 2012

" ...
Daher ist es Unsinn, sich bei Vernetzungsprozessen der SHGs als Meinungsführer aufspielen zu wollen und für ein Nicht-Zustandekommen zu sorgen, wie das seit 2008 mehrfach geschehen ist.- Und Diffamierungen fallen immer auf den zurück, von dem sie ausgehen. Derzeit läuft ein Musterprozess zu Esowatch.com, von dessen Ausgang es abhängen wird, inwieweit Jeder Jeden im Internet mobben kann.
..."
(Auszug)


Beobachter
Beobachter
 

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch / Psiram erwähnt

Beitragvon Harry Voss » Sonntag 8. Juli 2012, 21:02

EsoWatch heißt jetzt Psiram und hat sein Erscheinungsbild geändert in ein Wikiformat. Sehr übersichtlich.

Der VHUE hat bei Psiram eine eigene Seite erhalten. Dort werden Fakten über den Verein und seine Verflechtungen aufgedeckt.

http://psiram.com/ge/index.php/VHUE_e.V.
Harry Voss
Durchstarter
 
Beiträge: 178
Registriert: Montag 18. Februar 2008, 06:26

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Twei » Sonntag 8. Juli 2012, 21:16

Zur Fortsetzung und Aktualisierung geht es zu folgendem CSN - Thread:

VHUE e.V. - Eintrag bei PSIRAM - viewtopic.php?t=18038
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3696
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Beobachter » Sonntag 8. Juli 2012, 21:20

zu Harry Voss:

Das ist alles schon bemerkt worden - und hier im Forum schon ein alter Hut;
allerdings erst seit heute Mittag ... ;-)

Siehe dazu die entsprechenden neuen Threads ...
Nix für ungut ... ;-)

LG Beobachter
Beobachter
 

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Harry Voss » Sonntag 8. Juli 2012, 21:22

@ Beobachrer

Dieser Thread hier wird häufig gelesen und ist wahrscheinlich extren oft verlinkt worden.
Deshalb möchte ich bitten auch hier immer ein Update mit den wichtigsten Facts einzutragen.
Die Leser danken es euch! Merci
Harry Voss
Durchstarter
 
Beiträge: 178
Registriert: Montag 18. Februar 2008, 06:26

VHUE e.V. nun auch bei EsoWatch erwähnt

Beitragvon Beobachter » Sonntag 8. Juli 2012, 21:46

Sorry, Harry Voss - da dachte ich nicht dran.
Twei hat ja oben schon entsprechend weiter verwiesen.

Nochmal:

viewtopic.php?t=18038


LG Beobachter
Beobachter
 


Zurück zu MCS & MCS Community

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste